Die Menschen reden ständig davon, was in Eiern für viele gute Stoffe enthalten seien. In einem Ei sind fast alle Vitamine usw. enthalten, weil da heraus Leben entsteht. Deswegen enthält das Ei alles, was es enthalten muss, damit da heraus Leben entstehen kann. Deswegen hat ein Ei diese Nährstoffdichte. Jeder Mensch bekommt sein ganzes Leben „eingetrichtert“, ein Ei sei gesund und was es für tolle Vitamine und Nährstoffe hätte. Aber, ist jemand irgendetwas aufgefallen diese ganze Zeit? Es wurde nie über die negative Seite des Eies gesprochen. Man frage einen Menschen, ob rauchen ungesund sei. Er wird es mit ja beantworten. Er sagt „ja“, weil er weiß, was in einer Zigarette für negative Stoffe enthalten sind, die gesundheitlichen Schädigungen im Körper verursachen. Wenn man aber einen Menschen fragt, ob ein Ei ungesund sei, dann wird er höchstwahrscheinlich nein sagen und fragen, warum es ungesund sein solle. Er sagt dies deswegen, weil er nicht weiß, was in einem Ei enthalten ist und wie diese Stoffe im menschlichen Körper wirken.

Würde man die Zeit zurück drehen und die ganzen Studien über Zigaretten löschen, dann würde kaum einer Rauchen als ungesund ansehen, so wie es tatsächlich früher war und die Menschen sich keine Gedanken machten über die Gesundheitsschädlichkeit des Rauchens. Würde man da einen Menschen fragen, ob Rauchen ungesund sei, dann würde er wahrscheinlich antworten: „Nein, wieso?“ Weil er nichts wusste über die Gesundheitsschädlichkeit des Rauchens. Genauso wissen heute die meisten Menschen nicht, warum ein Ei ungesund ist und tatsächlich werden heute von Wissenschaftlern, die es untersucht haben und wissen, Eier sogar buchstäblich mit der Gesundheitsschädlichkeit von Zigaretten rauchen verglichen, aber in WIRKLICHKEIT sind Eier sogar noch viel gesundheitsschädlicher, denn sie enthalten z. B. die größte Menge Cholesterin von allen tierischen Produkten und tierisches Cholesterin ist heute der Nr.-1-Killer für den Menschen. So wissen heute die meisten Menschen nicht, warum Eier ungesund sind, weil sie sich noch nie damit beschäftigt haben und weil sie der Propaganda der Eierindustrie zum Opfer fielen und sich von Zeitschriftenartikeln haben irre führen lassen oder von Meinungen von Menschen, die keine Ahnung haben und die erzählten, dass Eier so gesund seien, weil sie so viele Nährstoffe enthielten. Weil die Menschen die negative Seite nicht kennen, fallen sie auf so etwas herein.

Nehmen wir an, es würde eine Frucht gefunden, die in einem Stein wächst und diese hätte alle Vitamine und Mineralstoffe, die der Mensch braucht. Aber – sie hätte auch Plutonium in sich, was den Menschen mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit schwer krank machen würde und er. z. B. davon Krebs bekommen würde. Wäre diese Frucht jetzt gut oder schlecht?

Sobald man die negative Seite kennt, interessiert einen nicht mehr die positive Seite. Man will seine Gesundheit ja nicht ruinieren. In einem Ei ist die negative Seite so gewaltig(!), dass es keine Rolle mehr spielt, was es da für eine Nährstoffdichte hat und wie viele tolle Vitamine darin enthalten sind! Das spielt doch überhaupt keine Rolle mehr, wenn man die negative Seite kennt!

Der Hauptgrund, warum Eier so schlecht sind, ist wie gesagt: Was ist die größte Quelle für Cholesterin? Das Ei! Es gibt nichts, was so viel Cholesterin liefert, wie das Ei.  

 Fleischfressende Tiere können Cholesterin unverändert wieder ausscheiden. Das kann der Mensch als 100% reine Pflanzenesser nicht, so dass das Essen von tierischem Cholesterin, was in ALLEN tierischen Produkten enthalten ist, fatale Folgen für den Menschen hat und die Arteriosklerose verursacht mit den ganzen daraus folgenden Herz- und Kreislauferkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, welches die größten Todesursachen des Menschen sind.

Es gibt da 2 Fake-Studien, die aufzeigen, dass, wenn man Eier isst, der Cholesterinspiegel nicht ansteigt. Die erste Studie wurde mit gerade mal 8 Personen durchgeführt und in der 2. Studie hatten die Teilnehmer einen hohen Cholesterinausgangswert. Man hat da einfach kranke Menschen genommen, die bereits am Cholesteringrenzwert waren und wo dann natürlich weitere Cholesterineinnahme den Cholesterinspiegel nicht weiter ansteigen lässt.

Hier verschiedene Betrugsstudien:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25833969

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29741558

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15721501

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20071648

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/313701

https://www.researchgate.net/publication/21420465_Egg_intake_does_not_change_plasma_lipoprotein_and_coagulation_profiles

 Zum Glück kann sich Arteriosklerose wieder zurückbilden. Man muss nur zu 100% aufhören tierisches Cholesterin zu essen. Menschen, die sich rein pflanzlich ernährten, fragten, ob nicht vegane Ausnahmen wie z. B. ein Ei pro Woche erlaubt seien. Nein, solche Ausnahmen sind nicht erlaubt, will man seine Gesundheit nicht ruinieren,

 Weiter haben Eier Salmonellen. Eier haben Bakterien in sich, die sie davor schützen, dass jemand sie isst. Ist also ein Ei zum Essen gedacht? Wahrscheinlich wohl nicht! Mit Salmonellenvergiftung ist nicht zu spaßen, daran kann man sterben. Das ist eine ganz üble Erkrankung. Wenn man eine Banane oder ein anderes pflanzliches Nahrungsmittel isst, dann enthalten die nicht irgendwelche Salmonellen oder sonstiges gesundheitsschädliches. Vielleicht sollte man Eier nicht essen?!!!! Vielleicht sollte man die Sachen nicht zweckentfremden, weil man denkt: „Ich kann es essen, also esse ich es“?! Vielleicht sollte man einmal die negative Seite in Betracht ziehen?

Die Eierindustrie wurde in Amerika verklagt, weil sie gesagt hatte, dass Eier nicht den Cholesterinspiegel erhöhen würden (siehe hierzu Video „Eggs and Cholesterol: Patently False and Misleading Claims“). Daraufhin wurde sie von einer sehr großen Organisation verklagt. Diese Organisation gewann, weil es ganz klar bewiesen ist, dass Eier den Cholesterinspiegel erhöhen. Das weiß jeder Mensch, bzw. sollte jeder Mensch wissen. Außer die Menschen, die Konterstudien gelesen haben und dem Glauben schenken, damit sie weiter guten Gewissens ihre Eier essen können, weil sie ohne Eier anscheinend nicht leben können. Die Eierindustrie musste diese Aussage wieder zurücknehmen. Durch diese Klage machte die Eierindustrie dann Verlust. Der Verkauf von Eiern sank. Dass wollten sie natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Die Eierindustrie ist ja milliardenscher, sie hat viele Möglichkeiten zur Manipulation. So haben sie dann in Zeitschriften Eierwerbung gefahren, wo dann solche Aussagen standen wie: „The sexy egg“ und wo dann dort stand, wie gesund Eier seien und wie viel Nährstoffe und Vitamine sie hätten. Die Eierindustrie hat Millionen Dollar in solche Werbekampagnen gesteckt und z. B. in TV-Shows Eierwerbung eingeblendet. Oder sie sind mit einem Filmteam zu Ärzten gegangen und boten ihnen 1500 Dollar an, wenn sie etwas Gutes über das Ei vor der Kamera sagen würden. Solche Arztaussagen wurden dann auch abgedruckt in Zeitschriften und so wurde versucht die Menschen gehirnzuwaschen. Für Studien hat man 500.000 Dollar an Wissenschaftler und Ärzte bezahlt, damit diese Studien erstellen, die Vorteile für die Eier aufzeigen sollten.

So sorgte man dafür, dass der Eierkonsum wieder stieg. Genauso natürlich wird das so gemacht bei Fleisch-, Fisch- und Milchprodukten. Wer hat nicht schon einmal die riesigen Plakate gesehen, wo Menschen mit Milchbärtchen Werbung für Milch machen?   

Das Eiweiß des Eies hat in ganz bestimmten Aminosäuren viel zu viel, deswegen werden Eier auch extrem sauer verstoffwechselt und übersäuern den Körper extrem. Der Körper sollte nie übersäuern, er sollte immer basisch gehalten werden, was man nur mit pflanzlicher Nahrung schafft. Alle tierischen Produkte übersäuern den Körper. Der Körper muss dann diese Säuren neutralisieren und kann dies nur über den Knochenweg machen, indem er Kalzium aus den Knochen herauslöst, womit die Säuren dann neutralisiert werden können, was natürlich bei länger anhaltender Übersäuerung Osteoporose verursachen kann. Genauso, wie das Protein aus einem Ei: Es zerfällt zu Ammoniak und der Körper tut sich extrem schwer Protein los zu werden, was er nicht braucht. Der Mensch braucht sehr wenig Protein und zwar pflanzliches Protein. Tierisches Protein sollte NIEMALS in den menschlichen Körper gelangen, es ist brandgefährlich und kann u. a. die nicht selten auftretenden Autoimmunerkrankungen auslösen (siehe hierzu die PDF: „Der WAHRE Grund für Autoimmunerkrankungen“) Durch tierisches Protein kommt es also zur Ammoniakbildung, aber auch zu oxidativem Stress und auch andere gesundheitsschädliche Prozesse, wie die Entstehung bestimmter Amine, wie Trimethylamin, wodurch u.a. krebsfördernde Prozesse in Gang kommen. Ammoniak wird dann zu Harnsäure umgewandelt, wodurch der Harnsäurespiegel steigt, was wiederum auch schlecht für die Gelenke ist und entzündungsfördernd ist. Das allein bei Eierprotein. Und dies gilt für JEDES(!) Ei, egal wie „bio“ oder wie freilaufend die Hennen waren, denn es geht hier primär um die naturgemäß im Ei enthaltenen Inhaltsstoffe!

...zur Antwort

Ja Fische empfinden auch Schmerzen: Siehe hier: https://www.peta.de/fische-schmerzen

Von daher kannst Du Dich in die Fische hinein spüren um zu realisieren, wie es ihnen geht, wenn sie aus dem Wasser heraus gezogen werden und einen qualvollen Erstickungstod erleiden. Möchtest Du so einen Erstickungstod erleben? Warum also tut der Mensch so etwas Tieren an? Tiere haben genau so gleichwertig ein Recht auf Leben wie der Mensch.

