Musstet ihr mal direkt nach verdorbenem/ekligem Essen kotzen?

Das Ergebnis basiert auf 52 Abstimmungen

Ja, und zwar: ... 56%
Nein, noch nie 44%

32 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war mal bei einer Freundin zu Abendessen, die Mutter hat uns selbstgemachte "Dounut-Artige" Ringe gebacken. Als ich da reinbiss, biss ich leider in nen Haarbüschel und musste danach fast kotzen, weil ich mir überlegte aus Anstand, einfach das Teil zu essen.

2. Situation: Ich hab mal ne Eiskugel gegessen und plötzlich kam ne eingefrorene Fliege hervor, musste da auch fast kotzen.

Oh,-das ist aber heftig.Alleine der Gedanke daran,-da wird mir schon übel

1
@Angel1112

Haare und Fliegen im Essen 🤢 Ich fand die Läuse im Brokkoli auch voll eklig.

1
@Mermaid1996

Igitt....ein No Go auch für mich

Ich hatte mal eine Flasche Wasser bestellt im Lokal....dazu gab es ein Glas...daran haftete fetter Lippenstift.Das war dann grenzwertig bei mir,und ich hab sofort reklamiert

Das Getränk bekam ich dann umsonst....

Da war das bestellte Essen irgendwie auch gelaufen bei mir,denn wer weiss,wie es in der Küche aussah????
LG Angel

1

Bei verdorbenen nicht. Avocado gibt mir den Reiz das es passiert aber das ist ja net verdorben.

Vielleicht durch die höheren Fettwerte

0
Nein, noch nie

Wenn ich merke, dass irgendetwas am Essen schlecht ist, lasse ich es sofort stehen. Übrigens habe ich vor Monaten exakt die gleiche Wurst gegessen wie Du. Nur war die Wurst im Blätterteig. Sie schmeckte total ranzig.

Woher ich das weiß:Hobby – Essen und Trinken sind doch was tolles, ebenso Genussmittel.
Ja, und zwar: ...

.... habe ich früher meine Sonnenblumenkerne in einem türkischen Laden gekauft. Dort gab es verschiedene Sorten lose in großen Säcken, aus denen man sich die Menge seiner Wahl abfüllen konnte. Sehr lecker und eigentlich immer in bester Qualität. Aber dann war wohl mal ein Sack mit irgendetwas belastet - ich musste 3 Tage lang durchgehend erbrechen ohne Ende und konnte absolut nichts bei mir behalten - auch keinen einzigen Schluck Wasser oder Tee. 3 Tage nichts trinken hat mich fast an den Rand des Erträglichen gebracht. Seit dem kaufe ich keine losen Kerne mehr.

Ein anderes Mal hat mich meine Mutter gezwungen Milchreis und später auch noch Sahne zu essen (ich war Kind). Das Ergebnis war, dass ich das Restaurant vollgespuckt habe und meine Mutter alles aufwischen musste... seit dem musste ich sowas nie wieder essen :-)

Hier sind es zum Glück nur Einzelfälle. Aber es gab in den 50er und 60er Jahren die sog. "Kinderkuren". Da musste man alles essen, und viele Kinder haben gekotzt. Es sind Fälle bekannt, da Kinder das Erbrochene essen mussten.