Pille danach genommen, statt Abbruchblutung nur Schmierblutung?

Hallo, ich nehme die Pille zur Verhütung. Da ich sie in meinem letzten Zyklus aber nicht immer pünktlich eingenommen habe und ich trotz korrekt angewendetem Kondom (was nicht gerissen ist) Bedenken hatte, dass eine Befruchtung stattgefunden haben könnte, habe ich die "Pille danach" (EllaOne) eingenommen. Zusätzlich ist er mit seinen Fingern in meine Scheide eingedrungen (falls er seinen Penis vor überstülpendes Kondoms berührt hat, halte ich das für kritisch. Eine Woche später (im gleichen Zyklus) habe ich die Pille danach nochmals nehmen müssen, weil ich einfach Panik vor einer Schwangerschaft hatte, obwohl das Kondom nicht gerissen ist, er mich jedoch wieder gefingert hat.

Letzte Woche hatte ich die reguläre Einnahmepause der Pille von 7 Tagen, jedoch hatte ich keine gewöhnliche Abbruchblutung, sondern 3 Tage bräunlich aussehende Schmierblutungen.

Daher frage ich mich, ob dies trotzdem die "Abbruchblutung" war, da kein frisches, rotes Blut gekommen ist. Und laut Internet zählen braune Schmierblutungen zu dem vorausgegangenen Zyklus. Bin verunsichert.

Herzlichen Dank für Antworten!

Medizin, Schwangerschaft, Sex, Biologie, Doktor, Frauenarzt, Gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, Geburtshilfe, Geschlechtsverkehr, Gesundheit und Medizin, Gynäkologie, Hormonspirale, Kupferkette, kupferspirale, Periode, Pille danach, Pillenpause, Sterilisation, Zyklus, Anti-Baby-Pille, Frauenärztin, Zyklusstörungen
2 Antworten
Hormonspirale - Unterleibskrämpfe?

Hallo Zusammen,

meine Freundin hat seit fast 1,5 Jahren nun die Hormonspirale drinnen, hat alles super geklappt das erste halbe Jahr aber ab dem 6./7. Monat fing Sie an leichte Blutungen zu bekommen und mit der Zeit kamen dann auch starke bis sehr starke Unterleibskrämpfe dazu.

Ihre Frauenärztin meinte, dass die Spirale sehr gut sitzen würde und auch das Ultraschallbild zeigt keine ungewöhnlichen Dinge. Weiterhin sagte Sie, dass sie diese rausnehmen könnte, wenn die Schmerzen oder Blutungen nicht besser werden.

Es war dann auch eine Zeit lang Ruhe, aber trotzdem traten die Schmerzen und leichte Blutungen wieder auf. Nicht regelmäßig aber meistens vor dem Zeitraum der Periode. Die Schmerzen hielten dann auch 1-3 Tage und die Blutungen eigentlich über den gesamten Perioden-Zeitraum +/- 2 Tage.

Nun traten die o.g. Symptome nach 4-5 Monaten erneut auf.

Und wir sind mit unseren Latein am Ende.

Meine Freundin würde Sie ungern rausnehmen lassen, da der Zeitraum bis hin zum Rausnehmen ganz gut mit unseren Kinderwunsch passt.
Sie Hatte damals schon die Pille genommen und würde diese meines Erachtens nach auch nicht mehr nehmen wollen.

Und jetzt kommt ihr....
Da wir sehr eingeschränkt werden durch diese Schmerzen die sich auch auf die Laune und ähnliches Auswirken, wollte ich fragen ob jmd eventuell schon die gleiche Erfahrung gemacht hat bzw. ob sich jmd in der Community auskennt in diesem Bereich und mir bzw. uns sagte kann, wovon das kommen könnte, ob es schlimm ist und ob sich das legt oder es da Lösungen dafür gibt?

Wir wären euch auf jeden Fall sehr dankbar!

VG

Sex, Verhütung, Gesundheit und Medizin, Hormonspirale, Unterleibsschmerzen, Unterleibskrämpfe, Unterleibsziehen
3 Antworten
Kennt sich jemand mit der Benutzung einer Menstruationstasse in Verbindung mit der Kupferkette aus?

Guten Morgen,

ich bin Gynefix-Trägerin und wollte mir noch etwas gutes tun und somit auf Tampons verzichten. Ich habe keine Lust mehr mein Scheidenmileu zu verschlechtern oder ein Toxisches Schock Syndrom zu riskieren.

Daher bin ich auf die Menstruationstasse gestoßen. Auf einer der vielen Hersteller-Websites habe ich dann gelesen, dass es von Vorteil wäre den Faden zu kürzen. Habe aber schon einige negative Beiträge über das Kürzen des Fadens gelesen - vorallem da er mich jetzt so wie er ist nicht stört.

Daraufhin habe ich also in meiner Frauenarztpraxis angerufen und musste mit Verwunderung feststellen, dass die Mens-Tasse den Arzthelferinnen dort kein Begriff ist...

Nun muss ich also hier nach Erfahrungsberichten fragen. Am besten mit ungekürzten Faden!

  • Wie handhabt ihr das mit der Mens-Tasse in Verbindung mit der Gynefix Kupferkette, oder einer Hormon-/Kupferspirale (haben ja schließlich auch Fäden)?
  • Ist euer Faden extra gekürzt worden oder lang geblieben?
  • Gibt es etwas speziell zu beachten?
  • MUSS ich den Faden kürzen lassen?

(habe gelesen der Faden muss sich in der Tasse befinden und darf sich nicht irgenwie einklemmen.. aber ich meine ich seh da ja nüschd :D wie krieg ich das denn raus Oô)

Faden, Gynefix, Hormonspirale, Kupferkette, kupferspirale, Menstruation, menstruationstasse, Spirale, Meluna
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hormonspirale