Du kannst das Trikot so lange tragen, wie du willst und wie es dir passt.

Offiziell für die Spieler gibt es üblicherweise zu jedem Großevent neue, also das nächste Mal dann zur WM.

Die wenigsten Fans holen sich zu jeder WM oder EM ein neues, einfach weil es zu teuer und Verschwendung ist, sondern nur wenn das alte durch ist oder wenn ihnen das neue Design besonders gut gefällt. Als ich vorhin kurz draußen war in der Mittagspause, habe ich ganz viele verschiedene Trikots gesehen.

Ein Kauf ist entweder vor der EM/WM sinnvoll, damit du es dort direkt tragen kannst oder wenn diese vorbei ist, weil sie dann oft günstiger werden. Und dann trägt man es einfach zur nächsten.

Wenn dir also das Design gefällt, kann es sich noch lohnen eins zu holen.

...zur Antwort

Ja, war es, zumidnest der erste Teil mit den 2.000kcal. Denn wenn sie nicht geistig behindert ist, weiß sie das selber.

Es hat vermutlich Gründe, warum sie so viel Süßkram isst, egal ob Zuckersucht oder Probleme von denen sie sich mit dem Essen von Süßkram ablenkt.

Es wäre sinnvoller gewesen, ein Gespräch zu suchen wie man sie dabei unterstützen könnte, statt mit so einem dummen Spruch zu starten, der sie sofort in den Abwehr- und Verteidigungsmodus drängt.

Denn mit deiner Aussage hast du das genaue Gegenteil bewirkt, dass sie keine Lust haben wird mit dir über das Thema zu reden und dass sie ggf. so frustiert ist, dass sie sich erstmal mit neuem Süßkram vollstopft, denn Zucker macht das Gehirn glücklich.

Von daher würde ich dir raten dich zu entschuldigen für den blöden Spruch, ihr sagen dass du nicht darüber nachgedacht hast, dass sie das verletzen könnte und dann zu fragen, ob du ihr irgendwie beim Thema Ernährung und Abnehmen unterstützen kannst, weil du dir Sorgen um sie machst.

Erwarte zudem nicht, dass sie direkt den Masterplan hat, sondern lasse ihr Zeit sich Gedanken zu machen und auch Dinge auszuprobieren.

...zur Antwort
Nein

Nein, glücklich ist wer zufrieden ist mit der Situation und nicht blind immer mehr und mehr braucht.

...zur Antwort
andere Antwort

Ich würde das mitnehmen, was mir wichtig ist und was man sinnvoll transportieren kann.

Bringt ja nichts ein 500€ Sofa mitznehmen, wenn es mir egal ist und der Transport 2.000€ kostet. Transport ist nicht nur teuer, sondern dauert je nach Zielland ggf. auch Wochen, Zeit die man dann vor Ort anders überbrücken muss.

...zur Antwort

Ich habt nicht viel, aber ich kenne Familie, die mit weniger auskommen.

Laut Werten von 2019 gehört ihr mit den aktuell 2 Kindern und Haushaltsnetto bis 2.660€ zur armen Schicht, bis 3.540€ zur einkommensschwachen Mitte. Danach wärt ihr in manchen Monaten sogar schon in der "normalen" Mitte, aber da die Werte etwas veraltet sind, gehört ihr vermutlich dauerhaft zur einkommensschwachen Mitte, aber seid noch über der armen Schicht.

Ihr solltet schauen, welche Fixkosten ihr reduzieren könnt und für den Rest mal ein Haushaltsbuch führen um zu schauen, welche der anderen Kosten ihr habt und was man dort reduzieren könnte. Insbesondere "Kleinkram" aufschreiben, oft kostet der auf den Monat nämlich doch einiges an Geld und mehr, als man erwartet hätte.

Ich selber arbeiten lohnt sich nicht, da dabei genau das gleiche herausspringen wurde mit teilzeit/Mindestlohn als bei Sozialleistungen.