Der andere Aspekt ist der Gesundheitliche, denn es macht überhaupt keinen SInn Fische zu essen, da sie bereits von den natürlichen Inhaltsstoffen sehr gesundheitsschädlich auf dem menschlichen Körper wirken, wie man heute durch 1000ende Studien erforscht hat. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn sie haben ja, wie alle tierischen Produkte diese Inhaltsstoffe:

Das was rechts steht, steht nicht links (siehe Bild) und das was links steht, steht nicht rechts. Die gesunden Stoffe für den Menschen haben nur Pflanzen: Ballaststoffe, pflanzliches Protein, pflanzliches Fett, Kohlenhydrate, Antikarzinogene und sekundäre Pflanzenstoffe haben nur Pflanzen. Deswegen ergibt das dann auf einmal megamäßig Sinn. GOTT hat in die pflanzliche Nahrung für den Menschen nur Gesundes hinein getan, weil GOTT schlau ist. Er hat nur das gemacht, was den Menschen am Leben erhält, was ihn gesund macht, was ihn schützt vor Umwelteinflüssen usw.. Ja, das ergibt megamäßig Sinn und der Mensch verursacht kein Leid. Da wächst eine Banane, wenn man diese nicht isst, dann geht sie kaputt, sie verfault, ist weg. Man muss sie essen, sie ist zum Essen gemacht. Deswegen: Vegane Ernährung ist ein NO BRAINER, man muss nicht darüber nachdenken, es ist absolut logisch!       

...zur Antwort

Warum fragst Du? Koffein ist ein NERVENGIFT(!!!). Verstehst Du? Nervengift! So was gehört unter gar keine Umständen in den Körper. Man ruiniert sich seine Gesundheit damit. Die belebende Wirkung von Koffein besteht darin, den Organismus anzukurbeln, damit er möglichst schnell wieder dieses Nervengift ausgeschieden bekommt. Wie sinnvoll ist es so etwas dem Körper anzutun? Das hat natürlich Konsequenzen, wenn man das längere Zeit so treibt. Migräne, die Mutter aller Kopfschmerzen ist eine solche Konsequenz. Wenn man sich ernährt, wie ein Mensch sich ernähren sollte, hat man keine Probleme mit Energielosigkeit und ist auch am Morgen direkt fit. Wenn man sich also artgerecht rein pflanzlich High Carb Low Fat, keine Öl-ISOLATE ernährt, so wie das z. B. in dem Buch von Dr. John McDougall, "Die High Carb Diät - Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten" beschrieben ist, wo man sich zu 80% mit Kohlenhydraten ernährt und versteht, dass die Mikronährstoffe aus Obst und Gemüse schon wichtig sind, aber Beilage bilden sollten (auf einem Teller sollten also der Gemüseanteil ¼ ausmachen gegenüber den Kohlenhydraten), wird man immer energievoll unterwegs sein können. Warum? Weil unser Körper auf Zucker fährt, das ist seine Energie, sein "Treibstoff", den er durch die stärkehaltigen Kohlenhydrate bekommen sollte. Also durch Kartoffeln, Süßkartoffeln, Reis, Mais, Hirse, Buchweizen, eben alle Getreide (Hafer sehr wertvoll), Bohnen, Linsen usw.

Und zum Trinken einfach nur Wasser nehmen und gut ist. Lass diesen ganzen Müll von Softdrinks und Limonaden aus Deinem Körper. Kräutertees gehen auch. Ich trinke einfach nur Wasser und fertig. Ich muss mich nicht mit Nahrung befriedigen, durch diese oben beschriebene Ernährungsumstellung habe ich von einen auf den anderen Tag alle meine Ernährungssüchte ablegen können und kann jetzt ganz entspannt einfach dem Körper wirkliche Nahrung zuführen. Und wenn der Körper immer ausreichend mit Kohlenhydraten versorgt ist, dann ist man auch langanhalten wohlig satt und hat gar kein Bedürfnisse sich zwischendurch irgendeinen Mist reinzuhauen. Hier ist es kurz und knapp sehr gut beschrieben: https://www.gandhi-auftrag.de/Umstellen_auf_rein_pflanzliche_Ernaehrung_und_Anfaengerfehler_vermeiden.pdf

So habe ich Dir jetzt zwar nicht Deine Frage beantwortet, aber das hätte ja auch gar keine Sinn gemacht, Dir irgendetwas über den Gehalt von Koffein, der in irgendeinem Müll drin ist, zu schreiben. Wenn Du das umsetzt, was ich Dir hier nun schrieb, ist das ein so wertvoller Gewinn für Dein Leben, der Dein Leben wirklich ganz immens zum Positiven verändern kann.

Liebe Grüße, Thomas

...zur Antwort

Das ist ja schon verbrecherisch so ein Verhalten von dieser Ärztin. Schau Dir einmal dieses Video an, dann kannst Du verstehen, wie krass gesundheitsschädlich die Pille ist:

ACHTUNG! ANTIBABYPILLE VERNICHTET DEINE GESUNDHEIT!

https://youtu.be/ORLiSipkmuw

...zur Antwort

Das ist eine sehr gute und wichtige Frage. JESUS ist die Personifikation der Herzensliebe – aus der Ewigkeitsgeduld, Allmacht, Heiligkeit und Kraft in der Gewalt (Verwaltung) des Gottzentrums = zusammen: VATER UR. Deshalb hat JESUS auch gesagt: Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Ausgetragen und menschlich geboren durch die Barmherzigkeit. GOTT-UR voll als Mensch im Fleische, der sich vollbewusst das Christustum zu erringen hatte. Dies jedoch in der reinen Herzensliebe ohne Gebrauch jeglicher Allmacht und Fülle der Gottheit. So lesen wir in der Bibel, dass die Fülle der Gottheit leibhaftig in ihm wohnte (und keineswegs wohnt die Fülle der Gottheit in einem Geschöpf, sondern wir haben aus GOTT den Teilgeist erhalten mit einem gerechten Kraftanteil im gerechten Ebenmaß. Nur GOTT ist Geist und GOTT alle MACHT und uns den gerechten Kraftanteil. Das ist ein Funken aus Seiner Fülle, aber niemals wohnt in einem Geschöpf die ganze Fülle der Gottheit!). Ja natürlich wohnte diese Fülle in IHM, war er doch GOTT-UR selbst. Aber sie wohnte eben „nur“ in IHM! Das heißt, die Fülle kam nicht zur Auswirkung, durfte auch nicht, weil sonst die Allmacht, priesterliche Heiligkeit und GOTTES Vollgewalt gewirkt hätten. Das durften sie aber nicht, war dem gefallenen Kinde (Sadhana (Luzifer)) doch zu zeigen, dass allein die Liebe schon stärker war als das, was Sadhana als vermeintliche eigene Macht bezeichnete. Also nicht Macht gegen Macht. Sondern Liebe gegen „eingebildete“ Macht: „Kind, allein meine Liebe ist stärker!“

Doch nein, der Opferträger nimmt diese Allmacht und Heiligkeit nicht in Gebrauch, sondern ist in völliger SELBSTBEHERRSCHUNG und zeigt somit dem Kinde (Sadhana), dass diese Welt zu überwinden ist – durch reine Selbstbeherrschung aus und in der Liebe. Obwohl für JESUS in der Macht und Kraft ein „Fingerschnipp“ gereicht hätte, um diese Welt zu überwinden. Doch kein Selbstbetrug von GOTT: Geduld und Liebe im Vordergrund haben dem gefallenen Kinde gezeigt, dass die eingebildete eigene „Macht“ in sich wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Die Liebe hält es aus, sogar ans Kreuz zu gehen und dieser eingebildeten Macht und dem Eigenwillen zu zeigen: Was, das ist Deine Macht? Mehr nicht!? Schau Kind, allein meine Liebe ist stärker! Und jetzt? Das ist Deine geglaubte Macht?

Oh ja, da waren Kelchgebet und geschwitztes Blut, Einsamkeit, eingeschlafene Jünger, Verrat. – Und da betet Jesus nun – unter anderem auch hier. Mit wem aber nun bzw. zu wem? Eine berechtigte Frage.

Die Liebe kann sich selbst nicht krönen. Dies vollbringt die Barmherzigkeit. Also ist genau zu schauen, ob Jesus nun zum VATER oder auch zu GOTT betet/spricht: „Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ – Dann kann man verstehen, dass Jesus einmal mit der Barmherzigkeit, also dem Vater selbst, welcher ja in IHM selber wohnt, weil er es selber ist, spricht. Ein andermal spricht der Menschensohn sein eigenes Gottzentrum an und meint: Ach, Du Zentrum aller GEWALT = GOTT, der ich selber bin, entblößt stehe ich da, alle Gewalt mir abverlangt, ans Kreuz genagelt samt Allmacht und Heiligkeit. Der gesamte UR hängt am Kreuze. In der LIEBE er/trägt ER es. Alles Recht steht ihm zu, mit sich selber zu sprechen. Mit seiner Allmacht, seiner Heiligkeit, seinem eigenen Zentrum und der Vorschau der Krönung = die Barmherzigkeit, der Vater. Wahrlich, dem konnte nur noch folgen: ES IST VOLLBRACHT! Denn es war wahrlich vollbracht! Geduld und Liebe im Vordergrund alleine – ohne Allmacht und Heiligkeit, in der reinen Gewalt (Verwaltung), haben die Sünde bezwungen.

Man kann symbolisch in bildhafter Weltensprache an uns selbst sagen und darstellen: Es ist ein Selbstgespräch! Wer von uns sagt nicht einmal: „Ach, das habe ich aber gut gemacht.“ Wir kennen das an uns selbst. Vergleiche exemplarisch den „Herr der Ringe“: Frodo wird von der Spinne Kankra (Shelob) gestochen und bricht zusammen. Die Orks kommen und Samweis Gamdschie (kurz: Sam), der beste Freund von Frodo, zieht sich zurück. Sam ist der Meinung, Frodo sei tot. Die Orks erkennen, dass Frodo noch am Leben ist und Sam spricht zu sich selbst: „Samweis, du Narr!“

Nun ist es aber so, dass jeder von uns, trotz EINE Person verkörpernd, doch verschiedene Personifikationen darstellt. Jeder von uns ist aus einer möglichen exemplarischen Palette: Mutter/Vater, Tante/Onkel, Cousine/Cousin, Tochter/Sohn, Arbeitnehmer/in, Chef/in usw. Als Chef z.B. handle und reagiere ich anders und treffe andere Entscheidungen als in einem anderen Aspekt meines Lebens, meiner Personifikation. Also entschied GOTT frei in sich, die Macht und Heiligkeit zurückzunehmen und, allegorisch gesprochen, den Sohn von Macht und Heiligkeit zu senden, und das ist die Liebe! Der Sohn ist die Liebe aus dem Zentrum GOTTES! – Aber dennoch sind sie eins in der Person, jedoch der Aufgabe wegen der eine oder mehrere „zugedeckt“.

