Wird es Zeugen Jehovas im Christentum auch in ferner Zukunft geben?

Wie kommst du darauf, dass ZJ "christlich" sind?

Da komme ich garnicht drauf das weiß ich, wann weiß man sowas? wenn man eine Gruppierung zig Jahre beobachtet hat.

Und woran machst du deine Erkenntnisse darüber fest?

Verhaltensweise und Handhabung der Gesetze aus Gottes Wort

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Cravenask........vielleicht beantwortet Maleachi 3 Deine Frage:

16 Zu dieser Zeit redeten die miteinander, die Ehrfurcht vor Jehova haben, jeder mit seinem Mitmenschen, und Jehova war die ganze Zeit über aufmerksam und hörte zu. Und ein Gedenkbuch wurde vor ihm geschrieben+ für die, die Ehrfurcht vor Jehova haben und über seinen Namen nachdenken*.+
17 Und sie werden mir gehören“,+ sagt Jehova, der Herr der Heere, „an dem Tag, an dem ich ein besonderes Eigentum* hervorbringe.+ Ich werde Mitgefühl mit ihnen haben, so wie ein Mann Mitgefühl mit seinem Sohn hat, der ihm gehorcht.+

Tja, wenn man dann die Gegenwart betrachtet und in die Zukunft schaut - dieser Bibeltext fokussiert unseren Blick auf die, die Jehova "ehrfürchtig" und über dessen Namen nachdenken............und DIESE werden sein besonderes Eigentum,,,,,,,andere werden da nicht erwähnt.....

Das passt übrigens auch zu dem, was Jesus mit dem Vaterunser zum Ausdruck brachte und was Jesus in Johannes 17 über den Namen Gottes sagte.

....und Paulus zitiert in Römer 10:16
(Römer 10:13) 13 Denn „jeder, der den Namen Jehovas anruft, wird gerettet werden“.

Er, Paulus, zitiert hier aus Joel 2:32 - das wird von den "Allwissenden" hier gern bestritten, ist aber Fakt.

Ich meine, das beantwortet Deine Frage: Klar wird es "ZEUGEN JEHOVAS" in Zukunft (noch) geben.........bleibt natürlich. die Frage: Was ist mit den anderen?

LG, cravenask.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 56 Jahre Bibelstudium und permanente Weiterbildung

Das Problem hier ist: Die von dir zitierten Texte kann man auf die Religion die du hier propagierst nicht anwenden

Ich meine, das beantwortet Deine Frage: Klar wird es "ZEUGEN JEHOVAS" in Zukunft (noch) geben.........bleibt natürlich. die Frage: Was ist mit den anderen?

Wenn de anderen untergehen, werden die Zeugen die ersten sein

5
@telemann2000

Dein Problem hier ist wie immer:
Nur was die Bibel zeigt, trifft zu.

Wer redet vom Untergang? Ich tue das nicht. Thomas zitiert es immer wieder:
"Werdet versöhnt mit Gott!"........also: Streng Dich an, telephari.

2
@gromio

Wenn sie nicht untergehen, bestehen sie weiter.... Das wollte ich von dir hören. Danke!

5
@telemann2000

streng dich an, telephari..........und halte Dich an das Muster gesunder Worte.

(Matthäus 10, NW) 22 Alle Menschen werden euch wegen meines Namens hassen, aber wer bis zum Ende ausgeharrt hat, der wird gerettet werden.

Bedingte Rettung......wenn du "ausharrst"!

Ill

1
@gromio

Der Vers stimmt ja in sich - Christen werden um des Namen Jesu wegen verfolgt, denn es waren seine Worte. die du zitierst.

Der Text ist also rein auf Jehovas Zeugen gar nicht anwendbar, die ja einen konstruierten Ersatznamen bevorzugen. Wegen diesem Wortlaut "Jehova", werden jedoch JZ tatsächlich gar nicht verfolgt, einen Wortlaut der sehr wohl jener Geistlichkeit zu verdanken ist die sie bereits heute als vvernichtet betrachten.

Dieser Ersatzname findet nichtdestotrotz sehr wohl Anwendung in der Anbetung von Christen, zum Beispiel afrikanischen Gemeinden in Deutschland, wenn auch nicht in jeder Kirche.

