Wirkungsgrad von Motor und Generator?

 - (Schule, Technik, Technologie)

9 Antworten

Um so stärker ein Generator belastet wird, d. h. um so mehr Verbraucher an ihm Strom entnehmen, um so schwerer läst er sich drehen. Ganau so bei einer Klimaalage wo ein Kompressor angetrieben wird. Deswegen muss der Verbrennermotor diese Energie an Generator und Kompressor abgeben, um so mehr Treibstoff muss verbrannt werden, wobei auch noch Wärme und Reibungverluste entstehen. Der Verbrenner muss also mehr für den Antrieb bereitstellen als der Generator und der Kompressor abgeben.

Merke:"Von nix kommt nix !"

Zum Betrieb der Lichtmaschine und der Klimaanlage wird Energie benötigt.

Definition:"Energie ist vorhanden und wird nicht produziert und geht nicht verloren ! Führt man einer Arbeitsmaschine Energie zu,so verrichtet diese Arbeit !"

1) Die Energie steckt im Benzin und bei der Verbrennung ergibt das Wärmeenergie

Der PKW-Benzinmotor wandelt diese Wärmeenergie zu 35% (maximal) in mechanische Arbeit um.Damit wird die Lichtmaschine angetrieben,die diese mechanische Arbeit im elektrische Energie umwandelt,womit die Klimanlage betrieben wird.

Bedeutet:Je mehr Geräte der Motor antreiben muß,um so mehr Benzin wird für diesen Antrieb benötigt,das dann nicht mehr zur Fortbewegung genutzt wird.

Folge:Der Benzinverbrauch pro 100 km steigt.

Natürlich braucht eine Lichtmaschine mit hoher Leistung auch eine hohe Antriebsleistung → höherer Benzinverbrauch

Allerdings liefert die Lichtmaschine auch die elektrische Energie zum Betrieb der elektronischen Einspritzung und bei Nacht die Energie für die Scheinwerfer.

Ohne die Lichtmaschine würde die Batterie dann die notwendige Energie liefern und somit wäre die Batterie schnell leer und man würde liegen bleiben.

Die Klimanalge und alle unnötigen Geräte erhöhen somit den Benzinverbrauch und verschlechtern den Wirkungsgrad des Autos.

Wirkungsgrad n=Eab/Ezu

Eab=Energie,die zum eigentlichen fahren notwendig ist

Ezu=zugeführte Energie über das Benzin

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Läuft der Motor, dann dreht sich der Generator (LiMa) immer mit, egal ob ein Verbraucher eingeschaltet ist. Dabei wird eine Spannung erzeugt, welche u.a. die Batterie lädt. Werden elektrische Verbraucher zugeschaltet (Licht, Klimaanlage, Sitzheizung), so erhöht sich der benötigte Strom. Dies führt dazu, dass der Generator schwerer anzutreiben ist. Diesen Widerstand muss der Motor mit einem erhöhten Kraftaufwand bewältigen - und dafür benötigt er auch mehr Treibstoff.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Industrieelektriker (Betriebstechnik)

die ausage, dass das fahren mit oder ohne licht den treibstoffverbrauch nicht beeinflusst ist schlichtfeg falsch!

das fahren mit oder ohne licht beeinflusst den treibstoffverbrauch nicht siginifkant. d.h. du kannst an der reichweite bzw. sagen wir der jährlichen rechnung fürs tanken nicht eindeutig ablesen, ob mit oder ohne licht gefahren wurde.

bei modernen fahrzeugen mit verbrauchsanzeige schaltet diese schon mal im stand um zwischen l/100km und l/h da sieht man dann dass beim einschalten des lichtes der verbrauch schon mal um 0,1 oder sogar 0,2 liter steigt, wenn man das licht ein bzw. auischaltet.

wir reden hier immerhin schon von gut 120 Watt für abblendlicht, schlusslicht, standlicht und kennzeichenbeleuchung!

auch bei älteren fahrzeugen merkt man das schon wenn man das licht einschaltet, wie die drehzahlmesernadel ganz leicht zuckt.

bei einer elektrischen klimaanlage sieht es ein wenig anders aus. die hat eine leistung von je nach dem schon mal 5 bis 7 kW das macht sich im verbauch mehr als deutlich bemerkbar.

lg, anna

Hallo,

von Wirkungsgrad ist hier noch keine Rede.

Die Frage ist doch ob mit Licht an oder aus der Spritverbrauch erhöht wird.

Die zweite Frage hilft einem bei der ersten Frage.

Wenn Arbeit verrichtet wird , benötigt man Energie und diese Energie wird vom Motor geliefert und der wiederum benötigt Chemische Energie in Form von Kraftstoff.

Ich hoffe das hift dir weiter.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?