Zu nennen zur Sprache in der dritten Person von sich selbst ebenso der königliche, kaiserliche Pluralis Majestatis. Wahrhaft: Wenn jemand in dieser Form das Recht hat, dass wir zu ihm sprechen: „Eure Majestät“, so der HERR! – Gerade erst durch den HERRN bekommen wir ein Verständnis davon, warum es diesen Plural der Majestät überhaupt gibt: Also das Ansprechen einer Person in der Mehrzahl: „Eure Majestät.“

Oder schauen wir auf das Alte Testament: Immer ist der Vater der Erlöser und der Heiland selber. Selbst, wenn von einem Sohne die Rede ist, welcher uns gegeben, wird zugleich erwähnt bzw. erklärt, dass sein Name Gottheld, Friedefürst und Ewigvater usw. lautet. In Jesaja 9,5 wird uns dies erklärt.

Ganz weltlich gesprochen ist es logisch, dass ER ein Sohn sein musste, wenn von einer Frau, Maria, in diese Welt getragen. Wurde ER „ganz“ Mensch, musste ER gezwungenermaßen „irdisch“ der Sohn von jemandem sein. Es bekommt die unbefleckte Empfängnis einen anderen Stellenwelt, denn: Wer könnte IHN zeugen, als er sich selbst „einzeugen“? Erst dadurch, dass wir erkennen dürfen, dass GOTT selbst JESUS CHRISTUS ist, verstehen wir, warum es sich um eine unbefleckte Empfängnis handelt. Ein ganz irdischer Sohn im Fleische, aus dem Geiste eingeboren. Ein geistiger Sohn aus dem Gottzentrum, welcher GOTT selbst ist in reiner Geduld und Liebe im Vordergrund. Ein Sohn für den ersten gefallenen Engel. Ein Sohn für ALLE. Ein Sohn für alle, aber nicht für Maria (Pura, Erzengel der Barmherzigkeit). Maria gebar ein Kind, hatte aber keinen Sohn.

In der deutschen Sprache können wir den SOHN auch in der VER-SÖHN-UNG erkennen. Also die Liebe als Versöhnung ist der Sohn. GOTT selber als Ver-SÖHN-er, so können wir weiter formulieren. Wir können noch weitergehen. GOTT ist die SONNE! Die Sonne aber ist Macht und Heiligkeit (Schöpfer & Priester), welche in GOTT nun zusammenfließen in vollem frei(willig)em Bewusstsein (Verwaltung) und in der Krönung der VATER sind. Wie kann also diese GOTTES-SONNE Mensch werden? Das geht nicht. Also wird aus der SONNE ein SOHN(E). Vergleichen wir nur die Buchstaben und den Sinn des stummen „H“ in der deutschen Sprache. Der ODEM Gottes. Der Lebensodem, der ATEM, das ATMA! Also kommt die SONNE nicht im Brand von Macht und Heiligkeit, sondern im sanften ODEM des Liebehauches – als „H“ – als SOHNE und zugleich Ver-SÖHN-er. Im Deutschen wie auch im Hebräischen ist noch sehr viel von der UR-Sprache (vor Babel) zu finden (vgl. M. Kahir, Das verlorene Wort, Mystik und Magie der Sprache, Turm-Verlag, Bietigheim/Württ., 1960)

...zur Antwort
Vegan

Ich ernähre mich normal, also vegan (High Carb Low Fat, keine Öl-ISOLATE), weil das ja die artgerechte Ernährung für den Menschen als 100% reiner Pflanzenesser ist. Auch wenn das noch so viele Menschen nicht einsehen wollen und stoisch meinen, der Mensch sei Omnivore und das auch überall im Internet und sogar in Lehrbüchern behauptet wird: Es stimmt definitv nicht.

Der Mensch adaptiert nicht an Nahrung. Denn wir haben ja über 100.000(!) wissenschaftliche Studien, die die gesundheitsschädliche Auswirkung von tierischen Produkten auf den Menschen beweisen. Wie z.B. Fleischkonsum Krebs promotet, weil es karzinogene Stoffe enthält. Fleischkonsum verursach JETZT also Krebs, Alzheimer, Parkinson, Herz- und Kreislauferkrankungen, usw. . Also hat sich der Mensch nicht an den Fleischkonsum angepasst. Genau so wenig passen sich 100% reine pflanzenfressende Tiere auch niemals an Fleisch an. So kann auch der Mensch seine Art ja nicht wechseln. Er kann nicht vom 100%igen Pflanzenesser zu einem Fleischesser werden. Und das wird auch durch saubere wissenschaftliche Studien bewiesen, dass der Mensch sich niemals an artfremde Nahrung anpasst.

Der Mensch ist ein reiner Pflanzenesser, was man an dieser Auflistung sehr anschaulich sehen kann: https://imgur.com/WtdRMNv Wenn man sich auf diesen Bildern allein das Gebiss der dort abgebildeten Tiere und des Menschen ansieht, dann sieht man, dass das Gebiss des Menschen von seiner Anatomie am weitesten entfernt ist von der Anatomie fleischfressender Tiere. Und dann kommen noch eine Menge anderer Punkte hinzu, die dort aufgelistet sind. Der Mensch hat KEINE EINZIGE(!) anatomische Übereinstimmung mit einem Fleischfresser und auch nicht(!) mit einem Omnivor! Da können Menschen noch so oft etwas anderes behaupten. Es ist einfach nicht wahr und jeder kann sich davon überzeugen, dass es so ist, allein schon wenn er sich da diese Auflistung einmal genau anschaut.

Wenn man verstanden hat, dass der Mensch ein 100% reiner Pflanzenesser ist, dann hat man schon einmal sehr viel verstanden. 

Noch einmal wiederholt: Wichtig dabei ist zu verstehen, dass der Mensch nicht an Nahrung adaptiert. Die Wissenschaft, die seit etwa 100 Jahren über 100.000 Studien hervorbrachte, die zeigen was tierische Produkte heute im menschlichen Körper macht, beweist damit ja, dass tierische Produkte extrem gesundheitsschädlich sind. Heute! Also hat sich der Mensch nicht an tierische Nahrung angepasst. Sowie sich 100% reine Pflanzenfresser niemals an Fleisch anpassen. Solche Argumente sind völlig haltlos gegenüber der riesigen Anzahl von Studien, die das Gegenteil beweisen. 

Der Fleischkonsum ist ein Problem, dem so gut wie jeder Mensch auf diesem Planten verfallen ist. Wir werden von klein auf aufgezogen mit Fleisch. Wenn man im Internet mit dem Suchbegriff „Babynahrung“ sucht dann findet man schnell solche Aussagen wie „Babys sollten so schnell wie möglich an Fleisch gewöhnt werden“. Solche Aussagen sind eigentlich ein Verbrechen an der Menschheit! Wir bekommen unser ganzes Leben lang „eingetrichtert“, wir müssten Flesch essen. Es stecken mächtige milliardenschwere Organisationen hinter diesen gefährlichen Irrlehren, die die Menschheit so zugrunde gerichtet haben. Deswegen lernen Ärzte das Falsche, deswegen lernt man im Kindergarten oder in den Schulen, dass man Fleisch essen sollte. Man bräuchte Protein, sonst bekäme man einen Proteinmangel wird überall gelehrt. Kein Mensch weiß, dass es so etwas wie einen Proteinmangel nicht gibt. So etwas existiert nicht! Deswegen seid ihr noch nie einem Menschen begegnet der z. B. sagte: „Hey, ich war letztens beim Arzt. Ich habe einen Proteinmangel.“ Ihr habt es deswegen nicht gehört, weil es so etwas nicht gibt!!! Genau so wenig wie Kalziummangel! Aber überall in den Medien liest und hört man immer von Warnungen vor Mängeln. So wird man das ganze Leben von klein auf gehirngewaschen, dass man tierische Produkte brauche.

In Wahrheit ist es völlig irrelevant, ob wir von Natur aus Omnivoren sind oder nicht und liefert uns keine moralische Rechtfertigung für die Ausbeutung von Tieren. Nur weil wir etwas tun können, heißt das nicht, dass es moralisch ist, es zu tun. Wenn jemand glaubt, dass wir Allesfresser sind, heißt das automatisch, dass  wir in der Lage sind, Energie und Nährstoffe durch Pflanzen zu konsumieren und somit auch nur durch den Konsum von Pflanzen überleben können. Folglich bedeutet das, dass wir kein Fleisch essen müssen und weil wir es nicht müssen, kann es nicht moralisch vertretbar sein. Glaubt man, weil wir ein physikalisches Merkmal besitzen, was uns erlaubt etwas zu tun, besitzen wir die moralische Rechtfertigung dazu? Ich kann physikalisch gesehen meine Hand zu einer Faust ballen. Bedeutet das, dass es moralisch vertretbar von mir wäre, jemanden zu schlagen?”

Die wichtigsten Fakten sind, dass unsere Zähne flach und stumpf sind und sich von rechts nach links bewegen, genauso wie es bei reinen Pflanzenfressern ist. Unsere Magensäure ist eine schwache Salzsäure, im Vergleich dazu haben natürliche Fleischesser viel stärkere Salzsäuren. Der Darm von Allesfressern ist dreimal kürzer als unser Darm, was wichtig ist, da tierische Produkte quasi keine Ballaststoffe enthalten.

...zur Antwort

Liebe ist göttlich, denn sie ist das wesentlichste Merkmal GOTTES. Sie ist aber nicht unerklärbar, denn ER fordert uns geradezu auf, Seine LIEBE immer mehr zu ergründen und hat uns zu diesem Zweck ein Abbild seines HERZENS in unser Herz gelegt. Dieser Text kann helfen, ein wenig mehr das Wesen der LIEBE zu verstehen:

