USA

Von gewinnen kann nicht die Rede sein, denn einen grossen Krieg haben wir ja wohl nicht.

An Zuwachs wirtschaftlicher Art kann abgelesen werden, das China am meisten zulegt und das scheint sich fortzusetzen.

Die USA hat zwar die hoechsten Ausgaben in der Ruestung, die allerdings fuer eine Wirtschaft nicht unbedingt foerderlich ist, eher kontraproduktiv, wenn man bedenkt was dadurch alles nicht angefasst werden kann, weil es fuer ALLES nicht mehr reicht.

Die meisten Schulden gehen auch an die USA die groessten Glaeubiger dieses Landes sind Japan und dann die Chinesen. Es sieht nicht gut aus mit den USA, ihr Import uebersteigt exorbitant den Export, der nicht aus der Huefte kommt.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157841/umfrage/ranking-der-20-laender-mit-dem-groessten-bruttoinlandsprodukt/

Noch ist es die USA die mit dem BIP vorne liegt, das liegt allerdings auch an der Waffenproduktion die zum BIP gerechnet wird, tangiert allerdings die anderen Werte nicht.

...zur Antwort

Das kommt von der hohen Quote der Touristen her, die zwischen diesen Laendern pendelten und den Virus dabei mit einschleppten, aus diesen Staaten.

https://www.swr.de/swr2/wissen/was-wir-bisher-ueber-die-coronavirus-mutation-aus-suedafrika-wissen-100.html

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Privileg#:~:text=Ein%20Privileg%20(Plural%20Privilegien%2C%20von,oder%20einer%20Personengruppe%20zugeteilt%20wird.

Es sind Ausnahmen die jemanden zugebilligt werden

...zur Antwort

Eine Verteidigungslinie in Frankreich die voerausschauend gebaut wurde, sich allerdings als nutzlos herausstellte, weil die Wehrmacht ueber das neutrale Belgien von der Seite kam.

https://www.rheintal.de/kulturgeschichte/die-maginot-linie#:~:text=Zwischen%20den%20beiden%20Weltkriegen%20sichert,unterirdischen%20Kampfst%C3%A4nden%2C%20Batterien%20und%20Panzerhindernissen.

...zur Antwort

1. Wie hingen die Stellvertreter mit dem kalten Krieg zusammen?

2. Wer waren die Vertreter im Stellvertreter krieg?

3.welche Rolle spielt Europa/Deutschland im Kalten Krieg?

4. Und gab es einen Sieger?

1 Da waren es die Bloecke die sich gegenueberstanden. Einmal die gegruendete Nato und der daraufhin gegruendete Warschauer Vertrag mit all ihren Mitgliedern jeweils.

2 Da koennen alle Kriege nach dem Zweiten Weltkrieg so genannt werden, es standen ueberall fremde Interessen dahinter. Vietnam, Korea. Immer die USA dabei und auf der anderen Seite die Sowjets und manchmal noch die Chinesen auf der anderen Seite.

3 In Europa war die Nahtstelle mitten durch DE und Berlin noch einmal, zwischen den verfeindeten Staaten der Nato und dem Warschauer Vertrag. Die Systeme waren unterschiedlich.

4 Geschossen wurde ja nicht, dass besagt ja schon der Name, aber durch den Natodoppelbeschluss der Westseite, lies sich die Sowjetunion in einen Ruestungswettstreit mit der Nato ein, den ihre Wirtschaft nicht verkraftete und sie Wirtschaftlich in die Knie ging, sowie politisch sich aufloeste, alle angegliederten Staaten vielen ab und wurden selbstaendig, Russland blieb als Kernland der Sowjetunion alleine zurueck.

https://www.welt.de/geschichte/article204247742/Nato-Doppelbeschluss-So-gewann-der-Westen-den-Kalten-Krieg.html

...zur Antwort

Hitler hielt nichts von denen, warum sollte diese auch ihren Kopf hinhalten fuer eine Sache, welche nicht die ihrige war. Somit wurden sie waffenmaessig nicht richtig unterstuetzt, auch musste am Balkan nachgeholfen werden und in Afrika beschwerte sich Rommel schon ueber die italienischen Truppen.

