...zur Antwort

Ja, natürlich.

Das "wirklich" in der Frage bedeutet ja, dass die gefragt Person bereits eine Antwort gegeben hat (vermutlich eine Region in Deutschland), mit der der Fragesteller jedoch nicht zufrieden war.

Mit dem "wirklich" wird einem Menschen, nur weil er nicht typisch deutsch aussieht, aber eine deutsche Staatsbürgerschaft hat und auch hier aufgewachsen ist, abgesprochen, ein Deutscher zu sein.

...zur Antwort

Lernen, sich selbst so gut zu finden, wie man ist.

Ich habe nicht mal einen Schwanz und trotzdem keine Probleme damit, heterosexuelle Frauen und schwule Männer zu daten. Ich bin auch nicht sehr groß und sehe nicht aus wie ein Model, sondern normal. Als Handwerker bin ich zudem nicht gerade reich.

Hört auf rum zu heulen.

...zur Antwort

Es gibt deutlich mehr Vegetarier als Veganer.

Allerdings haben Vegetarier meistens nicht verstanden, dass es genau so grausam ist, einem Kalb die Kehle durchzuschneiden, wie selbiges mit einem Menschen zu tun. Schließlich empfinden sie auch die gleiche Qual dabei und darauf kommt es doch bei der ethischen Einordnung einer Tat an. Die meisten Vegetarier (und auch viele Veganer) haben also das Ausmaß des Problems nicht verstanden. Sie glauben es reicht, sich selbst nicht weiter am Problem zu beteiligen, aber das es okay wäre, die Menschheit weiterhin jährlich 80 MILLARDEN Landtiere durch Ausbluten ermorden zu lassen.

Folglich setzen sich Vegetarier und viele Veganer auch nicht für ein Lebensrecht für Tiere ein und sind eben nicht laut.

Außerdem glauben viele Vegetarier (so auch ich, als ich einer war), dass man nicht mehr für Tierquälerei und Tiermord bezahlt, wenn man auf Fleisch verzichtet, auf Milch, Eier, Wolle etc aber nicht.

...zur Antwort

Was du da beschreibst kommt bei Jungen zwar häufiger vor als bei Mädchen, sagt letztendlich aber überhaupt nichts übers geschlecht. Kann auch ein Mädchen sein.

In der Oberstufe war ich mit folgender Person befreundet/wir haben gedatet:
- trägt meist Markenklamotten aus der Damenabteilung
- makeup
- kurze, buntgefärbte Haare
- Schmuck
- in der Schule als eins der heißesten Mädchen bekannt

Tja, ich stand ihm nah, ich wusste, dass er ein trans Junge ist. Er hatte kein Interesse, sich in der Schule zu outen. Unsere Wege haben sich nach der Schule getrennt, aber alle paar Jahre tauschen wir uns ausführlich aus. Er nimmt seit vielen jahren Testosteron und hat sich einige weibliche Geschlechtsmerkmale entfernen lassen, aber nicht alle. Er kleidet sich genau so wie früher, ist halt ziemlich tuntig und seit vielen Jahren mit dem selben homosexuellen Mann zusammen.

Genau so kenne ich auch eine trans Frau, die Sportwissenschaften studiert, breiter als ein Türsteher ist, hobbymäßig gladiatorenkämpferin ist und trotzdem glücklich als Frau lebt. Und irgendwie auch sehr feminin aussieht, muss man sagen. Wo so eine amazonenkriegerin halt :D

Geschlechterrollen definieren nicht das Geschlecht eines Menschen.

...zur Antwort

ganz einfach. Wenn du schon so fragst, bist du es gar nicht.

Vegan ist keine Ernährungsweise. Es geht nicht direkt darum, was man isst.

Veganismus ist eine moralische Einstellung und entsprechende Lebensweise, in welcher man sich gegen Grausamkeit und Ausbeutung von Tieren einsetzt. Daraus folgt natürlich, dass Tierprodukte boykottiert werden müssen. Nicht nur im Ernährungsbereich.

Versuch mal auszurechnen, zu wie viel % jemand, der zum eigenen Vorteil Tiere quält, gegen Tierquälerei ist. Fragst du dich da, wie oft er es tut, um diese Frage zu beantworten?

