Hilfe! Nur 9 qm-Zimmer mit 17 Jahren!? :/

Hallo Community,

ich (17 Jahre) melde mich mal wieder mit einer Frage bzw. erneut einem Problem. Und zwar sind wir umgezogen. In dem kleinen Häuschen gibt es drei Schlafräume. Einen ca. 12 qm Raum (Kinderzimmer1, bereits durch meinen Bruder besetzt), ein 9 qm Raum (Kinderzimmer 2, darein müsste eigentlich ich) und einen etwas größereren Raum (ca. 15qm, eigentlich mehr aber ist eine Schräge drin, dieser Raum wäre eigentlich das Elternzimmer).

Schon beim ersten Begehen habe ich DIREKT gesagt, dass mir das zweite Kinderzimmer (9qm) zu klein ist und ich darin eingehen würde, denn ich mache Fachabitur mit Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten und sitze demnach so ziemlich den ganzen Tag am Computer in meinem Zimmer).

Meine (alleinerziehende) Mutter meinte darauf hin, dass das in Ordnung ist, obwohl auch ihre Möbel (ein Doppelbett, was sie eigentlich gar nicht braucht, denn sie will gar keinen Mann mehr, und einen sehr großen Kleiderschrank, der früher zu 90% voll Müll war) gar nicht passen, und wenn, geht noch nicht mal die Tür ganz auf. Wichtig zu erwähnen wäre dabei, dass meine Mutter ihren Raum lediglich zum Schlafen nutzen würde. Sie nutzt ihn nicht für ihre Freizeit!

Meine Möbel würden auch nicht reinpassen. Es würde von mir lediglich das Bett, ein Nachtschränkchen, und ein Kleiderschrank reinpassen. Da ich aber auf meinen Schreibtisch (Computer) auf keinen Fall verzichten kann, würde mein Kleiderschrank nicht rein passen.

Gestern abend als die ersten Bretter von ihrem Kleiderschrank drin standen, fing sie auf einmal an, dass ihr das Zimmer VIEL zu klein ist und das auf keinen Fall so weiter gehen kann.

Jetzt habe ich die Befürchtung, dass ich in das Zimmer muss, weil meine Mutter sonst komplett durchdrehen würde. Aber das gleiche würde mir passieren. Wie soll ich kreativ sein, wenn ich in einer (von der Größe her) Gefängniszelle sitze? Das geht nicht, vor allem habe ich dann keinen Kleiderschrank und ICH sitze den ganzen Tag in meinem Zimmer und nutze den Raum nicht nur wie meine Mutter zum Schlafen. ://

Habt ihr Ideen wie das gelöst werden kann. Weil ich hab da echt kein Bock drauf. Wenn ich in das Zimmer müsste, dürfte sich meine Mutter nicht wundern wenn ich so schnell wie möglich ausgezogen bin.

Gruß

Phantom

...zur Frage

Sprich mit deiner Mutter und deinem Bruder. Ansonsten fang an zu überlegen wie du eine eigene Bude bezahlen willst, denn wenn du ausziehen möchtest musst du dazu einen Plan haben. Ansonsten versuch erstmal auch mit den 9qm zu leben, Hilft ja nichts wenns nicht anders geht.

...zur Antwort

Angegeben werden immer die "versprochenen" Zeiträume. Wie lang es im Einzelfall dauert weiss man nie.

...zur Antwort

Genau errechnen kann ich das nicht (weil z.B. konkretes Gerät und Stromverbrauch unbekannt) aber ich würde vermuten dass das nicht viel bringt, wenn überhaupt. Du könntest aber die Leistung etwas reduzieren.

...zur Antwort

Klär das mit der Versicherung. Gerade bei Handys sind die extrem sensibel weil da viele versuchen zu betrügen. Ich kann mir auch vorstellen dass die gar nicht zahlen weil damit nicht "ordnungsgemäss" umgegangen wurde. Was hat ein Handy auf einem Sitz verloren? ("Sorgfaltspflicht")

...zur Antwort