Nein, du bist ein Loser der sich einbildet cool zu sein, nur weil er sich mit ner Autoritätsperson anlegt. Was soll daran bitte cool sein? Die werden eher denken dass du nen Knall hast, und dich meiden weil sie Angst haben, dass du sie als nächstes angreifst.

Kannst übrigens von Glück reden, wenn das nicht noch schlimmere Folgen für dich hat, als nur dass du "verloren" hast.

...zur Antwort

Such dir ein Tutorial im Internet. Persönlich mag ich Video-Tutorials nicht, ich bevorzug da geschriebenes. Einfach in Google nach "c++ tutorial" suchen. Kann halt sein, dass du dann primär was auf Englisch findest, wenn du dazu "deutsch" eingibst kriegst wohl was auf Deutsch auch. Welches ist fast egal, Hauptsache es gibt Beispiele damit du selbst probieren kannst. Wichtig ist halt nicht nur zu lesen, sondern auch selbst zu coden, nur so lernt mans auch.

Primär ist halt der Punkt von nem ersten Tutorial, dass du grundlegend lernst wie Programmierung funktioniert. Was sind Loops, if-statements, Klassen, Vererbung, im Fall von c++ vor allem auch Pointer und Garbage Collection.

Zum Thema Englisch: Falls das noch nicht so stark bei dir ist, würd ich da auch dran arbeiten. Viele Ressourcen die du zur Programmierung findest, sind auf Englisch. Für den Anfang ists nicht so wichtig, da findest sicher auch genug auf Deutsch. Aber wenn du später selbst was programmierst, und seltsame Fehler machst (und das wirst du, wie jeder andere auch) findest du viel leichter Hilfe wenn du Englisch kannst. Aber, wie gesagt, das ist für etwas später, und kommt vermutlich eh mit der Zeit. Für den Anfang genügt auch Deutsch.

...zur Antwort

Muss doch jeder selbst wissen. Persönlich find ich Hemden so gut wie immer schöner, wenn sie reingesteckt werden, es sieht auch schicker und erwachsener aus. Aber ein Tanzabend, wo man sich nur etwas schicker macht, ist jetzt nicht sooo fancy.

Aus meiner Sicht sollte man halt auf jeden Fall das Hemd reinstecken, wenn man was drüber trägt, sei es Pulli, Weste oder Sakko. Aber sonst, wie man halt will.

...zur Antwort

Zu Beige kannst alles tragen, manches funktioniert besser, manches nicht so gut, aber im Prinzip geht damit alles (außer nochmal Beige). Ideal find ich jetzt halt beides nicht, zu Beige passen am besten dunklere Farben. Vor allem Blautöne.

Bei der Auswahl würd ich wohl orange nehmen. Beige und Weiß funktioniert zwar ebenfalls, ist aber auch recht langweilig. Mit Orange hast wenigstens etwas Farbe im Outfit, das ist, finde ich, fast immer ein Plus.

...zur Antwort

Wovon bitte redest du? Kein normaler Mensch wird irgendwas negatives denken, nur weil du ne kurze Hose trägst. Gibt seltsame Leute, die denken dass erwachsene Männer keine kurzen Hosen tragen sollten, weil sie damit wie Kinder aussehen, aber das ist ne Minderheit und kannst ignorieren. Im Sommer ists heiß, da kann man ne kurze Hose anziehen.

Wie du auf die Idee kommst damit auszusehen als wärst du arbeitslos versteh ich erst recht nicht. Es gibt auch gepflegte, kurze Hosen, einfach Chino-Shorts zum Beispiel.

Ich finds echt schade, wie viele seltsame Klischees viele in Kleidung reininterpretieren. Es ist völlig ok ne kurze Hose zu tragen, die Dinger sehen gut aus. Für die Freizeit halt, sieht natürlich lockerer und nicht so schick aus, muss es aber doch auch nicht immer.

...zur Antwort

Weils halt nicht nur um Geld und Erfolge bei einer Beziehung geht. Man ist auch kein Loser, nur weils mit der Arbeit nicht so hinhaut. Gibt doch echt viel wichtigeres. Für eine lange, funktionierende Partnerschaft ist es viel wichtiger sich gegenseitig zu respektieren und gut zu behandeln. Füreinander da zu sein, auch in schweren Zeiten, und sicher gegenseitig zu stützen. Sich gegenseitig zum Lachen bringen zu können, die gleichen Interessen zu teilen, usw...

Natürlich ist Armut da ein Stolperstein, aber gerade wenn man ne gute Beziehung hat, kann die das auch überleben.

