Findet ihr die deutsche oder englische Version besser?

Das Ergebnis basiert auf 64 Abstimmungen

Es kommt drauf an: ... 50%
Deutsch, weil... 30%
Englisch, weil... 20%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Deutsch, weil...

Ich finde meistens die deutsche Version von Songs bzw. deutsche Texte besser, weil sie einen direkter ansprechen als englische Songs, oft emotionaler sind.

Eine englische Version wird ja oft herausgebracht, um nicht-englischsprachige Musik im Ausland besser zu vertreiben und zusätzlich vermarkten zu können. Etwa bei t.A.T.u., die im Original zuerst auf russisch sangen. Oder bei deutschen Künstlern wie Tokio Hotel oder Lafee usw.

Teilweise kann damit sicherlich ein größeres Publikum erreicht werden. Auf der anderen Seite finde ich das Original meistens besser und echter als eine anderssprachige Version. Wie allgemein bei Cover-Versionen ist das wohl letztlich Geschmackssache, wobei die Sprache ein Lied schon ziemlich verändert und ich es auf deutsch meistens besser und eingängiger finde.

Umgekehrt gibt es auch deutsche Versionen englischer Songs:

The Police - King of Pain

https://www.youtube.com/watch?v=tFN5DveQH0o

Königwerq - König des Leids

https://www.youtube.com/watch?v=Kic67Oa85hg

Interessant, diese deutsche Version von "King Of Pain". Die ist so irgendwie anders, dass ich sie möglicherweise gar nicht als Cover von Police erkannt hätte 🤔

Übrigens kenne ich von t.a.t.u. sehr viel und deren Sound und Musik haben mir immer sehr zugesagt. Auch die russischen Versionen finde ich sehr gut, obwohl ich da so gut wie kein Wort verstehe und das sicher auch weiterhin nicht tun werde 😀

2

Ich finde, das es darauf ankommt

2
Es kommt drauf an: ...

Es gibt manchmal eine deutsche Version, die ich besser finde und manchmal eine englische, französische oder italienische. Das kommt immer drauf an, oft hängt es davon ab, dass die Texte auf Deutsch mir näher stehen oder die Stimme vielleicht auf Englisch usw. besser ist oder das Arrangement einer Version runder und schöner geriet - hier z.B. bei Dalida gefällt mir die deutsche Version ("Der Charme der kleinen Worte") besser als das französische Original ("Les p'tit mots"). Der Text wurde sinngemäß übersetzt, aber auf Deutsch wirkt er einfach noch schöner, finde ich. Hinsichtlich Dalida kann man auch sagen, dass mir das Lied "Kalimba de Luna" von ihr auf Französisch besser gefällt als auf Englisch - aufgenommen hat sie beides.

Gleich gut gefallen mir die deutsche und die englische Version bei Bruce Low ("Die Legende von Babylon") und Boney M. ("Rivers Of Babylon"). Bruce Low hat eine schöne Stimme und erzählt auf eine angenehme Art einen sehr weisen und nachdenklichen Text, Boney M. kommt etwas peppiger rüber.

https://www.youtube.com/watch?v=wAvmPtNE6Qo

https://www.youtube.com/watch?v=qb1Mnu7t5aY

Beim Welthit "Con te partiro" (Andrea Bocelli und Sarah Brightman) finde ich wiederum die deutsche Version von Karel Gott namens "Zeit zu geh'n" gelungener. Karel Gotts Stimme gefällt mir besser und der Text kommt auch sehr schön zur Geltung. Wie bei Dalida erscheint mir der Text auf Deutsch greifbarer, obwohl er recht passend zum Original übersetzt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=8FFeWnGJ-kw

Aber das sind alles nur Beispiele, es gibt wahrscheinlich viel mehr davon - das ist mir jetzt nur eingefallen. Mir sind noch Produktionen des deutschen Produzenten Jack White bekannt, der verschiedene Leute den selben Song singen ließ, teils mit identischem Text, teils variierte er in Sprachen je nachdem, ob da ein Deutscher sang oder halt mal ein Ami oder Engländer am Mikro war. Ein Beispiel wäre "My Little Latin Lover" von Tony Christie, das es später von Olaf Berger ("Wo alle Träume enden") gab - da gefiel mir die englische Version besser, weil das Arrangement meiner Meinung nach ansprechender geraten war. Oft sind es Kleinigkeiten.

