Es gibt viele Transsexuelle, welche keine Operationen brauchen. Ich bin Zb auch nicht operiert sondern nehme nur Hormone. Auf diese würde ich aber niemals verzichten.

es gibt sicher auch Transsexuelle, welche gar keine körperliche Angleichung benötigen. Da ist vermutlich jeder anders. Die Frage ist nur, was die Person selbst benötigt um glücklich zu sein. Nur weil eine bestimmte transsexuelle Person keine Operationen braucht, heißt das nicht dass eine andere transsexuelle Person sie auch nicht benötigt um glücklich zu sein.

...zur Antwort
Künstlerisch

Kreativ UND logisch Denkend. Beides sehr stark. Ich bin auch körperlich jeden Tag tätig.

...zur Antwort

Also ich erlebe hier auf GF und auch überall sonst im Internet und manchmal sogar an meinem Arbeitsplatz immer wieder gehässige Aussagen über bestimmte LGBTs. Besonders häufig gerate ich hier mit Leuten aneinander, die meinen meine Identität als Mann leugnen zu müssen, und besser zu wissen wer ich sei (nämlich eigentlich eine psychisch gestörte Frau).
Das ist ein ziemliches Problem und auch sehr belastend für Menschen, die eben LGBT sind.

Aber schön, dass du es als natürlich betrachtest, LGBT zu sein. Leider sehen das viele Menschen ganz anders.

...zur Antwort

Schon mal darüber nachgedacht ob du vielleicht asexuell bist? Was du schreibst klingt so als könnte das plausibel zutreffen.

Es gibt zwei gängige Definitionen von Asexualität:

  1. man verspürt keinerlei sexuelle Lust

oder

2. man verspürt kein Verlangen nach Sex mit anderen Personen. Sexuelle Lust möchte man nur mit Selbstbefriedigung ausleben

...zur Antwort

Wie war es denn bei ihm mit anderen sexpartnern, oder bist du die erste?

Wenn jemand schon am Anfang sagt dass Sex nicht so seins ist... ja, das klingt für mich als wäre er einfach asexuell. Asexualität ist jedoch ein Spektrum, es gibt also auch welche die "fast asexuell sind" und immerhin ein klein bisschen Lust auf Sex haben nur ganz selten. Vielleicht wollte er sich als ihr zusammenkamt auch nicht eingestehen dass er asexuell ist und hat anfangs noch irgendwie versucht es für dich zu tun oder einen Weg zu finden wie es ihm auch Spaß machen kann. Und vielleicht hat er nun inzwischen gemerkt, dass es einfach nicht geht.

Vielleicht solltet ihr darüber mal reden und überlegen ob das so sein könnte

...zur Antwort

Also... ich bin erst mitte zwanzig, daher stimme ich nicht ab. Aber ich habe mir das Bild angeschaut und stelle fest: demnach bin ich schon seit ein paar Jahren 30. Und war teilweise auch nie jünger als 30?

Okay, mein Freund ist ein gutes Stück älter, aber der ist auch gerade erst 30 geworden und unsere langjährige Beziehung war von Anfang an so.

Es ist also fraglich wie aussagekräftig das ist.

...zur Antwort

Mädchen bekommen nicht mehr als Jungs.

Ich denke dieses Ergebnis kommt eher daher zustande, dass nur wenige Schüler befragt wurden. Würde man alle Kinder und Jugendlichen in ganz Deutschland befragen wäre das Ergebnis bestimmt anders aussehen.

Hier ist beispielsweise eine Statistik mit 10.000 Teilnehmern zb zeigt, dass bei Kindern von der 4. - 7. Klasse Jungs mehr Taschengeld bekommen

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/72816/umfrage/monatliches-taschengeld-von-jungen-und-maedchen/#:~:text=Monatliches%20Taschengeld%20%2D%20durchschnittliche%20H%C3%B6he%20nach%20Geschlecht&text=Jungen%20der%20vierten%20Klasse%20bekommen,M%C3%A4dchen%20nur%2011%2C94%20Euro.

...zur Antwort

15,5% mehr psychopathischer als die Durchschnittsperson.

Kann doch nicht sein, dass hier jeder "xxx psychopathischer als die durchschnittsperson ist". Das kann doch gar nicht hinkommen. Bei dem Test auch nicht herauskommen, dass man weniger psychopathisch ist als die Durchschnittsperson. Schwachsinn....

Korrigiere: wenn man überall "Trifft nicht zu" anklickt, bekommt man bei allen Rubriken 0% und am ende "Das macht die Person, die Sie bewertet haben, 9,5% weniger psychopathischer als die Durchschnittsperson."
Dennoch kann das nicht aussagekräftig sein. Wenn man in dem Test auf das Ergebnis 100% mehr psychopathisch als der Durchschnitt kommen kann, sollte auch das Ergebnis 100% weniger möglich sein.

...zur Antwort

Suche nach Wörtern mit Waldbezug in anderen Sprachen. Zb die Wörter für Wald, Baum, Natur, Grün, Pflanze, Blatt, Blume, Blätter usw... und dann schau ob du ein Wort schön findest und verändere es etwas. Das wäre so die klassische Vorgehensweise!

...zur Antwort
Ja, ich hätte gerne eine Sexualität!

Ja. Und das ist - soweit meine Erfahrung im größten Forum für Asexualität - recht ungewöhnlich.

Ich denke das liegt bei mir daran, dass ich sehr stark ausgeprägt sexuelle und romantische Fantasien haben. Das ist allgemein etwas, dass auch Asexuelle haben könnten, aber bei mir ist es glaub recht stark. Ich bin auch seit Jahren sehr verliebt in einen fiktiven Charakter, den ich mir selbst ausgedacht habe.
Aber für reale Menschen habe ich absolut kein sexuelles Verlangen.
Nunja. Die Sexualität die ich in meiner Fantasie habe ist sehr schön. Aber es ist schade, dass ich die Berührungen die ich da habe, nicht so real fühlen kann. Das finde ich schade weshalb ich immer wieder Phasen habe, wo ich mir sehr wünsche dass ich auch realen Sex genießen könnte.

...zur Antwort

Es wäre eine sehr ungewöhnliche Beziehung und es würden sich einige Herausforderungen stellen.

Kann sich ein Verhältnis einpendeln, mit dem beide glücklich sind? Obwohl der ältere Part vermutlich viel weiser, erfahrener und bodenständiger sein wird? Kann sich der jüngere part damit abfinden in den meisten Dingen immer weit im Schatten des Älteren zu stehen? Könnte der Ältere es verkraften wenn der jüngere ihn doch in einer Sache übertrumpft (Zb weil der jüngere Teil beruflich viel erfolgreicher ist)

Wenn die Beziehung Potential hat sehr lange zu halten, wie kommt der jüngere Part mit dem Gedanken zurecht, dass er/sie den Älteren Part spätestens in 15-20 Jahren pflegen muss und der andere vermutlich auch nicht viel länger leben wird?

Wie sieht es mit den aktuellen Wünschen im Leben der beiden aus? Nicht dass der jüngere Teil eigentlich hochbeschäftigt damit ist erwachsen und eigenständig zu werden, seinen lebensweg zu finden und vielleicht viele verschiedene Erfahrungen zu machen - während der Ältere Teil vielleicht über die kommende Rente nachdenkt und ein ruhiges, sesshaftes Leben will.

Aber wenn es zu den Personen passt und alle diese Herausforderungen kein großes Problem sind -warum nicht?

...zur Antwort