1

Sie werden nicht im, sondern neben dem Christentum in verschlankter Form weiter bestehen, und zwar aus folgendem Grund:

Vorhersagen (nach Veröffentlichungsdatum) gehören:

  • 1877: Das Königreich Christi würde im Jahr 1914 die volle Herrschaft über die Erde ausüben; die Juden würden als Volk wieder in die Gunst Gottes gelangen; die „Heiligen“ würden in den Himmel getragen. [ 28 ]
  • 1891: 1914 wäre „die äußerste Grenze der Herrschaft unvollkommener Menschen“. [ 29 ]
  • 1904: „Weltweite Anarchie“ folgte dem Ende der Gentile Times im Jahr 1914. [ 30 ]
  • 1916: Der Erste Weltkrieg würde mit Harmagedon und der Entrückung der „Heiligen“ enden. [ 31 ]
  • 1917: Im Jahr 1918 geriet die Christenheit als System in Vergessenheit und wurde von revolutionären Regierungen abgelöst. Gott würde „die Kirchen im großen Stil und die Kirchenmitglieder millionenfach vernichten“. Kirchenmitglieder würden „durch das Schwert des Krieges, der Revolution und der Anarchie umkommen“. Die Toten würden unbeerdigt liegen. Im Jahr 1920 verschwanden alle irdischen Regierungen und es herrschte weltweite Anarchie. [ 32 ]
  • 1920: Das Königreich des Messias sollte 1925 gegründet werden und weltweiten Frieden bringen. Gott würde beginnen, die Erde wiederherzustellen. Abraham, Isaak, Jakob und andere treue Patriarchen würden zu einem vollkommenen menschlichen Leben auferstehen und zu Fürsten und Herrschern ernannt werden, den sichtbaren Vertretern der neuen Ordnung auf Erden. Wer sich Gott gegenüber gehorsam zeigte, würde niemals sterben. [ 33 ]
  • 1922: Das antitypische „Jubiläum“, das Gottes Eingreifen in irdische Angelegenheiten markieren sollte, würde „wahrscheinlich im Herbst 1925“ stattfinden. [ 34 ]
  • 1925: Gottes Wiederherstellung der Erde würde „kurz nach“ dem 1. Oktober 1925 beginnen. Jerusalem würde zur Welthauptstadt gemacht. Auferstandene „Fürsten“ wie Abel, Noah, Moses und Johannes der Täufer würden ihren Untertanen auf der ganzen Welt per Funk Anweisungen geben, und Flugzeuge würden Menschen aus allen Teilen der Welt in nur „wenigen Stunden“ von und nach Jerusalem transportieren. [ 35 ]
  • 1938: Armageddon war zu nah für eine Heirat oder die Geburt eines Kindes. [ 36 ]
  • 1941: Es blieben nur noch „Monate“ bis Armageddon. [ 37 ]
  • 1942: Armageddon lag „unmittelbar vor uns“. [ 38 ]
  • 1961: Erwachet! Das Magazin erklärte, dass Harmagedon „ im 20. Jahrhundert kommen wird ... Diese Generation wird seine Erfüllung erleben.“ 39 ]
  • 1966: Seit der Erschaffung des Menschen im Herbst 1975 sind 6.000 Jahre vergangen, und es wäre „angemessen“, dass die tausendjährige Herrschaft Christi zu diesem Zeitpunkt beginnen würde. [ 40 ] Die Zeit sei „keine Frage“ geworden. [ 41 ] Die „unmittelbare Zukunft“ werde „sicherlich mit klimatischen Ereignissen erfüllt sein ... höchstens in ein paar Jahren“, und die letzten Teile der biblischen Prophezeiung in Bezug auf die „letzten Tage“ würden sich zu Beginn der Herrschaft Christi erfüllen.
  • 1967: Die Endzeit (Beginn 1914) sei so weit fortgeschritten, dass die verbleibende Zeit „nicht nur mit dem letzten Tag einer Woche, sondern vielmehr mit dem letzten Teil dieses Tages verglichen werden könne“. [ 42 ]
  • 1968: Niemand könne „mit Sicherheit“ sagen, dass die Schlacht von Armageddon 1975 beginnen würde, aber die Zeit werde „rasant knapp“, da bald „erderschütternde Ereignisse“ eintreten würden. [ 43 ] Im März 1968 blieb nur noch „nur noch etwa neunzig Monate, bis 6000 Jahre menschlicher Existenz auf der Erde vollendet sind“. [ 44 ]
  • 1969: Die bestehende Weltordnung würde nicht lange genug bestehen bleiben, um junge Menschen alt werden zu lassen; das Weltsystem würde „in ein paar Jahren“ enden. Aus diesem Grund wurde jungen Zeugen gesagt, sie sollten sich nicht die Mühe machen, eine Hochschulausbildung zu absolvieren. [ 45 ]
  • 1971: Der „Kampf am Tag Jehovas“ wurde als „[kurz, innerhalb unseres zwanzigsten Jahrhunderts] beginnend“ beschrieben. [ 46 ]
  • 1974: „Es blieb nur noch wenig Zeit bis zum Ende der bösen Welt“ und Zeugen wurden dafür gelobt, dass sie ihre Häuser und ihren Besitz verkauften, um „den Rest ihrer Tage in diesem alten System im Pionierdienst zu verbringen“. [ 47 ]
  • 1984: Es gebe „viele Anzeichen“, dass „das Ende“ näher sei als das Ende des 20. Jahrhunderts. [ 48 ]
  • 1989: Der Wachtturm behauptet, dass die im ersten Jahrhundert begonnene christliche Missionsarbeit „in unserem 20. Jahrhundert abgeschlossen sein würde“ 49 ] Bei der Wiederveröffentlichung der Zeitschrift in gebundenen Bänden wurde die Formulierung „in unserem 20. Jahrhundert“ durch die weniger spezifische Formulierung „in unserer Zeit“ ersetzt.

