Was ist schädlicher fürs Auto bei den Temperaturen?

Hallo, ich bin echt mega unsicher und bin sicher, dass sich viele über die Frage lustig machen werden :/

Also ich bin Fahranfängerin und hab mir vor knapp 4 Monaten ein ca 15 Jahre altes Auto gekauft. Leider steht es aktuell viel rum, da ich mir den Weg zur Arbeit aktuell noch nicht zutraue und nach der Arbeit oftmals zu kaputt bin. Nun sind auch noch minisgrade draußen und ich hör häufig, dass „das Auto nicht so lange stehen soll“. Was ist an der Aussage dran?

Teilweise steht das Auto fast eine Woche draußen auf dem unbedachten Parkplatz. Nun bin ich jedoch unsicher, ob ich meinem Auto nicht noch mehr schade, wenn ich öfters bei den Temperaturen einfach nur kurze stecken fahre, damit das Auto einfach „ein bisschen bewegt“ wird. Meine Angst ist irgendwie, dass wenn mein Auto ne knappe Woche draußen steht, der Motor Irgenwie „zu kalt“ wird und dann nicht mehr anspringt. Ist da was dran? Was würdet ihr mir empfelen? Auch im Bezug zu meiner Batterie? 😬

Soll ich mein Auto dann einen Moment nur mit der Zündung anlassen, damit es etwas warm wird? Oder ist das schwachsinnig, weil der Motor nichts damit zu tun hat?

Natürlich wäre es das beste einfach mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Jedoch trau ich mir das morgens bei Glatteis noch weniger zu als sowieso schon :( also wird das wohl noch etwas warten müssen.

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht ein paar Ratschläge geben :)

Auto, Batterie, Führerschein, Motor, fahranfaenger, Glatteis, anlassen

Meistgelesene Fragen zum Thema Anlassen