Windows 10 unterschied zwischen Partition formatieren oder löschen?

5 Antworten

Wenns dir nicht auf die eventuell noch vorhandenen Daten auf den Festplatten ankommt, formatierst du die Festplatten zuerst mal ganz "brutal" und löst die Partitionen auf; also die Partitionen löschen.

Wie du vielleicht weißt, bedeutet Partitionierung ein "physisches" Laufwerk in zwei oder mehr "logische" Laufwerke aufzuteilen (mit mehreren Laufwerksbuchstaben, z.B. C:, D:, E: undsoweiter).

Nachdem Prozedere der kompletten Formatierung und Löschung der Partitionen hast du nur noch die beiden physischen Laufwerke. Z.B. Laufwerk C: (das SSD) und Laufwerk D: (das HDD)

Also du meinst, wenn ich wirklich alles löschen will, dann formatiere ich die Festplatten und lösche dann alle Partitionen?

0
@derechte95

Ja.

Aber das Löschen der Partitionen kommt i.d.R. vor der Formatierung oder gleichzeitig, wenn du das entsprechende Häkchen setzt oder diese Funktion auswählst. Also mach auf jeden Fall sämtliche Partitionen platt.

0
@RubberDuck1972

Aber beim Löschen der Partition wird ja alles gelöscht, oder? Also dann kann ich die doch sowieso nicht mehr formatieren (wenn ich das richtig verstanden habe)

0
@derechte95

Wumms! - Du stellst Fragen!

Die Daten eines HDD werden nicht komplett gelöscht, wenn man die Partitionen "auflöst". Wenn man´s genau nimmt, sind die Daten zuerst noch vorhanden, selbst wenn man Partitionen "auflöst". - Mit entsprechender Software könnte man noch sehr viele Daten auslesen. Manchmal sogar noch nach einer intensiven Formatierung.

Formatieren geht allerdings immer. Dir geht´s doch darum, das System sauber neu zu installieren, oder?

Alte Daten auf dem HDD kann man mit entsprechenden Programmen "zerhacken", damit sie auf keine Art und Weise mehr ausgelesen werden können. Aber bei einer Neuinstallation werden die Daten im Lauf der Zeit sowieso mit neuen Daten überschrieben.

1

Wozu erst Formatieren (die vorhandenen Partitionen leeren) und dann diese Partitionen löschen? Da ist der erste Schritt etwas super-flüssig; es reicht, die Partitionen zu löschen. Das Neu-Anlegen und Neu-Initialisieren (gerne mal vergessen) und Neu-Formatieren erledigt dann der Windows-Installer automatisch.

0

Beim Neuaufsetzen von Win10 sollten die ersten drei Partionen: 1. Die ca 460 MB große Wiederherstellungs-Partition, 2. die System reservierte bzw. die EFI-Systempartition und 3. die Systempartition auf der Win10 installiert ist, gelöscht werden.

Daraus wird eine Nicht zugeteilte Partition. - Diese wählst Du für die Installation aus.

Bei der Installation werden die Partitionen automatisch wieder erstellt, die zukünftige Systempartion (C:) formatiert und Windows darauf installiert.

Ergänzung: Die Festplatte kannst Du auch später, wenn Win10 installiert ist, in der Datenträgerverwaltung beliebig "behandeln", wie löschen, partitionieren und formatieren.

0

Also wenn ich alle Partitionen lösche und Windows dann auf der SSD installiere, wird diese dann automatisch formatiert? Was ist, wenn ich die HDD Partition lösche? Muss ich die dann danach formatieren? Am Liebstem würde ich die direkt beide gleichzeitig formatieren

0
@derechte95

Wie gesagt: Wenn Du die Partitionen der SSD löscht, werden sie zu einer (Nicht zugeteilten) Partition zusammengeführt.

Wenn Du diese Partition für die Win10-Installation festlegst (was Du auch solltest), wird sie mit Installationsbeginn automatisch in die drei bekannten Partitionen aufgeteilt, die zukünftige (große) Systempartition (C:) formatiert und danach darauf Win10 installiert - alles automatisch !

Dein Zutun wird erst bei den Einstellungen erforderlich. Überstürze dabei nichts.

Wichtig: Achte besonders darauf, dass Du in einem bestimmten Fenster einer generellen Verknüpfung der eigenen Dateien im Explorer mit der Windows-Cloud OneDrive nicht zustimmst, dh: nicht "Weiter" anklicken, sondern links-unten den Link, der die Verknüpfung umgeht (den Wortlaut habe ich vergessen). - OneDrive kannst Du später auch so benutzen.

Anderenfalls wäre es nach der Installation nicht möglich die im Explorer die Pfade der angeführten Ordner der Eigenen Dateien (Bilder, Dokumente etc.) von (C:) zur Festplatte (D:) umzulenken.
Das Umlenken von (C:) nach (D:) ist wegen der beschränkten Speichergröße der SSD wichtig.

0

Beim Formatieren wird unter Beibehaltung der Partition diese neu formatiert (dabei werden alle Daten gelöscht).

Beim Löschen wird die Partition gelöscht.
Um den entsprechenden Festplattenbereich erneut zu nutzen muss er partitioniert und anschließend formatiert werden.

löschen ist von der festplatte alles zu löschen, und formatieren ist dafür da um nach dem löschen wieder ein neues system wieder installieren zu können da sonst keinen system installiert werden kann

Wenn du die Partitionen A,B & C hast: bleiben die beim Formatieren erhalten aber die Daten sind weg. Wenn du die löschst sind A,B & C nicht mehr vorhanden, die Daten sind weg und du musst eine neue Partition erstellen.

Also sollte ich, wenn ich wirklich alles löschen will, jede Partition löschen, da die Dateien ebenfalls komplett weg sind danach?

Außerdem, wie weiß ich, ob ich bspw. Viren aufm PC habe? Sind die nach dem neuaufsetzen von Windows weg und welches Antivirenprogramm kannst du empfehlen?

0
@derechte95

Wirklich löschen geht nur mit DBAN dann werden alle Daten überschrieben und sind je nach Verfahren nicht mehr Wiederherstellbar. Löschen heisst nur das dem PC sagt das der Bereich wo die Datei war überschrieben werden kann.

Ja, Viren sollten nach dem Neuaufsetzen weg sein. Antiverenprogramm Kaspersky.

1
@busspuss99

Ach also muss ich nicht unbedingt DBAN benutzen um im falle eines potentiellen virenbefalls diese loszuwerden? Ich bin mir nciht mal sicher, ob Viren auf dem PC sind, jedoch hab ich teilweise auf etwas komische links geklickt und weiß nicht , ob dabei automatisch irgendwelche sachen runtergeladen wurden

0

Was möchtest Du wissen?