Das ist extrem kurzsichtig gedacht. Denn zum einen fehlen dann später auch die Rentenansprüche und zum anderen verpasst du so auch die Chance durch mehr Berufserfahrung Gehaltserhöhungen zu bekommen und langfristig mal mehr zu haben. Auch wäre der Einstieg bzw. Stundenerhöhung wenn die Kinder etwas älter sind dann deutlich einfacher, als wenn du komplett ausgesetzt hast, sonst bist du auf dem Arbeitsmarkt nämlich extrem unbeliebt und hast erstrecht keine Verhandlungsbasis beim Gehalt.

Dazu kommt der Punkt, falls ihr euch mal trennt oder was man ebenso nicht hoffen möchte, deinem Mann mal was passiert und er nicht mehr arbeiten kann. Da wäre es gut, wenn du dann einspringen könntest und schon mehr im Job stehst.

Wenn es deine Gesundheit zu lässt, solltest du also doch über das Thema Teilzeit nachdenken.

...zur Antwort

Das Gespräch muss deine Mutter mit deinem Vater führen, dass ihr deren Entscheidung, deren Geld und danach auch deren Verantwortung.

Du kannst mit deiner Mutter über deine Wünsche reden und ihre Wünsche erfragen, aber das war es dann auch schon.

Nur mal so zum Thema kataloge der Hausbauer: Oft sind die dort angegebenen Preise reine Lockangebote, mit so Späßen wie nur einer Steckdose pro Raum ud das direkt an der Tür damit kürzester Weg. Ach der Kunde braucht mehr, direkt X-hundert Euro mehr pro Raum. Oh der HWR Raum ist zu klein, weil nur das rechtlich notwendige Minimum eingeplant wurde und keine Anschlüsse für eine Solaranlage oder andere Extras (z.B. Waschmaschine) rein passen, ach da muss man den ganzen Grundriss umplanen, x-zehntausend Euro mehr. Da kommst du schnell auf Werte, die deutlich über dem dort angegebenen Angebot liegen, weil das ja alles Sonderwünsche sein. Oder das sind Preise ohne erschließung des Grundstückes und Bodenplatte, also alle Bodenarbeiten kommen noch dazu. Falls deine Eltern sowas machen, mehrere Anfragen und die genauen Details des Angebotes vergleichen, der auf den ersten Blick teurere könnte sich am Ende doch lohnen, wenn schon mehr mit drinnen ist im Standard.

Und auch dann müssen deine Eltern nicht nur das Geld dafür planen, sondern auch diverse Rücklagen für die Zukunft.

...zur Antwort

Ich finde es nur dann schlimm, wenn Leute sich keine Mühe gehen und gemütlich auf Kosten anderer leben.

Wenn du aktiv suchst und nur noch nichts gefunden hast, finde ich das ok, dafür ist es ja da.

Menschen mischen sich einfach gerne ein, gerade wenn sie neidisch sind oder meinen du würdest "ihr" Geld verschwenden.

...zur Antwort

Das Hauptproblem hierzulange sind die Personalkosten.

Da ist im Ausland günstig neu eben oft ähnlich, als wenn ein Angestellter hier mit deutlich höhren Löhnen damit beschäftigen muss.

Hättet ihr eine Poster-Reinigungsmaschine ausgeliehen und das selber gemacht, wärt ihr vermutlich günstiger weg gekommen. Einfach weil dann nur Maschiene und Material bezahlt werden und nicht noch das Personal. Aber dan müsst ihr es auch selber abholen, manchen und zurück bringen.

Plus bei Reperaturen hat man den Nachteil, dass die Werkstätten viele verschiedene teile brauchen, aber selten gute Mengenrabatte bekommen, weil jede Marke und jedes Modell etwas andere Dinge braucht. Während bei der Herstellung von Neugeräten viel über Mengenrabatte dein Einzelteile läuft.

Plus jeder Laden möchte natürlich daran auch noch verdienen, bei Personaleinsat zahlst du nicht nur die tatsächliche Leistung, sondern auch noch anteilig Leerzeiten, wo die Mitarbeiter ohne Auftrag rumstehen.

