Bitdatenkorrektur....

Bis zu einer gewissen nicht lesbaren Bitfolge übergeht die Elektronik die Fehldaten. Die Elektronik simuliert wohl die fehlenden Daten. Evt kommt es zu leichten Fehltönen, die aber im Regelfall nicht auffallen, da die Datenlücke so klein ist, das man es nicht wahr nimmt...

...zur Antwort

https://dlcdnets.asus.com/pub/ASUS/mb/SocketAM4/PRIME_A320M-A/E11133_MB_Pin_Definition_v2_print_vendor_only.pdf

Ab Seite 10 ist der Connector aufgelistet, wie die Pins beschaltet sind...

...zur Antwort
Wenn ich sie anlaufen möchte blokiert das hinterrad und schleift hinterher (es dreht sich nicht)

Klingt weniger nach Kupplung. Bei Kupplung hättest Du Probleme, den Gang rein zu bekommen oder sie würde nicht einkuppeln, also durch rutschen...

Vermute eher, das beim Vergaserwechsel vlt Dreck in den Zylinder gekommen ist und dieser jetzt blockiert. Ggf Kolbenfresser... Bring d´sie in eine Werkstatt, wenn Du selbst nicht weiter kommst, bevor noch mehr kaputt ist. Vlt ist der Schaden jetzt noch rel klein und kostet nicht so viel....

...zur Antwort

Was für ein BS? Irgendwas wird doch da stehen... (Beispiele)

Entweder mit so nem QR-Code (Daneben ein Stop-Code) oder einfach nur ein Hinweistext... Das wäre schon mal ein Anfang. Vlt mal nen Foto vom BS machen und hier als Antwort posten...

Alternativ Win zurücksetzen (Updates rückgängig machen, in dem Du auf einen Wiederherstellungspunkt zurücksetzt) oder Win ganz zurück setzen. Dann sind aber auch die vorinstallierten Sachen weg (Treiber, Zusatzsoftware)... Vlt hat der PC auch ein Recovery installiert und es gibt ein Auslieferungszustand... Also viele viele Möglichkeiten. Ggf an den Lieferanten wenden.

...zur Antwort

Also, entweder hat der Balkon einen Regenablauf, oder es tröpselt beim nächsten Regen eh vom Balkon. Dann einfach den Eimer beim nächsten Regen langsam entleeren. Wenn eh Regenwasser runter plätschert, fällt das bisschen mehr (natürlich nicht im Schwall) auch nicht auf... Sonst langsam durch den Balkonabfluß schütten. Ggf einfach mit Messbecher Literweise abschöpfen und in den Abfluss...

Alternativ den anderen Antworten folgen zum umfüllen und dann "entsorgen"...

...zur Antwort

Mh, so direkt jetzt nicht. Was mir einfällt, wäre ein SmartHome-Schalter. z.B. von Homematic. Diese sind auch ohne Zentrale koppelbar. Der Schalter hat einen Schaltausgang und entsprechende Funkempfänger können direkt gekoppelt werden (so wie ich das mal gelesen habe, will ggf bald mal umrüsten) und so eine zweite Stelle unabhängig schalten...

Allerdings müsste an der Stelle, wo der Schalter sitzt, entweder ein Neutralleiter zusätzlich vorhanden sein, oder der neue Schalter (glaube es sind Taster mit Schaltfunktion) auf Batteriebetrieb. Batterien halten wohl um die 2-3 Jahre...

...zur Antwort

Wenn die Fritzbox nach einer Woche noch funktioniert, dann wird kein Schaden entstanden sein. Dieser wäre spätestens nach einigen Stunden entstanden und aufgefallen. Die Box hat intern noch Spannungsregler. Diese wurden etwas höher belastet und ggf etwas wärmer. Vlt ist ein Kondensator etwas schneller gealtert und hält jetzt keine 10 Jahre, sondern nur noch 8 Jahre.. Ist schwer abzuschätzen, da ich die Innereien der Fritzbox so nicht genau kenne.

