Strafverfahren?

15 Antworten

Jemand, der seine Frau auf den Kopf schlaegt und auf den Boden tritt, ist nicht "hilflos".

Dein Argument, dass dies ja fas erste Mal gewesen sei und Du "keine Vorstrafen oder ähnliches" hast, zieht da nicht. ; zumal dies ja nicht bedeutet, dass Du nicht wieder gewalttaetig wirst. Im Gegenteil, nachdem Du einmal die Hemmschwellen [sofern es da ueberhaupt welche gegeben hat[ ueberschritten hast, schlaegts sich beim naechsten Mal noch leichter zu; Versoehnung hin oder her.

Wer jemanden auf den Kopf schlaegt und zu Boden tritt [!] , hat nicht nur generell weder Achtung noch Respekt vor dem Individuum Mensch an sich, sondern nimmt auch billigend in Kauf, dass er den Menschen, dem er solches antut, toetet.

Du bist eine wandelnde Zeitbombe und Deine Frau taete gut daran, sich vor Dir in Sicherheit zu bringen, bevor ihr so etwas noch einmal passiert.

Ja, es ist kein Wunder, dass sie die Anzeige nicht zuruecknehmen konnte, ist nicht verwunderlich, denn solche Delikte sind Faelle fuer den Staatsanwalt: immerhin versuchter Totschlag.

Da wirst Du nun wohl [hoffentlich] die Konsequenzen tragen muessen, denn was Du getan hast, ist kein Kavaliers- sondern ein Kapìtaldelikt.

Der Mann hat eine Frage gestellt und braucht sicher keine Moralpredigt einer Dilettantin

1

Die Konsequenzen deiner Tat akzeptieren. Nur weil du es nie wieder tun wirst, ist es nicht ungeschehen und ein Mensch mit Größe steht dafür gerade, was er tut. Ich bezweifle, dass das für eine Haftstrafe genügt. Aber weist du, wer auf solche Themen spezialisiert ist? Anwälte. Du brauchst sowieso einen von denen, also frag sie.

Hi.

ich bin mir sicher es wird nie wieder passieren ich brauche euer Rat.

Vor einiger Zeit hättest Du sicher gesagt, ich werde niemals meine Frau schlagen. Jetzt hast Du es getan. Weil Du dachtest, sie sei fremdgegangen. Was, wenn es wieder Missverständnisse gibt?

Du hast einen Menschen getreten, der auf der Erde lag. Das ist extrem krass! Beim nächsten mal, mehr Tritte? Noch härter?

Kümmer dich um ein Antigewalttraining. Geht zusammen zu einer Paarberatung. Mach Psychotherapie.

www.maennerhilfetelefon.de könnte vielleicht ein Anfang sein, frag, was die an Adressen anbieten.

Was die Staatsanwaltschaft macht, ist unklar. Du aber kannst jetzt weitere Gewalt von Dir vorbeugen, in dem Du dich auseinandersetzt mit deiner Impulskontrolle.

Ich hoffe, Du gehst ins Gefängnis, mindestens aber gibt es Bewährung, denke ich. Und die Auflage zu Antigewalttraining und Therapie. Was nur hilft, wenn Du etwas ändern willst.

Das ist ein wichtiger Aspekt. Wenn Yayas90 sich jetzt schon professionelle Hilfe holt, Selbsthilfegruppe, Beratung, Psychologe, hat er gegenüber dem ermittelnden Staatsanwaltschaft schon bessere Karten

0
@OlivioRod

Hi.

Ich sehe das nicht taktisch. Er schlägt seine Freundin, das muss er in seinem Interesse angehen. Und auch für zukünftige Beziehungen. Was, wenn es wieder Missverständnisse gibt?

Wenn er es für den Eindruck macht, den andere haben sollen, wird es kaum eine Veränderung geben.

0
@OlivioRod

Ich hab jetzt die Frage noch mal gelesen. Wer auf einen Mensch eintritt, der auf der Erde liegt, hat jede Hemmung abgelegt. Da ist jetzt echte tiefe Einsicht gefragt, nicht taktieren.

Die Strafe muss hart sein, damit es abschreckende Wirkung hat. Auch auf andere.

Ich kann mir vorstellen, wenn er nicht ehrlich bemüht eine Therapie macht, ein Antiggewalttraining, wird es beim nächsten mal noch heftiger, irgendwann hat sie bleibende Schäden oder ist tot.

0

Du wirst keine Haftstrafe bekommen.

Vielleicht Auflagen, die Du erfüllen musst. zB Therpie, Selbsthilfegruppe.

Sehe es als Chance, daß es aufgearbeitet wird. Deine Partnerin hat Dir verziehen.

Es ist Deine verdammte Pflicht ihr gegenüber, alles zu tun, dass so etwas nicht mehr passiert.

Ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht und bereue es zu tode..ich habe gedacht dass sie mich betrogen hat. Alles war ein schwachsinn ich konnte mich nicht beherschen am liebsten wäre ich gestorben als ihr die hand zu heben…

0
@Yayas90

Und was, wenn Du das nächste mal denkst, sie hintergeht dich? Das klingt für mich nach Ausrede.

am liebsten wäre ich gestorben als ihr die hand zu heben…

Du hast die Hand erhoben, offenbar war das in dem Moment für dich naheliegender.

0
@Yayas90

Du hast nicht nur einen "Fehler" gemacht, sondern in Deiner unkontrollierten Wut versucht, Deine Frau zu toeten.

Versuch doch jetzt nicht, Deine Reaktion, welche der eines Psychopathen gleich kommt, klein zu reden.

0

@yayas90 ist natürlich ein toller Grund, dafür deine Frau zuvermöbeln.

1
Das ist zum ersten mal passiert wir sind seit 2008 verheiratet.

Das Problem dabei ist ...

... dem ersten Mal folgt meist ein zweites, drittes usw.

 ich brauche euer Rat.

Den solltest Du Dir bei einem Anwalt holen.