https://encyclopedia.pub/entry/35155

Ihre Voraussagen sind allesamt falsch!

Falsch? Nein. Aber du gibst hier nicht vorhandene Daten an, die angeblich gemacht wurden.

Lies mal die Evangelien und die Apostelgeschichte, denn schon die ersten Christen erwarteten das Ende der Menschenherrschaft schon zu ihren Lebzeiten.

0
@Friedliebender
Aber du gibst hier nicht vorhandene Daten an, die angeblich gemacht wurden.

Lies mal die angegebenen Quellen, allesamt WTG eigen.

3
@HerrVonRibbeck

Ich kenne unsere Schriften und da wird schon lange kein vermutetes Jahr mehr genannt. Außerdem wird nirgends behauptet, dass Jehovas Zeugen vollkommen und unfehlbar wären.

0
@Friedliebender

Weshalb bezichtigst Du mich dann fälschlicherweise, ich hätte nicht vorhandene Daten angegeben?

Jedes og. Datum ist mit einer Quelle (Druckschriften der WTG) belegt.

4
@Friedliebender

Nicht ich bin es, der so etwas behauptet. Es ist der Wachtturm. Hier mal ein ganz willkürliches Beispiel:

Quelle 52 - "Unbekannt". Der Wachtturm: 1677. 15. Juli 1894. „Wir sehen keinen Grund, die Zahlen zu ändern – und wir könnten sie auch nicht ändern, wenn wir würden. Wir glauben, dass es sich um Gottes Daten handelt, nicht um unsere. Aber denken Sie daran, dass das Ende des Jahres 1914 ist.“ ist nicht das Datum für den Anfang, sondern für das Ende der Zeit der Drangsal.“ 
3
@HerrVonRibbeck
"ist nicht das Datum für den Anfang, sondern für das Ende der Zeit der Drangsal.“

Das ist sogar richtig, und zwar in dem Sinne, dass 1914, was der exakte Beginn der 15. Tages-Schöpfungsstunde dieses 6. Schöpfungstages ist, das Ende der Drangsalszeit eingeläutet(!) wurde, die auf die gesamten letzten 2000 Jahre bezogen gesehen werden muss, und wo wir jetzt im absoluten Finale dieser Drangsalszeit sind, wo es jetzt noch mal heftig wird, und dann ganz plötzlich und unerwartet, wahrscheinlich mitten im Treiben des 3. Weltkrieges, die Werkgrenze für den Anhang von Luzifer gesetzt wird (dem 1/3 der aus ihr geborenen Wesen, die mit ihr fielen, und alle Sonnen und Planeten dieses Falluniversums mit seinen Milliarden Galaxien bewohnen). Die Werkgrenze bedeutet: Bis hierhin mit dem Bösen Treiben und nicht weiter. Es wird dann hier auf der Erde zu einer allumfassenden Entrückung von ausnahmslos allen Menschen kommen, die von der Seele her entrückt werden, so schnell, dass die meisten das gar nicht richtig mitbekommen, denn es wird dann eine flächendeckenden Feuerbrand über die gesamte Erde in Sekunden geben. Der physische Körper wird dabei augenblicklich abgelegt. Das Ereignis wird so stattfinden, wie das hier Benno Panissidi in einer Vorschau von JESUS CHRISTUS in seinem Nahtoderlebnis gezeigt bekam: Sprungmarke zu Minute 28:34, wo er davon berichtet, des Videos "Atheist erlebt Jesus in Nahtoderfahrung und ist seither vom Jenseits und JESUS überzeugt | Benno Panissidi": https://youtu.be/UnAw7VHboJU?t=1714