Also benutz sie jetzt mit dem richtigen Netzteil. Wenn irgendwas nicht mehr funktioniert (innerhalb der nächsten Wochen), berufe dich auf einen Folgefehler. Ansonsten lebe Glücklich bit der Fritzbox. :)

...zur Antwort

S und D sind keine Standartbezeichnungen. Um welche Leuchte handelt es sich (Hersteller/TYP) falls bekannt, oder bitte ein Bild vom Anschluß. Alternativ sollte eine Anleitung bei liegen, wo ein Anschlußbild/Anschlußbeschreibung enthalten ist. Bei diesen Bezeichnungen frage ich mich, ob diese überhaupt für das 230V-Netz ist, oder auf dem europäischen Markt zugelassen ist...

...zur Antwort

Falls noch keine Lösung gefunden, müsstest Du wohl eine Sequenz senden, die erst nur den letzten Chip anspricht, dann die letzten beiden, dann die letzten drei ect...

Also alle aus nur den letzten auf Farbe schalten, dann alle aus und die letzten beiden auf Farbe schalten ect...

...zur Antwort

Ich würde einfach einen Feuermelder "nachbauen"... Es gibt Feuermelder, die haben noch einen Ausgangskontakt für eine Schleifenalarmierung. Aber die kosten, und du müsstest ihn komplett umbauen. Vor allem haben die eine Alarmzeit von meist 15min bzw manuelles Zurück setzen. Nimm einfach eine IR-Diode und einen IR-Sensor. Das ganze in einem Luftdurchlässigen Gehäuse. Dann sendest Du mit der IR-Diode ein Licht aus, und den IR-Sensor positionierst Du so, das er das IR-Licht nicht sieht. Wenn jetzt der Nebel da rein zieht, reflektiert der Nebel das Licht auf den Sensor und dieser schaltet dann deinen Kontakt. Den Sensor analog einlesen und einen Schwellwert nach deinen Vorstellungen definieren. Anschluß der Sendediode mit Vorwiderstand wie eine normale LED auch (Entsprechend der Kenndaten berechnet) und den Empfänger als Spannungsteiler und dann den Spannungswert einlesen und einen Schwellwert verarbeiten...

...zur Antwort

Wenn im Code kein Fehler ist, ist was defekt/falsch verdrahtet.

Ansonsten poste deinen Code und man kann zur Sicherheit mal drüber schauen. Aber so ganz ohne weitere Infos auch keine Hilfe. Denn die Glaskugel ist noch zugefroren, und deshalb nix zu erkennen....

...zur Antwort

Es wäre gut zu wissen, was auf dem Typenschild der WaMa steht. Wie schon geschrieben wurde, ist Perilex eig ein Drehstromstecksystem. Evt hat jemand den SchuKo-Stecker abgemacht und einen Perilexstecker montiert, weil da eine alte Perilexdose installiert war. Man muss ja nicht den Drehstrom nutzen, sondern kann auch nur eine Phase anschließen, somit wäre ein Umrüsten des Steckers auf SchuKo möglich. Mehr weiß man aber erst, wenn man das Typenschild kennt, oder der Perilexstecker mal geöffnet wird (Ausgesteckt natürlich) um zu schauen, was angeschlossen ist...

...zur Antwort

Naja, ich hab ne Fritzbox und bin auch bei Vodafone.. Da war das kein Problem bisher... Hatte aber auch immer ein IPv4-Adresse. Meine, die hätte ich jetzt auch noch. Hab mir aber eh eine DynDNS eingerichtet, die vom Router automatisch gefüttert wurde. Die hat dann auf meinen Anschluß weiter geleitet, selbst wenn sich meine IP mal geändert hat. Der Router hat die automatisch neu hinterlegt.

Zwei Router hintereinander ist eine Herausforderung...

Der erste Router muss dann auf den zweiten verweisen, und der zweite dann auf den PC, der als Server läuft (sollten die wirklich hintereinander geschaltet sein und zwei eignene Netzwerke abbilden... Das hab ich auch noch nicht ausprobiert.

*Sorry für die neue Antwort... falsche Kommentarfeld genommen... ^^

...zur Antwort

Das nennt sich Portforwarding...

Du musst im Router einen ext Port festlegen, der dann geziehlt auf deinen PC verweist (IP/Server-Port).. Dafür benöigt der Server eine feste IP im internen Netzwerk. Und deine Freunde müssen dann deine ext IP angeben und den ext Port, den Du eingerichtet hast.

...zur Antwort