Das MacBook pro ist wesentlich leistungsstärker, also für mich wäre die Wahl klar.

...zur Antwort

Ein MacBook Air ist vor allem ein Ultrabook, also muss es klein und leicht sein und extrem lange ohne Netzanschluss arbeiten. Für zuhause habe ich einen 24"-Monitor dazu und Tastatur und Maus. Für unterwegs reicht das MacBook völlig aus.

Ein MacBook Pro mit 15" ist für mich unbezahlbar. Wenn du nicht unbedingt mit MacOS arbeiten willst, dann solltest du mit einem StiNo-Laptop klarkommen. Du sparst die Hälfte das Kaufpreises und hast ab 500,-€ sogar eine 1 TB SSD und mehr RAM drin, als in einem Mac, der doppelt so teuer ist.

Ich benutze so einen Laptop mit Linux, der ist extrem schnell und nervt nicht mit Folgekosten (alle Software ist kostenlos). Da ich Arch Linux nutze, habe ich fast täglich Updates, aber immer die allerneueste Software und die Installation dauert nur wenige Sekunden. Willst du weniger Updates (alle paar Wochen oder Monate) und viel Systemstabilität, wählst du Debian statt Arch.

Windows 10 lehne ich privat ab.

...zur Antwort

DU hast dir dein Konto selbst angelegt? Ich frage nur deshalb, weil du dazu Administratorrechte brauchst. Ich vermute aber, du hast keine?

...zur Antwort

Es macht einen Unterschied, ob ihr beiden 14 oder 44 Jahre alt seid! Vermutlich wird euch hier im Forum aber niemand einen Job anbieten, das ist keine Börse!

...zur Antwort

Die Frühgeburt selbst kann für die Mutter und/oder das Kind ein Trauma sein. Ein Trauma ist eine schwere Verletzung. Bei dir eine seelische, bei deiner Schwester eine körperliche und eine seelische. Obwohl du mehr Glück hattest, belastet dich das Schicksal deiner Schwester schwer. Das tut mir sehr leid. Hast du das mal im Rahmen einer Therapie verarbeitet? Falls nicht, solltest du das unbedingt tun.

...zur Antwort

Selbstverständlich funktionieren sie auf einem gemeinsamen Mainboard. Die Frage ist aber, ob sie optimal miteinander HARMONIEREN, ohne dass die GraKa oder die CPU zum Nadelöhr wird?

Ich nutze reine AMD-Systeme, eine Ausnahme ist nur mein MacBook, darin ist ein INTEL Core i5 verbaut.

...zur Antwort

Es ist definitiv KEIN reiner Männersport und viele Menschen, ich eingeschlossen, finden es sehr elegant, schön, bewundernswert und sogar anmutig, wie sich eine Kampfsportlerin bewegt. Das trifft natürlich auch auf Männer zu, die diesen Sport beherrschen.

Wer das unweiblich nennt, hat Angst vor starken Frauen oder ist neidisch auf deine Kunst bzw. deinen Sport und dein Können.

Lass dir solchen Unsinn nicht einreden und trainiere weiter! Es kann auch überhaupt nicht schaden, wenn eine Frau in der Lage ist, auf sich selbst aufzupassen.

...zur Antwort

Eine Panikattacke ist situationsbedingt - sie ist meist zu Ende, wenn der Träger weg ist.

Ein Zusammenbruch ist die längerfristige Unfähigkeit, sein Leben zu meistern, angemessen auf verschiedene Situationen zu reagieren u.s.w. Was du da beschreibst, scheint mir schon pathologisch, du solltest dich von einem Arzt untersuchen und vielleicht zu einem Facharzt/Therapeuten überweisen lassen! Sag deinen Eltern, was mit dir passiert, wenn sie dich anschreien und was dann mit dir passiert!

Du kannst deinen Bruder nicht ändern, es hilft auch nicht, ihm zum 101. mal dasselbe zu sagen. Du musst DEIN Verhalten ändern. Wenn du Sachen, die du verborgst nicht wiederbekommst, dann verborge ihm nichts mehr! Gar nichts mehr und sei es noch so wertlos. Du musst nur konsequent sein, egal, was er dir verspricht.

...zur Antwort

Die Angst ist ja auch berechtigt, also tu alles, um gesund zu werden! Bis dahin (psychische Krankheiten verschwinden nicht per Fingerschnipp) solltest du die Rente beantragen, damit du ein Einkommen hast. Die Rente wird auch rückwirkend gezahlt, allerdings erst ab dem Datum, an dem der Antrag gestellt wurde.

Wenn du wieder gesund bist, wird dir das dein behandelnder Arzt mitteilen und dann kannst du auch wieder arbeiten. Du MUSST diese Tatsache der Rentenversicherung dann auch mitteilen, da der Rentenanspruch dann erlischt.

