Fortnite thirdperson Aiming zu ungewohnt?

Ich habe früher CoD gespielt (MW2 vor allem, noch lange nach dem Realease) und war ziemlich gut. Wenn ich mich in den Ferien eingespielt hatte, habe ich extrem gute Runden hingelegt. Irgendwann war ich so im Flow, dass ich die Gegner sofort lesen konnte und jede Ecke taktisch optimal nutzte.

Mit Freunden hab ich auch CoD BO2 gespielt oder AW. Ich war immer sehr gut.

Ich habe dann irgendwann nicht mehr gezockt, da ich andere Interessen hatte. Vor kurzem bekam aber eine PS4 günstig und wollte mal Fortnite testen. Ich komm mit der Steuerung und dem Spielverständnis gut klar. Bauen klappt sehr gut usw. Aber ich komm mit dem Aim nicht klar. Ich verziehe immer und muss nachkorrigieren. Im Firstperson reichte eine Drehung und ich war drauf. Darauf konnte ich mich blind verlassen. Auch habe ich auf extemer Sensibilität gespielt.

Aber in Fortnite? Ist mir alles zu Sensibel. Es dauert gefühlt ewig, bis ich das Gefühl fürs Aim bekomme. Ich bin so unbeweglich und eingeschränkt dadurch, so dass ich kaum taktisch agieren kann. Ab und zu hab ich meine Momente und ich treffe was, aber ohne campen und towern reiß ich Solo gar nichts.

Mich hat auch mein Ehrgeiz gepackt. Ich will unbedingt gut werden. Das ist oft bei mir, wenn ich was mache, will ich mich bis ins letzte Detail darin vertiefen, aber Fortnite hat nur mein Ego gekränkt und ich wills eben schaffen und es mir zeigen.

Habt ihr Tipps? Oder bin ich zu dumm für Thirdperson?

Games, spielen, Ego-Shooter, Playstation, Gaming, callofduty, Cod, Shooter, noob, zocken, PS4, thirdperson, firstperson, Fortnite
1 Antwort
Warum spielen zu viele Leute die neuen SCHLECHTEN CoDs, wenn MW2 am besten ist?

Modern Warfare 2 und 1 sind doch mit Abstand die besten Call of Dutys. MW3 geht von mir aus auch noch. Dieser Black Ops Müll und WW2 ist doch totaler Schrott. Nach meiner Meinung war MW2 das beste CoD, denn es hatte den besten Singleplayer (besser als CoD4) mit kontroversen Missionen wie No Russian und es war ein Grafik Fest. Es gab im Singleplayer eine Nachtsichtmission, heftigen Regen und sogar eine Szene im All. Und vorallem ist und bleibt Makarov der beste Bösewicht überhaupt.

Allein schon der Soundtrack von Hans Zimmer war mit unendlichem Abstand das beste, was CoD je passieren konnte. Hans Zimmer und Call of Duty passt einfach perfekt. Und klar war der Multiplayer von CoD 4 gut, weil es keine OP waffen und noobtubes gab. Es war vorallem gut wegen der Competitive Community... etwas was CoD seither nie wieder erreichen konnte. Aber MW2 ist für mich trotzdem das aller beste CoD wegen Hans Zimmer und ebenfalls gutem Multiplayer.

Natürlich sollte man Noobtubes komplett entfernen und die Ump nerfen... aber MW2 hat einen großen Vorteil. Es hat zwar keine Competitive Community aber es hat sehr sehr viele Waffen und alle sind nützlich. Alle waffen sind gut und nutzbar, sogar um einen Nuke zu kriegen. Deswegen macht es so viel Spaß: variety.

Black Ops hat versucht das nachzuahmen aber für mich ist Black Ops Schrott. Es hat keine Seele, der Singleplayer ist uninteressant und MP ist einfach ein kindisches Run & Gun. In MW2 und CoD4 musste man auf seine Position achten und die waffen haben spaß gemacht.

Beide Spiele haben jetzt auf Steam glaube ich rund 1500 Spieler, richtig? Warum hüpft nicht die ganze Community zurück auf CoD4 und MW2 und vergisst einfach die neuen CoDs. Ich finde CoD ist nach Makarovs Tod gestorben. MW2 war die Spitze des Eisbergs und genau nach dem Spiel konnte man schon einen Qualitätsverlust erkennen. Selbst MW3 war nicht gelungen genug, um der erfolgreichen MW serie ein ende zu setzen, meiner meinung nach.

Tja ob CoD4 oder MW2 das beste cod ist ist debatte. Mir gefällt mw2 am besten dann cod4 aber nur weil es mein erstes multiplayer cod war... ich finde cod4 sieht mittlerweile alt und farblos aus und mw2 hat die meisten dinge besser gemacht. Man muss einfach nur noobtubes und thumper komplett entfernen und die ump nerfen. Der rest ist doch ok.

Nur weil dieser Abschaum die neuen cods kauft, weil sie denken dass das neue immer besser ist - nur deswegen schaffen es treyarch und infinity ward solche drecksspiele mit supply drops und schlechtem Soundtrack zu verkaufen!! Hört endlich auf diesen schrott zu kaufen, ich kann nach einem Multiplayer video direkt sagen ob es schrott oder kunst ist. MW2 hatte doch alles, den besten Singleplayer den es je gab, coop singleplayer, den besten cod soundtrack den es je gab von hans zimmer und sehr guten multiplayer. Warum sollte man sich diese neuen drecks cods wie world war 2 oder das kommende black ops 4 kaufen? Black ops ist und bleibt schrott.

PC, Computer, Ego-Shooter, Call of Duty, FPS, Modern Warfare, Multiplayer, Infinity Ward, Treyarch, Spiele und Gaming
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ego-Shooter

Coole Zocker namen

15 Antworten

Borderlands 2 Schwierigkeitsgrad einstellen?

4 Antworten

CSGO Faceit: Was ist die sogenannte K/R ratio?

3 Antworten

Cooler GamerName für ein Mädchen?

17 Antworten

Ego Shooter ab 12?ß

12 Antworten

Frauen Account Name

9 Antworten

Coole Gamer Namen (Fällt euch was ein)

32 Antworten

Coole Gamer Namen [BiiTE UDBEDiiNGT!]

13 Antworten

Erstes mal Paintball spielen - reichen 500 Schuss?

10 Antworten

Ego-Shooter - Neue und gute Antworten