Mein Hund hat eine Socke verschluckt?

Das ist mein Hund. 
Er heisst Harry und ist 2 Jahre alt - (Gesundheit und Medizin, Angst, Hund)

11 Antworten

Ihr solltet ihn natürlich dabei beobachten, schaut genau was er frisst, wieviel er trinkt und was davon hinten wieder rauskommt. Bei Anzeichen von Übelkeit, Schmerzen solltet ihr aufjeden sofort zum Tierarzt fahren, das kann sein:

- plötzliche Unruhezustände

- vermehrtes Speicheln

- vermehrtes Trinken

- Schonhaltung (Katzenbuckel)

- Druckschmerz, tastet ruhig Mal den Bauch vorsichtig ab

- erbrechen, Durchfall oder schwarzer bis roter Kot

- Apathie / Teilnahmslosigkeit

Also gilt hier ihn gründlich zu beobachten.

Auch kann es nicht Schaden evtl im Kothaufen selber Mal zu schauen ob der Socken auch durchgegangen ist.

Ansonsten hat mein Labbi damals auch im jugendlichen Leichtsinn mal Tennissocken verschluckt und zwar direkt ein komplettes Paar was ich zusammengelegt hatte und was mir beim einräumen wohl entgangen ist. Bei ihr kam es so in ganzen auch wieder raus nur etwas glibbriger und glitschiger als vorher. 😂 Achte also darauf das dein Hund auch genug Zugang zum trinken hat, er braucht nun auch ein bissel mehr um genug "Gleitmittel" selber herzustellen im Verdauungstrakt.

Also normalerweise dürfte nix passieren. Nem Kumpel von mir ist das auch schon passiert und die kam dann hinten wieder raus 😂. Allerdings falls es dem Hund schlechter geht oder du sonst irgendwelche Zweifel hast solltest du lieber nochmal zum Doc mit ihm gehen. Es KÖNNTE ja zum Darmverschluss kommen.

Wahrscheinlich kommt die Socke hinten wieder raus. Hunde sind da meistens viel robuster als Menschen. Dass er keine Luft gekriegt hat ist ja klar, weil so eine Socke ist lang und wenn die von oben bis unten in der Speiseröhre steckt kriegt er keine Luft. Mir selber ist das mal mit einer Orange passiert, da habe ich momentan wirklich geglaubt ich ersticke. So gesehen habt ihr genau das richtige gemacht und auf die Art den Hund von der Atemnot befreit und ihm wahrscheinlich das sogar das Leben gerettet.

Ich würde den Hund aber schon beobachten, ob es ihm gut geht, ob er frisst und trinkt. Die Socke sollte ziemlich bald hinten wieder rauskommen, also ab sofort immer beobachten wenn er kackt. Bei Hunden geht die Verdauung nämlich viel schneller als bei Menschen.

Wenns in 2-3 Tagen nicht draussen ist (ich glaube eher, dass die früher rauskommt) oder wenn ihr das Gefühl habt es geht ihm nicht gut würde ich zum Tierarzt gehen.

Ich würde warten und den Hund aber sehr genau beobachten. Sobald er irgendwelche Veränderungen zeigt (Schmerzen, Hecheln, Unruhe) oder keinen Kot mehr absetzen kann oder sein Futter erbricht, SOFORT in eine Tierklinik fahren.

Nur mal so an alle!
Wären wir heute nicht zum Tierarzt gegangen, wäre mein Hund morgen gestorben. Die Socke wäre vom Magen aus weiter gewandert und hätte eine Verstopfung ausgelöst (genauer weiß ich es auch nicht).

Zum glück seid ihr nochmal zum Tierarzt gegangen! Geht's deinem Hund jetzt wieder besser?

0

Ja ihm geht es viel besser

0

Was möchtest Du wissen?