Bei deinem guten Beispiel von Kim Wilde und Nena muss ich sagen, dass da beides auf Augenhöhe ist. Das deutsche Original gefiel mir von Nena immer mit am besten - und Nena habe ich aus den 2000ern nur durch das Duett mit Kim Wilde (ca. 2003 - "Anyplace, Anytime, Anywhere") in Erinnerung. Das Lied fand ich ganz in Ordnung, aber viel mehr habe ich von Nena aus den 2000ern nicht gehört & irgendwie war Nena zumindest unter uns damals auch nicht grad das, was die Jugendlichen hörten^^ das war eher so die Musik für meine Mam und ihre Generation :-). Heute findet man's cool & kann es gut hören, es ist so'n bisschen wie mit Jeanshemden: Damals war das Kleidung, die unsere 35-45-jährigen Mams trugen wenn eine Bluse "nötig" erschien und ihnen eine klassische "Stoffbluse" nicht *modisch* genug war, es aber zu "warm" war für eine kurzärmlige Bluse über einem Langarmshirt (meine coole Mam halt^^) - und heute trägt man sie selber gern ;-). Aber das nur so am Rande!

Tokio Hotel war mir, obwohl das meine Generation war (bin Jahrgang 1990 ... wobei Tokio Hotel damals schon seeeehr umstritten war^^) schon immer egal, Alex C. (war die selbe Zeit, ich fand die Nummer einfach nur doof.. das war so die Ära der Jamba-Geschichte) und der gute Peter Schilling auch, von dem fand ich nur eine wenig bekannte englischsprachige Aufnahme ("The Different Story Of Lust And Crime" von 1989) wirklich gut - aber wenn man beim NDW-Thema ist, fällt mir noch was ein: Bei Hubert Kah fand ich "Engel 07" genauso gut wie "Angel 07" - beide Lieder haben ihr spezielles Flair und überzeugen mich.

"As Time Goes By" war allerdings im viel später produzierten deutschen Cover von Klaus Lage ("Die Liebe bleibt") aus dem Jahr 1989 meiner Meinung nach besser als das Original - weil ich Arrangement und Stimme von Klaus Lage mag und damit besser klar komme als mit einem uralten Filmlied, das vom Gefühl her aus den 30ern stammt. Selbst eine Version von Manfred Krug und Charles Brauer gefällt mir besser als das Original.

https://www.youtube.com/watch?v=ELBsSlvJ_aM

https://www.youtube.com/watch?v=bYhuodhKiu8

Es kommt drauf an: ...

Die englische Fassung von Major Tom funktioniert für mich überhaupt nicht ... NDW kann nicht englisch sein.

Beim Song von Nena hingegen finde ich die englische Fassung mit Kim Wilde mega, was vielleicht an Kim Wilde liegen könnte. 😜

Tokyo Hotel ist mir egal, der Song sowieso überbewertet ob in Englisch oder in Deutsch ändert daran nichts.

Hier mal noch ne interessante Geschichte:

https://youtu.be/0qanF-91aJo

Und deutsch:

https://youtu.be/ZgTB4gLzsgo

Lustig oder? 😎🤘

Ja, bei Major Tom und auch bei Nena bin ich deiner Meinung. Die Mischung aus Deutsch und Englisch gefällt mir sehr gut 😄

0
Deutsch, weil...

In den meisten Fällen find ich die Originalsprache immer besser. Obwohl ich allgemein lieber englische Musik höre.

Bei Major Tom ist das ganz krass. Die englische Version gefällt mir überhaupt nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich nutze YouTube seit 2008 fast täglich

Es kommt jeweils drauf an, welches Lied es ist.

Zum Beispiel " Völlig losgelöst" von Major Tom, finde ich in der deutschen Version einfach besser und genauso verhält es sich auch mit dem Song von Tokio Hotel " Durch den Monsum".

Bei Nena hingegen verhält es sich wieder anders, weil ich da beide Versionen mag.

Bei mir ist es ganz genauso 😁🤝🏻

1