Angst hin oder her, hier weiß niemand, ob du wieder gesund wirst, aber du bist jung und wenn du einen guten Arzt und Therapeuten hast, wirst du es schaffen!

Viel Glück!

...zur Antwort

Du gibst einfach deinen Benutzernamen von dem PC ein (du musst Administratorrechte haben!) von dem PC, mit dem du diesen PC verbinden möchtest (vermutlich der alte PC?) und dein Anmeldekennwort. Die PIN, falls du unter Windows 10 eine vergeben hast, reicht hier nicht.

...zur Antwort

Um Computer im Heimnetzwerk finden zu können, muss in jedem einzelnen Endgerät (also PC, Mac, Tablet u.s.w.) die Freigabe aktiviert werden. Außerdem muss der Router die Kommunikation im Heimnetzwerk erlauben (was er aber standardmäßig tut. Sollte es um einen virtuellen PC, beispielsweise in einer Virtuellen Box gehen, musst du die "Netzwerkbrücke" einstellen, mit der Voreinstellung "NAT" (Network Adress Translation) klappt es nicht.

...zur Antwort

Wer hat dir sowas eingeredet? Ich selbst bin im Sommer 67, glücklich verheiratet und habe 6, bald 7 Enkel. Ich möchte über 90 werden, gebe mir also noch mal deine 25 Jahre obendrauf! Und warum? Weil es spannend und schön ist, zu leben und weil es umso spannender und schöner wird, je mehr man Erfahrungen und Erlebnisse und Wissen erfährt. Das braucht Zeit.

Wenn dir dein Leben so wie es ist nicht gefällt, dann ändere es, sobald es dir möglich ist - jetzt gleich!

Alles Gute für dich!

...zur Antwort

Weder, noch! Wenn du kein Feigling bist, dann sag es ihr/ihm unter 4 Augen!
"Schluss machen" heißt ja, dass ihr eine persönliche, wahrscheinlich auch intime Beziehung hattet? Das ist nichts, was man wie einen alten Socken auszieht - für dich (hoffentlich) nicht und für deine Partnerin bzw. deinen Partner erst recht nicht. Du solltest also wenigstens den Respekt aufbringen, dich ganz persönlich zu verabschieden - das gehört sich so!

...zur Antwort

Das hat mit der festplatte nur indirekt etwas zu tun, weil du deinen Computer so eingestellt hast, dass er IMMER von der Festplatte starten soll, kann er natürlich kein Betriebssystem finden.

Du musst ihm also "sagen", dass er vom USB-Stick starten soll. Das stellt man im BIOS bzw. im (U)EFI-BIOS ein oder man ruft mit einer bestimmten Taste das Boot-Menü auf. Bei mir ist es die <F12>-Taste, es kann aber auch <F10> oder <F2> oder noch eine andere sein, je nach Hersteller des Mainboards. Finde heraus, wie alt dein Computer ist und wer der Hersteller der Hauptplatine ist, dann kannst du nach Tastenkombinationen beim Systemstart googeln.

...zur Antwort

Deepin ist eigentlich nur eine GUI für eine beliebige Linux Distribution. Du kannst es unter Arch Linux, unter Manjaro, Ubuntu und vielen anderen Distributionen installieren. Wenn du das Original Deepin Linux nutzt (aktuell Deepin 15.11), dann ist das OS ein Debian 10 Linux. Debian ist sehr stabil, aber nicht sehr aktuell. Wenn du den neuesten gcc Compiler brauchst (GNU Compiler Collection 9.3), dann musst du dir das .deb-Paket besorgen und installieren.

...zur Antwort

Vor 30 Jahren hat ein Liter unter 1 D-Mark gekostet, also umgerechnet etwa 40-50 Cent, der Sprit ist also zur Zeit keinesfalls "billig".

Im Moment liegt die Wirtschaft am Boden, der Lockdown sorgt für wenig Absatz. Um überhaupt etwas zu verkaufen, mussten die Preise gesenkt werden. Keine Bange, sobald wieder alle zur Arbeit müssen, werden auch die Spritpreise ganz schnell höher sein, als es uns lieb sein kann.

...zur Antwort

Den Powerline-Adapter könntest du sehr schnell als Ursache ausschließen oder als Schuldigen dingfest machen: Trage deinen Computer in die Nähe des Routers und schließe ihn direkt an! Wenn du dann passende Up- und Downloadraten erziehlst, ist es das Stromnetz bzw. die Adapter, andernfalls ist dein Powerline-Adapter unschuldig.

...zur Antwort

Ein weiters Kind mit traumatischen Erfahrungen... Eine Mutter sollte ALLES hintenan stellen, wenn es um ihr Kind geht. Stattdessen scheint sie mit Job UND Kind überfordert zu sein? Das Jugendamt könnte helfen - vielleicht reicht schon ein "Schuss vor den Bug" der Mutter, um sie einzunorden? Das könnte ein Gespräch mit dem Jugendamt sein.

...zur Antwort