 Quelle: Patton L. Boyle, "Der Ruf des Falken", Ansata Verlag, Seite 67-73
... „Du glaubst, Liebe sei etwas, was sie gar nicht ist. Du identifizierst Liebe mit deinen Gefühlen. Deshalb glaubst du, Liebe sei ein Gefühl. Das ist sie nicht."
Wieder blieben wir in aktives Schweigen gehüllt. Dann:
„Du verstehst nicht, dass Liebe eine Verpflichtung bedeutet, eine tiefe Verpflichtung, nicht vom Verstand ausgehend, son­dern vom Herzen. Liebe ist auf einer tieferen Ebene be­heimatet als Gefühle. Du kannst sie auch nicht mit deinen Gefühlen aufspüren. Das hat bei deinem Volk viel Verwir­rung gestiftet. Sie glauben, sie müssten etwas fühlen, wenn man der Liebe begegnet. Manchmal fühlen sie etwas, manch­mal nicht. Dein Volk versteht nicht, dass Liebe eine Dimen­sion wie Raum oder Zeit ist. Liebe ist alles, was existiert. Sie steht hinter aller Schöpfung. Die Schöpfung wurde aus ihr hervorgebracht und drückt Liebe aus, aber sie ist nicht selbst Liebe. Sie ist vielmehr Liebe, die in die Tat umgesetzt wird."
Er hielt wieder inne. Die Stille war kraftvoll. Er fuhr fort:
„Liebe ist die Dimension mit der größten Tiefe. Sie wird nicht von dir erschaffen. Weil du etwas fühlst, das du mit Liebe in Verbindung bringst, glaubst du, das sei deine Liebe. Doch kannst du Liebe nicht in dir selbst erzeugen. Du kannst eini­ges hervorbringen, aber Liebe vermagst du nicht zu erschaffen.
In ihrer reinsten Form begegnet man ihr auf der Ebene der Stille. Der Materie, der Energie und allen Dingen, denen man in der physischen oder geistigen Welt begegnen kann, liegt Liebe zugrunde. Liebe ist das Grundelement von allem.»
Wieder herrschte tiefes Schweigen. Schließlich entgegnete ich: «Was du sagst, klingt so unpersönlich."
„Das ist deshalb so, weil du nicht verstehst", antwortete er. Er hatte recht: Ich verstand nicht.
„Wenn Liebe in ihrer reinsten Form erscheint, erkennen sie die Menschen nicht, weil sie von ihr erwarten, etwas anderes zu sein, als sie ist. So war es immer, und so ist es auch mit dir. Die Liebe kommt, und sie bleibt dir verborgen. Du versuchst ständig, sie zu etwas zu machen, was sie nicht sein kann. Du möchtest, dass sich Liebe gut anfühlt. Manchmal ist das der Fall, manchmal nicht. Du möchtest, dass dir die Liebe ein gutes Gefühl dir selbst gegenüber vermittelt, doch zuweilen enthüllt sie Dinge, die du an dir selbst verabscheust. Liebe führt dich zurück in tiefere Schichten deines Wesens, hin zu deinen Anfängen, oder sie treibt dich voran in neue Bereiche, zu deinem Ende hin. Liebe ist der Anfang und das Ende. Liebe ist die Essenz, der alle Dinge entstammen und zu der alles hinstrebt. Sie ist die innere Natur des Universums. Sobald du ihr begegnest, wirst du verwandelt; du musst verwandelt werden, denn die Liebe ist ständig im Wandel begriffen."
In meinem Kopf drehte sich alles. Ich konnte das nicht auf einmal verarbeiten.
„Ich kann nicht alles verstehen. Es ist zuviel, und es ging zu schnell."
„Du wirst nicht alles gleich verstehen, doch wirst du dich meiner Worte erinnern, und du wirst sie dann begreifen, wenn die Zeit reif ist.
Ich werde dir heute noch etwas mehr über die Liebe er­zählen. Du bist dem Bösen begegnet. Du weißt, dass es real ist. Das Böse, auf das du getroffen bist, war das Böse, das du selbst geschaffen hast. Doch es gibt Zeiten, in denen du dem Bösen begegnest, das von anderen geschaffen wurde. Wenn das eintritt, stehen dir vier Möglichkeiten offen: Du kannst dich entscheiden, das Böse zu ignorieren, davonzulaufen, seine Grenzen zu bestimmen oder seine Auswirkungen be­reitwillig zu erdulden.
Wenn du es ignorierst oder gar keine Entscheidung triffst, wirst du sein Opfer. Wenn du davonläufst, machst du dich verwundbar für Angriffe, denn das Böse könnte sich nun seinerseits entscheiden, dich anzufal­len.
Legst du seine Grenzen fest und verteidigst sie dann, wirst du seine Auswirkungen beschränken. Wählst du die vierte Möglichkeit und entscheidest dich bereitwillig, die Auswirkungen des Bösen auf dich zu nehmen, kannst du seine Macht ins Gute verkehren. Wenige treffen diese Wahl, aber diejenigen, die es tun, verändern die Welt. Die vierte Möglichkeit kann nur durch Liebe herbeigeführt werden. Sie ist die wirksamste von allen.
Erinnere dich an das, was ich dir gesagt habe! Erinnere dich an meine Worte! Doch erinnere dich auch daran, dass die Wahrheit nicht in den Worten selbst liegt, sondern in der Stille zwischen ihnen. In der Stille spricht die Liebe."
Es folgte eine weitere, lange Phase des Schweigens. Dann stand er auf und wandte sich mir zu. Ich erhob mich und stand ihm gegenüber. Er sprach wieder: «Ich werde gehen, und doch bleibe ich hier. «Bedenke: Liebe ist nicht das, wofür du sie hältst! Friede sei mit dir!» Bei diesen Worten hob er die Hand in der klassischen Geste der Indianer. Der Ärmel seines ledernen Kleides rutschte zurück und gab seine Hand frei. Ich konnte eine hässliche, tiefe Wunde in der In­nenfläche seiner Hand knapp über dem Gelenk sehen.
Ich schnappte nach Luft.
„Wer bist du?" fragte ich erwartungsvoll. Aber er war verschwunden.
Ich saß immer noch versunken und nachdenklich am Feuer, als die Dämmerung in glühenden Farben den Himmel über­zog. Nach einer Weile löschte ich aus, was noch glimmte, und machte mich langsam auf den Rückweg zum Dorf. Als ich am Fuß des Hügels angelangt war, sah ich Fliegenden Adler forsch wie einen Mann in den Zwanzigern auf mich zugehen.
„Guten Morgen!" dröhnte er. „Wie war die Nacht im Wald?"
Ich befand mich immer noch in einer Art Schockzustand.
„Ich versuche unablässig zu verarbeiten, was geschehen ist. Seine Hand, die Wunde in seiner Hand..."
Fliegender Adler sah mir tief in die Augen und lächelte sanft. „Du kennst das Geheimnis, nicht wahr? Er sagte, er würde dir seine Wunde zeigen. Ich dachte, es wäre noch zu früh, aber er meinte, du seist bereit."
„Sternen-Mann ist Jesus, nicht wahr?"
„Ja." Er legte mir die Hand auf die Schulter, und wir gin­gen langsam dem Dorf zu. „Er zeigt seine Wundmale nicht jedermann, nur einigen wenigen. Mich ließ er sie bei seinem dritten Besuch sehen. Ich brauchte einige Tage, um es zu verstehen. Dann ging mir ein Licht auf. Wir haben die gleiche Religion, doch ihr sollt von uns lernen, was wir über die Natur wissen. Wir sollen von euch lernen, was ihr über Ver­gebung wisst. Es ist der gleiche Geist, und wir sind Brüder. Ich versuchte, dem Missionar diese Dinge auseinanderzuset­zen, als er kam. Er wollte nicht hören und versuchte ein­dringlich, mir von Jesus zu erzählen. Ich wiederholte ständig, dass ich Jesus bereits kenne, aber er wollte nicht auf mich hören. Er sprach über die Kirche und dass wir unsere heidni­schen Bräuche lassen müssten und wie wir statt dessen wer­den sollten. Ich wollte jedoch keinesfalls so werden wie er. Mir war Jesus im Wald am Feuer begegnet, und ich durfte mit ihm sprechen. Er hatte in meiner eigenen Sprache zu mir geredet und mich über den Geist und die wahre Bedeutung von Ritualen belehrt. Der Missionar verlangte von mir, all das zu vergessen und einem Jesus zu folgen, von dem er nur gehört hatte. Ich konnte ihn nicht dazu bringen zu verstehen. Aber ich glaube, dass du begreifst. Jetzt bist du Sternen-Mann begegnet und kennst seinen anderen Namen."
„Er hat mich über die Liebe belehrt", sagte ich. „Ich habe wenig von dem, was er mir gesagt hat, verstanden. Es hat mich verwirrt, und ich konnte nicht alles erfassen."
„Es dauerte viele Jahre, bevor ich alles begriff, was er mich über Liebe gelehrt hatte. Er sagte mir, dass Liebe nicht das sei, wofür ich sie hielte. Er meinte, dass ich den Großen Geist gesucht habe, weil ich wünschte, dass er mir diene, meine Bedürfnisse befriedige und mir Weisheit und Wissen ver­mittle. Er sagte weiter, dass ich die wahre Bedeutung der Liebe erfahren würde, wenn ich bereit wäre, den Wunsch aufzugeben, dass mir der Geist dienen möge - und wenn ich bereit wäre, für mein Volk zu sterben.
Das erschien mir lächerlich. Ich wollte keinem Geist dienen, der etwas Derartiges von mir verlangte. Doch nach und nach begann ich, den Sinn zu verstehen, und erkannte schließlich, dass er recht hatte. Ich wusste überhaupt nicht, was Liebe eigentlich ist; ich hatte nur geglaubt, das zu wissen. Er hob hervor, dass Liebe kein Gefühl sei, aber ich konnte ihm nicht glauben, weil ich ihm nicht glauben wollte. Ich bestand darauf, dass sich Liebe für mich gut anfühlen müsse. Er sagte mir, die Liebe mache mich so stark, dass ich fähig würde, mein Leben für andere aufzugeben. Ich hatte das nicht gewollt. Doch allmählich be­gann ich zu verstehen, und so wird es auch bei dir sein. Ich wollte der Mittelpunkt meines eigenen Lebens und meines eigenen kleinen Universums sein, doch wir sind nicht dieser Mittelpunkt. Allein die Liebe ist es. Als ich aufhörte, mir von der Liebe dienen zu lassen, damit sie meine Bedürfnisse be­friedige oder mir ein Wohlgefühl vermittle, entdeckte ich ihre wahre Natur. Die Liebe ist nicht mehr so schön, wie ich sie früher sah - sie ist viel wunderbarer."
„Fliegender Adler, der Gedanke an diese Wunde geht mir ständig im Kopf herum. Als ich in meiner Kindheit erfuhr, dass Jesus aus Liebe zu den Menschen gestorben war (eben auf die Weise, wie er gestorben ist), dachte ich automatisch, dass er für sie ein zartes Gefühl gehegt haben musste, das ich Liebe nannte. Irgendwie hat der Anblick der Wunde dieses Bild für mich zerstört. Ich kann mir nicht mehr länger einen Mann vorstellen, der mit einer solchen Wunde am Kreuz hängt, nur weil er eine liebevolle 'Wärme für andere Men­schen empfindet. Wenn es bei seinem Tod um Liebe ging, dann muss Liebe etwas Realeres und Mächtigeres sein als ein Gefühl der Wärme."
„Allmählich begreifst du es", sagte er schlicht. „Die Wunden sind der Schlüssel zum Verständnis dessen, was Liebe wirklich bedeutet. Denke weiter über sie nach! Stelle fest, was sich daraus ergibt! Wir werden später noch ausführlicher darüber reden."
'Wir erreichten das Dorf, wo er mich im Speiseraum zurückließ. Ich verzehrte mein Frühstück rasch, ging in mein Zimmer und legte mich nieder. Aber ich konnte nicht schla­fen; ich musste ständig an die Wundmale denken. Als Jesus den Jüngern nach der Kreuzigung erschien, zeigte er ihnen die Wundmale. War das vielleicht mehr als nur eine Art, ihnen zu beweisen, wer er war? Als ich die Wunde sah, er­kannte ich ihn als Jesus, aber dieser Anblick veranlasste mich auch, meine Auffassung vom wahren Wesen der Liebe zu verändern. Ich hatte mich immer darauf verlassen, dass Liebe an einem Gefühl zu erkennen wäre. Plötzlich erkannte ich sie nun in einer hässlichen, klaffenden Wunde wieder. Ich konnte nicht mehr an den Punkt zurück, an dem ich Liebe nur als ein Gefühl betrachtete...
...zur Antwort

Ich bin kein Anhänger der AFD, aber rein sachlich ist zur Kenntnis zu nehmen, dass die AFD schlicht und einfach diese ganze satanische Inszenierung durchschaut hat und um die Täuschungsinszenierung weiß, die mächtige Organisationen mit Greta inszenieren, wo wieder einmal in Wahrheit George Soros dahinter steckt. Du weißt was für ein absolut bösartiger Satanist George Soros ist? Dann kannst Du auch wissen, was für ein Irrwahn diese Klimainszenierung ist und was in WAHRHEIT damit veranstaltet wird und die Menschheit damit ausgebeutet und zugrunde gerichtet werden soll. Das Klima wird durch all die Maßnahmen NULL beeinflusst. Man falle dann bitte auch nicht auf die Manipulationen mit Haarp u. a. Hochtechnologie auf, um Wetteranomalien zu inszenieren.