Beim vordringen der Alliierten den italienischen Stiefel hoch, setzte der Koenig Mussolinie einfach fest und wechselte die Fronten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Achsenm%C3%A4chte#:~:text=Am%2025.%20Juli%201943%20enthob,und%20erkl%C3%A4rte%20Deutschland%20den%20Krieg.

...zur Antwort

Das Potsdamer Abkommen war nicht der Anlass des Kalten Krieges, denn nichts war dort vorgesehen was dazu fuehrte.

Das war die einseitige Waehrungsreform der drei westlichen Besatzungszonen, welche die Teilung von DE bewirkte und in Potsdam nicht gewollt wurde seiner Zeit.

https://learnattack.de/schuelerlexikon/geschichte/waehrungsreform-1948#:~:text=Die%20W%C3%A4hrungsreform%20vom%2020.6.1948,25.6.1947%20gebildet%20worden%20war.&text=Jeder%20erhielt%20zudem%2040%20DM,nochmals%2020%20DM%20in%20bar.

...zur Antwort

Diese Stroemung legte Bismarck mit seinem Sozialistengesetz einen Riegel vor.

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/bismarcks-sozialistengesetz#:~:text=Demzufolge%20wurden%20alle%20sozialdemokratischen%2C%20sozialistischen,Freiz%C3%BCgigkeit%2C%20Ausweisung%20oder%20Gef%C3%A4ngnis%20geahndet.

...zur Antwort

Die UN hat ein grosses Problem, sie ist erpressbar da sie von Beitragszahlungen der Nationen abhaengig ist und diese ihre Zahlen auch einmal verweigern, um Ziele bei der UN besser durchsetzen zu koennen. Reagan hatte das seiner Zeit gemacht.

https://www.bpb.de/internationales/weltweit/vereinte-nationen/48604/finanzierung

...zur Antwort

Klimaschutz ist zu einer Worthuelse verkommen, der sich mit diesem Vokabular hervortut wird selten konkret und ist somit nicht fassbar,\.

Dazu gehoert auch die Umweltbelastung, Jahrzehnte wird darueber fabuliert, das es mehr Kunststoff in den Meeren gibt als Fische. Die Schiffe liegen am Kai und kassieren Subventionen und schon sind die Politiker wieder raus aus der Schusslinie.

Das sich einmal einer aufrappelt und sinnvolle Arbeit bezahlen moechte, wenn diese Schiffe diese Millionen Tonnen Plastik anlanden wuerden und sie koennten auch in Sprit gewandelt werden, dann wuerde das nachhaltig sein und Bienchen bringen. Aber nur Geld verteilen und dem Herrgott einen guten Mann sein lassen, das muesste langsam den Umweltschuetzern auffallen und auf Trapp bringen, sollte man meinen?

https://www.nationalgeographic.de/planet-or-plastic/2018/04/8-millionen-tonnen-plastik-landen-jaehrlich-im-meer

Aber das ist ja auf den ersten Blick nicht zu sehen und es koennen sich doch andere darum kuemmern, eventuell?

...zur Antwort
nein

Das waere das Letzte was die BRD gebrauchen koennte, wir sind so schon ein sterbender Staat durch die niedrige Geburtenrate, sollten nun noch etliche Amoklaeufern zum Opfer fallen, dann kommen wir nie mehr auf einen gruenen Zweig.

https://www.zeit.de/kultur/2019-08/waffen-usa-waffenbesitz-private-haushalte-waffenkultur-schiessereien

Dort herrschen kriegsaehnliche Zustaende, somit ist deine Idee absurd.

...zur Antwort

Du sprichst von der Kalaschnikow, diese Waffe wird in vielen Laendern unter einer Lizenz gebaut, in Hinterhofwerkstaetten auch ohne diese.

Sie scheint einen guten Stellenwert bei Kaempfern zu haben und ist ausserdem leicht und preiswert am Markt zu bekommen.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_89656024/ruestungsexporte-diese-laender-exportieren-weltweit-die-meisten-waffen.html

Guck mal wie es am Markt so aussieht, da bekommst du ein Auge.