Entweder man ist man gegen Grausamkeit an Tieren, oder es ist einem egal.

...zur Antwort

Ihre Vorträge finde ich sehr gut. Allgemein alles, was sie vernünftig tut.

https://www.youtube.com/watch?v=AXhWHWj-2J8

Ihre Art wie man sie von Tiktok kennt, finde ich jedoch sehr anstrengend. Oder auch "Cringe" :D

Ich denke sie will eben maximal polarisieren, provozieren, möglichst viel Aufmerksamkeit auf das Thema lenken. Das hat sie auch ganz gut geschafft. Ob das viele Leute auch vom Veganismus abschreckt? keine Ahnung. Jedenfalls schreiben ihr immer wieder Leute, dass sie ihretwegen vegan geworden sind, also hat sie schon mal ziemlich viel erreicht.

Allerdings kuschelt sie mir zu viel mit Recht. Feroz Khan zb, mit dem sie mal was hatte und einige Videos mit ihm gedreht hat, ist ein ziemlicher Hodensohn.

...zur Antwort

On/Off vegan geht nicht. Du meinst plantbased.

Vegan ist die moralische Einstellung, dass man gegen Grausamkeit an Tieren und die Ausbeutung dieser ist. Und auch dem entsprechend handelt. Da gibt es kein On Off. Jemand der manchmal ein Rassist ist, ist ein Rassist, fertig.

Beides ist kacke. Man sollte keine Leichen zählen, sondern einfach vegan leben.

...zur Antwort

Meld dich mal bei dbna an :) ich vermute du bist eher jung...

Da sind halt schwule Jungs. Ich habe damals (noch kein testo aber halbwegs gutes passing) auch einen schwulen Partner gefunden, wir waren 6 jahre zusammen

...zur Antwort
jedoch belastet mich das 'geheimnis' sehr,da ich so nicht offen mit meinen Eltern reden kann.Meine Mutter hat glaube ich auch schon einen Verdacht dass ich nicht hetero bin doch spricht es nicht an was die ganze Sache noch unangenehmer macht.Ich will einfach offen sein können zu meinen Eltern und mich nicht verstecken müssen.

Unter diesen Bedingungen: Jetzt.

Solltest du irgendwann herausfinden, dass du doch Bisexuell oder Asexuell oder was auch immer bist, kannst du dich ja noch mal outen. Ist gar nicht schlimm :)

...zur Antwort

Vielleicht.

Aber nicht, solange wir weiterhin Individuen das Lebensrecht absprechen. Nicht, solang wir sie nicht mal als Personen sehen, obwohl sie individuelle Persönlichkeiten und Bedürfnisse haben, sondern sie wie Gegenstände behandeln.

Nicht, solang der selbe grausame Tötungsakt, der die gleichen Qualen verursacht, bei manchen Opfern völlig in Ordnung finden und sogar verteidigen.

Nicht, solang wir den Wert anderer davon abhängig machen, wie intelligent sie sind, wie ähnlich sie uns körperlich sind und ob sie mit uns eine gemeinsame Sprache sprechen. Solang wir diese Eigenschaften als Grundlage nehmen, Milliarden von Opfern zu töten, stecken wir als Gesellschaft noch ganz tief in der schlimmsten Form von Diskriminierung drin.

...zur Antwort

Das alte Gesetz zur Namensänderung war diskriminierend. Dafür hätte ich einen vierstelligen Betrag bezahlen müssen und einem wildfremden Gutachter beantworten müssen, worauf ich sexuell stehe und ob ich gern penetriert werde.

Und das nur, damit auf meinem perso mein richtiger Vorname steht! Das ist absolut entwürdigend.

...zur Antwort

Frage an dich:

Wenn man Transpersonen zwingen würde, auf die Toilette zu gehen die ihrem biologischen Geschlecht entspricht - wie würden sich Frauen wohl fühlen, würden dann plötzlich Männer wie Buck Angel in ihre Toilettenräume kommen?

Bild zum Beitrag

Zweite Frage an dich:

Wie fühlt sich wohl eine trans Frau, wenn sie auf die Herrentoilette gehen muss? Wohlwissend, dass transidente Frauen von vielen Männern fetischisiert und von vielen Männern gehasst werden?

...zur Antwort