Hier diese Inszenierung flog gerade auf, weil die Bahn sie aufdeckte: 

Die Herrschaften hinter Greta scheinen den Bogen nun etwas überspannt zu haben. Bei ihrer Rückreise von Madrid fuhr sie auch mit der Deutschen Bahn und es wurde ein Bild veröffentlicht, auf dem sie auf dem Boden sitzt, weil es angeblich keinen Platz mehr gab. Tatsächlich saß sie samt dem ganzen Team aber überwiegend in der 1. Klasse und wurde zudem bevorzugt bedient. Die Bahn stellte das klar und auch Mitfahrende bestätigten, dass dieses Bild wohl kurz vor dem Aussteigen aufgenommen wurde – eine der vielen Inszenierungen mit ihr. Nun reicht es aber tatsächlich scheinbar auch einigen in den Massenmedien und Politikern mit dieser Show. Der Artikel von n-tv dazu ist schon für deren Verhältnisse ziemlich deutlich, es wird dort endlich auch einmal ein wenig über die Hintergrundgestalten bei ihr und der Kampagne berichtet:

„So ist es bei Greta Thunberg vom Beginn ihres medialen Siegeszugs an. Schon die allerersten Fotos, als sie sich im August 2018 mit ihrem Pappschild "Schulstreik für das Klima" vor den schwedischen Reichstag setzt, sollen wie Zufallsbilder eines engagierten Kindes aussehen, in Wahrheit handelt es sich um eine inszenierte Show von Medienprofis.

Greta wird vom schwedischen PR-Großinvestor Ingmar Rentzhog und dessen Medienteam damals perfekt ins rechte Bild gesetzt. Gut ausgeleuchtete Fotos und emotional durchdachte Videos - PR-professionell gleich in englischer Sprache - lässt Rentzhogs Agentur von Facebook bis Instagram viral verbreiten. Der Zeitung "Svenska Dagbladet", sagt Rentzhog hernach, er sei der Entdecker Gretas, um für einen grünen Facebook-Konzern ("We don’t have time"-Aktiengesellschaft) Millionen einzusammeln: "Ja, so war es. Ich habe Greta dann auch mit vielem geholfen und dazu auch mein Kontaktnetzwerk verwendet."“

Hier mal ein paar aufdeckende Bilder zu der oben erwähnten Inszenierung mit Haarp u. a.:

Wie ein Sprichwort besagt, spricht ein Bild mehr als tausend Worte. Die unten gezeigten Fotobilder wurden von NASA-Satellitenquellen aufgenommen – und sie sind alarmierend. Diese Bilder zeigen schockierende und unbestreitbare Beweise für den anhaltenden globalen Angriff auf unseren Planeten und seine lebenserhaltenden Systeme durch Klima- / Geotechnik- / Sonnenstrahlungsmanagement („SRM“, Solar Radiation Management). Hochtoxische Schwermetalle und Chemikalien, die im Rahmen der Geo-Engineering / SRM-Programme systematisch von Düsenflugzeugen in unsere Atmosphäre versprüht werden, werden mit extrem starken Hochfrequenzsignalen manipuliert. Diese Signale werden von unzähligen Orten auf der ganzen Welt von verschiedenen Arten von Übertragungsplattformen übertragen (zum Beispiel Ionosphärenaufheizen durch HAARP, SBX-Radar, NEXRAD, etc.). Der Einfluss der Mikrowellentransmissionen auf die Wolkenformationen ist tiefgreifend und sehr gut sichtbar (in einigen Szenarien werden quadratische Wolkenformationen erzeugt, wie unten in einigen Bildern gezeigt wird).

https://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2019/12/nasa-satellitenfotos-liefern.html 

 

...zur Antwort
Ja, sie wusste, was sie tut

Sie wusste es von Anfang an, weil sie um die Täuschungsinszenierung weiß, die mächtige Organisationen mit ihr inszenieren, wo wieder einmal in Wahrheit George Soros dahinter steckt. Du weißt was für ein absolut bösartiger Satanist George Soros ist? Dann kannst Du auch wissen, was für ein Irrwahn diese Klimainszenierung ist und was in WAHRHEIT damit veranstaltet wird und die Menschheit damit ausgebeutet und zugrunde gerichtet werden soll. Das Klima wird durch all die Maßnahmen NULL beeinflusst. Man falle dann bitte auch nicht auf die Manipulationen mit Haarp u. a. Hochtechnologie herein, um Wetteranomalien zu inszenieren.

Hier diese Inszenierung flog gerade auf, weil die Bahn sie aufdeckte:

Die Herrschaften hinter Greta scheinen den Bogen nun etwas überspannt zu haben. Bei ihrer Rückreise von Madrid fuhr sie auch mit der Deutschen Bahn und es wurde ein Bild veröffentlicht, auf dem sie auf dem Boden sitzt, weil es angeblich keinen Platz mehr gab. Tatsächlich saß sie samt dem ganzen Team aber überwiegend in der 1. Klasse und wurde zudem bevorzugt bedient. Die Bahn stellte das klar und auch Mitfahrende bestätigten, dass dieses Bild wohl kurz vor dem Aussteigen aufgenommen wurde – eine der vielen Inszenierungen mit ihr. Nun reicht es aber tatsächlich scheinbar auch einigen in den Massenmedien und Politikern mit dieser Show. Der Artikel von n-tv dazu ist schon für deren Verhältnisse ziemlich deutlich, es wird dort endlich auch einmal ein wenig über die Hintergrundgestalten bei ihr und der Kampagne berichtet:

„So ist es bei Greta Thunberg vom Beginn ihres medialen Siegeszugs an. Schon die allerersten Fotos, als sie sich im August 2018 mit ihrem Pappschild "Schulstreik für das Klima" vor den schwedischen Reichstag setzt, sollen wie Zufallsbilder eines engagierten Kindes aussehen, in Wahrheit handelt es sich um eine inszenierte Show von Medienprofis.
Greta wird vom schwedischen PR-Großinvestor Ingmar Rentzhog und dessen Medienteam damals perfekt ins rechte Bild gesetzt. Gut ausgeleuchtete Fotos und emotional durchdachte Videos - PR-professionell gleich in englischer Sprache - lässt Rentzhogs Agentur von Facebook bis Instagram viral verbreiten. Der Zeitung "Svenska Dagbladet", sagt Rentzhog hernach, er sei der Entdecker Gretas, um für einen grünen Facebook-Konzern ("We don’t have time"-Aktiengesellschaft) Millionen einzusammeln: "Ja, so war es. Ich habe Greta dann auch mit vielem geholfen und dazu auch mein Kontaktnetzwerk verwendet."“

Hier mal ein paar aufdeckende Bilder zu der oben erwähnten Inszenierung mit Haarp:
Wie ein Sprichwort besagt, spricht ein Bild mehr als tausend Worte. Die unten gezeigten Fotobilder wurden von NASA-Satellitenquellen aufgenommen – und sie sind alarmierend. Diese Bilder zeigen schockierende und unbestreitbare Beweise für den anhaltenden globalen Angriff auf unseren Planeten und seine lebenserhaltenden Systeme durch Klima- / Geotechnik- / Sonnenstrahlungsmanagement („SRM“, Solar Radiation Management). Hochtoxische Schwermetalle und Chemikalien, die im Rahmen der Geo-Engineering / SRM-Programme systematisch von Düsenflugzeugen in unsere Atmosphäre versprüht werden, werden mit extrem starken Hochfrequenzsignalen manipuliert. Diese Signale werden von unzähligen Orten auf der ganzen Welt von verschiedenen Arten von Übertragungsplattformen übertragen (zum Beispiel Ionosphärenaufheizen durch HAARP, SBX-Radar, NEXRAD, etc.). Der Einfluss der Mikrowellentransmissionen auf die Wolkenformationen ist tiefgreifend und sehr gut sichtbar (in einigen Szenarien werden quadratische Wolkenformationen erzeugt, wie unten in einigen Bildern gezeigt wird).

https://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/2019/12/nasa-satellitenfotos-liefern.html

...zur Antwort

Letztendlich wird jeder Irrtum aus der Welt geschafft werden, aber dieser Irrtum hier wird als allerletztes, wenn alle anderen Irrtümer nicht mehr sind, erst aus der Welt verschwinden:

Die nicht in der GOTTES-Ordnung ausgeübte Sexualität, welche zur eigenen Lustbefriedigung ausgeübt wird.

 Im UR-Werk (Anita Wolf, „UR-Ewigkeit in Raum und Zeit“ steht dazu:

 Zitat: „6-1476          Das sind teils noch Auswirkungen jener Sünde, da sich einer hinter dem anderen verstecken wollte, weil die Weisheit mit dem Verluste Edens auch verloren war. Es bleibt die alte Erbsünde daher bis zum letzten Atemzug der Welt bestehen; sie wird erst ausgelöscht, wenn andere Sünden nicht mehr existieren. ...” (Zitat Ende)

 Diese Erbsünde wirkt sich hier jetzt vor allem in der Sexualität zur eigenen Lustbefriedigung aus. Darin manifestiert sich dieser essentiell zu erlösende Seelenkraftanteil, ein Spiegel der Lust am Schaffen von Sadhana ohne den Segen des VATERS: Ein gewaltiger Kraftanteil, den es da zu erlösen gibt und jeder hier erlebt es ja als Träger dieser Seelenkraft, welche gewaltigen Kräfte da wirken. Dabei hat der VATER es uns ja sogar einfacher nun gemacht, indem er diese Seelenkraft vor allem in der Sexualität sich auswirken lässt. Und dennoch scheint es für viele Menschen da sehr schwer zu sein, ihre Sexualität in der göttliche Ordnung zu leben. Das uns da auch Dämonen angreifen und unser Libido hochtreiben und uns erotische Träume schicken ist eine Zulassung zu deren Umkehr und auch, dass wir dadurch in uns Stärke entwickeln, diesem nicht mehr nahzugehen.

