Wie lange kann man Chlamydien im Körper haben?

Hallo,
Ich wurde neulich von meinem FA zum ersten Mal auf Chlamydien getestet und das Ergebnis war positiv. Ich hatte keinerlei Symptome oder Probleme und war geschockt!
Vorher wurde es nie getestet, da mein Frauenarzt davor es nicht mehr so auf dem Schirm hatte.

Nun meine Frage:
Kann man chlamydien 4,5 Jahre im Körper haben? Ich habe seitdem meinen ersten Freund und nur mit ihm Sex gehabt. Er hatte vor mir allerdings mehrere wechselnde Freundinnen.

Kann es also sein, dass er es vor meiner Zeit schon hatte und mich angesteckt hat und ich seitdem symptomfrei damit lebe? Oder muss ich damit rechnen, dass er mich betrogen hat?
Er hat schon gesagt, dass er nicht fremdgegangen ist. Ich weiß nicht, ob ich ihn nochmals ansprechen soll und ihm sowas unterstellen darf?

Ich habe diesbezüglich auch meine Frauenärztin gefragt aber die Antwort war eher schwammig... und ich kann es mir nicht vorstellen, dass man es seit 4,5 Jahren hat und nichts bemerkt.. sie hat nur gesagt dass man die Symptome oft nicht bemerkt und ich das jetzt erstmal behandeln soll. Außerdem meinte sie noch, dass es nicht zwingend beim ersten GV übertragen werden muss.

Mein Freund hat sich danach übrigens auch testen lassen und bekommt jetzt ebenfalls Antibiotika.  

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, der ein ähnliches Problem hatte. Ich bin im Internet nicht wirklich schlau geworden, weil manche schreiben, dass es akut wäre und innerhalb von 3 Wochen passiert und andere meinen, dass man es wirklich jahrelang haben kann. Aber 4,5 Jahre??

Vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüße

Frauen Sex Krankheit Bakterien Chlamydien Frauenarzt geschlechtskrankheit Gesundheit und Medizin
3 Antworten
Könnten es Chlamydien sein?

Zu aller erst möchte ich zu meiner Frage sagen, das ich mir bereits einen Termin für einen Chlamydientest beim FA hab geben lassen.

Ich möchte aber gerne eure Erfahrungen hören, welche Symptome ihr hattet.

Bei mir ist es so, das ich bereits seit über 2 Monaten einen Stechen/Ziehen in der rechten Unterleibsseite habe. Ich war seit dem bereits 2 mal beim Gyn, weil ich in der Zeit such eine FG hatte. Ich dachte die Schmerzen kämen daher.
Nach dem Abort,m haben sich die Schmerzen aber nicht gebessert, sodass ich mich einer Magen- sowie Darmspieglung unterzogen habe um mögliche Organische Schäden auszuschließen. Mein Gynäkologe sagte mir ja bei der Nachuntersuchung das Organisch bei mir alles gut sei nach dem Abort.

Wie gesagt, die Schmerzen sind noch immer da, habe auch oft das Gefühl als hätte ich Nierenschmerzen und ein leichtes Brennen beim Wasser lassen ist auch vorhanden. Dazu kommt noch das ich auch seit mehreren Monaten starke Schmerzen beim Geschlechtsverkehr habe. Mein Partner und ich sind seit fast 2 Jahren liiert. Die Frage ob er Fremd geht, möchte ich jetzt nicht zur Debatte stellen.

Ich frage mich nun ob diese Symptome einer Chlamydieninfektion entsprechen?
Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?
Einen Schnelltest hab ich mir in der Apotheke bereits bestellen lassen, dieser kommt aber erst morgen.

Und unnötige Kommentare erspart euch bitte. Es ist lediglich eine Frage und meine Vermutung evtl zu bekräftigen.

Sex Chlamydien Frauenarzt geschlechtskrankheit Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Geschlechtskrankheit oder Hautirritation am Penis, kann mir jemand Rat geben?

Hallo zusammen, ich hatte in der letzten Zeit Geschlechtsverkehr mit 2 Frauen und trotz Verhütung hat sich bei mir ein Hautproblem gebildet bzw. eine Krankheit, das versuche ich herauszufinden. Ich befinde mich gerade in Thailand und daher ist es etwas komplizierter einen Arzt aufzusuchen. Es handelt sich nicht um Prostituierte. Aussehen der Hautirritation: Es sieht aus wie 4-5 größere Pickel, alle nah nebeneinander und stark gerötet, in der Mitte jedes Pickels jedoch hell/weiß und offen, ein wenig wie ein Vulkan, und es juckt bzw. schmerzt ähnlich wie eine offene Schürfwunde. Mir scheint so, als wäre die "Wunde", also die Pickel, ein wenig eitrig. Das ist jetzt schon seit Tagen so und da verändert sich kaum etwas, weder zum Guten noch zum Schlechten. Außerdem befindet sich das am Penisschaft, also am Anfang des Penises. Ich habe keine Ahnung ob es eine Allergie ist oder tatsächlich nur Schürfwunden. Anbei, ich hatte für 2 Tage schmerzen in der Harnröhre beim Wasser lassen, es kam aber kein Blut mit raus und ansonsten tat mein Penis auch nicht weh, eine unbedeutende kleine Blasenentzündung? Es kam auch zwei mal eine spermaartige, jedoch eine wenig gelblichere, Substanz aus dem Penis.

Ich hoffe jemand hat hier grobe Ratschläge oder findet meine Beschreibungen genau genug um eine kleine Diagnose zu stellen. Gruß :)

Gesundheit Haut Penis geschlechtskrankheit
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geschlechtskrankheit

Was sind das für komische Auswüchse an meiner Eichel?

4 Antworten

Ich habe sehr Angst dass das Papeln sind an meinem Penis obwohl es mehr zu Fordyce Drüssen passt nach der Beschreibungen her könnt ihr mir bitte helfen?

2 Antworten

Hilft Teebaumöl gegen Feigwarzen?

9 Antworten

eichel stinkt exrem , was tun =O

23 Antworten

dicker weißer ausfluss- normal oder ungewöhnlich?

11 Antworten

Wann tötet Fluconazol den Vaginalpilz ab?

2 Antworten

Mittel gegen Feigwarzen, nicht verschreibungspflichtig?

6 Antworten

wie riskant ist es in einem puff ne krankheit aufzufangen?

15 Antworten

Ich wurde positiv auf Chlamydien getestet, er negativ?

8 Antworten

Geschlechtskrankheit - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen