homosexualität in der bibel - was steht da so? erlaubt sie die homosexualität?

Support

Liebe/r nadi007,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Karina vom gutefrage.net-Support

19 Antworten

Diese Diskussionen sind immer wieder spannend. Allerdings darf ich einwerfen, dass die Bibel von Menschen geschrieben wurde und außer den zehn Geboten nichts, aber gar nichts von Gott direkt diktiert wurde. Die Bibel ist im Nahen Osten(!) geschrieben worden von Menschen, die vor mehr oder weniger 2000 Jahren gelebt haben. Von Menschen! Es ist eine Geschichtssammlung voller Märchen, Legenden und Sagen. Und somit mag sie als Leitfaden dienen aber bestimmt nicht als Gesetzbuch!

Es ist ja so praktisch, nur das rauszupicken, was der eigenen Meinung dient. AlexGay hat das oben ganz wunderbar dargestellt: In der Bibel steht sehr viel, was zu der Zeit für die Menschen wichtig war. Für die Menschen, nicht für Gott. Dazu kommt, dass für Christen Jesus maßgebend ist und Jesus hat die Menschen geliebt, alle Menschen. Bloß bigotte Pharisäer konnte er schon damals nicht ausstehen.

Gott hat mich schwul gemacht und er hat sich dabei wohl etwas überlegt, oder? Oder wollen die verblendeten Heilsversprecher hier behaupten, Gott habe sich dabei geirrt?

Gott hat keinen Menschen schwul gemacht, Gott hat nach seinem Plan Mann und Frau aufeinander hin geschaffen und ihren Leib auch so eingerichtet zum Ausdruck der Einheit und der Fortpflanzung. Homosexualität ist eine Neigung, die nicht von Geburt an vorhanden ist. Man trägt keine Schuld an dieser Entwicklung, das Ausleben aber entspricht dem Willen Gottes nicht und ist gegen die von ihm eingerichtete Natur. Christus hat die Ehe geheiligt. Das hat nichts damit zu tun, dass Schwule nicht geliebt würden. Gott liebt alle Sünder, aber nicht die Sünde, auch dann nicht, wenn der Zeitgeist sie verwässert hat. Das hat nichts mit Verurteilen oder Pharisäertum zu tun. Es gibt genug andere Sünden, die schlimmer sind. Aber wenn gefragt wird, muss man auch antworten dürfen.

0
@Raubkatze45

Die Pharisäer waren doch die, die die jüdische Bibel mal eben wörtlich auslegten oder ?

0

Hallo😃

Auch wenn die Bibel von Menschen geschrieben wurde so ist sie aber inspiriert von Jehova Gott(JHWH-JAHWE).Die Menschen redeten durch heiligen Geist und das ist keine Geistperson sondern die Kraft Gottes.

Jesus hat die Menschen zwar geliebt aber nicht ihre schlimmen Taten(Sünden).Wenn sich die Menschen nicht ändern wollen und weiterhin schwer sündigen indem sie unzüchtige Dinge treiben wie z.b. auch Homosexualität siehe 3.Mose 18:22 und 1.Korinther 6:9,10 und das trifft ebenso auf Frauen zu siehe Römer 1:26,27, dann werden sie Gottes Königreich nicht erben also sie werden dann kein ewiges Leben bekommen weder im Himmel(144000) noch auf Erden(irdisches Paradies).

Deswegen liegt es heute an jedem einelnen von uns, die Bibel in die Hand zu nehmen und sie zu erforschen und auch danach zu leben.Jehovas Zeugen helfen heute weltweit indem sie kostenlose Bibelkurse geben und dabei muß man kein Zeuge werden, wenn man nicht möchte.Uns ist es wichtig das die Menschen die Bibel verstehen können.

Lies bitte auch mal 1.Mose 19:1-29 wie schlimm die Menschen damals in Sodom waren(auch Homosexualität).Und heute ist es noch viel schlimmer und sehr bald jetzt greift Jesus ein als unser König.

Ich rate jedem von ganzem Herzen durch die Bibel, Jehova Gott und seinen Sohn Jesus kennen und lieben😊 zu lernen.Die Bibel ist Gottes Geschenk an uns.Aber man muß sich auch wirklich anstrengen und Gottes Gebote und Grundsätze halten und das auch wirklich ernst zu nehmen.Das Leben hängt davon ab.Lesen wir jeden Tag in der Bibel 📖 und setzen wir das aber auch um, was wir lesen.

Das wird nicht leicht sein am Anfang, aber mit der Zeit wird es besser werden und Jehova Gott wird uns helfen.Das Gebet ist dabei so wichtig.Beten wir zu Jehova und gebrauchen wir beim Gebet auch immer seinen heiligen Namen.Jesus ist unser Mittler, denn nur durch ihn gelangen unsere Gebete zu unserem wahren und Allmächtigen Schöpfer Jehova Gott😊.Das bedeutet das wir am Ende des Gebets so etwas sagen könnten wie z.b.= IM NAMEN JESU AMEN nur als Beispiel😃.

