Wie den Eltern fragen ob ich mit Jungen ausgehen darf?

9 Antworten

Auch deine Mama merkt, dass du langsam erwachsener wirst und eigene Wünsche hast. Natürlich ist sie besorgt, deshalb wäre es gut, wenn sie den Jungen etwas kennen würde. Da du ihn selbst noch nicht so genau kennst wird das schwierig, aber ich als Vater und sogar schon Opa kann deine Mama gut verstehen. Es kann einer 14jährigen einfach viel zu viel passieren. Vielleicht lässt sie sich ja darauf ein, mit euch gemeinsam in die Stadt zu fahren und euch dann 1-2 Stunden allein lässt? Ihr könntet ins Kino oder in eine Eisdiele gehen, während sie ihre eigenen Erledigungen macht. So müsstest du sie nicht belügen und sie hätte weniger Angst um dich. Wäre das eine Option? 

Ich finde es kommt da auch auf die Reife an. Es gibt 14-jährige, die noch nicht auf sich und ihre Sachen aufpassen können, vielleicht eher unzuverlässig sind (Aufgaben erledigen, Pünktlichkeit), eher unbedachte Entscheidungen treffen und insgesamt eher kindlich und mit wenig Verantwortungsbewusstsein agieren. 

Dann gibt es aber auch die, die vielleicht sehr zuverlässig sind, wo sich die Eltern zum Beispiel sicher sein können, dass sie auf ihr Geld Acht geben, pünktlich wieder zurück sind, vorsichtig sind, sich nicht von jedem anquatschen lassen, usw. 

Ich würde mich rückblickend eher zur zweiten Kategorie zählen (bin jetzt 16) und durfte damals auch in die Stadt fahren etc. Dann hat meine Mutter mich immer darum gebeten, mich ab und an zu melden (in Zeiten von Smartphones ja kein Problem) nicht irgendwo rumzulaufen, wo ich mich nicht auskenne oder wo dunkle Ecken sind oder so. Zudem war ich auch sehr oft davor mit meinen Eltern in der Stadt, sodass ich wusste, wo ich hingehen muss zu einem bestimmten Laden, welchen Zug ich nehmen muss, welcher Rückweg gut ist, wo ich besonders aufpassen muss usw. Das war dann auch bei mir alles kein Problem. Ich bin dann abundzu samstags mittags mit einer Freundin nach Köln mit dem Zug gefahren (wohne ca. 45 min entfernt) und habe dann zb. geschrieben, dass wir gut angekommen sind, nach 2 stunden habe ich nochmal geschrieben, dass immer noch alles klar ist, dass wir schon etwas schönes gekauft haben... wir hatten dann zb. abgemacht, dass wir um 18.15 wieder in Zug xy steigen und um 19 uhr wieder da sind. Daran haben wir uns auch immer gehalten und das hat alles prima geklappt. Ich glaube meine Eltern haben das vor allem erlaubt, weil sie sich auf mich verlassen können und mir das zu trauen. 

0
@verreisterNutzer

Hoffentlich bist du kein Ausnahmekind? Auf so eine Tochter kann man stolz sein und dann hätte ich als Vater auch kein Problem damit, dir nach und nach mehr Freiheiten zu geben. 

Ich hatte "nur" Söhne, denen wir alle Freiheiten geben konnten, ohne uns Sorgen machen zu müssen. Beide waren früh vernünftig, selbstbewusst und sehr sportlich. Bei einem Mädchen hätte ich mehr Bedenken - ob zurecht oder zu Unrecht weiß ich nicht...

0

Sag deiner Mama dass ein Junge mit dir geht. Sag dass da aber nichts zwischen euch läuft sondern ihr nur befreundet seid. Also meine Mama lässt mich eher mit nen jungen weg als mit nem Mädchen. Weil gamz ehrlich: wer würde eher "angegriffen"? Ein Mädchen mit dem Typ oder zwei Mädchen alleine ? Außerdem kann man sich doch nicht aus Angst vor allem und jenem nur zuhause verbarrikadieren

Also ein 14jähriger Junge ist nicht gerade ein Schutz für ein ebenso altes Mädchen. Was heißt denn "...dass da aber nichts zwischen euch läuft sondern ihr nur befreundet seid"? Wenn es Freundschaft ist, dann läuft doch schon sehr viel? Du spielst auf die sexuelle Komponente an, aber die ist vermutlich das geringste Problem ihrer Mama. Auch 14jährige wissen, dass man nicht gleich Kinder zeugen muss, wenn man sich gern hat. Aber so weit sind die beiden ja noch nicht.

