PC Downloadgeschwindigkeit immer nur ≈1Mb/s?

4 Antworten

Vorab:

Meine Router (1260 und 1220)

Nein, es sind 2 Powerline-Adapter, und keine Router.

sind connected (aber schwach, leuchtet orange ),

Das ist doch die Ursache, warum es so magere Datenraten gibt. Die typischen Ursachen sind:

  • Die Powerline Adapter sind zu weit auseinander. Benutze andere Steckdosen, welche näher "zueinander" sind. Die Länge der Stromleitung (in der Wand) ist dabei so kurz wie möglich zu halten. Du hast bestimmt mehrere Steckdosen im Zimmer oder in der Etage. Benutze längere LAN-Kabel um kürze Wege im Stromnetz zu realisieren.
  • Die Powerline Adapter können durch andere Geräte, deutlich gestärkt werden. Typischerweise stören manchmal Netzteile (für LEDs, diverse Zubehör Monitor, Soundsystem) Ladegeräte, Smartphone-/USB-Ladegeräte, ...). Abziehen und testen ob es besser wird.
  • Ganz fatale ist es wenn deine Powerline Adapter die VDSL-Leitung (=Telefonleitung = TAE-Dose) stören. Je größer die Downloadgeschwindigkeit desto stärker wird die VDSL-Störung. Schau in das Ereignisprotokoll der FritzBox (unter System/Ereignisse ) ob da eine derartige Störungen aufgeführt ist.

Hier gibts Anleitung und Empfehlung von AVM (ist der Hersteller deiner Powerline-Adapter).

https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Powerline-1260/1155_Haufige-Abbruche-der-Powerline-Verbindung/


https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Powerline-1220E/1155_Haufige-Abbruche-der-Powerline-Verbindung/

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

mchawk777  31.01.2024, 23:44

Oder anders:
Mit Powerline nutzt man Leistungen, die nicht für Datenübertragung vorgesehen und im Prinzip nicht gegen Störeinflüsse abgeschirmt sind.
Braucht mal Leistung und Stabilität kommt man an richtigen LAN-Kabel (Twisted Pair Kabeln) nicht vorbei.

0

Naja Powerline kann manchmal gut funktionieren, manchmal weniger gut.

Ich würde es auf jeden Fall, wenn möglich, mal ohne Powerline probieren. Zumindest mal kurz um auszuschließen, dass er daran liegt.

WLAN, oder am besten natürlich einfach ein LAN Kabel, können unter guten Bedingungen besser sein.

WLAN ist aber auch anfällig für Störungen und gerade auch einfach wie das Gebäude ist und wo der Access Point steht und die Clients sind, und ganz klar natürlich die Entfernung an sich.

Teste den Speed am besten mehrmals über das gleiche Gerät über z.B. https://fast.com

Das Problem ist, dass ein gestörtes Stromkabel das Powerline-Signal erheblich schwächen kann. Ganz wichtig ist daher, dass Störenfriede, wie Schaltnetzteile, Energiesparlampen, Computer etc. sich keine Steckdosenleiste mit dem Powerline-Adapter teilen. Den Adapter möglichst direkt in die Wandsteckdose, ggf. die Steckdosenleiste mittels der im Powerline-Adapter eingebauten Steckdose oder über eine weitere Verteilung (Powerline - Steckdosenleiste mit mind. 1,50 cm Zuleitung) verbinden.

LG Culles

Wegen so eine schwache Verbindung wundert mich kaum warum dein Internet so langsam und unzuverlässiger läuft. Eine direkte Router Verbindung per LAN Kabel wäre die beste Lösung (falls der Haupt Router bei dir nicht so weit entfernt ist).