...zur Antwort

Gar nicht, ich mache gerade kurz Pause und danach arbeite ich weiter, damit die Kollegen die gerne schauen wollen in den Feierabend können. Die verabschieden sich hier so nach und nach.

Bei uns in der Firma gibt es für intere auch eine Möglichkeit es zu schauen, keine Ahnung wie viele dahin gehen und das zählt dann natürlich nicht als Arbeitszeit.

Fußball interessiert mich nicht, eine Freundin möchte vielleicht am Sonntag abend Grillen, da würde ich dann hingehen, aber mehr wegen der Leute und nicht des Spiels. Optimalerweise sind auch ein paar andere da, mit denen man draußen quatschen kann während der Rest drinnen schaut.

...zur Antwort

So lange, bis er mir nicht mehr passt oder kaputt ist.

Wenn er nicht mehr gefällt landet er erstmal hinten in der Schublade, manchmal ändert sich der Geschmack nämlich nochmal und gefällt nach einiger Zeit doch wieder.

Ebenso beim Punkt nicht mehr passen, besteht noch Chance, dass er wieder passt, behalte ich ihn noch, aber z.B. die wo meine Brust deutlich nicht mehr rein passte durch Wachstum in der Pubertät, sind weg gekommen.

...zur Antwort
Mein eigenes Ich verloren und verwirrt, kann mich nicht entscheiden?

Ich habe ein Problem mit meiner Selbstfindung und Identität ich bin Anfang zwanzig, zunächst mal wurde ich orthodox Christlich erzogen und war auch oft in der Kirche habe auch die Bibel gelesen, war an Gottesdiensten habe auch regelmäßig Gebetet und fühlte mich wohl dabei, irgendwann habe ich das stark hinterfragt wie den Jesus für unsere Sünden starb, das die Trinität sehr komisch ( war/ist) für mich und mit Für bitte usw habe ich einfach alles hinterfragt, kurz gesagt ich habe mich in der Kirche wie eine Götzendienerin gefühlt weil mehr vom Islam lernte sprich:

Jesus wurde nicht gekreuzigt, ( Gott/Allah hat keinen Sohn) er ist nur ein Prophet usw.. mohammed ist der letzte Prophet.. Gott ist allein und nur IHN darf man an beten. Ich habe dann Islam gelernt, einige Suren, Aqidah usw die Basics halt und habe auch 2 Jahre praktiziert bis ich einige Hadithe sehr sehr stark hinterfragt habe und mich nicht mehr wohl gefühlt habe mit Mohammed als Vorbild..

Ich hatte dann viele Gespräche, Diskussionen, mit Bischöffen, Imame usw viele Meinungen und zum Entschluss kam ich darauf aus dass ich im Moment und seit Jahren nix mehr praktiziere und weder Christin noch muslimin bin weil beide Religionen irgendwie Sinn machen ich mich aber nicht zu 100% sagen kann was Wahrheit ist ich selber bin auch bi sexuell, Ich stehe auch auf Frauen was maximal gegen meine Erziehung und BEIDE Religionen spricht ich möchte auch ein Mann und Kinder, ich finde diese lgbt Bewegung nicht gut aber ich bin der Meinung privat kann sich jeder ausleben sowie er will solange man niemanden damit schadet, dann gibt es aber ein Mindset von mir welches sagt:

Gott ist dagegen, es wurden Adam und Eva erschaffen und aus biologischer Sicht nach Homosexualitöt gar keinen Sinn

also ich bin wirklich wirklich sehr verstrickt vielleicht kann mir jemand helfen oder sagen was ich tun könnte…

Ich respektiere religiöse Leute die alte Traditionen pflegen aber Leute die extrem sind oder radikal werden religiös mag ich null..

zu mir sagen Muslime:

such dir einen Arzt es ist nicht normal dass du bi bist Allah ist der Weg sonst kommst du in die Hölle Islam ist die Religion von Moses und aller Propheten

Christen sagen:

homosexuelle Gelüste sind vom Teufel geh Beichten, Jesus ist der Erlöser und nur er rettet uns Jesus wurde schon damals prophezeit

Problem ist mich verwirren beide Meinungen sehr aber dennoch verstehe ich sie ich weiß einfsch nicht wer ich sein möchte

...zum Beitrag

Du musst deinen eigenen Weg im Leben finden, wenn keine offizielle religion dich voll anspricht und du beschließt irgendwas dazwischen zu sein, ist dass vollkommen ok.

