Starterkabel - wie viel Ampere sollen es sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

für Benziner bis 6 Zylinder 200 Ampere... bis 8 Zylinder 400 Ampere... für diesel bis 6 Zylinder ebenfalls 400 und für LKW, Busse und Baumaschinen 600 (je nach größe 800 Ampere...

lg, anna

sind halt so supermarktangebote,600 klingt besser wie 200,ist aber wirklich so,für diesel sollten es schon 25m² sein,dann kannst die ampere fast vergessen

25 m² ist 'n büschen viel, selbst für grosse Diesel-PKW reiche 25 mm². Ein Kabel mit 5,6 m Durchmesser wäre doch arg unhandlich. ;-)

0

Ich hatte grad ein Problem mit der Batterie und die Starthilfe scheiterte an meinen Kabeln. Angepriesen waren sie für 300A (3m). Der Motor (Passat 1,8 Benzin) drehte nur schwach einen Zylinderhub und dann nichts mehr. Der Spannungsabfall über dem Kabel war einfach zu groß, weil Draht zu dünn. Man hat es auch gemerkt an der Wärmeentwicklung im Kabel. Mit den Kabeln vom helfenden Fahrzeug gings wie mit voller Batterie. Die Angabe in Ampere scheint mir nicht genormt und daher großzügig bei der Produktdeklaration verwendbar. Querschnitt ist genormt. 16mm² wären ja 4,5mm Durchmesser, bei Litze vielleicht 5,5mm. Ich kauf jetzt nur noch nach Querschnitt. Allerdings kann auch jeder andere schlechte Übergang (Crimpverbindung) dem Strom den Hals zu drücken.

Kapuzino

Die Amperebezeichnung ist eigentlich unüblich. Wichtig ist der Querschnitt, der sollte bei einem Diesel 25mm² betragen, für Benziner reichen 16mm². Nimm zur Sicherheit die 600A-Variante. 200A x 12V = 2400 Watt. Das könnte im Winter mit Vorglühen knapp werden.

Nun ist ein 200A Kabel ausreichend, solch ein Starthilfekabel habe ich mir früher mal selbst gebastelt, mit einfachem 3adrigem flexiblem Lichtleitungskabel, so 3 x 2,5 mm² und es reichte für PKWs. Ω

Was möchtest Du wissen?