...zur Antwort

Das geht nur im Maerchen, der moderne Mensch koennte zu diesen Bedingungen schlecht ueber die Runden kommen und einem Hoehlenmenschen etwas ad hoc beizubringen, dazu braucht die Evolution Jahrhunderte wenn nicht mehr?

...zur Antwort
Ja, beide

Mein Grossvater war im Ersten Weltkrieg als Wehrpflichtiger.

Mein Vater war es im Zweiten Weltkrieg und fiel am 19. Februar im Samland, genau wie mein Onkel.

Und was sagt dir diese Meidung, im Zweiten Weltkrieg hatten alle Maener von 14 Jahre an, bis hin zum 64 Lebensjahr den grauen Rock an.

https://www.google.com/search?q=volkssturm+bilder+2.+weltkrieg&sxsrf=ALeKk00Yg766DWEri_6TIb4GwY0VunDH4w:1620242925620&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=Uwriv3W-aAKtCM%252CAKq3joDeE8slMM%252C_&vet=1&usg=AI4_-kRr6FPfF0Es6WQCsOAW9YLq6IpIfg&sa=X&ved=2ahUKEwiu5Z-go7PwAhWzUhUIHT6lDucQ9QF6BAgNEAE#imgrc=Uwriv3W-aAKtCM

...zur Antwort
Nein

Das Problem dabei ist, das mitunter lange gewartet werden koennte, denn der Apfel faellt nicht weit vom Stamm. Selbst ist der Mann/Frau, sich auf andere zu verlassen schafft nur Abhaengigkeiten die oft ausgenutzt werden.

Keiner ist saudumm, es sei denn, ihm wird ein Betreuer zugeordnet.

...zur Antwort

Dieser Eid ist ein Missbrauch, denn er bedeutet sich selber aufzugeben und zum Kamikazemenschen zu werden, zumal die Befehle allesamt gegen das Voelkerrecht verstossen die dieser Reichskanzler vom Stapel lies.

Somit konnte sich auch Eichmann nicht hinter diesen Eid verstecken, den er bei seiner Verurteilung in Israel, zu seiner Verteidigung, vorbrachte.

Eide in unserer Gesellschaft werden deshalb abverlangt, damit auch die Wahrheit ans Tageslicht kommt und ein Verstoss dagegen entsprechend bestraft wird.

Das hat aber mit dieser irrwitzigen Eidesformel nicht im geringsten etwas zu tun und der diktatorische Tatsch hat damit auch nichts zu tun.

Das schwoeren auf die Bibel wurde ja vom Grundgesetz abgeloest.

https://de.wikipedia.org/wiki/Amtseid#:~:text=%E2%80%9EIch%20schw%C3%B6re%2C%20das%20Grundgesetz%20und,2%20BBG).

...zur Antwort

Es geht um unberechtigte Bevorteilung von Staatsangestellten nach Gutsherrenart.

Wer Bestechung dazu sagt haette Recht, bekommt es allerdings nicht honoriert, weil das nicht gerne gehoert wird. Solche Beispiel gibt es nirgends, jede Kleinigkeit fuer einen Beamten laeuft unter Bestechung und hier machen sie einen inflationaeren Laden auf vom Feinsten. Von einer Bananenrepublik ist das nicht weit entfernt, da werden treue Mitstreiter auch gut bedacht, damit bei denen sich die Stimmung hebt.

Wie war das mit der Nullrunde wegen Corona, hat sich sicherlich noch nicht herumgesprochen?

Staatsdiener in der Schweiz können sich jederzeit von den Bürgern auch in Bezug auf ihre amtliche Tätigkeit zur Bewirtung einladen lassen, sie dürfen Geschenke und Zuwendungen – nicht nur zu Weihnachten – bis zu 200 Franken pro Einzelfall ohne Weiteres annehmen. In Deutschland wäre dies undenkbar.

Staatsdiener in der Schweiz können sich jederzeit von den Bürgern auch in Bezug auf ihre amtliche Tätigkeit zur Bewirtung einladen lassen, sie dürfen Geschenke und Zuwendungen – nicht nur zu Weihnachten – bis zu 200 Franken pro Einzelfall ohne Weiteres annehmen. In Deutschland wäre dies undenkbar.

 Da das so ist, muss der Steuerzahler das ausgleichen.

...zur Antwort