Warum kann man Gott nicht sehen oder hören?

32 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kein Mensch hat Gott bis jetzt buchstäblich gesehen ( 2 Mose 33:20 ).

Die Bibel sagt "Gott ist Geist" _ eine Lebensform, die für das menschliche Auge unsichtbar ist (Johannes 4:24).

Allerdings können Engel Gott sehen, weil sie auch Geistwesen sind (Mat. 18:10).

Manche Berichte in der Bibel könnten den Eindruck erwecken, Menschen hätten Gott buchstäblich gesehen.

Allerdings zeigt der Kontext, dass Gott durch einen Engel vertreten wurde oder in eine Vision erschien.

Früher beauftragte Gott Engel,um mit Menschen in Kontakt zu treten und in seinem Namen (103:20) zu ihnen zu sprechen (Psalm 10

zum Beispiel sprach Gott einmal aus einem brennenden Dornbusch zu Moses..

Gemäß der Bibel "verbarg Moses sein Angesicht" (2 Mose 3:4,6).

In Wirklichkeit sah Moses aber nicht Gott, denn in Kontext steht, das er " Jehovas

Engel" sah. ( 2 Mose 3:2).

Auch mit Abraham sprach Gott durch Engel. Zugegeben: Auf den ersten Blick könnte es so aussehen, als ob Abraham Gott direkt sehen konnte. (1 Mose 18: 1, 33)

Aber Zusammenhang in diesen Bericht macht die " drei Männer" die zu Abraham kammen, als Engel, kenntlich die Gott zu ihm geschickt hatte.

Abraham erkannte sofort, dass sie ( Jehova vertraten) und sprach deshalb mit ihnen so, als würde er direkt mit Gott sprechen. ( 1 Mose 18: 2, 3, 22, 31; 19:1).

Liebe Grüße Zora!

( Wachturm)

Tolle Erklärung ... Danke ...

2

"Kein Mensch hat Gott bis jetzt buchstäblich gesehen " Das stimmt nicht

Was bdeutet "buchstäblich" im "buchstäblich gesehen"?

0
@gottesanbeterin

Wer ein Christ sein möchte, sollte, wenn schon nicht Moses, dann zumindest die Worte aus dem Evangelium unseres Herrn Jesu akzeptieren. In Joh 1,18 steht

:18 Niemand hat Gott je gesehen. Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht. (EÜ)

18 Kein Mensch hat jemals Gott gesehen. Doch sein einziger Sohn, der selbst Gott ist und in enger Gemeinschaft mit dem Vater lebt, hat ihn uns gezeigt.(HFA).

1

In der Bibel steht noch viel mehr. Die Bibel ist nicht gerade eine Hilfe im Leben! Beispiele: Todesstrafe für widerspenstige und ungehorsame Söhne! "Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..." (5. Mose 21,18-21) Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben! "Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..." (5. Mose 22,23-24) Todesstrafe für Homosexuelle! "Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..." (3.Mose 20,13) Die Bibel lehrt einen "großen und schrecklichen Gott"! "Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott." (5. Mose 7,20-21)Laut Bibel soll Gott "ausrotten"! "Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …" (5. Mose 7,22)

0

Gott ist ein Geistwesen, Geist ist nichtmateriell...

Man kann seine Energie in abgeschwächter Form in sich wahrnehmen...

Wenn alles Energie ist, dann ist auch Gott in allem, denn Gott ist diese Ur-Energie...

Würde Gott sich in der Weise uns zeigen, wie Gott ist, würden wir verbrennen, denn seine Schwingung ist die Höchste und für uns mit den niedrigsten Schwingungen nicht aushaltbar und lebensgefährlich...Aus diesem Grund wefden wir auch nach dem irdischen Ableben nicht sofort zu Gott mkommen können, da unsere Schwingung immer noch viel zu niedrig ist und wir diese unsere Schwingung lansgam und stetig erhöhen müssen, indem wir durch alle höherschwingenden Ebenen und Dimensionen durchgehen müssen -splange bis wir dieselbe Schwingung wie Gott aufweisen. Erst dann können wir uns mit Gott wieder vereinen und verschmelzen (Gleiches zu Gleichem)...

Aber wenn bereits die abgeschwächte Form der Gottes Energie in uns eine solche Wucht aufweist, wie erst wird es dann bei Gott sein: Unbeschreiblich schön und tief muss dies sein....da die jetzige Form an Gottes Energie in uns bereits eine nicht beschreibbare Tiefe und Wärme aufweist...

Gruß Fantho

Man kann Gott sehen und hören.

Sehen, wenn man von Menschen hört, die wegen Gott ihr Leben völlig geändert haben. Siehe unter youtube "Mensch, Gott"

Sehen, wenn sich eigene Lebensumstände, nach Gebeten überraschend und radikal ändern.

Sehen, wenn man in Biografien liest:

Linda Strom "Karla Faye Tucker Himmel in der Todeszelle"

Asya Kyburz "Lebenssinn"

Klaus-Dieter John "Ich habe Gott gesehen"

Hören, wenn Gott nach Gebeten antwortet. Das kann durch andere Person geschehen, durch Texte der Bibel usw. Beim mir geschieht es durch Predigten.

Bodesurry, zu jedem dieser "göttlichen" Beispiele gibt es eine ganz ungöttliche Erklärung, die allemal verständlicher ist!

0

Der Prediger David Prince ist SUPER, noch besser als Joseph Prince.Wem das zu hart ist,da empfehle ich dir Baylles Conley.