Punkt ist, das was du als Erfolg ansiehst, ist weit nicht so wichtig wie du denkst.

...zur Antwort

Du könntest, wie ein Erwachsener, sagen dass du keinen Kontakt mehr willst, oder auch einfach erklären was dich stört, damit man vielleicht daran arbeiten kann.

Oder du ghostest halt wie ein Feigling.

Ich geh mal davon aus, dass du keine Angst vor diesen Freunden hast, und auch dass sie nicht immer noch den Kontakt suchen, obwohl du schon explizit gesagt hast dass du keinen willst. In dem Fall ists eh kein ghosten, weil klar ist dass du keinen Kontakt mehr willst, und idealerweise auch warum.

...zur Antwort

Woher willst du wissen, dass Feministinnen dazu nichts sagen? Hast du mit jeder einzelnen geredet?

Wüsste auch nicht, was dazu ständig gesagt werden sollte. Es wird STÄNDIG kritisiert, dass Frauen belästigt werden. Dass du nicht zuhörst, ist schon deine Schuld. Dafür müsstest halt auch Feministinnen in deinem Umfeld haben, und zuhören. Aber sobald irgendwas zu dem Thema kommt, kommt sofort so Dreck wie "Hättest dich halt nicht so freizügig angezogen", und ähnlicher Mist. Man weiß eh dass das kommt, daher wirds nur zu entsprechenden Situationen gemacht.

Aber das ist dir eh alles egal. Du versuchst hier nur Feministinnen schlecht zu reden, während du gleichzeitig Hetze gegen Immigranten betreibst. Die ganzen Deutschen Vergewaltiger stören dich natürlich nicht. Dieser Kindergarten, von wegen "Ausländer machens aber öfter" ändert nicht daran, dass es auch oft genug von diesen tollen "Biodeutschen" verübt wird. Natürlich ein kleiner Prozentsatz, aber das ist bei Immigranten auch der Fall.

...zur Antwort

Die Frage ist vom Prinzip her unsinnig. Impliziert ja, dass alle Männer gleich sind, und alle Frauen auch. Auch innerhalb der Geschlechter gibt es massive Unterschiede, und es gibt keine zwei Frauen oder zwei Männer, die genau gleich sind. Es macht also keinen Sinn zu sagen, dass homosexuelle Männer dann wie Frauen sein müssten.

Sicher kann man jetzt wieder irgendwelche Klischees rausholen, aber auch eine große Menge Frauen entsprechen diesen Klischees nicht.

Dass Hirnstrukturen unterschiedlich sind sagt halt nicht annähernd so viel über Verhalten aus, wie du hier denkst.

...zur Antwort

Du schreibst ja selbst in den Kommentaren dass du einfach übermäßig stark schwitzt. Da liegt wohl eher das Problem. Prinzipiell kannst du Leinenhemden tragen, die sind luftiger. Mag ich persönlich weniger, weil die so leicht knittern (zumindest wenns nicht recht teure sind), aber wäre ne Möglichkeit. Sollten auch nicht extrem teuer sein, wobei ich als normalen Preis so an 50 oder 60 € denke. Weniger würd ich eh nicht für ein Hemd zahlen, man merkt den Unterschied in der Regel schon, allein vom Tragegefühl.

Ich schwitze auch relativ leicht (vielleicht aber nicht so viel wie du), und trag in der Regel einfach Baumwollhemden (also 100%). Damit komm ich gut klar. Wenn, schwitze ich dann halt unter den Achseln, aber das ist halt so. Im schlimmsten Fall ginge vielleicht ein zweites Hemd, das man dann nach der Hälfte des Tages anzieht.

In erster Linie würd ich aber mal schauen, ob du nicht was gegen das Schwitzen machen kannst. Trinkst du genug? Wenn ich zu wenig Wasser trinke, schwitze ich gleich mehr. Ansonsten halt Deo auch am restlichen Körper, nicht nur an den Achseln. Und wenn das nichts hilft, gibts auch stärkeres. zB Odaban, wobei das bei manchen scheinbar dazu führt dass die Körperstellen dann anschwellen, und es recht unangenehm ist. Gibt aber Alternativen, wäre einen Versuch wert.

Ich finds auch immer wieder befremdlich, warum manche so eine starke Abneigung gegen kurzärmlige Hemden haben. Wenn T-Shirts ok sind, sind auch kurzärmlige Hemden ok. Wenn sie passen, sehen sie auch gut aus. Weniger schick halt, ich mein, eh klar, aber stillos ist daran nichts. Kannst eh halten wie du willst, ich find halt diese massive Abneigung echt bizarr.

