Männer: Unsicherheit, Machoverhalten oder fehlendes Feingefühl (Takt!)?

49 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Herren fühlen sich definitiv nicht wohl, wenn die Partnerin Bekannt-"inn"-en / Freundinnen begegnet. Da hier aber eine so offensichtliche Ablehnung jeglichen Kontaktes erfolgt ist, zeugt das von fehlender Kinderstube und/oder sozialer Höflichkeit.

Also falls dieser Herr Mu - el - Pascha nur einen Funken von Takt besessen hätte, hätte er auch den Macho in ihm für ein paar wenige Minuten im Zügel halten können.

Peinlich, nur peinlich und borniert, nicht unsicher -- sonst hätte er wenigstens unbeteiligt daneben stehen bleiben wollen.

Liebe katwal, danke Dir für' s Sternchen :-) Hat mich besonders gefreut ! LG vom Wunderlein

0

Das kann viele Gründe haben. Vielleicht ist er kontaktscheu und fühlt sich in Gegenwart von "Fremden" unwohl oder er es war im unangenehm, das ihr ihn mit ihr zusammen gesehen habt. Möglicherweise hat er auch in einem der unzähligen Machoratgeber gelesen, dass man sich so zu verhalten hat.

Das hat nichts mit Taktgefühl zu tun, manche Frauen neigen dazu aus einem kleinen Hallo ein 30 minütiges Gespräch werden zu lassen. Das bringt natürlich Unmut auf und wenn das am gleichen Tag vorher schon 3 mal vor kam kann ich das wohl verstehen. Ich persönlich gehe auch nicht mehr mit meiner Frau UND meiner Schwiegermutter in die Stadt zu Einkaufen oder Bumeln, da beide relative Tratschtanten sind und sehr lange brauchen um sich zu entscheiden. Das wissen die beiden auch, haben das Akzeptiert und gehen immer alleine in die Stadt.

Oft, grade am Anfang einer Beziehung ist das so, dass Männer gerne die totale Aufmerksamkeit für sich haben wollen, und von anderen Freunden, seitens der Frau zumindest, anfangs ziemlich genervt sind.

Ich konnte oben genanntes Verhalten öfters bei jüngeren Jugendlichen beobachten, scheint sicher aber bis zum Erwachsensein nicht groß zu verändern. Ich gehe mal davon aus, dass er auch noch verwirrt war, da er euch nicht kannte, und sich somit gleich ausgeschlossen gefühlt hat.

Ich war das nicht! Könnte es aber gewesen sein, weil ich manchmal auch so ähnlich reagiere. Asche auf mein Haupt und Besserung geloben. Obwohl, die letzten Jahre hab ich mich schon stark gebessert. Der KASI hat das schon sehr gut dargestellt, aber solche Romane wie KASI schreib ich hier äußerst selten. Hab mich jetzt schon wieder übertroffen, weil normal gebe ich recht kurze und knappe Antworten hier ab.

Habe schon gestaunt :)

0

Was möchtest Du wissen?