Das Schulhaus Erde schließt also dann seine Pforten entgültig, es geht für Alle weiter in genau auf das individuelle Bewusstsein angepassten Seelenebenen, welches die feinstofflichen Ebenen der Sonnen und Planeten sind, genauestesn geführt durch JESUS CHRISTUS, der uns reif machen wird, dass wir dann letztendlich durch Seine ERLÖSUNG in den Himmel heimkehren können, ausnahmslos alle, bis max. zum Ende der jetzt begonnenen 15. Tages-Schöpfungsstunde, die ca 2,76 Milliarden Jahre dauert. Das Setzten der Werkgrenze für den Anhang von Luzifer bedeutet auch, dass im gesamten Falluniversum keine Drangsaliererei mehr durch eigenwillige Wesen von anderen Völkern zugelassen wird von GOTT, wodurch dieses ganze Falluniversum tatsächlich schon eine gewisse paradiesische Vorschattung erfährt.

Es ist also das Ereignis, was jetzt unmittelbar bevorsteht, das gewaltigste im ganzen Rückführungsgeschehen der Hingestürzten, welches immerhin schon 3 Schöpfungsstunden läuft, und wo der größte Teil aus dem Anhang von Luzifer schon längst friedlich geworden ist. Es ging jetzt hier nur noch um die Rückführung eines kleinen tiefstgefallenen Restes, der hier die letzten 2000 Jahre, insbesondere auf dieser Erde inkarnierte, was natürlich eine oberheftige Drangsalszeit die letzten 2000 Jahre bedeutete. Diese letzten 2000 Jahre sind in Wahrheit Offb. 20,3: "... darnach muß er los werden eine kleine Zeit.". Aber es gilt recht zu verstehen, warum dies geschah:

Zitat: Wird nahezu die Welt einst übervölkert, so ist's das Endsignal zur Auflösung der 'dunklen Wolke'. Dann sind andere Wohnstationen der Materie (Planeten) fast rein; nur diese Welt trägt bis zuletzt den Rest der Hölle. — (Anita Wolf, "Fern von der Erde her")

Alle anderen Planeten in diesem ganzen Falluniversum mit seinen Milliarden Galaxien sind also bereits so gut wie rein, nur dieser Erde hier trug bis Zuletzt (die letzten 2000 Jahre) den Rest der Hölle: Wahrlich die Front des Fallgeschehens ist diese Erde hier.

Zitat: „ Mag es manchmal anders anzusehen sein, mögt ihr bangen und euch sorgen, weil die Weltlichen die Lichtgesandten auszurotten suchen. Für alle steht auf GOTTES Grund: bloß zeitlich darf die Finsternis ihr Wesen treiben, als ob sie ganz allein die Mächtige auf dieser Erde sei. O nein, nie besitzt die Finsternis die Macht! Es gibt eine hocherhabene Schöpfermacht im Feuer Seiner Herrlichkeit, und diese lässt es zu, führt es so, dass die Hölle wirkt, um ihre armen Kräfte dadurch, zu verlieren.
(...)
Was sich nicht entäußern kann, bleibt immer hängen, selbst — ich frevle nicht, wenn ich das sage sogar für Gott, weil Er in und aus der Ewigkeit, Seinem eigenen hocherhabenen Domizil, immer mit dem Bösen rechnen müsste. Es wäre ewig da, eben, weil durch Seine Macht und schöpferische Kraft das Böse unterbunden, niemals sterben, nie ausgerottet würde. Tobt es sich in der Materie aus, alsdann wird es einmal nichts mehr Böses geben. (Anita Wolf, "Die Unbekannten“, offenbart das Geschehen zur Zeit der Inquisition in Deutschland zum Zeitpunkt als Luther die Bibel auf der Wartburg übersetzte)

Die Wachtturm-Gesellschaft bekam also Kenntnis über das Jahr 1914, und was dieses in WAHRHEIT bedeutet, und das, was sie dann lehrten und taten, ist schlicht und einfach die Umsetzung des altbekannten Plans der satanischen Elite mit ihrem NWO-Scheinfriedensreich, eben genau das, wovon Klaus Schwab in seinen Buch ausführt. Dieser Plan wird durch JESUS CHRISTUS mit dem Setzen der Werkgrenze vereitelt!

