Was ist eure Meinung zu dem Konzept Non Binary?

6 Antworten

Nichtbinarität ist kein "Konzept", sondern die Lebensrealität einiger Menschen - auch meine. Genauso wie Transgeschlechtlichkeit ist Nichtbinarität ein Fakt, dem irgendwelche "Meinungen" über ihn völlig egal sind. Da kann man ebenso eine Meinung dazu, dass Wasser nass ist, haben. Sie ändert nichts an der Tatsache.

Deine Frage wirkt wie der übliche Versuch hier auf GF, sich die eigenen Ansichten bestätigen zu lassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Breites Wissen durch eigene Asexualität und Demiromantik

Eine nicht Identifikation mit dem Körper ist eine Tatsache, soweit korrekt. Die Unterscheidung zwischen den einzelnen Gendern, die nach eigenem empfinden festgestellt wird, baut jedoch auf lgbtq...z und deren Konzept auf. Keine Fachperson diagnostiziert ein spezielles Gender, das machen die betroffenen selbst anhand gewisser Vorlagen, die sie von der lgbtq...z Community bekommen.

Das jemand Nonbinary ist und das ein Fakt ist, setzt voraus, dass das beweisbar ist. Bis jetzt ist jedoch nur ein abweichendes Gender eindeutig bei Personen beweisbar. Die Einteilung in die unterschiedlichen Gender unterliegt dem Subjekt anhand subjektiver Wahrnehmung und kann nicht objektiv ermittelt werden.

Das Wasser bei Raumtemperatur flüssig ist, kann bewiesen werden. Das sich Person X mit genau dem Gender Y identifiziert jedoch nicht. Es kann nur vermutet und geglaubt werden.

1

"Konzept" ist wohl das falsche Wort.

Nicht-binäre oder "non-binary" Menschen existieren, genau so wie cis- Menschen auch. Wieso sollte das eine also akzeptiert werden und das andere nicht?

Die Frage klingt schon wieder so provokant. Du erhoffst dir wahrscheinlich Antworten, die deine eigene Ansicht unterstützen, während alle anderen Antworten gekonnt ignoriert werden.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Menschen wie wir existieren.

Das bezeichnen einer subjektiven Einteilung in verschiedene Gender ist keineswegs eine Aberkennung der Existenz.

Damit wird keinesfalls Nonbinarys deren nicht Übereinkunft mit dem Geschlecht abgesprochen, lediglich nach dem Konzept, nach welchem Sie sich diesem zuordnen und in verschiedene Gender unterteilen nachgefragt.

1

Die Lebensführung anderer Menschen geht mich nichts an.

Wie sich Menschen empfinden, kann von der Biologie ihres Körpers abweichen. Wir alle gehen in unserer Alltagserfahrung von zwei Geschlechtern aus und stellen die nicht infrage. Gerade deshalb haben es Menschen, die davon abweichen, sehr schwer.

Ich finde es generell lächerlich, über eine Wirklichkeit zu streiten. Ob man jetzt glaubt es wäre so, oder nicht, allein zu meinen das man die Wahrheit kennen würde, lässt mich schmunzeln.

Was möchtest Du wissen?