Was kostet ein Hund im Jahr? / Jack Russel

9 Antworten

Hundesteuer legt die Gemeinde fest, in der der Hund gemeldet ist. Größter Kostenfaktor ist das Essen. Gesunde Ernährung ist für einen (eigentlich ja jeden Hund^^) JRT wichtig: die leben normalerweise recht lang, da sie sehr robust sind, d.H. haben sie später mit typischen Alterserkrankungen zu kämpfen (fängt mit den Zähnen an) deswegen auf gute Ernährung achten (dazu lasse ich mich hier nicht weiter aus, da gibt's genug Ratgeber).

Chippen bedeutet, dass dein Hund einen Mikrochip mit einigen Daten (Geburtstag, evtl. Addresse, und sowas) unter die Haut gespritzt bekommt. Das ist völlig ungefährlich und erleichtert die Identifizierung, falls er mal abhanden kommt^^.

Hunde haben regelmäßig Würmer im Verdauungstrakt, ist ganz normal. Ab und zu sollte man deshalb eine Entwurmung durchführen, da wird der Darm medikamentös von den aktuell vorhandenen Würmern befreit. Am nächsten Tag kann zwar schon wieder einer drin sein, aber da kann man nichts machen.^^ Kostet nicht die Welt, so um die 5-10€...

der groesste unbekannte faktor bei der hundehaltung sind die tierarzt kosten - da kann eine einfache verletzung schon mit 300 euro zu beuche schlagen, eine notwenige OP dann schon mal im 4 stelligen bereich liegen...

0
@inicio

ja richtig: der größte -- unbekannte -- Faktor...

0

Heey:)

Tierartzt ca 50 euro mindestens

Futter ca 100 euro mindestens

Chippen ca 20-40 euro mindestens

Entwurmen ca 20-40 euro mindestes

Hundesteuer in Mainz: 186 Euro für den Ersthund, 216 Euro jeder weitere Hund, 600 Euro gefährlicher Hund

in Ludwigshafen am Rhein: 105 Euro für den Ersthund, 132 Euro jeder weitere Hund, 612 Euro gefährliche Hunde

Hundesteuer in Koblenz: 108 Euro für den Ersthund, 144 Euro für den Zweithund, 192 Euro jeder weitere Hund

Ganz Liebe Grüße von Sophie mit Bolonka Zwetna Alina

Also für 100 Euro jährlich kriegst auch nur n Chihuahua durch ;:D

1

Futter kommt auf die Art an ob du ihm billiges Dosenfutter gibst oder zB Barfen willst. Chippen is das implantieren des Erkennungschips am Hals, müsste aber der Züchter/Tierheim machen. Entwurmen macht der TA, sollte man immer wieder. Entwurmen kostet bei unserem TA glaub 30 Euro um den dreh. Die Hundesteuer musst du nach Region erfragen.

Hallo Lustig77,

Ein Hund kstet im Jahr 800-100 Euro. Wenn der Hund sehr krank, ist oder teures Spezialfutter futter bekommt, kann es jedoch deutlich mehr werden. Früher trugen (und tragen oft immer noch) die Hunde immer ein Märkchen um den Hals auf dem das wichtigste stand, so konnte man den Hund seinem Besitzer zuorden. Beim chippen bekommen Hunde einen Chip unter die Haut, die dem gleichen zweck dient. Das müsste keine Unmengen an Geld kosten. In welcher Stadt wohnst du. Innerhalb, einens Bundeslandes sind die Hundesteuern sehr verschieden Beispiel NRW: In wuppertal 160 € pro Jahr, in anderen Städten nur 60 €

Hoffe ich konnte weitewrhelfen Scottisch5

Hundesteuer musst du beim Ordnungsamt erfragen. Die Kosten für einen Hund kann man nicht pauschalisieren. Das hängt vom Futter ab, das du ihm gibst, wie oft er zum Tierarzt muss, dann kommt noch die Versicherung dazu. Entwurtm werden sollte ein Hund vierteljährlich, gechipt sollte er auch sein, wenn du verreisen möchtest, ist das sogar Pflicht.

Veranschlage mal mindestens 80-150 Euro/Monat. Das sind aber nur ungefähre Werte. .....

Was möchtest Du wissen?