1
@HerrVonRibbeck

1914 begann der 1. Weltkrieg, etwas, was es in dem Ausmaß vorher noch nie gab. Es war tatsächlich die Einleitung des Finales der Drangsalszeit mit dem anschließenden 2. Weltkrieg und dem jetzt kommenden 3. Weltkrieg. Diese 3 Weltkriege sind von langer Hand vorbereitet worden von der satanischen Elite (und bedeuten weltlich gesehen Armageddon, Betonung auf weltlich gesehen, denn hier werden Textstellen der Joh. Offb. falsch interpretiert. Ich verwende da lieber den Begriff "Drangsalszeit", was wiederum in der Joh. Offb. mit anderen Begriffen umschrieben wird, die die Zeitepoche der letzten 2000 Jahre bedeuten, die schlimmste Zeit im ganzen Rückführungsgeschehen der Hingestürzten, weil sich hier nun die ganz heftigen Tiefstgefallenen austobten. Also ist dieses Armageddon, der letzte Endkampf der Fallwesen, eigentlich die letzten 2000 Jahre), um das NWO-Scheinfriedensreich installieren zu können, was den ZJ als Paradies verkauft wird(!), und in der Esoszenen seit Jahrzehnten als Goldenes Zeitalter, Golden Age angepriesen wird, was eben die völlig verdrehte satanische Umsetzung des in die Bibel hinein interpretierten 1000-jährigen Friedensreiches ist, was aber in Wirklichkeit etwas völlig anderes bedeutet, und wo auch die hierzu bemühte Bibeltextstelle Offb. 20,3: ""...und band ihn tausend Jahre ... bis daß vollendet würden tausend Jahre ..." etwas völlig anderes bedeutet (habe ich in dieser GF-Antwort erklärt). Das biblische Friedensreich ist in Wirklichkeit die in der Johannes Offenbarung erwähnte NEUE ERDE, welches aber der kommende 7. Schöpfungstag ist, und mit unserer physischen Erde hier gar nichts zu tun hat, wiederum also etwas völlig anderes, als so gut wie alle Christen sich vorstellen.

Man sieht also, die Wachtturm-Gesellschaft, die ja im Auftrag der satanischen Freimaurer agiert (Beleg habe ich in dieser GF-Antwort ausgeführt), die wiederum mit der satanischen Elite weltweit interagiert, die alle Machtpositionen auf dieser Erde besetzt hat, sind natürlich genau im Bilde, was die Glocke geschlagen hat mit 1914, als buchstäblich die 15. Tages-Schöpfungsstunde dieses 6. Schöpfungstages begann, dessen Tag noch 2 Schöpfungsstunden dauert, also 2 x 2,76 Milliarden Jahre), und versuchen nun mit alen Mitteln das Setzen der Werkgrenze durch JESUS CHRISTUS zu verhindern (was natürlich ein sinnloses Unterfangen ist), und erzählen den Menschen dann Entsprechendes zur Umsetzung ihres Plans, wo sie grundsätzlich immer mit doppelten Täuschungstricks arbeiten, die die linear denkend gewohnten Menschen zumeist nicht durchschauen.

Die satanische Elite studiert auch ganz genau die Bibel. Alles was hier im Weltgeschehen abläuft, ist von ihnen ganz genau geplant und wird seit Jahrhunderten von ihnen vorbereitet (so auch die Inszenierung der WTG mit 1914 mit Streuung von Doppelte-Täuschungstricks-Infos). Natürlich steht GOTT souverän über diesem ganzen Treiben, lässt es bis zu einer gewissen Grenze zu, und diese Grenze ist nun unmittelbar herbei gekommen. Die Finsterlinge bäumen sich mit ihrer ganzen Kraft gegen dieses von GOTT geleitete bevorstehende Ereignis, weil sie genau realisiert haben, dass es das Ende des bösen Treibens bedeutet. Jetzt heißt es: Hosen runterlassen und Farbe bekennen, jetzt ist Schluss mit ihrer Drangsaliererei, jetzt wird es bitter-ERNST(!) für sie, denn:

Das Kreuz von Golgatha steht, und an diesem muss jeder vorbei ins Himmelreich – jeder.

