Da er jemanden gefährdet: ja.

Mit 13 ist er zwar nicht strafmündig, aber vielleicht bekommt er einen Schreck, wenn er und seine Eltern Besuch von der Polizei bekommen und lässt es.

...zur Antwort

Nein natürlich nicht. Das verstößt gegen das Briefgeheimnis. Das ist eines der wichtigsten Gesetze unseres Landes.

...zur Antwort

Sofern er wirklich nachweislich der Vater ist, hat er Rechte (und Pflichten) und beides kann zur Not eingeklagt werden. In Sonderfällen kann das Recht natürlich auch verwehrt werden.

...zur Antwort

Du solltest dich trennen, wie es klingt. Es ist gut, dass er in Behandlung ist, aber du musst auch auf dich selber acht geben - und du leidest ganz offensichtlich.

Weißt du, ich habe den ganzen Text lang eigentlich nur drauf gewartet, dass du schreibst, er habe dich auch körperlich attackiert - denn so eine Art Text "Er ist dann wieder sehr lieb" - den hört man oft von geschlagenen Frauen.

Überleg mal, was du davon hältst, dass andere sofort diese Assoziation haben - und ich werde damit nicht die einzige sein - und frag dich, ob es das ist, was du willst?

Für mich klingt es toxisch.

...zur Antwort

Ja, beende besser die Beziehung, so oberflächlich und trollig wie du zu sein scheinst. Jemanden, der versucht sie zu kontrollieren, zu maßregeln und über sie so redet, den braucht sie nicht.

...zur Antwort

Nein, war ich nach allgemeinen Maßstäben nicht.

Allerdings war mit ein Trennungsgrund von meinem Ex, dass ich die Art, wie er mich anschrieb, als ich mal ein paar Tage weg war und mich nicht meldete, zu einengend empfand.

...zur Antwort
Nein

Nur im Zuge der generellen Abschaffung der Ehe - wobei auch das nicht sinnvoll wäre, man sollte nur die Sonderrechte und den Sonderschutz streichen - generell der Ehe.

Natürlich sollte eine Partnerschaft aber gleichviel Anerkennung finden - völlig egal, ob zwei Männer, zwei Frauen, ein Mann+eine Frau, oder drei, vier, fünf Personen ....

...zur Antwort
Anderes

Ich war jahrelang 3x die Woche schwimmen. Dann wurde es mir verboten. Danach bin ich nie wieder in diese Routine reingekommen, weil es immer frustrierend war, zu sehen, dass nicht mehr geht, was vorher kein Problem war.

Seit einer Woche finde ich zudem lächerliche Ausreden, warum ich meinen jetzt wieder neugefassten Plan mit Fahrradfahren und Schwimmen nicht machen könnte - was beides aber dringend notwendig ist. Da ich versprochen habe, im Juni mit jemandem Fahrrad zu fahren und im August habe ich einen Schwimmwettbewerb...

Ich bin inzwischen extrem unfit - und mein Körperairbag macht es echt nicht besser. Also habe ich zur Gewöhnung an Routinen und zur Steigerung der Ausdauer angefangen morgens und abends jeweils ein paar Minuten Stepaerobic zu machen - nur wenige Minuten, weil das schon anstregend ist, aber ich steigere es. Da das aber nur wenige Minuten sind, würde ich das leider noch nicht als "Wie oft macht ihr Sport in der Woche" zählen.

Ich hoffe, ich schaffe es, dass ich die Frage in den nächsten Wochen beantworten kann mit: 3x die Woche.

...zur Antwort

Du bist hier leider derjenige, der das Wort nicht so benutzt, wie es üblich ist, da liegt dein Fehler begründet. Definition Selbstbewusstsein:

das Überzeugtsein von seinen Fähigkeiten, von seinem Wert als Person, das sich besonders in selbstsicherem Auftreten ausdrückt

Damit hat sich deine Frage dann eben auch.

Es ist eben unattraktiv, wenn Menschen die Ausstrahlung haben, als würde sie selber sich keinerlei Fähigkeiten bewust sein, die sie besitzen. Attraktiver ist es da, wenn Leute sich selber bewusst sind, dass sie eben Fähigkeiten haben.

...zur Antwort

Es wird immer wieder was dagegen getan. Es gibt Ermittlungen und Prozesse.

Jeder der nicht gleicher Meinung mit Antifa und Konsorten ist wird als Nazi abgestempelt und zusammengeschlagen.

Schwachsinn.

Rechte protestieren weitgehend friedlich und halten sich an den demokratischen Diskurs.

Trifft auf gemäßigte Rechte wie Linke zu. Auf radikale und extremistische Rechte trifft es dagegen absolut nicht zu - und die Zahlen des BKA sagen immer noch ganz klar: Mehr Gewalttaten von Rechts.

Also warum Demo "gegen Rechts" und nicht gegen Linksextremismus? Warum ist der Staat so auf Rechts fokussiert?

Die Demos haben nichts mit dem Staat zu tun, sondern sind von den Bürgern gemacht, die eben in Rechts derzeit ein Problem sehen.

Noch weitere Polemikfragen von dir, oder reicht es dir an Polemik?

...zur Antwort

Diese Personen haben jetzt die Möglichkeit sich einen neutralen Namen zu geben, damit sind sie niht diskriminiert.

...zur Antwort