Hi! Das mit der Akustik Gitarre oder der Ukulele hilft nicht weiter. Und für das Budget wirst Du keine sehr gute Gitarre bekommen, aber durchaus was brauchbares für den Einstieg. Wenn Du das Geld anlegen willst, rechne 400 für die Gitarre und den Rest für Zubehör.

Konkret möchte ich keine Gitarre nennen, denn nur Du weisst, wie sie Klingen soll. Und: nicht jede Gitarre passt zu jedem Menschen. Mein Rat: nimm Dir einen halben Tag Zeit und gehe in einen grossen Gitarrenladen und probiere aus ... ruhig auch mal billigere und deutlich teuerere, nur so erkennst Du Unterschiede und Möglichkeiten.

Abraten würde ich auf jeden Fall von einem Kauf bei Amazon oder Discounter. Wenn Online, dann bei den etablierten Shops wie Thomann, MusicStore, SessionMusic oder auch Kirchstein. Bei all denen bin ich Kunde und kann die Shops empfehlen ... Gruss

...zur Antwort

Wenn es eine "gute Freundin ist", dann wird sie auch verstehen, dass Du gerne dahin willst. Ich bin kein Freund davon, auf 2 Hochzeiten zu tanzen und würde zum Konzert gehen aber hätte das vorher mit ihr besprochen.

Ansonsten ist der Vorschlag von Number11 die einzige Alternative, sofern Du nicht auf den Clubbesuch verzichten willst. Oder die Freundin verschiebt die Feier. Gruss

...zur Antwort

Hi! Alternativen sind genau das: nur Alternativen. Ich kann aber durchaus ein eDrum sehr empfehlen. Ich spiele akustisches Set mit der Band und zum üben Zuhause ein eDrum, weil ich auch wegen der Lautstärke nichts anderes spielen kann. Platzmässig gewinnst Du aber nicht viel und Lautstärke hat es auch.

Als Alternative wegen Platz gäbe es noch sowas:

https://youtu.be/7NbjaeQ4KUY

Ist "ein bisschen Schlagzeug", im Video ist allerdings ein Fussmaschine von einem eDrum als Bass nachgerüstet.

Gruss

...zur Antwort

Hi! Ich kann das ein bisschen verstehen, ich bin Schlagzeuger und Sänger und kenne das auch. Natürlich sind die meisten Sänger oder Musiker allgemein nervös oder haben Lampenfieber vor einem Auftritt, der eine mehr, der andere weniger.

Das "übt sich ein Stück weit weg", immer wieder in die Auftrittssituation gehen.

Aber bei Dir sind das schon extreme Auswirkungen, bei denen ich mich tatsächlich frage, ob Du zur Sängerin = die Person, die ALLE anschauen, vom Naturell her geeignet bist.

Anyway: arbeite an Deinem Selbstvertrauen, versuche möglichst viel vor anderen zu singen, macht "Proberaumkonzerte" für ein paar Leute z.B., vielleicht hilft es Dir auch, mal zu einem Gesangscoach zu gehen ...

Vielleicht kannst Du auch den Focus für Dich neu setzen, z.B. von "ich habe Bock, kann mein Zeug und werde Spass haben" und nicht "ach Du Sch..., was geht heute wieder schief" ... oder so.

Bleib dran, probiere aus, was Dir helfen kann und vergiss den Spass dabei nicht. Gruss

...zur Antwort

Ganz ehrlich, sowas braucht in diesen Zeiten wirklich kein Mensch ... wenn Euch kein besserer Inhalt einfällt, solltet ihr mal darüber nachdenken, was gerade ein paar Hundert KM von uns entfernt passiert, darüber könntet ihr rappen, aber das ist natürlich viel anspruchsvoller als Euere Schüttelreime.

Sorry, da bin ich komplett raus.

...zur Antwort

Ich bin sicher es wäre ohne die lange Zeit mit der Geige nicht so. Meine Meinung: Dein Gehirn ist bereits auf Notenbilder trainiert und "erfasst das im Vorbeigehen", ohne dass Du jede einzelne Note erst erkennen und bestimmen musst.

Das wird sicherlich bei sehr komplexen Noten eher mal weniger sein, aber einfache Notenbilder lassen das zu.

Ich habe Lesetexte für Schlagzeug und bei einigen muss ich nicht überlegen, ich erkenne einfach die Phrase, wenn sie wieder kommt. Erst wenn es sehr dicht wird, dann muss ich tatsächlich die Noten lesen.

Das ist meine Interpretation dazu. Gruss

...zur Antwort

Hey! Ich glaube nicht ganz das was Du meinst, aber da fällt mir ein Song ein, bei dem der Bass die Hauptmelodie spielt, ist schon sehr alt, ich glaube Mitte Ende der 70er:

https://youtu.be/XHRm9Pi8cXA

Gruss

...zur Antwort

Hi! Nicht angenehm, aber das Rausmachen ist wichtig und i.d.R. auch gar nicht schwer. Ich empfehle Dir auch Zeckenhaken, z.B. die hier:

https://www.amazon.de/dp/B084G5347X/ref=cm_sw_r_awdo_EGSGYQM7DKSDHCXF8C2A

Damit kriegst Du es hin ... bestimmt. Besorgen und Trauen. Gruss

...zur Antwort

Hi, Danke für das Nachtragen der Band. Jetzt habe ich auch mal reingehört. Es klingt stellenweise ganz cool. Insgesamt betrachtet ist es aber nicht so ganz mein Fall, ist mir zu wenig melodisch und die Stimmfarbe des Sängers finde ich auch nicht so toll. Aber groovemässig geht es für mich okay.

Nicht schlecht, wer den Style mag, kann ruhig mal hinhören denke ich.

...zur Antwort

Ob das normal ist möchte ich gar nicht beurteilen, aber für eine/n jungen Erwachsenen ist das nicht wirklich klug.

Wie willst Du denn lernen, damit umzugehen? Spätestens, wenn Du in Ausbildung gehst oder irgendwelche Leistungen beantragen musst, wirst Du nach einem Konto gefragt, und dann hast Du Null Plan.

Meine Empfehlung: schnellstens eins aufmachen ...

Gruss

...zur Antwort
Metal

... höre aber auch andere Genres ausser Charts und Rap ...

...zur Antwort

Hi! Futter, Napf, Leinen etc. wird Dir Dein Freund ja sicher zur Verfügung stellen. Frage: kennst Du den Hund schon? Falls nicht ist es imho wichtig, dass ihr Euch schon mal kennen lernt, Du gezeigt bekommst, wie er angeleint wird und was sonst noch wichtig ist zu wissen.

Dann solltest Du einen Platz für ihn in der Wohnung finden für Körbchen oder Decke, der auch nicht mitten im Laufweg ist.

Ganz wichtig finde ich auch die Versicherungsfrage. Bitte kläre, ob die Halterhaftpflicht, dir hoffentlich vorhanden ist, auch für Dritte greift, sonst hast Du die Pappnase auf, falls was passiert. Ich will Dir keine Angst machen, aber wenn der Hund einen Unfall am Ende noch mit Personenschaden verursacht .....

Und: Bitte den Hund nicht ablehnen, solange nicht klar ist, dass er auf Dich hört ... informiere Dich, welche Bestimmungen da bei Dir gelten, denn Du bist verantwortlich in der Zeit.

Ausserdem: wer ist sein Tierarzt und für alle Fälle sollte der Freund etwas Bargeld da lassen, falls Du mal hinmusst, es sei denn Du willst es auslegen.

Ansonsten sehr nett, dass Du das machen willst. Viel Spass mit dem Hund 😊

Gruss

...zur Antwort