 Sadhana, die ursächliche Urheberein des stattgefundenen Fallgeschehens, sah die GEBALLTEN Seelenkraftanteile der LUST am SCHAFFEN von ihr selbst in Adam und Eva (von den beiden getragen) und dass diese nun geläutert werden konnten. Welche Ausmaße für das Falluniversum!!!

 Sowohl im Energiebereich, wie in der Geburt einer "himmlischen Rasse". Sie musste alles daran setzen, das zu verhindern. Und es gelang ihr, so konnte diese Seelenkraft nicht geläutert werden und auch das REINE GESCHLECHT nicht in diesem Maße geboren werden; und das ist jetzt die Seelenkraft der Erbsünde. Nun nehmen wir seit Adam und Eva die sexuelle Energie von allen seit damals inkarnierten Menschen zusammen und dass diese Energie bis zum Ende ALLER Materie existent sein wird und dann haben wir wahrscheinlich eine Vorstellung von dem, was Adam und Eva zu tragen hatten!“

 Es sind Schlagworte zu nennen: Lust am eigenen Schaffen, ich mache selber ohne die Reife zu haben, Schaffensabweichung (Sadhana: 9-138 „Ich will! Werde eine allerschönste Sonne!) usw. Vergleichbar wiederum Sich-Führen-Lassen und Selber-Gehen. Und das ist die Erbsünde durch Adam und Eva, welche sich ganz unabhängig von der Geschichtsschreibung in jedem von uns auswirkt.

Sadhana hatte in der Tat alles aufgefahren, und zwar Adam und Eva zur Vereinigung im Sinne von "Selber-Gehen" zu verführen, wo es geheißen hätte: "Sich-Führen-Lassen". Es wäre "Ich Will! Werde eine allerschönste ..." durchbrochen worden. Das ICH WILL = EGO, das musste lebendig gehalten werden. Und wenn man sich darüber klar wird, was da wirklich auf dem Spiel stand, dass nämlich hier ein gewaltig großes Stück in die Ordnung zurückgeführt werden hätte können, doch wiederum die LUST des EGO den Durchbruch schaffte, dann versteht man auch die Erbsünde und den Verlust des Paradieses. Für mich erklärt das ganz klar die Erbsünde als solche, welche ja jeder von uns am eigenen Leib spürt als sexuelle Triebkraft. Es wäre eine "selbstbeherrschte" Rasse bzw. ein "selbstbeherrschtes" Geschlecht entstanden, welches in der ORDNUNGSLIEBE des Ausgleichs zwischen Sich-Führen-Lassen und Selber-Gehen absolute, lass mich an dieser Stelle sagen MACHT gehabt hätte. Über sich selbst und somit über alle Fallgeschöpfe.

(Dieses automatische von GF hier eingefügte "Woher ich das weiß" ist an dieser Stelle Unsinn, lässt sich aber nicht abschalten, da es automatisch erscheint, wenn oben das Thema "Ernährung" ausgewählt wurde)

...zur Antwort
Braucht kein Mensch

Warum braucht es kein Mensch? Weil es VÖLLIG(!!!) wirkungslos auf das Klima ist. Du glaubst mir nicht? Dann höre einmal ganz genau zu, was hier in der kürzlich stattgefundenen Bundestags-Debatte vom 06.11.2019  der Wissenschaftler Corbyn da ausführte:

"Zoff im Bundestag: Wetterforscher entlarvt Klimaschwindel": https://youtu.be/S1jRH-SHcNo

...zur Antwort

Was soll denn gegen den Klimawandel unternommen werden??? Wäre wohl sehr zu empfehlen, wenn Du mal ganz genau und aufmerksam zuhörst, was hier in der kürzlich stattgefundenen Bundestags-Debatte vom 06.11.2019 der Wissenschaftler Corbyn da ausführte:

"Zoff im Bundestag: Wetterforscher entlarvt Klimaschwindel": https://youtu.be/S1jRH-SHcNo

...zur Antwort

Wie kann man bei so viel Mist auf der Welt an einen Gott glauben? Oder auch ein Vorwurf der oft GOTT gemacht wird, wie ER Kriege mit ihrem unermesslichen Leid zulassen kann? Wie konnte ER die Inquisition im Mittelalter zulassen, wodurch Tausende Menschen qualvollst mit allerschlimmsten Schmerzen lebendig verbrannt wurden oder in Folterkammern auf schlimmste gefoltert wurden? Wie kann GOTT dieses unermessliche Leid zulassen, was Menschen den Tieren antun, die hier durch horrormäßige schlimmstes Leid und Schmerzen durchgehen? Soll ich weiter machen? Es gibt noch schlimmere Dinge, die hier auf der Erde passieren!!!!! Noch viel schlimmere, die so abgrundtief bösartig und abartig sind, dass, wenn wir das ganze Ausmaß dessen, was hier auf der Erde abläuft im Bewusstsein hätten, wir würden es nicht aushalten können, wir würden verrückt werden. Es ist unerträglich!!! WARUM LÄSST GOTT DAS ZU?!

 Ja, ich schreie mit Dir ein lautes NEIN hinaus zu all diesem Leid! Weißt Du, dass GOTT Selbst als JESUS vor 2000 Jahren im Garten Gethsemane auch dieses laute NEIN hinaus geschrien hat, als er sogar Blut schwitzte im vollen Bewusstsein, was nun auf ihn zukommt. Und trotz diesem NEIN zu dem Leid, hat er sich zu dem Ja durchgerungen, dieses Opfer auf sich zu nehmen, obwohl ER die MACHT hatte, es zu verhindern. ER hat Seine MACHT nicht angewendet, nur mit Seiner LIEBE errang ER den Sieg und zeigte damit Sadhana (Luzifer), dass selbst Seine LIEBE stärker ist als alle ihre eingebildete Macht. 

Ja, buchstäblich auch GOTT selbst hat dieses Leid auf sich genommen hier an der Front des Fallgeschehens, welche die Erde darstellt!

 Ich trug viele Jahrzehnte meines Lebens da auch einen Groll in mir, einen Groll auf das stattgefundene Fallgeschehen, einen Groll auf Sadhana, welche die ursächliche Urheberin davon ist. Was mich vor noch gar nicht allzu langer Zeit nach einem langen Prozess in mir, der wirklich ans „Eingemachte“ ging, dann die letzte Wandlung zu diesem Thema gab, dass ich diesen Groll ablegen konnte, war diese Offenbarung, die nachfolgend verlinkt ist, die mich zutiefst erschütterte! Da offenbart GOTT selbst tiefste Zusammenhänge. Lies es mal unvoreingenommen, evtl. kommen Dir dabei weitere Erkenntnisse:

„Musste Sadhana fallen? – Etwas über die Entwicklungsfreiheit“:

https://www.gandhi-auftrag.de/Musste_Sadhana_fallen.pdf

...zur Antwort

Um diese Frage zu beantworten, muss man ein wenig tiefer ausholen. Nun, es hat ein Fallgeschehen stattgefunden, ausgelöst durch den ursächlichen Urheber Sadhana, die sich dann in ihrem Machtwahn Luzifer nannte. Am Ende der Harmagedonschlacht kam es zur Zerstörung der Sonne von Sadhana und sie und alle aus ihr geborenen Wesen, die mit ihr fielen, wurden in diesen ehemaligen Sonnenraum verbannt. Nun bereitete der VATER Sein großes Rückführungswerk vor, damit letztendlich ausnahmslos alle(!) wieder heimkehren können, natürlich nur vollkommen geläutert. Hierzu wurden 4 Schöpfungsstunden an Zeit veranschlagt (also 4 mal 5 Milliarden Erdenjahre). In der ersten Stunde nach dieser Zerstörung von Sadhanas Sonne, der Ataräus, ordnete der VATER den ganzen ehemaligen Sonnenraum und es entstanden unzählige Galaxien mit unzähliger Sonnen- und Planetenzahl. Die Sonnen dienen als Transformatoren, die das Licht der UR-Sonne des VATERS aufnehmen und weiterleiten, so dass das gesamte Falluniversum auch mit VATERS lebensspendendem LICHT durchströmt wird. In der 2. Stunde gab es dann erstmalig eine Materie-Inkarnation eines Geschöpfes auf einem Planeten. Dieser Planet befand sich in einem anderen Sonnensystem, aber vermutlich auch in unserer Galaxie. Es war Urerzengel Rafael, der erstmalig in einem Fleischkörper inkarnierte. Mit ihm dann in den nachfolgenden Epochen über einige Tausend Jahre viele weitere Helfer aus den Lichtreichen, und es entstanden große Hochkulturen. Luzifer/Sadhana ließ ihren Anhang zunächst nicht inkarnieren, denn sie ahnte, dass mit der Materie-Inkarnation der Rückweg für die Gefallenen eingeleitet wird. Aber dann kam es doch dazu, dass nun auch erstmalig Fallgeschöpfe inkarnierten mit der Absicht, diese Hochkulturen zu zerstören. Am Ende kam es durch die Machenschaften von Sadhana zur Zerstörung des ganzen Planeten, denn Befreiungswege wollen die Unguten zerstören und die Inkarnation im Fleische ist tatsächlich ein ganz wichtiger Schritt für die Rückführung der Gefallenen.

Die 3. Erlösungs-Schöpfungsstunde begann zu dem Zeitpunkt, als auf unserer Erde erstmalig Menschen inkarnierten.  Unsere Wissenschaft gibt an, dass unser Sonnensystem ca. 4,56 Milliarden Jahre alt sei. Wenn wir uns also jetzt am Ende der 3. Erlösungsstunde (= 14. Tagesstunde) befinden, so bedeutet dies, dass es in Wirklichkeit bereits seit ein paar Milliarden Erdenjahren Menschen auf der Erde gibt. Und die Erde wird auch noch einen sehr langen Zeitraum existieren. Es ist ja noch eine weitere Schöpfungsstunde vorgesehen, bis dann ausnahmslos ALLE Gefallenen den Heimweg in unsere wahre Lichtheimat gefunden haben. Dann hat die Materie ausgedient und wird aufhören zu existieren in ihrer bisherigen Form. Sie wird nicht einfach aufgelöst, was wir verstehen können, wenn wir wirklich verstehen, was in dieser Bibel-Textstelle ausgesagt wird:

Offb. 20,14 Und der Tod und sein Reich(!!!) wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. Das ist der zweite Tod: der feurige Pfuhl.

