Das Passwort lässt sich mit der Computerbild Notfall-DVD zurücksetzen, siehe:
https://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-COMPUTER-BILD-Notfall-DVD-12-3211486.html

Habe es einmal mit einer älteren Version an einem Win7-PC gemacht. Es ging ziemlich einfach. Die Anleitung ist als PDF-Datei mit auf der DVD.

...zur Antwort

Du meinst wahrscheinlich die Farbsättigung, weil Dir die Farben vermutlich zu intensiv vorkommen.

Bei mir kann ich das im Menü des Monitors einstellen.
Es geht auch, wenn man über die Systemsteuerung in die Software des Grafikkartenherstellers geht, z. B. Intel Grafik. Siehe Bildbeispiel für die Intel HD Grafik des Pentium G630.

...zur Antwort

Wenn Du auf einen modernen PC mit moderner Hardware ein altes Betriebssystem wie Win7 installierst, wird es wahrscheinlich ein Problem werden für diese Hardware Win7-Treiber zu finden.

...zur Antwort

Das hat sicherlich nicht mit dem UEFI/BIOS zu tun.
Und ohne RAM tut sich ohnehin nichts, höchstens, dass deswegen der UEFI-Lautsprecher ein Signal abgibt.

Beim Zusammenbau beachte die diesbezügliche Anleitung des Mainboard-Handbuchs. - Download auf der Supportseite des Mainboard-Herstellers.

...zur Antwort

Du könntest das Password mit der Computerbild Notfall-DVD zurücksetzen, siehe: https://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-COMPUTER-BILD-Notfall-DVD-12-3211486.html .

Ich habe das schon mal mit einer älteren Version gemacht. Es ging ziemlich einfach. Die Anleitung ist als PDF-Datei mit auf der DVD.

...zur Antwort

Gemäß diesem Asus-Datenblatt: https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.asus.com/Tower-PCs/M31AD/specifications/&prev=search , hat Dein PC für die Grafikkarte den üblichen PCI-e x16 - Steckplatz

...zur Antwort

Wenn die Exel-Dateien empfängerseitig nicht weiterbearbeitet werden sollen, ist es sinnvoll, sie als PDF-Datei zu versenden. - Damit dürfte das Problem wohl nicht auftreten.

...zur Antwort

Bei der Verwendung von Powerline solltest Du darauf achten, dass an den Leitungen keine sog. Sparlampen (gefaltete Leuchtstoffröhre und Leuchtdiodenlampe) eingeschaltet sind.Ihre elektronischen Vorschaltgeräte senden Störstrahlung ins Netz, die den Datenstrom erheblich bremsen kann.

...zur Antwort

Den Windows Movie Maker (2012).

Siehe die Anleitung der alten Version: Live Movie Maker, ab Minute 11:

https://www.youtube.com/watch?v=_nR97ROMG8s

Inzwischen ist das Programm verbessert worden.

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass die 12 GB von einem Virus herrühren.

Unter Benutzer gibt es auch den versteckten Ordner "Appdata", der u. a. die Profilordner der Programme enthält.

Dass Microsoft diese wichtigen Ordner vor unbedachtem Löschen schützt, in dem sie nicht sichtbar anlegt werden, ist auch sinnvoll.

...zur Antwort

Wenn der Laptop ein UEFU/BIOS hat, bei dem in der Laufwerksliste der Bootreihenfolge auch USB-Laufwerke aufgeführt sind, geht das. - In dem Fall auch von einem USB-Speicher-Stick.

...zur Antwort

Nach etwa 20 Minuten sollte das Laden der Daten von dem Installationsdatenträger auf die Festplatte abgeschlossen sein und der erste Neustart erfolgen. Danach wird die Installation von der Festplatte aus fortgesetzt.

Ich würde die Installation abbrechen und danach einen neuen Installationsversuch starten.

Sollte sich der Ärger wiederholen, formatiere den USB-Stick, lade mit Hilfe des Media Creation Tools eine Win10-ISO-Datei herunter direkt auf den Stick und installiere damit.

...zur Antwort

Dass ist nicht üblich. - Prüfe am Zähler, ob dort die Sicherungen aller drei Phasen in Ordnung sind.

Falls ja, muss ein Elektriker her, der die Phasenunterbrechung aufspürt und die Verbindung wieder herstellt.. Dafür ist der Hauseigentümer bzw. Hausverwaltung zuständig.

...zur Antwort

Nein, bei dem OKI B440/B400 es handelt sich hier um einen Drucker, keinen AIO.
Siehe: https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2395&t=news_oki_b400_serie
Er hat keinen Scanner

...zur Antwort

Hast Du es schon mit der Aktivierung von (Sound > Aufnahme) Stereomix versucht?

...zur Antwort