Und dennoch wird den Hingestürzten nach dem jetzigen Ereignis (dem Ende der auf diese Erde bezogenen 3 1/2 Zeiten) noch eine weitere Gnadenzeit eingeräumt, die auf die Schöpfungsstunden bezogene halbe Zeit (wird in der Joh. Offb. alles genau beschrieben, und beschreibe ich jetzt hier nur im Klartext), welches die kommende halbe Schöpfungsstunde dieser 15. Stunde ist, also 1,38 Milliarden Jahre. Lassen sie auch diese Zeitepoche ungenutzt verstreichen, erst dann werden sie den Gang durch Harmagedon (Seelen-Läuterungsebene) anzutreten haben, was bedeutet:

Natürlich muss jeder von uns die Konsequenzen tragen. Bei diesem Tragen gibt es dermaßen hohe Wiedergutmachungen, dass etliche dies nicht schaffen, da der HERR gerecht ist. – Und die Selbsttat der Wiedergutmachung nicht gering ist. Das, was nicht mehr zu lösen ist an Bösem in uns, das wird geläutert im Feuer.  ̲D̲i̲e̲s̲e̲s̲ ̲F̲e̲u̲e̲r̲ ̲s̲i̲n̲d̲ ̲d̲i̲e̲ ̲H̲ö̲l̲l̲e̲n̲-̲ ̲u̲n̲d̲ ̲G̲e̲w̲i̲s̲s̲e̲n̲s̲q̲u̲a̲l̲e̲n̲ ̲i̲n̲ ̲u̲n̲s̲.̲ Das ist sowohl ein Sinnbild des Letztgeschehens als auch ein geographischer Ort. Die Freiheit der Kinder bleibt immer aufrecht, doch die Freiheit hat eine Grenze, für Sadhana (Luzifer) hieß diese: Golgatha. Für die anderen Kinder heißt diese: Harmagedon! So barmherzig ist GOTT, dass er bis zum Schluss zulässt, dass die Kinder selbst tragen und gutmachen. Doch das, was zu allerletzt noch da ist, das ist durch das Seelenfeuer in uns zu lösen, da gibt es kein zurück.

Und so wird bewirkt, dass bis zum Ende der 15. Stunde ausnahmslos ALLE(!) Hingestürzten heimgekehrt sein werden in den Himmel.

1
@HerrVonRibbeck

1677???? Du irrst dich dabei gewaltig. Zudem, wer seinen Irrtum zugibt, ist doch ehrlich, nicht wie diejenigen die den Irrtum der Dreieinigkeit immer weiter verteidigen.

0
@Friedliebender
1677????

Das ist die Angabe der Seitenzahl. Wieder einmal mehr beweist Du, dass Du über die Historie Deiner neureligiösen Sondergemeinschaft keinerlei Kenntnisse besitzt und sie Dir wohl auch gar nicht verschaffen willst.

Du konterst vorschnell, ohne zuvor geprüft zu haben. Damit blamierst Du nicht nur Dich selbst bis auf die Knochen, sondern auch Deine Glaubensgruppierung.

Hier kannst Du Dir selbst mal einen Überblick über die diversen Seitenzahlstärken diverser Wachtturmdruckausgaben verschaffen:

http://www.jwhistory.net/text/wrobel-geschichte2001.htm#_edn30

Wer irrt hier also? Bist Du ehrlich?

4
@HerrVonRibbeck

Soll ich jede Seite der früheren Veröffentlichungen kennen, die sogar vor meiner Geburt geschrieben wurden????? Daran erkenne ich, dass du nur Kritikpunkte suchst und Fehler an den Haaren herbei ziehen willst. Bleib mal auf dem Boden!!

0
@Friedliebender

Das bin ich mein Bester. Sogar ganz fest mit beiden Beinen verankert.

Und jetzt mal Klartext:

Bevor Du andere der Lüge und der Irrung bezichtigst (und das machst Du ja gern und regelmäßig), hast Du Dich schlau zu machen!

Da Du Deinen Irrtum nicht zugibst, bist Du also nicht ehrlich. Gemessen an Deinen eigenen Worten.

