Asexualität und Nonsexualität: Unterschied?

Und was zur Hölle ist Nonsexuell jetzt?

also ich finde es von HXRKRYS sehr verstaendlich erklaert.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rein wörtlich gesehen gibt es da eigentlich keinen Unterschied, da die Vorsilben a- und non- das Gleiche bedeuten - nämlich nicht-.

Das Label nonsexuell kenne ich schon länger, habe dem aber ebenfalls anfangs keine Bedeutung beigemessen, da ich es aufgrund dem gängigeren Label asexuell für überflüssig hielt. Durch die immer umfassender, inklusiver und schwammiger werdende Definition von asexuell als "Spektrum" wurde nonsexuell für mich jedoch immer bedeutsamer. Mittlerweile habe ich das Label asexuell abgelegt, da nonsexuell ebenso meinem Sexualitätserleben weitaus näher kommt. Es freut mich im Übrigen zu lesen, dass ich nicht der einzige Mensch bin, der sich als nonsexuell wahrnimmt. 😉

Asexualität = Spektrumsbezeichnung, da ggf. mit anderen sexuellen Orientierungen kombinierbar: Sexuelle Anziehung nur selten, schwach (grausexuell), in bestimmten Situationen (demisexuell) oder gar nicht. Grundsätzliches sexuelles Verlangen vorhanden, nur evtl. nicht mit anderen Personen.

Nonsexualität = kein Spektrum, da Bezeichnung für die Abwesenheit einer sexuellen Orientierung und nicht mit anderen Orientierungen kombinierbar: Grundsätzlich keine sexuelle Anziehung. Sexuelles Verlangen bzw. Bedürfnis/Wunsch nach sexuellen Handlungen (auch SB) wird nicht empfunden. Alternativlabel für Menschen, die sich mit mit asexuell nicht (mehr) klar beschrieben fühlen.

Abschließend ist nochmals zu erwähnen, dass weder Asexualität noch Nonsexualität eine(n) Libidoverlust, Impotenz, sexuelle Unlust o. Ä. mit medizinisch relevanter Ursache bezeichnet. Asexuell oder nonsexuell ist man also nicht aufgrund von Krankheit, Störung, Traumata, Medikamentengebrauch etc.

Danke für die Erklärung, das finde ich spannend.

Findest du es ekelig, wenn über Sex gesprochen wird?

Und hast du gar keine Libido?

Wenn Nonsexualität mit keiner anderen Orientierung einhergehen kann, bedeutet das, dass du auch an keinem Geschlecht romantisches Interesse hast? Ansonsten könntest du ja zusätzlich zb schwul sein.

0
@Devoid8
Findest du es ekelig, wenn über Sex gesprochen wird?

Eklig nicht, solange man nicht zu sehr ins Detail geht.

Und hast du gar keine Libido?

Einen rein körperlichen Sexualtrieb nehme ich schon, aber auch als störend und unangenehm, wahr. Diesen befriedigen tue ich nur sehr ungerne.

Wenn Nonsexualität mit keiner anderen Orientierung einhergehen kann, bedeutet das, dass du auch an keinem Geschlecht romantisches Interesse hast?

Nonsexualität ist mit keiner anderen sexuellen Orientierung kombinierbar. Romantische Anziehung kann schon empfunden werden, was bei mir mäßig auch der Fall ist.

3

wow, danke fuer die ausfuehrliche Antwort. jetzt bin ich deutlich schlauer. :)

1

Danke für die erklärung zu Nonsexuell, habe aber trotzdem 0 verstanden was dass sein soll

0

Nun die heutige völlig verblödete Generation (nicht die Letzte) hat es bereits auf über 60 Sexualitäten gebracht, kein Wunder, dass das niemand verstehen kann und dann noch herausfindet was er sein sollte, oder ist, oder denkt zu sein, oder andere über ihn sagen, oder er davon träumt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ein langes erfülltes Sexualleben hat mir sehr viel aufgezeig

halt wieder so neue Wörter von special little Snowflakes. *augenroll*

Eines muss man sagen die sind sehr kreativ im sachen erfinden.

0

Dich nervt was andere Leute so in ihrem Leben machen? Armes kleines Schneeflöckchen. Muss anstrengend sein, wenn man so empfindlich ist, dass einen Dinge nerven, die einen nicht mal was angehen

1