...zur Antwort

Zum Teil liegts wohl an den Leuten. Hab mal mit dem Leiter einer Pearle-Filiale geredet, der meinte eine neue Auszubildende hat recht lange Klopausen gemacht, um dort am Handy irgendwas zu machen. Also ja, das kommt sicher vor.

Aber hier wieder so zu tun als wärs nur diese böse, faule Jugend ist albern. Es gibt bei Unternehmen halt auch Missstände, Auszubildende werden zum Teil halt auch ausgebeutet und wirklich mies behandelt. Da ists dann schon gut, wenn man sich nicht mehr alles gefallen lässt. Die Chefs müssen halt auch umlernen, dass man die Mitarbeiter nicht irgendwie behandeln kann.

Genauso kanns auch sein, dass niemand Schuld ist, und man einfach feststellt dass die Arbeit ganz anders ist als erwartet. Also nicht "blöd, ich muss was tun", sondern einfach dass man komplett falsche Vorstellungen hat, und es einem überhaupt nicht gefällt. Und da kann man natürlich wieder rumkeifen, und sagen dass Arbeit halt kein Wunschkonzert ist. Aber man verbringt dort so viel Zeit, es sollte einem zumindest grundlegend gefallen was man tut. Zumindest so weit, dass man es nicht hasst. Wenns einem gar keinen Spaß macht, ists sinnvoller man sucht sich was das besser passt.

Also kann man so allgemein einfach nicht sagen. Kommt auf die Auszubildenden an, kommt aufs Unternehmen an, und ob man da überhaupt rein passt. Es liegt aber sich nicht einfach nur an der furchtbaren, faulen Jugend, die ja so ganz nutzlos ist. Echt eklig, wie Leute nicht anders können als immer sofort der Jugend die Schuld zu geben.

...zur Antwort

Wieso solltest du dort so overdressed sein? Als Gast stehst du eh nicht im Mittelpunkt, ist eigentlich nicht so wichtig wie du dich anziehst, solangs nicht völlig aus dem Rahmen schlägt.

Werden die Abiturienten nen Anzug tragen? War damals bei mir so, da ists als Gast auch nicht overdressed, wenn du das machst. Und selbst wenn nicht, es ist was wo sich Leute schicker machen, da kann man auch nen Anzug tragen. Man macht sich da eh zu viele Gedanken. Wenns was feierliches ist, ist ein Anzug völlig ok. Vor allem mit nem T-Shirt ists doch eh gleich wieder viel legerer.

Ganz generell machen sich Leute viel zu viele Gedanken overdressed zu sein. Wie gesagt, du stehst eh nicht im Mittelpunkt, wahrscheinlich merken die meisten eh nicht was du anhast.

...zur Antwort

Der Bart macht dich nicht älter, eher jünger. Der sieht sehr stark nach Flaum aus. Ist vielleicht auch die Qualität vom Bild, aber gerade das würde dich für mich verraten, soferns halt so ist wies auf dem Bild wirkt.

Ansonsten machen schicke Sachen etwas älter. Mit nem schicken Hemd, gerade wenn mans so ordentlich trägt, kann man schon mal n Stück älter wirken als man ist. Mit nem T-Shirt würdest eher deinem Alter entsprechend aussehen.

Bevor ichs gelesen hab, hätt ich dich wohl so um die 16 - 18 eingeschätzt. So klar ist das bei dir nicht. Auf 14 aber sicher nicht, das ist Unsinn. Die Gesichtszüge wirken schon auch ne Spur älter als 16.

Ist eh alles Raterei, aber gerade wenn du so angezogen bist, bin ich nicht überrascht wenn dich Leute auf 18 schätzen.

...zur Antwort

Ich trag da immer Anzug und Krawatte/Fliege. Ich finds schön, da ne Gelegenheit zu haben mich mal schick zu machen.

Wobei ich generell oft Hemden und schickere Hosen trag, ich mag schicke Sachen. Da nutze ich natürlich die Gelegenheit.

...zur Antwort

Wenn das mit der Schule nicht zieht, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass du irgendwelche Chancen hast. Viel wichtiger wirds ja nicht mehr. Weiß nicht was du da probiert hast, aber vielleicht kannst mal Beispiele sammeln, wo ein funktionierender Computer praktisch oder gar notwendig wäre.