4

Das hängt davon ab wie lange es die Wachtturmgesellschaft geben wird, und wie lange es Menschen gibt die auf derer Masche herein fallen. Und wie lange Gott sich das noch anschauen wird.

Jesus ist derjenige der zum Vater führt. Diesen Anspruch hegt sonst keine Kirche für sich.

Was Jesus im heiligen Geist vollbringen will mit einer Organisation ersetzen zu wollen, kann nicht gut gehen.

Der Götzendienst der dort betrieben wird, offenbart sich eigentlich in derer Tauffrage, wo man sich einer Organisation verpflichtet.

Dies entgegen dem Taufauftrag Jesu.

Wer allein schon von diesem Taufauftrag abweicht bzw eine ganze Organisation mit rein packt, das kann in Jesu Augen nicht gut geheißen werden.

Jesus sagte bei der Gelegenheit sogar noch: "lehrt sie alles was ich euch geboten habe."

Nicht weniger, dann aber auch nicht mehr.

Allein schon die Tauffragen offerieren also eine abweichende Haltung als wie Jesus es lehrte.

Nein, Jehovas Zeugen wird es in dieser Form nicht ewig geben. Das hat aber auch noch einen noch simpleren Grund.

Denn ein anderer Aspekt ist der Wandel der Lehren und Sonderlehren im Laufe der Zeit:

Die Jehovas Zeugen von vor hundert Jahren waren andere wie heute, was die Lehren angeht.

Aufgrund des immer wieder aufkommenden "helleren Lichtes" würden alle Hundert Jahre neue Kenntnisse kommen mit denen sich Jehovas Zeugen als solche dann jeweils identifizieren.

Mit den Lehrgut von heute wäre man damals als JZ nicht durchgegangen, umgekehrt würde ein JZ von damals mit seinen JZ-Wissen heute nicht als ein solcher durchgehen.

Rechnet man dies hoch, werden in den nächsten 100 Jahren mindestens 20 Lehränderungen geben, die ein JZ trotz anderer Ansicht wird schlucken müssen, auch wenn er bei seiner Taufe eine andere Ansicht vertreten mußte.

Projeziere das mal auf die Ewigkeit.

Insofern würden Jehovas-Zeugen nie dieselben bleiben.

Wie fern ist denn für dich "ferne Zukunft"? Ich persönlich schätze, dass in 100 Jahren oder 5 Generationen das Christentum samt Zeugen Jehovas zur Bedeutungslosigkeit zusammengeschrumpft ist. Der Islam könnte sich vielleicht noch etwas länger halten, da laufen die Uhren ja langsamer.

Wird es Zeugen Jehovas im Christentum auch in ferner Zukunft geben?

Kurze Antwort: Nein! Warum nicht? Weil es uns in GOTTES WORT in der Bibel geoffenbart wird. Wo? Unter anderem hier (und natürlich ausführlich in der Johannes-Offenbarung und den Evangelien):

Hebräer 9,27: Und wie den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, darnach aber das Gericht

Es wird also nur noch die kurze Zeit, wie GOTT hier auf der Erde das endzeitliche Treiben zulässt, Zeugen Jehovas geben (im Christentum gab es sie sowieso nie, weil absolut antichristliche Lehren vertretend: Beleg hier), denn JESU Wiederkunft mit dem Setzen der Werkgrenze für den Anhang von Luzifer steht unmittelbar bevor. Diese Werkgrenze bedeutet: Bis hierher mit dem bösen Treiben und nicht weiter.

Da die Lehren der Wachtturm-Gesellschaft (WTG) absolut unvereinbar mit GOTTES WAHRHEIT sind (Beleg: hier), da NULL und NICHT mit GOTTES WORT in der Bibel vereinbar, können sie vor GOTT auch keinen Bestand haben, und werden im Augenblick des kurz bevorstehenden Setzens der Werkgrenze für den Anhang Luzifers, hinweg gefegt werden, wenn es zur allumfassenden Entrückung von ausnahmslos allen Menschen kommt. Dann werden augenblicklich Zeugen Jehovas aufhören zu existieren, sie werden als Seelen natürlich weiterbestehen, da wir geistige Geschöpfe mit ewigem Leben sind, und natürlich nicht der physische Körper, wie die WTG irrlehrt (siehe z. B. 1. Samuel 28)

"darnach aber das Gericht"

Das Gericht bedeutet, dass hier die Seelen durch einen absolut perfekten Plan JESU CHRISTI, individuell geführt, von allen weltlichen Irrungen befreit und geläutert werden:

Was versteht der Mensch von GOTTES ZORN, der diesen nach menschlichen Maßstäben beurteilt?!

