Mein Jurastudium hat fünf Jahre gedauert. Wenn ich das Erste Staatsexamen vermasselt hätte, wäre ich Abiturient und sonst gar nichts gewesen. Mein Referendariat hat drei Jahre gedauert. Wenn ich das Zweite Staatsexamen vermasselt hätte, wäre ich zwar Akademiker, hätte aber in keinem normalen juristischen Beruf arbeiten können. (Und hätte möglicherweise Verteidigungsminister werden müssen. ;-))

Wenn man sich vorher zu viele Gedanken macht, braucht man gar nicht erst anzutreten.

...zur Antwort

Natürlich.Beziehung sucht man sich selbst aus; Familie nicht. Was zählt also mehr? Eben!

...zur Antwort

"Normal" bedeutet, der Regel entsprechend bzw. was normal ist, richtet sich danach, wie häufig es vorkommt. Da, je nach Studie, etwa 50% fremdgehen, kann man das wohl als normal bezeichnen. Damit, wie man das persönlich findet, hat das nichts zu tun.

...zur Antwort

Manche Menschen aus dieser Region halten Europäer für unsauber. ("Ihr habt eine andere Waschkultur" hat mir mal einer gesagt. - Nein, es war nicht konkret auf mich bezogen.) Vorurteile gibt es eben nicht nur bei uns.

...zur Antwort

Ein Hund hat nicht das Bedürfnis, sich selbst zu verwirklichen.

...zur Antwort

Es ist kein Problem, ein Einzelgänger zu sein. Ein Problem ist es, darunter zu leiden.

Frage Dich zunächst, was Du wirklich willst. Frage dich, ob Du vielleicht nur deshalb ein Problem siehst, weil "die anderen" Einzelgängertum für unnormal halten. Stelle Dir ein Leben allein vor, ein ganzes Leben. Wenn Dir dieser Gedanke angenehm ist, ist es vollkommen in Ordnung ein Einzelgänger zu sein.

...zur Antwort
Sie sind tendenziell unbeliebt, weil sie...

Kann nur meine persönliche Sicht darstellen:

Daß es sie gibt, stört mich nicht. Daß sie an der Ecke stehen und ihre Zeitung hochhalten stört mich auch nicht. Es stört mich aber, daß sie einfach bei mir klingeln und nerven. (Zumindest war das oft so, als ich noch in Deutschland gelebt habe.) Das ist schlechtes Benehmen.

...zur Antwort

Nun ja: Das ganze ist auch nicht wahrscheinlicher, als der christliche oder sonstige Himmel. (Natürlich auch nicht unwahrscheinlicher.)

...zur Antwort

Wenn sie 14 Jahre alt ist, kann sie das selbst entscheiden; bis dahin entscheiden die Eltern.

(Das ist halt so: Wenn Eltern ein Kind in der Kirche halten, gefällt das mir nicht; wenn sie ihr Kind nicht in die Kirche lassen, gefällt das Dir nicht. In beiden Fällen ändert das nichts.)

...zur Antwort

Habe ich für mich auch verfügt.

Vorteil: Menschen, an denen mir liegt, müssen kein Grab pflegen, können aber, wenn sie eine Stelle brauchen, um an mich zu denken, zur Urnenwand kommen. (Mir ist prinzipiell egal, was man nach meinem Tod mit meiner Leiche macht, aber ich denke halt auch an andere Menschen.)

...zur Antwort

Wer Wirbeltieren unnötige Schmerzen zufügt oder sie ohne vernünftigen Grund tötet, wird bestraft. Laß den Hamster in Ruhe!

...zur Antwort

Ich spreche zwei Fremdsprachen fließend und erfülle damit gerade mal die Mindestanforderungen, um im internationalen Bereich zu arbeiten; viele Kollegen sprechen drei bis vier. Das sind aber alles noch normale Leute. Echte Sprachtalente dürften sich im zweistelligen Bereich bewegen. (Ich meine fließendes Sprechen; ein wenig verstehen und radebrechen kann man gewöhnlich mehrere weitere Sprachen.)

...zur Antwort