0

Weil das Leben eine Prüfung ist. Dazu gehört, dass man an Gott glaubt, ohne ihn sehen und hören zu können. Der einzige Mensch, der Gott hören konnte, war der Prophet Moses. Und der hat ja sowieso an Gott geglaubt.

Wenn alle Menschen Gott sehen könnten, dann würden alle an ihn glauben und es wäre keine Prüfung mehr. Der Sinn dieser Prüfung ginge verloren.

Desweiteren ist Gott viel zu weit weg. Es gibt sieben Himmel. Gott existiert über den sieben Himmeln über seinem Thron. Der unterste Himmel, das ist das Universum, das wir kennen mit allen Planeten, Sternen, Galaxien usw.. Das ist nur der erste Himmel. Mit bloßem Auge können wir am Tage meistens nicht mal den Mond sehen. Nachts kann man ohne Teleskop nicht mal andere Planeten sehen. Wie willst du sehen können bis über 7 Himmel bzw. Multiversum?

Dann kommt noch hinzu, dass Gott hinter einer Art "Schleier" ist. Dieser ist aus sehr hellem Licht. Würdest du den erblicken, würdest du blind werden und kämest du in dessen Nähe, würdest du in wenigen Sekunden verschmoren. Gottes Licht aber ist noch viel stärker.

Moses wollte Gott einmal sehen und Gott hat gesagt, dass ihn nicht sehen kann, sonst würde Moses sterben. Gott deutete aber auf einen Berg, dem er sich zeigte. Der Berg zerfiel sofort zu Staub und Moses fiel in Ohmacht. Nur vom Anblick des Berges.

Am jüngsten Tag aber wird Gott den Schleier entfernen. Und dann wird jegliche Schöpfung dadurch zerstört werden. Dann gibt es eine neue Schöpfung mit neuen Himmeln und einer anderen Erde, aus der wir auferstehen werden.

So ist es also bestimmt, dass Gott sich erst zum jüngsten Tag zeigt. Würde er sich vorher einem Menschen zeigen, dann würde die ganze Schöpfer zerstört werden. Verstehst du das?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Verstehst du das?

Was soll man daran "verstehen"?

Die einzige Wahrheit über Gott könnten alle (auch die bisher nicht an ihn glauben) nur verstehen, wenn er sich mal echt zeigen würde!

Aber will er denn, dass ihn seine "Schöpfung" versteht??

Wenn ja, dann hätte er sich längst gezeigt!

Weil er sich aber noch nie gezeigt hat, lautet also die Antwort:

"Nein, er will gar nicht, dass man ihn versteht!

0
@666Phoenix

Schon in der Bibel steht:>>Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war Gott.<<Später ist dann zu lesen:......>>.und das Wort wurde Fleisch(Jesus)und wohnte unter den Menschen.<<Was geschieht bei uns Menschen,bevor wir reden?Antwort:Wir denken!Gedanken sind geistiger Natur und Worte sind hörbar,also physisch.Gott der Vater ist Geist.Jesus der Sohn ist das Wort.Jesus sprach und es wurde....!Weiter heißt es biblisch:>>Denn nichts ward ohne das Wort<<.Jesus offenbarte sich im AT und NT.Auch wir Menschen müssen erst denken,bevor wir etwas sagen.Wenn wir tun was wir sagen,ist es für jedermann sichtbar.Noch mal im Klartext:Gedanke,Wort und Körper hängen zusammen.Jesus kommt wieder,für jedermann sichtbar!!!Ja, Gottes Kinder,welche Jesus anerkannt haben,werden IHN sogar physisch anfassen können;Er wird sie bei der Hand nehmen.Auch seine Jünger konnten ihn anfassen.ER aß sogar Fisch mit ihnen.Ach Leute,lest die Bibel!!Geht in eine gute Gemeinde,deren Mitglieder für Jesus brennen.Lasst euch die Wahrheit sagen und Gottes Wort erklären.Kommt zu Jesus und ihr habt das Leben im Reich Gottes,statt in der Hölle zu braten für ewig!!!Ich bin kein Sektenmitglied und auch nicht von Jehovas Zeugen.Ich lebe mit Jesus,ohne Dogmas,ohne Zwang und Vorschriften,in Freude und in einer SUPERFAMILIE.Wir erleben heute noch Wunder,die Gott tut,Halleluja!!

0
@666Phoenix

Wenn du eine Klausur schreiben sollst, dann weißt du ungefär welche Themen darin vorkommen werden, aber wie Fragen explizit aussehen, weiß du nicht.

Warum wird es vom Lehrer nicht gezeigt?

Wo ist nun der Sinn darin?

Wenn du darauf eine Antwort hast, dann findest du auch den Grund raus, warum Gott sich nicht zeigt

0
@666Phoenix

"Eine böse und ehebrecherische Generation such fortwährend nach einem Zeichen, doch wird ihr kein Zeichen gegeben werden, ausgenommen das Zeichen Jonas, des Propheten....."Matth.12

0

Erstens ist unser ewige Gott in "geistlicher Form, und ist nicht sichtbar für physische Geschöpfe (1.Joh.4,12),

zweitens machte Er sich sichtbar durch Seinen Sohn (Mt.1,21), der später für uns starb (Joh.12,45).

Den "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) sieht auch keiner, aber er wütet (Offb.17,1-14), solange "unser Vater" das zulässt (Offb.20,2).

Was möchtest Du wissen?