Familie & Kinder

Egal, ob klein oder groß, klassisch oder Patchwork, noch in Planung oder schon mittendrin - hier sind alle Fragen rund um Familie, Verwandtschaft, Kinder, den gemeinsamen Alltag und die großen und kleinen Sorgen erlaubt.
52.478 Fragen

Ask Me Anything: Blickwechsel

Du stellst die Fragen, ein außergewöhnlicher Nutzer antwortet! Begegne mit Deinen Fragen anderen Menschen hautnah und persönlich.

Ask Me Anything: Themenspecials

Im gutefrage Themenspecial beantworten Verbände, Organisationen und Personen des öffentlichen Lebens Deine Fragen zu aktuellen Themen.
Hasst sie mich, was soll ich tun?

Hallo, ich habe eine Frage, die meine Familie, bzw. meine kleine Schwester betrifft: Hasst sie mich? Seit etwa ein paar Wochen geht es schon so, dass ich ihr einfach helfen will und sie mich abwimmelt und nichts mit mir zu tun haben will.

Sie will nicht einmal, dass ich ihr bei den Hausaufgaben helfe, weil sie scheinbar keine Hilfe braucht. Einmal saß sie aber ewig lange an einer deutsch Hausaufgabe (sie hat eine Lese-rechtschreibschwäche), bei der meine Eltern wollten, dass ich ihr helfe. Als meine Mutter dann in ihr Zimmer gegangen ist und ihr helfen wollte war es aber wieder vollkommen okay für meine Schwester, Hilfe zu bekommen.

Ich würde auch von meiner Mathelehrerin, die gleichzeitig die Klassenlehrerin von meiner kleinen Schwester ist, angesprochen, dass sie von einem jungen aus ihrer Klasse immer gehänselt wird. Meine Lehrerin meinte: "Mal wegen ihrer Figur, Mal wegen ihrer Haare. Oft auch wegen ihrem LRS.". Sie hat gesagt, ich solle sie mal fragen. Das habe ich auch gemacht, als ich wieder zu Hause war. Sie ist, als ich gesagt habe: "Kann ich dich mal was fragen?", direkt ohne etwas zu sagen in ihr Zimmer gerannt. Da hat sie aber auch unsere große Schwester auch nicht in ihr Zimmer gelassen.

Sie ist auch mal zu ihrer Freundin gegangen und es war etwas kühl und windig. Ich wollte auch zu meiner Freundin und ich hatte noch etwas Zeit bis der Bus kam und das Haus der Freundin meiner Schwester liegt auf dem Weg zur Bushaltestelle. Meine Mutter meinte also zu mir, ich solle ich ihre Jacke bringen, damit sie nicht krank wird. Sie ist, als ich ihr die Jacke bringen wollte, vor mir weggerannt. Ich habe die Jacke dann vor die Haustür gelegt und ich hätte sie eigentlich eingeholt, aber sie ist praktisch um ihr Leben gerannt.

Sie schreit auch zur Zeit einfach jeden an, wenn ihr etwas nicht passt. Ich habe aber das gefühl, dass sie wirklich nur etwas gegen mich hat. Könnt ihr mir bitte sagen, ob das stimmt, oder ob ich mir das ganze nur einbilde und was ich tun soll.

Soll ich mich zurück ziehen trotz Schwangerschaft?

Hallihallo, ich bin zu zeit sehr unglücklich in meiner Beziehung. Mein Freund und ich sind jetzt seid ungefähr nem halben Jahr zusammen also noch nicht lange jedoch bin ich schwanger von ihm was alles nicht viel einfacher macht. Wie wollen es auf jeden fall behalten das steht fest. Natürlich will ich mich eigentlich nicht trennen und hoffe das wie das alles irgendwie hinbekommen. Jedoch weiß ich langsam nicht mehr weiter. Es geht zum Teil um unsere verschiedenen Ansichten was in einer Beziehung jetzt wichtig sein sollte. Ich hab sehr starke morgen und abend Übelkeit und mir geht es sehr oft nicht gut. Aber an keinem Abend wo ich ihm mal gesagt habe das es mir nicht gut geht war er mal für mich da. Heute Abend schon wieder. Wir waren bei seinen Jungs und mir ging es nicht gut, weswegen ich gefragt habe ob wir gehen können. Er hat dann gesagt das er noch bleiben will und hat mir ein Taxi bestellt. Aber ich wünsche mir ja auch mal das mein Frwund für mich da ist wenn ich ständig kotzend vor dem Klo hänge. Diese Situation gab es schon sehr oft und ich hab auch schon mit ihm drüber geredet. Auch wünsche ich mir mal wieder ein Date oder nach 3 Monaten mal wieder Blumen. Kein einziges Mal hab ich Blumen bekommen von ihm seid ich schwanger bin. Auch will er die ganze zeit mit seinen Jungs abhängen, fussball schauen, immer auf irgendwelche festivals gehen oder kiffen. Ich würde gerne mal wieder das er mir zeigt das er mich liebt und sich mal Gedanken macht aber es kommt nichts. Ich hab schon viel mit ihm drüber geredet aber es ist egal....ich bin immer dran schuld und die Zicke die sowieso übelst anstrengend ist und was auch immer. Ich hab langsam aufgegeben und sage nichts mehr zu...."würde heute abend wieder fussball schauen" oder " ich würde morgen gerne auf die Feier gehen" . Auch kommt dazu das er ständig kifft und säuft was ihn als Mensch nicht gerade sympathischer macht. Ich fühle mich mit der schwangerschaft einfach dauernd alleine gelassen. Auch bin ich dauernd am heulen und unglücklich. Ich weiß nicht was ich machen soll. Das ist ja auch nicht gut für die Schwangerschaft. Ixh hab das Gefühl das ixh gerade die nervige freundin bin die ihm sachen verbietet.....was ich ja gar nicht mache .....aber es kommt für ihn so rüber. Ich will wieder an den anfang. Wo ich die Königin war und er sich mühe geben hat. Aber ich schaffe es nicht. Andererseits denke ich das er als werdender Vater sich auch einfach mal Mühe geben könnte um seine schwangere frau mal glücklich zu sehen. Danke für eure Hilfe schon mal im Vorraus.