 'Der Verzagten aber, Ungläubigen, Greulichen, Totschläger, Hurer, Zauberer, Abgöttischen und aller Lügner, deren Teil(!) wird sein in dem Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der andere Tod.'

Die Verzagten, Ungläubigen usw., sind von reichswegen nicht mehr die, an die sich der Seher in der Endzeit warnend wendet. Sie sind nur Objekt(!), das in GOTTES hochheiligem Mitternachtsquell vollständige Neubildung erhält. Das geschieht im Feuer, GOTTES erstem Element. Im Pfuhl = unerforschte Tiefe, wird des Schöpfers Feuer alle unwerten Schlacken(!!!) aus dem Satansfall umwandeln. Dieserart ist sogar der (ein) andere Tod ins Reich, in das königliche Reich-Tum einbezogen. GOTT verliert nichts!

Also: Keine Geschöpfe betrifft der 2. Tod, sondern Objekte, die dem FALL zur Verfügung gestellte Materie! Das ist ein gewaltiger Unterschied! Und selbst diese wird nicht vernichtet, sondern erfährt eine vollständige Neubildung!

...zur Antwort

Das ist unrelevant. Viel relevanter wäre es zu verstehen, diese Zahnpasta gar nicht zu verwenden, weil sie FLUOR(!) enthält. Ist Dir nicht klar was das bedeutet? Mit Deinem Namen nun "GeorgeOrwell1984" sollte Dir das eigentlich klar sein. Kleiner Tipp: Warum wohl wird Fluor auch in Psychopharmaka angewendet?!

...zur Antwort

Es ist unfassbar was da für eine Gehirnwäsche mit den Schülern betrieben wird!  Nein, ich halte gar nichts von diesen FFF-Demonstrationen und sehe sie sogar als ganz gefährlich an!

Zitat: «Und sie erschufen die Schule, wie der "Teufel" es befohlen hatte.
Das Kind liebt die Natur, also sperrten sie es in vier Wände ein.
Es kann nicht stundenlang nur sitzen, ohne sich zu bewegen, also wurde ihm die Bewegungsfreiheit auf das Minimum reduziert. Es arbeitet gerne mit seinen Händen und sie haben angefangen, ihm Informationen und Theorien vorzulegen.
Es liebt das aufrichtige Aussprechen - sie lehrten ihm zu schweigen. Es strebt zu verstehen - sie brachten ihm das Auswendiglernen bei.
Es würde gerne selbst erforschen und eigenes (Seelen)Wissen einsetzen- doch es bekam alles in Fertigform auf dutzende von grauen Arbeitsblättern. Durch das alles haben die Kinder gelernt, was sie unter anderen Umständen nie gelernt hätten: Sie haben gelernt nichts zu hinterfragen und sich anzupassen.»
— Adolphe Ferrière (1879 -1960), war ein schweizer Pädagoge und einer der Begründer der Éducation nouvelle (neue Erziehung = Reformpädagogik).

Warum informiert ihr euch nicht mal bei wirklich seriösen Wissenschaftlern, dann hättet ihr doch längst heraus gefunden, was da für ein riesen Betrug hinter dieser Klimaschwindel-Inszenierung steht. Man nehme z. B. einmal diese physikalischen Fakten zur Kenntnis, die den ganzen Unsinn mit dem menschengemachten Klimawandel wie ein Kartenhaus zusammen fallen lassen:  https://www.gandhi-auftrag.de/DIE_BERECHNUNGEN_VON_KLIMAWISSENSCHAFTLERN_SIND_EINE_FARCE.pdf

Bist Du bereit dieses Klimathema  zu  hinterfragen? Bist Du bereit, wenn Du dann diesen riesen Schwindel erkannt hast und Dich für deren Aufdeckung einsetzt, dafür Mobbing, Ausgrenzung und gewaltiges Unverständnis Deiner Mitschüler zu ernten?

„Selbst wenn dir alle sagen das etwas was falsch ist, richtig wäre, selbst wenn die ganze Welt dir sagt, dass du beiseite gehen sollst, ist es deine Pflicht wie ein Baum vor ihnen zu stehen, ihnen in die Augen zu sehen und zu sagen: „NEIN, ihr geht beiseite!““ (Zitat aus Spielfilm „The First Avenger – Civil War„)

Weiterer Stoff zum Nachdenken, von einem Wissenschaftler, der sich seinen gesunden Menschenverstand bewahrt hat und seine Ehre seriöse Wissenschaft zu betreiben. Er wird dafür auch mit Dreck beworfen und von den „Klimawissenschaftler“ als Pseudowissenschaftler bezeichnet, welche es in WIRKLICHKEIT sind, die hier krasseste Pseudowissenschaft betreiben (wie Du mit z. B. obiger PDF selbst klarstens feststellen kannst):

Erdklima vs. Klimapolitik - Prof. Dr. Werner Kirstein“:

https://youtu.be/EFDup0q_oJs

...zur Antwort

Das wird ein böses Erwachen der FFF-Anhänger geben, wenn sie realisieren wie krass sie da verar…. wurden.

„…gewaltige Klimakatstrophen eintreten sollten u.ä., ist dann von denen, die heute bezweifeln, dass der Klimawandel auf den Menschen zurückzuführen ist, zu erwarten, dass sie zugeben, dass Greta Thunberg Recht hatte?“

Nein, für die, die es wirklich verstanden haben, wird es da kein Zugeben geben, dass Greta recht gehabt hätte. Denn wer es verstanden hat, weiß, dass der atmosphärische Treibhauseffekt eine physikalische Unmöglichkeit darstellt und weiß, dass sie „Klimawissenschaftler“ massiv physikalische Gesetze nach ihrem Gusto „zurrechtgebogen“ haben und weiß, dass diese „Klimawissenschaftler“ massiv Daten gefälscht haben. Denn diese Tatsachen muss man ja einfach nur einmal zur Kenntnis nehmen, da muss man nichts glauben, denn Wissenschaft ist keine Sache des Glaubens, sondern hier wird auf Basis von wissenschaftlich Nachgewiesenem gearbeitet. Man muss einfach z. B. diese Tatsachen zur Kenntnis nehmen: https://www.gandhi-auftrag.de/DIE_BERECHNUNGEN_VON_KLIMAWISSENSCHAFTLERN_SIND_EINE_FARCE.pdf

...zur Antwort

Beim Protein muss man aufpassen, dass man nicht auf den Protein-SCAM der Ernährungsindustrie herein fällt, denn es gibt keinen Proteinmangel!!! Und 200 g sind viel zu viel und man ruiniert damit seine Gesundheit. Man sollte die Proteinmenge von Protein in ganzen Nahrungsmitteln so gering wie möglich halten. Warum? Wenn Protein, dann sollte es grundsätzlich durch proteinreiche pflanzliche Nahrungsmittel (auf keinen Fall pflanzliche Protein-ISOLATE: sind sehr gesundheitsschädlich, eben auch wenn sie pflanzlich sind: diese vegane Burger-Welle zum Beispiel jetzt) zugeführt werden. Und wenn man das macht, dann wird man nie Proteinmangel erleben, im Gegenteil man hat immer ein zu viel. Der Körper kann dieses zu viel nicht speichern und muss es aufwendig abbauen und ausscheiden, was bei pflanzlichem Protein auch nicht gesund ist aber lange nicht so schädlich, wie bei tierischem Protein. So sollte man idealerweise die Proteinmenge ca. 0,6 - 0,8 g pro Kg Körpergewicht pro Tag nicht überschreiten. Wenn bereits eine Schale Haferflocken (Hafer ist sehr wertvoll) fast den Proteintagesbedarf deckt, dann weiß man, dass man sich um Proteinmangel keine Sorgen zu machen braucht. Er existiert schlicht und einfach nicht. Was an zu viel an Protein in den Körper gelangt, muss der Körper wieder ausleiten und muss die Säure des Proteins ab puffern, indem er Kalzium aus den Knochen löst! Deswegen bei der Proteinversorgung genau aufpassen.

In Wirklichkeit ist es ja so, dass es bei der veganen Ernährung niemals ein zu wenig an Protein geben kann, weil die Natur da keinen Fehler gemacht hat. Sie hat in jede pflanzliche Nahrung genau perfekt die optimalste Menge Protein gegeben. Man braucht und sollte also niemals zusätzliches Protein essen.

Man hat in der Wissenschaft den Begriff Aminosäurepool definiert für das im menschlichen Körper befindliche Protein im Blut. Man isst z. B. Linsen mit der Wertigkeit von 60. Der Punkt ist jetzt aber, dass wir nicht nur Linsen essen. Man isst noch andere Sachen mit anderen Wertigkeiten. Man hat dann also verschiedene Nahrungsmittel mit unterschiedlichen Wertigkeiten gegessen. Diese mischen sich im Körper mit dem Protein z. B. aus den Kartoffeln oder Soja oder was auch immer und dabei ergänzen sie sich immer weiter. Und so bekommt man eine Wertigkeit, die perfekt für den menschlichen Körper ist. Es gibt einen Aminosäurepool in dem sich alle Proteine sammeln. Aus diesem Grunde kann man diese Sache mit der Proteinwertigkeit natürlich völlig vergessen.

 Zitat: „Selbst dieser doppelte Aminosäurebedarf lässt sich leicht durch Getreide, Hülsenfrüchte und stärkehaltiges Gemüse decken. Reis und Kartoffeln allein liefern bereits alle Proteine und Aminosäuren, die Erwachsene und selbst Kinder benötigen. Alle unraffinierten Stärken und grünen, gelben und orangefarbenen Gemüse sind – so stellt sich heraus – von Natur aus perfekt auf unseren Proteinbedarf abgestimmt. Wir müssen sie nur in ausreichender Menge essen, um unseren täglichen Energiebedarf zu decken. Auch andere Forscher untersuchten die pflanzliche Nahrung auf ihr Potenzial, unseren Proteinbedarf zu decken. Sie fanden heraus, dass Kinder, die sich nur mit einer einzigen Stärkeart ernähren, zu gesunden, kräftigen Erwachsenen heranwachsen. Das Mischen pflanzlicher Nahrung oder das Ergänzen von Aminosäuren, die der Zusammensetzung tierischer Nahrung entsprechen, bringt keinerlei Vorteil.
Trotz der gut dokumentierten Fakten, dass der Mensch alle nötigen Aminosäuren zum Bau vollständiger Proteinketten aus pflanzlicher Nahrung aufnehmen kann, glauben viele Menschen das Gegenteil. Die öffentliche Meinung zeigt sich unbeeindruckt, selbst angesehene Experten verstehen die Sachlage falsch und glauben, pflanzliche Proteine würden nicht alle Aminosäuren liefern, die der Mensch braucht. Wichtige Institutionen verbreiten diese Auffassung weiterhin, genauso wie Wissenschaftler, Diätetiker, Ernährungswissenschaftler und Ärzte an Universitäten und Schulen. Sie alle liegen in diesem Punkt schlichtweg falsch. Sie begehen einen gefährlichen Fehler, denn aufgrund ihres Rats können unzählige Menschen ihr Leben lang krank und übergewichtig sein und frühzeitig sterben.
(…) 2011 macht die AHA diese beiden Aussagen, die stark an meine Argumente von 2001 erinnern:
 • Man benötigt keine tierischen Nahrungsmittel, um sich ausreichend mit Proteinen zu versorgen. Auch ausschließlich pflanzliche Proteine liefern genügend essenzielle und nicht essenzielle Aminosäuren, solange die Proteinquellen variieren und der tägliche Energiebedarf gedeckt wird.
• Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Samen und Nüsse enthalten essenzielle und nicht essenzielle Aminosäuren. Man muss sie nicht bewusst in Mahlzeiten kombinieren, um ausreichend versorgt zu sein. Zumindest die American Heart Association hat nun die wissenschaftlich fundierten Ergebnisse akzeptiert, dass pflanzliche Nahrungsmittel essenzielle Aminosäuren in ausreichendem Maß enthalten, sodass wir gesund bleiben. Leider verbreiten die Experten der Universiäten Tufts, Harvard und Northwestern sowie die der meisten großen Universitäten und medizinischen Organisationen in den USA weiterhin ihre fehlerhaften Informationen, was für Milliarden von Menschen weltweit schwerwiegende gesundheitliche Folgen hat.“ (Zitat Ende, Quelle: McDougall, John. Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten, S.112 ff. Zu jeder einzelnen Aussage befinden sich im Originaltext im Buch Angaben zu den veröffentlichten Studien und Originaldokumenten).