Wichtig ist: Du wirst vor deinem Tod nciht wissen, was stimmt und was nicht.

Und ich denke kein Gott wird dich dafür strafen, wenn du dich bezüglich Glauben nicht klar auf eins einlassen konntest, denn ALLE Texte über Gott sind letztlich von Menschen geschrieben und niemand weiß, wie oft die heute bekannten Fassungen im Vergleich zum zerstörten Original verändert wurden, denn die originalen Geschichten waren mündlich überliefert. Wer mal stille-Post gespielt hat weiß, wie schnell sich da was ändert, selbst wenn man es gar nicht möchte. Zudem muss man auch einfach sehen, dass die Texte aus Zeiten der Menschheit kommen, die komplett anders waren als heutzutage. Es gibt genug Punkte, die waren damals für eine geordnete Zivilisation wichtig, heute aber nicht mehr, einfach weil Rahmenbedingungen gänzlich anders sind als zu Zeiten Jesus oder Mohameds.

https://www.ibn-rushd-goethe-moschee.de/a-i-d/ Falls du mal eine Anlaufstelle zum Thema sexuelle Vielfalt haben möchtest, die dich nicht verurteilt, ich habe von einem Mitarbeiter dort mal einen Vortrag gesehen. Da ging es auch im Stellen die Homo- oder Bisexualität im Koran anspielen. Sie haben auch eine große seelsorgerische Abteilung, gerade weil viele Muslime viel Hass erleben, ehe sie diese Anlaufstelle finden.

Von christlicher Sicht kann ich dir empfehlen sich mal näher mit der Geschichte von Ruth und Naomi zu beschäftigen. Die Frauen haben ihr Leben aufs Spiel gesetzt, um zusammen bleiben zu können, was für die damalige Zeit für Schwiegermutter und Schwiegertochter extrem untypisch war. Viele sehen da klare Anzeichen für eine Liebesbeziehung zwischen dein zweien, das würde nämlich viele Handlungen erklären.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen

Dies sagt die Bibel im 1 Kor 13,1ff klar dazu.

Er [Allah] hat Liebe und Barmherzigkeit zwischen euch [liebendem Ehepaar] geschaffen.

Sagt der Koran in Sure 30, Vers 21.

Es gibt also immer wieder Stellen, egal in welchem heiligen Buch, die sagen, dass die Liebe wichtig und von Gott gegeben, ja sogar "über allem" ist.

Meiner persönlichen Meinung nach, ich bin selber Christin, kann Liebe zwischen mündigen Menschen keine Sünde sein, dann auch diese hat Gott erschaffen. Egal ob beim Menschen oder auch beim Tier z.B. Pinguinen.

...zur Antwort

Nein, ich Stöhne nicht, weder bei SB, noch beim Sex. Dazu habe ich einfach nicht das Bedürfnis.

Im Gegenteil, mein Ex hat sich mal gewünscht, dass ich etwas lauter bin weil ihm das gefällt, das war mit der schlechteste Sex den ich hatte, weil ich permanent abgelenkt war durchs daran denken müssen zu Stöhnen, zu überlegen wie und wie laut ich es macht usw.

...zur Antwort

Die Bundesweh merkt eben immer wieder, egal ob Ausgeliehene Soldaten z.B. zum Schutz der Ostgrenze der Nato, Übungen für den Verteidigungsfall oder Katastrophenhilfe, dass viel zu wenige Soldaten da sind.

