Wie zu Harry Potter?

10 Antworten

Am Anfang wären die Bücher am besten. Da wird man am besten in die Zauberwelt eingeführt und lernt auch am die Charaktere besser kennen. Die Bücher sind auch detalierter und man erfährt in den Büchern auch vieles sei es Handlungen oder Charaktere die in den Filmen nicht erwähnt wurde bzw. geändert wurde.

Woher ich das weiß:Hobby – Harry Potter Fan

Ich würde erst die Bücher lesen und dann die Filme gucken.Allerdings gibt es ein paar Unterschiede zwischen Büchern und filme

0

Ich würde auf jeden Fall mit den Büchern anfangen. Sie sknd deutlich besser als die Filme und wenn man die zum ersten Mal ohne wirkliches Vorwissen liest, dann wird man viel mehr in diese magische Welt hineingezogen.

Du kannst ja immer das Buch lesen und danach den jeweiligen Film schauen :D

Woher ich das weiß:Hobby – Bin ein riesiger Potterhead :D

Erst die Filme dann hast du das beste zum Schluss mit den Büchern und kannst die eventuell die Passagen in den Bücher besser vorstellen so geht es mir zumindest

Die Bücher sind so viel detaillierter und tiefer und enthalten so viel mehr tolle Dialoge und Szenen. Ich bevorzuge die Bücher ganz stark. Es spricht aber nichts dagegen, hinterher auch mal die Filme zu schauen. Schlecht sind sie ja nicht und viele der Schauspieler sind einen ans Herz gewachsen. 

Ratschlag: Wenn du Harry Potter genießen willst, dann fange lieber mit den Büchern an, unbedingt in der richtigen Reihenfolge. Die Filme sind viel flacher und nicht ganz so spektakulär.

Erst lesen, dann gucken!

ALLGEMEIN

Die Welt, die J. K. Rowling erschaffen hat, ist einfach genial. Ich finde die Harry-Potter-Welt wirklich sehr gut. Ein echtes Jahrhundertwerk, das noch lange nachwirken wird.

Die Welt ist detailliert beschrieben, facettenreich, in einem gewissen Sinne sogar glaubhaft, unglaublich phantasievoll und regelrecht "magisch" im besten Sinne des Wortes. Es gibt so viele tolle Charaktere, die Geschichte hat einen tollen Spannungsbogen vom ersten bis letzten Band und alles ist in sich stimmig und kommt zu einem guten, sinnvollen Abschluss. Die Mischung aus moderner Welt und Zauberei ist absolut gelungen.

Die Filme sind so mittel, finde ich. Einerseits stört mich, dass sie nicht aus einem Guss sind und man spürt, wie unterschiedlich die Regisseure rangehen; man sieht so viele Unterschiede in Dekoration, Landschaft und Details von Hogwarts; viele Schlüsselszenen oder zumindest Lieblingsszenen und Beschreibungen aus den Büchern fehlen.

Die Filme haben keinen einzigen Oscar gewonnen und das nicht ganz zu unrecht. Die Tricktechnik war schon damals nicht auf Höhe der Zeit, nicht alle Schauspieler waren hochklassig, viele Möglichkeiten wurden einfach nicht genutzt und nicht immer springt der "magische Funken" so richtig über. Nicht alle Details sind stimmig und die Liebe zum Original fehlt mitunter. Dafür ist die Filmmusik zum Beispiel großartig und die Kinderschauspieler machen insgesamt einen sehr guten Job.

Bitte fang mit den Büchern an. Die Filme sind teilweise extrem verfremdet . Figuren fehlen, Handlungen werden verändert, wichtige Passagen ganz weg gelassen.