An die Schlauköpfe: Wie gehe ich als Akademiker damit um wenn ich mich mit normalen Bürgern unterhalten soll?

Bist du sicher dass du weisst, was ein Akademiker sein koennte und wie er tickt?

Ja sicherlich.

34 Antworten

Ebenso wie unter Akademikern, haben auch nicht Akademiker ganz verschiedene Interessen und Wissensstände zu Themen.

Nur weil jemand nicht studiert hat, ist auf dem Stand eines 3 Jährigen stehen geblieben. Man kann sich also ganz normal unterhalten und schauen, worüber die Person reden kann oder will.

Auch wenn das Patriziat es seinem Spross oft anders beibringt, in Wahrheit sind alle Vertreter aller Klassen Angehörige der Gattung Homo Sapiens Sapiens und lassen sich zoologisch nicht weiter unterscheiden. Dementsprechend gering sind die Unterschiede zum Prekariat. Man kann also über so ziemlich alles reden, sollte sich aber nicht darüber wundern, dass das "einfache Volk" Meinungen hat, die sich aus subkulturellen Gründen von jener der Bourgeoisie mehr oder weniger stark abgrenzen.

"Vertreter aller Klassen Angehörige der Gattung Homo Sapiens Sapiens und lassen sich zoologisch nicht weiter unterscheiden"

Jemand, der noch nicht mal seinen eigenen Körper kennt und gerade mal fünf Prozent von dem versteht, was in seinem Gehirn vor sich geht, behauptet, dass es zwischen Tieren und Menschen keine Unterschiede gibt.

1

"Das einfache Volk" (wie arrogant genau willst du eigentlich rüberkommen?) hat quasi die gleichen Interessen, wie alle andere Bevölkerungsschichten: Musik, Unterhaltung, Politik, Philosophie, Sport, Religion, Alltagsleben, Finanzen. Es gibt da kaum einen Unterschied, außer dass sie weniger gewählte Worte verwenden und weniger tief in den Themen drinstecken. Und nur so am Rande, Akademiker zu sein, bedeutet, und das sage ich als Akademiker, nicht im Geringsten, das man in irgendeiner Hinsicht schlauer oder gebildeter ist als andere Menschen. Ich führe mit allen meinen Freunden tiefe und komplexe Gespräche und quasi niemand von denen geht / ging zur Uni.

Das ist ein arbeitsloser Immigrant, ein um Frauen blärrender Incel mit 1000Accounts hier....

1
@hubmonia

Fällt mir nicht schwer zu glauben. Der ganze Account wirkt so suspekt und so, wie seine Fragen formuliert sind, scheint der Typ kein bisschen gebildet zu sein.

1

Genauso, wie mit anderen Akademikern. Akedemiker sind nämlich auch normale Bürger. Am Besten nicht zu fachspezifisch, denn dann werdet ihr beide nicht verstehen, was der andere redet.

Komisch, dass sich so viele Akademiker über Sport und Sex unterhalten. Du bist einfach komplett überheblich und weltfremd.

Was möchtest Du wissen?