Warum spricht er mich nicht einfach an?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Du sprichst ihn nicht an, weil du schüchtern bist.
  • Er spricht dich nicht an, weil er schüchtern ist.
  • Lächelst du ihn den offen an und nickst ihm freundlich zu? Wenn er dich anschaut und du keine deutlich positiven Signale gibst, dann wird das nichts.

er hat mich oft angelächelt aber ich habe leider immer ernst geschaut.

1
@liebekirschherz

Ohne Worte! Was bist du denn für eine? Ich dachte du hast Interesse? Nach so einer Aktion wärest du für mich für immer unten durch. Du bist wohl zu stolz, für einen Mann.

0
@Stingy

Oh Gott bin ich nicht

es war immer der falsche Zeitpunkt. ( weil ich entweder was im Mund hatte oder es später gecheckt hab) ich habe ja zuvor schon oft genug  angelacht. Werde ihn demnächst ansprechen.

2
@Stingy

Na, würde ich nicht sagen. So gehts manchmal wenn man zu aufgeregt ist. Sie schaut ja nicht weg oder so

0

Danke für die Auszeichnung.

Wir haben ja zusammen die Ursache gefunden. Wenn du nicht deutlich und offen lieb lächelst, dann denkt er, du willst nichts von ihm.

Flirten ist immer ein Ping-Pong-Spiel. Wenn man den Ball nicht zurückspielt, dann endet das Spiel.

Wenn du ihn magst, dann lächel ihn an, wenn ihr Blickkontakt habt.

2

Vllt kommen von dir keine entsprechenden Signale? Wenn er schon vor dir steht und dich anguckt und du schüchtern zu Boden guckst oder deine Mädels ankicherst dann geht er halt wieder. Will sich ja nicht zum Affen machen.

Sag doch einfach das nächste mal "Hi" schon kann er antworten und merkt auch dass du nichts gegen ein Gespräch hast

ohje, hier mal wieder diese typisch weiblichen Spinnereien, Ausreden, Sichtweisen. ;-)

Soso, du bist also schüchtern! Und weil du schüchtern bist, oder genauer gesagt nur nie die sinngemäße Ar*karte beim ansprechen haben möchtest, sollte gefälligt ein Anderer diese Ar*karte übernehmen, gell.

Was soll das dumme gerede mit ich bin schüchtern?

Ich war auch mal schüchtern, vielleicht sogar extremer als du! Nur bin ich es lange nicht mehr, weil ich einfach versuchte darauf los zu plappern wie mir der Schnabel gewachsen ist, und mich wenig bis garnicht interessiert, was Andere damit anfangen.

Kann jeden xbeliebigen Menschen problemlos anquatschen, schüchtern war vorvorgestern. Hat enorme Vorteile. Selbst wenn sich jemand über meine Redefreude aufregen würde, kann ich gut damit umgehen.

Wann also willst du anfangen zu lernen, anfangen zu probieren was wäre, wenn du dich anstatt mit Schüchternheit vor herausforderungen schützen möchtest, anfängst zu reden, als sei das das normalste auf der Welt? Wenn du 80 bist?

Tja was passiert, wenn zwei sinngemäß Doofe bzw schüchterne sich treffen, sieht man bei dir und dem. NICHTS. Schuld daran sind Beide, weil Beide sich nicht trauen irgendeinen Fehler zu machen, bzw nicht mal gedanklich in der Lage sind, über egal welche Fehler herzlich zu lachen.

Wie war das noch mit der Emanzipationsbewegung der Frauen? Was wollten die lernen, besser machen?

Erstens bin ich nur schüchtern wenn mir jemand gefällt

zweitens gibt es bestimmte Gründe geben warum man sich nicht traut. Schüchtern ist man nicht nicht nur so zum Spaß

0

Sprich ihn an. Dann kann er nicht weggehen. Hab keine Angst, er wird dich nicht auslachen oder so, wenn du ihn ansprichst.

er ist schüchtern

wenn du auch an ihm interessiert bist, kannst du auch den ersten Schritt machen

Was möchtest Du wissen?