Die Quote der freiwilligen Meldungen blieb auch hinter der Hoffnung zurück, es gab also deutlich weniger, was die Lage immer weiter und weiter entschäft. Denn ebenso wie überall, gehen die Boomer eben nach und nach ind en Ruhestand, in den Innendienst oder ähnliches, denn auch sei werden nicht jünger, man braucht also dringend mehr Soldaten, da es immer weniger und weniger werden.

Plus: Wenn die Soldaten da sind, bekommt man auch leichter die Budgets für deren Ausstattung durch, als mit einem "im Notfall köntne man und bräuchte man noch".

...zur Antwort

Nichts, zumindest nichts womit du nicht dauerhafte Errektionsprobleme riskierst.

Die Größe ist genetisch bestimmt, die ist eben so, musst du dich mit abfinden. Lustige Hilfsmittel oder vermeintliche Internettricks sind entweder nutzlos oder schlimmstenfalls sogar gefährlich. Wirklich helfen würde nur eine OP, aber da die Schwellkörper, Sehnen, Nerven und alles durchtrennt werden müssten, besteht die Gefahr, dass du hinterher nicht mehr spürst und er auch nicht mehr steif wird.

Also lerne mit der Größe umzugehen und sie zu akzeptieren.

...zur Antwort
Ja, nachdem ich höflich gefragt habe.

In einem Fast Food Laden ja, in einem richtigen Restaurant nicht.

Einfach weil man beim Fastfood zum einen schon gezahlt hat und zum anderen, die Personen vermutlich offener sind. Im Restaurant hat man ja ggf. Verabredungen, bei denen man nicht von anderen am Tisch gestört werden möchte (z.B. Date, Geschäftsessen,...).

Wobei es mit tatsächlich in einem Restaurant mal angeboten wurde, als nichts frei war und Gäste dann kamen und zur Bedieung meinten, bei ihnen sei noch Platz, wenn das für die Bedieung wegen anderer Abrechnung ok sei.

Beim Fast Food habe ich tatsälich auch mal gefragt, war eine Familie mit 5 Personen über 2 4er Tische und wir haben zu zweit was gesucht. War für die Familie ok.

...zur Antwort
Ab und zu tun die Weh?

Bis ca. 25 hatte ich regelmäßig schmerzende Brüste, einfach weil sie noch wachsen und dann die ggf. zusätzlich Wassereinlagerungen durch die Hormonschwankungen einfach zu viel sind. mit Pille wurde es besser, weil die Hormone nicht so schwanken, aber war in der Pillenpause trotzdem noch leicht so.

Optisch größer sind sie aber nicht, das ist nur ien minimaler Unterschied in der Größe, aber eben genug um auf Gewebe und Nerven zu drücken und dadurch Schmerzen auszulösen.

Was Männer daran gut finden sollen verstehe ich nicht, gerade da viele die ihrer Freundinnen dann nicht berühren dürfen, weil es eben weh tut und da zusätzliche ebenso drückende Berührugen gänzlich unerwünscht sind.

Mittlerweile bin ich 29 und habe nur noch selten das Problem und wenn, dann deutlich schwächer als früher. Wobei es beim Sport, wenn man sich viel bewegt, dann trotzdem manchmal noch unangenehm ist.

...zur Antwort

Google einfach mal nach Roadtrip USA Westküste, da bekommst du verschiedene Routen mit Städten und sehenswerten Nationalparks.

Das gleiche kannst du dann noch mal für Roadtrip USA Florida machen, da bekommst du auch dazu Infos.

Wobei ich Florida und Westküste nicht kombinieren würde, außer ihr plant eine sehr lange Reise, einfach weil es an beiden Stellen genug zu sehen gibt. Das würde ich eher auf zwei Urlaube aufteilen.

Diese Seite hat ganz gute Hinweise zur Westküste, einfach auf den Link klicken, unten könnt ihr dann auch die geplante Länge (2, 3 oder 4 Wochen) auswählen, dann bekommt ihr mehr Vorschläge und Tipps dazu. Für den Süden gibt es sowas vermutlich auch, wenn man danach Googelt.

...zur Antwort