Ansonsten ists halt auch dein Geld. Ich schätz das Argument wird nichts bringen, aber meine Eltern hätten mir da nichts vorgeschrieben, gerade wenn ich das Geld selbst erarbeitet hätte.

Vielleicht kannst du auch bei den Argumenten deiner Eltern ansetzen. Die werden ja Gründe haben, warum du keinen neuen Computer haben sollst. Wobei ichs vor allem seltsam finde, dass du ja nen Laptop hast, also können sie ja nichts dagegen haben dass du nen Computer hast. Setz mal da an, und frag sie wo überhaupt das Problem liegt, wenn du dir nen neuen PC kaufst. Wenn sie Angst haben, dass du zu viel Zeit mit nem Spiel verbringst, oder was auch immer, könnt ihr ja auch ausmachen dass du das kontrolliert machst, und dass ihr es so macht dass deine Eltern da Kontrollmöglichkeiten haben.

...zur Antwort
"Siehst Du alt aus", "In 20 Jahren lebst Du ohnehin nicht mehr" - was denkt Ihr über solche Aussagen von Familienmitgliedern in emotional belastenden Zeiten?

Ich war kürzlich auf der Beerdigung eines Menschen (mein älterer Onkel) der mir sehr nah stand.

Dessen Bruder (jüngerer Onkel) ist absichtlich das schwarze Schaf der Familie und eckt seit vielen Jahren bewusst in den Situationen an, die für andere belastend sind.

Die gesamte Familie geht ihm deshalb aus dem Weg.

Er und der Verstorbene waren Brüder meiner Mutter, die zuerst gestorben ist.

Kurz nach dem Tod meiner Mutter rief er oft bei mir an und erzählte mir das "Geheimnis", das meine Mutter ihm anvertraut habe:

Sie habe mich nie geliebt (den Eindruck hatte weder ich selbst und auch Freunde und Familie nicht, unsere Mutter war immer sehr warm, herzlich und auch stolz auf mich, meine Schwester und ihre Enkel und kommunizierte das auch).

Nach ihrem Tod hatte ich viel Kontakt zu dem älteren Onkel, der mir gerne "von früher" und aus Kriegszeiten und von der Familie erzählte. Er freute sich sehr, wenn ich zu Besuch kam und mit ihm darüber fachsimpelte (ich bin Ahnenforscherin und erhielt von ihm begeistert viele Infos).

Auch hier vertrauete mir der jüngere Onkel an, dass mein älterer Onkel mich nicht leiden könne und meine Besuche nervig findet.

Fakt ist, dass mein älterer Onkel einmal, als ich eher heim fuhr, später gefragt hatte, ob etwas passiert sei, das diesen kurzen Besuch begründet.

Ich hielt danach komplett Abstand zum jüngeren Onkel, der weiter versuchte, mich aufzureiben.

Meine Mutter hatte die "Macke", jeden Tag auf die Minute genau um 11 Uhr Mittag zu essen. Dieser Onkel "vertraute" mir dann den Fakt an, dass er das jetzt auch mache und dies ein riesiges Geheimnis sei.

Ich blockierte ihn darauf, da mir das Gelaber an die Nieren ging.

10 Jahre später starb nun mein älterer Onkel und ich fuhr zur Beerdigung. Ich musste bereits im Auto weinen, da ich den Leichenwagen von Weitem schon an der Trauerhalle sehen konnte und weinte vom Parkplatz bis dort.

Auf einer Bank saß mein jüngerer Onkel und ich begrüßte ihn, da das ja Familie ist. Die Anderen waren noch nicht da.

Er grinste und sagte "boah, siehst Du alt aus".

Ich muss dazu sagen, ich bin 52 und habe seit dem letzten Treffen 28 kg abgenommen, mit Sport begonnen und sehe laut den anderen Menschen jünger und fitter aus. Klar hat man nach extremer Gewichtsabnahme überschüssige Haut.

Aber alt sehe ich sicher nicht aus. Wie alle sagen, eher wie Anfang/Mitte 40.

Auch von der Kleidung her.

Die nächste Krönung war dann ein Telefonat mit meiner Ex Schwiegermutter, die ziemlich narzisstische Tendenzen hat und, ebenso wie mein Onkel, von vielen Verwandten und Freunden mittlerweile gemieden wird.

Ich erzählte ihr, dass ich mich nicht gut fühle, da mein älterer Onkel gestorben ist und ein guter Freund, den ich 22 Jahre kenne, metastasierenden Knochenkrebs hat und sich nicht behandeln lassen will.