0
@mirolPirol

Ach Gott... Ich habe jetzt "etwas am laufen" haben nicht nur rein auf sexuelle Handlungen bezogen, sondern auf die Tatsache, dass zwischen den beiden mehr als nur Freundschaft sein könnte, spricht, dass sie eine Beziehung haben könnten und in einander verliebt sein könnten. Denn ich glaube, schon, dass ihr Mutter es interessieren könnte, ob ihre Tochter nur mit einem Jungen normal befreundet ist oder ob die beiden eine Beziehung führen, die sexuellen Komponenten lassen wir jetzt mal außen vor bei der Sache.  Denn für mich zumindest läuft zwischen zwei Personen etwas, wenn da mehr als Freundschaft ist, und zwar nicht nur auf sexuelle Handlungen bezogen, sondern auch auf die Gefühle etc. bezogen. Außerdem kann man einer 14-jährigen auch zutrauen, dass sie einen Rat von Sinn her versteht und dann damit etwas anfangen kann und nicht wortwörtlich auf jede kleinste Formulierung achten braucht, sondern sie durchaus versteht, dass sie ihrer Mutter erstmal sagen kann, dass sie nur befreundet sind (ist ja auch anscheinend im Moment noch so). 

Zum Thema schützen... Klar kann kein 14-jähriger Junge ein Mädchen richtig beschützen, das will ich doch auch gar nicht sagen. aber angenommen, es wollte jemand zwei Kindern von 14 Jahren etwas antun. Würde diese Person eher zu zwei Mädchen gehen oder eher zu einem Mädchen, das mit einem Jungen (wenn auch 14 Jahre alt) unterwegs ist? Und wenn du dir jetzt mal 14-15 Jährige anschaust, viele schauen heute auch viel älter aus. Deshalb, ich finde eher, dass es darauf ankommt, wie jemand rüberkommt. Wenn ein Junge mit 14 Jahren vielleicht schon relativ groß ist und durch andere Faktoren entsprechend älter wirkt und schon als 16 durchgehen könnte, bekommt jemand, der dem Mädchen etwas tun können wollte, vlt auch einen anderen Eindruck, als wenn der Junge vielleicht noch sehr kindlich aussieht und eher kleiner und dünner ist, findest du nicht??

Genauso ist es aber auch bei Mädchen. Sind zwei 14 jährige zusammen unterwegs, die beide ziemlich jung wirken und schüchtern oder leichtsinnig zu sein scheinen (Verhalten, Körper, Kleidung undundund), würde jemand diesen beiden auch eher versuchen Geld und Handy zu stehlen oder ihnen etwas antun wollen, als zweien, die schon erwachsener wirken und auf sich und ihre Sachen aufpassen. 

Und bevor du auch diese Formulierungen in meinem Kommentar wieder hinterfragst.. An einigen Stellen sind mir nicht die 100% richtigen Worte eingefallen, aber ich denke doch mal, dass du dir das schon vorstellen kannst. Alte Menschen (man denkt, sie wären oft unaufmerksam usw.) werden ja auch laut Statistik öfter Opfer von Verbrechen, als junge Erwachsene, die wachsam und aufmerksam sind und sich eher wehren könnten. So scheinen ja auch größere, breiter gebaute Jungen oftmals "stärker", als könnten sie eher ein Mädchen schützen, als sehr "kindlich aussehende, kleinere und dünnere" Jungen. Das gleiche, wenn Jugendliche unachtsam sind und vielleicht in der Stadt ihre Tasche offen lassen, ihre Sachen ohne nachzudenken einfach wo ablegen, werden sie vlt eher beklaut, als wenn sie gut aufpassen und ihre Sachen immer bei sich tragen... Solche Täter suchen sich ja immer Opfer, von denen sie glauben, dass sie sich nicht wehren können... 

0
@mirolPirol

Also wirklich jetzt... Ein 14jähriger kann kein Mädchen beschützen?!? Es gibt viele Faktoren die darüber entscheiden. Loveschocolate hat es richtig gesagt, aber man sollte auch bedenken ob der Junge irgendwelch Sportart macht (zB: Kampfsportart oder ähnliches. Eigentlich bei einer Kampfsportart die man (sehr) gut beherrscht kann man sich schon gegen Erwachsene verteidigen

0

Ich glaube nicht das deine Eltern viel Unterschied zwischen "mit einem anderen Mädchen weggehen" und "mit einem jungen weggehen"machen.

Wenn du´s gut anstellst,schaffst du es ja deine Eltern davon zu überzeugen,dass der Junge dich gut beschützen kann oder so.

Auch wenn das nicht wirklich der Fall ist,glauben viele daran (ich weis ja nicht ob das stimmt oder so).

Was möchtest Du wissen?