Ist 3000 Brutto tatsächlich viel?

10 Antworten

Durchschnitte sagen nicht viel aus, da die tatsächlichen Verhältnisse meist ganz anders aussehen. Für einen Ausbildungsberuf sind 3000 Brutto Recht viel, für einen akademischen Beruf eher mittelmäßig bis wenig. Dann kommt es noch darauf an in welcher Region man sich befindet. Im Osten werden die Gehälter niedriger, in München oder Rhein-Main höher sein.

3000 ist nicht viel für einen ordentlichen Beruf.

0
@Geron311

Erzähl das mal der Friseuse, der Krankenschwester, den Rechtsawaltsfachangestellten, der Kindergärtnerin usw.

Das sind alles ordentliche Berufe und bringen alle weniger ein.

Selbst besser bezahlte Ausbildungen wie Fachinformatiker und Bankkaufmann fangen wohl eher bei 2500 Brutto an.

0

Anfangen ja. Heute nach 8-9 Jahren hab ich als Fachinformatiker aber knapp 4900 brutto. Tendenz steigend.

0

klar ist der durchschnitt hoch, aber ein durchschnitt ist eben nichts genaues. wenn in einer gruppe von 10 leuten einer 50.000 im monat verdient und die anderen 9 nur 1.500 so hat man einen durchschnitt von 6.350 monatlichem einkommen. klar klingt das erstmal super, aber die allgemeinheit ist trotzdem nicht zu frieden :D

verkäuferin ist garnicht mal so schlecht, weil diese meistens an tarife ihrer unternehmen gebunden sind. in sachsen ist es zum beispiel besonders schlimm wenn man nicht tarif gebunden ist, da ist man wirklich ne arme sau.

Seid ihr deutschen so arm?

0
@Geron311

was heißt arm. im gegensatz zu anderen ländern sind wir stink reich. wir haben essen, internet, sauberes wasser, strom, alles was man will. aber das gras ist wo anders immer grüner.

mit mindestlohn in deutschland kann man alleine leben und alle groben bedürfnisse stillen, aber für eine familie wird sowas nicht reichen.

0
@Geron311

deutschland ist eines der reichsten länder der welt :D. um es mit anderen ländern zu vergleichen, fehlt mir das wissen für wirtschaft und so.

0

wer verdient denn 50000€ brutto im MOnat. Das ist ja schon im Promillebereich. Solche Einkommen kannst du nun wirklich nicht zugrunde legen.

0
@Lukas220999

das ist ne 0815 beispiel rechnung mit durchschnitten. dieser extreme unterschied soll einfach mal vor augenführen , dass so ein durchschnitt irrelevant ist.

0

Der "hohe" Durchschnitt wird nicht durch viele schlechtbezahlte Berufe erreicht, sondern durch wenig sehr gut bezahlte Stellen.

Beispielrechnung:

9 Leute verdienen 2.000,-€ im Monat

Einer verdient 12.000,-€ im Monat

Ergibt einen Durchschnitt von 3.000,-€ im Monat

Wieso verdienen viele nur 1500-2000, was ist da los? Viele Verkäufer?

0
@Geron311

Weil viele bereit sind für diesen Lohn zu arbeiten, daraus ergibt sich ein Angebot und Nachfrage für den Arbeitgeber der es sich erlauben kann, Personal zu diesen Lohn einzustellen.

0
@Geron311

Hat nichts mit schlecht ausgebildet zu tun, hast Du nicht verstanden was ich geschrieben habe ?

0
@Antitroll1234

naja doch, ein ingeneur wird wohl kaum nur 2000 verdienen. Mindestens 3500.

0
@Geron311

...wenn er denn dann eine Stelle als Ingenieur hat, findet er nichts wird auch ein Ingenieur eine weniger gut bezahlte Arbeit annehmen müssen wenn er nicht von Sozialleistungen leben will, dies trotz guter Ausbildung.

0
@Geron311

Es steht nicht schlecht um Deutschland, hier muss niemand hungern, jeder der will hat ein Dach übern Kopf, sehr gute ärztliche Versorgungen etc.

Schlecht ist nun wirklich etwas anderes.

0

Hey AntiTroll,

du bist auf einen Troll reingefallen. Ist schon sein 5. Account, welcher gerade gesperrt würde! :-)

0

Was möchtest Du wissen?