Gottes Name in Hebräisch lautet JHWH(Tetragramm) und im Deutschen lautet Gottes Name ""JEHOVA""

Übrigens steht in der Bibel das Gottes Name Jehova(JHWH-JAHWE)das das sein Name für immer sein wird.Allen seinen Engelsöhnen gab er einen Namen und er gab auch jedem einzelnen Stern im ganzen Universum Namen.

Wie wichtig es doch ist das wir vor allem seinen Namen nicht verleugnen, sondern das wir ihn gebrauchen, und auch verkündigen so wie Jesus es tat!Er steht fast 7000 mal in den Hebräischen Schriften und christlich griechischen Schriften.Alleine in den Psalmen kommt Gottes Name Jehova 700 mal vor.

Jehova findet man auch im Wort Hallelujah in jah die Kurzform für Jehova.

Jesus Name bedeutet übrigens: ""JEHOVA IST RETTUNG""

Liebe Grüsse🙋‍♂️😊

0

Was hab ich da mal gelesen ! Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde ! ( war er ,Gott , ) etwa Bisexuell ?

Ich möchte diese Frage ganz emotionslos beantworten, obwohl ich eine klare Meinung dazu habe. Diese entspricht aber dem, was die Bibel dazu sagt. Kommen wir zum Alten Testament: 3. Mose 18,22: Du sollst auch nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.3. Mose 20,13: Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.

Nun kann man ja sagen, wenn auch diese Meinung nicht wirklich vertretbar ist, das AT ist überholt. Ich glaube dies allerdings nicht. Aber wem danach ist, hier das Neue Testament zu diesem Thema: Römer 1,24 und folgende: Darum hat Gott sie in den Begierden ihrer Herzen dahingegeben in Unreinheit, so dass ihre Leiber durch sie selbst geschändet werden,sie, die Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient habenstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen. Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen. Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, so dass sie tun, was nicht recht ist.Ich weiss, dass dies nicht mehr allgemeine Anschauung ist. Aber bei Gott gibt es keine Änderungen nach Gefühl und Wellenschlag.

Hallo,

da steht sie haben den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen....

Also geht es gar nicht um Schwule, die diesem ja nie nachgekommen sind.

Von daher allet jut, unabhängig davon war das Treiben in der römischen Schickeria damals wohl wirklich extrem bunt.

Schöne Grüße

0

Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind.

  1. Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

  2. Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

  3. Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

  4. Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, dass würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

  5. Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

  6. Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

  7. In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt's hier ein wenig Spielraum?

  8. Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

  9. Ich weiß aus Lev. 11:7-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

  10. Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüberhinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14)

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, das Sie uns behilflich sein können.

Du hast hier viele Fragen aufgeschrieben, die eigentlich nur eines bewirken sollen, nämlich Zweifel an der Bibel als Gottes verbindliches Wort hervorzurufen. Und ich bin davon überzeugt, dass Dir das in vielen Fällen auch gelingen wird, weil Du nämlich einen Grundsatz, wahrscheinlich unbewußt, nicht beachtet hast. Die Bibel ist nur in ihrem textlichen Zusammenhang zu verstehen. Warum man sonst zu falschen Beurteilungen kommt ein Beispiel: Von Judas Ischariot, dem Verräter, steht geschrieben: und er ging hinaus und erhängte sich. An einer anderen Stelle steht in der Bibel: Gehe hin und tue des gleichen. Beides zusammen genommen ergibt die Aufforderung zum Selbstmord. Natürlich ist das ein leicht durchsichtiger Quatsch, aber in etwas verfeinerter Form sind Deine Fragen genauso angelegt. Wenn Du die Bibel wirklich kennenlernen willst, dann mußt Du sie unter Gebet studieren, denn nur der Geist Gottes offenbart alle Dinge. Sonst gibt das eben total unsinnige Ergebnisse. Ich bin mir bewußt, dass dazu die meisten grundsätzlich nicht bereit sind. Sie sollten dann aber lieber schweigen, das ist angemessener. Viel Erfolg entweder beim echten Studieren oder beim Schweigen.

1
@Wilfri

Danke für den Kommentar. Schweigen werde ich jedenfalls auf keinen Fall tun. Aber ich gebe Dir Recht, meine Zitate alleine sind sicherlich kein "rundes" Bild. Und gerade das Christentum sollte ja das "alte Testament" nicht wörtlich nehmen. Umso unverständlicher ist es mir immer wieder wie doch diese auch von mir zitierten Passagen scheinbar auch von obersten (katholischen?) Kirchenmitgliedern zitiert und als Basis verstanden werden. Ich selbst würde mich eher als christlich verstehen und verstehe auch die Lehre Jesu anders. Worte wie Nächstenliebe etc. kommen darin vor.

0

Mach Dir keinen Kopf um das Greuel, immerhin ist Hummer, Scampis oder Schrimps essen da genau so drunter wie Klamotten aus zweierlei Stoffen zu tragen.

0

Wie kannst Du die Akzeptanz der Kirche dazu erwarten!!

bitte?

0
@nadi007

Ich wollte Dir damit sagen, daß die Kirche doch wohl keine Homosexualität akzeptiert... das ist doch pure Sünde

0
@amdros

wie gesagt.. bitte? was hast du bitte für ne einstellung? naja ok, ich bin so frei und denke das jeder seine eigene meinung haben sollte.

0

Was möchtest Du wissen?