GOTTES Zorn ist Erbarmung! Ungehorsame straft ER, um sie zu heilen. Sein Zorn bringt Rettung! Denn GOTTES Gericht ist kein vernichtendes Gericht, sondern ein aufbauendes zu NEUEM LEBEN, in welches ER mit Seiner ERLÖSUNG ausnahmslos ALLE(!!!) Hingestürzten eingeschlossen hat!

Als also JESUS aussprach:

Johannes, 8,58: "Jesus sprach zu ihnen : Wahrlich, wahrlich ich sage euch : Ehe denn Abraham ward, ̲B̲I̲N̲ ̲I̲C̲H̲.̲"

war den Juden sofort klar, dass JESUS sich auf die Mose-Textstellen 2. Mose 3,14-15 bezog und sich GOTT, JHWH, DEM ICH BIN, gleich machte, und wollten ihn deshalb steinigen.

Weitere ICH BIN-WORTE JESU:

Joh. 6,35: "ICH BIN das Brot des Lebens" (vgl. 6,41.48.51)
Joh. 8,12: "ICH BIN das Licht der Welt."
Joh. 10,7.9: "ICH BIN die Tür."
Joh. 10,11.14: "ICH BIN der gute Hirt."
Joh. 11,25: "ICH BIN die Auferstehung und das Leben."
Joh. 14,6: "ICH BIN der WEG und die WAHRHEIT und das LEBEN - Niemand kommt zum VATER denn durch MICH".
Joh. 15,1: "ICH BIN der wahre Weinstock.

Überdies findet sich absolutes ego eimi (ICH BIN) in Johannes 6,20; 8,24.58; 13,19; 18,5.6.8.

Joh. 14,6: "ICH BIN der WEG und die WAHRHEIT und das LEBEN - Niemand kommt zum VATER denn durch MICH".

Kein Geschöpf hat sich zu erfrechen so eine Aussage zu machen! Das wäre absolut gotteslästerlich! Das gebührt nur auszusagen dem EINEN GOTT, dem ALLMÄCHTIGEN SCHÖPFER JHWH, dem ICH BIN Selbst, der JESUS CHRISTUS IST!!!!!!

Da heraus, wie auch in diesen weiteren über 70 Bibel-Textstellen, geht klar und eindeutig und unmissverständlich hervor:

JESUS CHRISTUS = JHWH, DER ICH BIN, DER ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER Selbst!

Also: Überprüfe Deinen Glauben und bringe diesen in Einklang mit GOTTES WORT in der Bibel, denn an GOTTES WAHRHEIT geht kein Weg daran vorbei.

Rufe den HERRN JESUS CHRISTUS an und bete IHN an, wie uns GOTT gebietet:

Hebräer 1,6:»Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.«

JESUS CHRISTUS ist der EINZIGE RETTER, der mit Seiner ERLÖSUNG die RETTUNG von ausnahmslos ALLEN(!) Hingestürzten beschlossen hat (vergl. 1. Tim 2,6) und buchstäblich Selbst JHWH, der ICH BIN, der ALLMÄCHTIGE SCHÖPFER Selbst ist, wie uns GOTTES WORT in der Bibel unmissverständlich(!) offenbart:

  • GOTT ist der einzige ERLÖSER/RETTER/HEILAND (Jesaja 43,11) = JESUS ist der ERLÖSER/RETTER/HEILAND (Lukas 2,11): Daraus folgt zwingend und unmissverständlich: GOTT = JESUS!

In JESUS CHRISTUS erfüllt sich also „ICH werde sein der ICH sein werde“!

Seelig sind, die diese GOTTES WAHRHEIT für sich erkennen, annehmen und umsetzen in ihrem Leben. Das wünsche ich Dir, mein Bruder. ❤️ 🙏

Alles Liebe und Gute. JESUS CHRISTUS segne und schütze Dich und führe Dich gut durch Dein weiteres Erdenleben und die anschließenden Seelenebenen auf dem Weg in den Himmel, zu dem uns JESUS reif macht, damit wir dann IHM, in der Krönung Seiner Offenbarungsformen, dem VATER der Barmherzigkeit, begegnen können.
Thomas021