Im Zuge des Gesprächs sagte ich, dass ich meinem minderjährigen Sohn in 2 Jahren mein Haus überschreiben möchte, damit er, falls ich mal pflegebedürftig werde, die 10 Jahre für geschenkten Vermögen um hat und das Haus behalten kann, ohne meine Pflege davon bezahlen zu müssen.

Meine Ex-Schwiegermutter ist 82.

Sie sagte im Zuge des Gesprächs zu mir, die ich 52 bin, dass ich in 20 Jahren eh nicht mehr leben werde (also vor 72 sterbe).

Wohingegen ich mit 52 kerngesund bin und sie mit 82 schon Krebs, Rheuma, Herzinfarkt, Bypässe, Schlaganfall und Herzstillstand überlebt hat, sagt sie mir, ich habe keine 20 Jahre mehr (?).

Ich hätte gerne Eure Einschätzung und Reaktion zu den beiden Herrschaften.

...zum Beitrag

Du schreibst doch zum Onkel eh selbst, dass er gern dafür sorgt dass es anderen schlecht geht. Nimm den blöden Spruch doch nicht ernst. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber du weißt eh selbst dass er das nur macht um dich zu ärgern. Weiter aus dem Weg gehen, manche Leute sind einfach Ekel.

Bei deiner Ex-Schwiegermutter das gleiche. Hat ja seinen Grund, dass sie gemieden werden. Kontakt völlig abbrechen, und versuchen nicht mehr dran zu denken. Ist doch deine Zeit nicht wert. Halte dich lieber an nette Leute.

...zur Antwort
 ich verstehe gar nicht, warum diese ganzen Spiele nicht einfach in den neuen Store übernommen wurden

Ich will diese Unternehmen nicht zu sehr verteidigen, ich stimm dir schon bis zu nem gewissen Grad zu. Aber bei dem Punkt gehts auch darum, dass eine neue Konsole halt auch anders ist als eine alte. Das heißt es muss Arbeit investiert werden, um das Spiel zu porten. Wenns auch noch ohne Bugs sein soll (was ja so ist, zumindest in einem gewissen Rahmen), ist das kein trivialer Aufwand. Und wenn nicht erwartet wird, dass eine gewisse Menge Leute das Spiel auch wieder kaufen, zahlt sich das schlicht nicht aus.

Wie gesagt, erklärt nicht alles, und Gier ist da sicher auch teilweise ein Grund. Aber es ist einfach nicht realistisch alle Spiele zu porten.

Mittlerweile wollen viele sowohl Spiele als auch Serien aber auch nur digital kaufen. Einfach weil es weniger Platz einnimmt. Wennst mal in ner WG wohnst, wo du nur ein Zimmer hast, ist das plötzlich ein relevanter Punkt.

Ich habe vor einigen Jahren diverse Xbox spiele gekauft, z.B. Wolfenstein.
Das hat da ca. 5 Euro auf Ebay gekostet (deutsche Version). Und jetzt habe ich nochmal geguckt und das Spiel kostet plötzlich das 10 fache, genauso F.E.A.R 1 oder Half Life 2.

Was meinst du hier? Wenn ich bei Steam nach Wolfenstein suche, find ich die uralten Sjpiele um 4,99€. Alle anderen um 19,99, und eines um 29,99. Alles faire Preise finde ich, sicher keine 50 € wie du sagst. Nur weil Spiele alt sind, heißt das ja nicht dass sie weniger wert werden. 20€ für ein Spiel ist prinzipiell schon in Ordnung.

Bei Half Life 2 finde ich ein paar Spiele, alle unter 10€. Bei F.E.A.R finde ich halt das erste nicht allein, sondern nur als Sammelpack mit dem 2. und 3. Teil samt DLCs, schätz ich. Also auch nicht ganz wahr, aber zumindest gibts das erste hier schlicht nicht mehr.

Das ändert aber nichts daran, dass du natürlich auch bis zu nem gewissen Grad recht hast. Gerade dass Spiele einfach verloren gehen ist sehr problematisch, und ich bin sehr dankbar dass es Leute gibt die diese, wenn auch illegal, erhalten. Gerade wenn sie nirgends angeboten werden seh ich auch keinen Grund, warum man die nicht illegal downloaden sollte. Schadet an dem Punkt einfach niemandem. Ich denke auch an alte Spiele die nie aus Japan rausgekommen sind, aber mittlerweile Fantranslations haben. Hätte ich auf legale Weise nie spielen können.

...zur Antwort