Ich erlebe es die ganze Zeit so, dass wenn ich mir den Proteingehalt am Abend ansehe, den ich gegessen habe, dann liege ich immer drüber über der benötigen Menge. Und selbst wenn die Wertigkeit unterschiedlich ist, brauche ich mir da keine Sorgen zu machen, denn es ist sogar wichtig den Proteingehalt niedrig zu halten und nicht mit einer Angst vor einem Proteinmangel verrückt zu machen. In jeder Pflanze ist Protein enthalten. In jeder pflanzlichen Nahrung ist alles optimal enthalten, auch die Aminosäuren. Die Natur hat da keinen Fehler gemacht und irgendetwas vergessen. Man ernährt sich ja vielseitig. Heute Kartoffeln als Hauptnahrung, morgen Reis, dann Süßkartoffeln, dann Nudeln, Hirse usw. .

Proteinreiche stärkehaltige pflanzliche Nahrungsmittel sind: Hafer, Quinoa, Amaranth, Buchweizen, Hülsenfrüchte wie Sojabohnen, Bohnen, Linsen, Erbsen, Erdnüsse (aber wie gesagt, man muss darauf achten dass man seine Proteinzufuhr niedrig hält, bzw. man kann das Proteinthema völlig vergessen, es ist Zeitverschwendung sich damit zu befassen, wie Du jetzt verstehen kannst)

Und morgens mache ich mir sowieso zu einem Haferbrei mit Banane, Zimt, Zuckerrohmelasse als Start in den Tag auch einen Smoothie im Vitamix mit ein paar Bananen (eine Bio-Banane mit Schale (Enden abschneiden), denn da sind viele wertvolle Stoffe drin), braune ganze Leinsamen (gute Omega 3-Quelle), Sesamkörner (gute Kalzium-Quelle), Moringablattpulver (sehr wertvoll), etwas Zuckerrohrmelasse, eine halbe Limette oder ein Stück Zitrone mit Schale (bio), etwas Wasser, evtl. ein paar Walnüsse, ein paar grüne Blätter (evtl. Salatblätter, Feldsalat) Das Ganze dann ca. 20 - 30 Sekunden auf höchster Stufe mixen und fertig. So ein Frühstück enthält eine Fülle von Nährstoffen und hält langanhaltend wohlig satt.

Wie ernährt man sich als Veganer, um keine Mängel zu bekommen? Es gibt ganz einseitige Ernährungsformen, die als die Reis-Diät und als die Kartoffel-Diät bekannt wurden. Wenn man sich mit diesen Ernährungsformen und den dazugehörigen Studien auseinandersetzt, kann man realisieren, wie schwierig es ist, einen Mangel von etwas zu bekommen. Ja, das jetzt nur einmal am Rande bemerkt, damit man realisiert, dass da doch irgendwas nicht stimmen kann mit diesen massiven Hinweisen auf Nährstoffmängel der Ernährungsindustrie u.a..

Also, was muss man als Veganer tun, um keine Mängel zu bekommen? Man muss pflanzliche Nahrungsmittel essen. Punkt. Das ist das ganze Rätsel, weil diese ganze Sache mit Mängel ist von der Nahrungsmittelindustrie und der Nahrungsmittelergänzungsindustrie erfunden worden, damit man diese ganzen Nahrungsergänzungsmittel kauft und die Nahrungsmittelindustrie hat das gemacht, um einen an bestimmte Produkte zu binden, wie z. B. Tierprodukte.

Wenn man sich also pflanzlich ernährt, wie ein Mensch, wird man keine Mängel erleben. Jetzt komme nicht mit irgendeinem Extremfall, was denn wäre, wenn man sich jetzt nur von Bananen oder Gurken ernährt. Ernährt man sich nur von Bananen? Nein, das tut man nicht. Man ernährt sich vielseitig, so wie ich das oben ausgeführt habe.

Wenn man sich also so wie beschrieben ernährt, dann kann man von nichts einen Mangel bekommen. Warum nicht? Weil die Natur keinen Fehler gemacht hat. Wie bekommt ein Tier alles, was es braucht. Ein Tier braucht auch alles Mögliche: Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, alles Mögliche. Wie bekommt das Tier dies alles? Tiere haben eine ziemlich simple Ernährung. Die weiden z. B. und bekommen alles, was sie brauchen. Woran liegt das? Das liegt daran, dass die Natur nicht vergessen hat, irgendetwas da hinein zu tun ins Gras. Vergessen Protein hinein zu tun, oder irgendetwas anders vergessen hat da hinein zu tun. Daran kann man sehen: Es gibt keine Mängel.

Das einzige Problem was auftreten kann ist, dass wir z. B. in Deutschland ein Jodmangelgebiet haben, so könnte es unter Umständen sein, dass man, wenn man niemals Jod zu sich nimmt, also niemals Algen, Sushi z. B. isst, niemals irgendetwas isst, was Jod enthält, dass man Probleme mit Jod bekommen könnte. Jod ist wirklich so die einzige Sache, wo ich sagen würde, ja, man sollte vielleicht ein bisschen darauf schauen, dass man das etwas in seine Nahrung mit einbaut. Man braucht nur sehr wenig Jod und muss aufpassen mit Überdosierung, das ist auch wieder schädlich. Und natürlich kein jodiertes Salz, das ist künstliches Jod, das ist schädlich, sondern man isst dann, wie bereits oben beschrieben, etwas z. B. von den Norialgen-Blättern und gut ist. Das liegt aber nicht daran, dass die Natur da etwas vergessen hat, das liegt daran, dass man die Böden ausgelaugt hat. Man hat zu oft angebaut und deshalb ist da nun kaum noch Jod in den Böden.

Wie bekommt man keine Mängel bei veganer Ernährung? Einfach essen (nach HCLF, High Carb Low Fat, keine Öl-Isolate). Je breiter unsere Variation in den Nahrungsmitteln, umso besser. Es gibt so viele pflanzliche Nahrungsmittel!

Es gibt da noch andere Sachen, aber das ist auch kein Problem und man muss nicht befürchten, da einen Mangel davon zu bekommen. Evtl. Selen, wie oben angeführt: Da baut man einfach ganz wenig Paranüsse z. B. in seine Ernährung mit ein (eine Paranuss pro Woche ist völlig ausreichend) oder Sesam und gut ist (Selenhaltige pflanzlichen Nahrungsmittel sind z. B.: Reis, Paranüsse, Sesam, Blaukraut, Spargel). Von so etwas einen Mangel zu bekommen, da müsste man wirklich jahrelang komplett selenfrei sich ernährt haben.

Also, einfach pflanzliche Nahrung essen und gut ist. Das wars. Es gibt keinen Protein-Mangel, keine Kalziummangel, keinen Fett-Mangel und all diese immer behaupteten Mängel (habe ich ja oben ausgeführt). Dabei aber niemals vergessen, wie jetzt vielfach betont, Gemüse und Obst sind nicht unsere Hauptnahrung. Der menschliche Körper fährt primär auf Kohlenhydraten, also auf Kartoffeln, Süßkartoffeln, Reis, Mais, Buchweizen, Hirse, eben Getreide, Bohnen, Linsen usw. . Damit muss er immer ausreichend versorgt werden. Da heraus beziehst Du Deine Kraft, das ist Deine Power, Dein Treibstoff, den Du primär benötigst. Das darf man niemals vergessen, das ist ganz wichtig.

Also: Keine Filme schieben, einfach vegan ernähren, je mehr Variationen umso besser, umso höher ist einfach die Wahrscheinlichkeit, dass man auch Jod und Selen z. B. bekommt, und gut ist. Da gibt es keine Probleme mit Mängeln!

...zur Antwort
Nein

Die ganze Diskussion um einen menschengemachten Klimawandel erledigt sich doch bereits augenblicklich, wenn man allein schon mal diese unleugbaren physikalischen Tatsachen zur Kenntnis nimmt:

Den natürlichen Klimawandel gibt es und hat es schon immer gegeben. Was es nicht gibt ist ein menschengemachter Klimawandel. Warum nicht? Kurz gesagt, weil Wärme nicht von Kalt nach Warm fließen kann (siehe hier Seite 1 – 3: https://www.gandhi-auftrag.de/DIE_BERECHNUNGEN_VON_KLIMAWISSENSCHAFTLERN_SIND_EINE_FARCE.pdf ) und weil z. B. CO2 nicht verhindern kann, dass Wärme ungehindert in den Weltraum entweicht.

Jeder kann leicht feststellen, dass unsere Atmosphäre weitgehend „durchsichtig“ für Strahlung ist, sowohl für Sonnenlicht wie auch für die Wärmestrahlung der Erde. Wäre dies nicht so, würde es Nachts nicht automatisch kälter werden, wie jeder feststellt. Man nennt diese „durchsichtigen“ Bereiche Strahlungsfenster und die Atmosphäre hat im Wellenlängenbereich zwischen 7 µm und 13µm ein stets offenes „Fenster“, wodurch unentwegt von der Erdoberfläche Energie und damit Wärme in den eiskalten Weltraum entschwinden kann. Interessanterweise ist dies genau das Strahlungsfenster mit dem Wellenlängenbereich in dem CO2 keine Temperaturstrahlung absorbieren kann, denn CO2 absorbiert bei 15 µm. So kann also die Wärmestrahlung der Erde stets ungehindert durch das stets offene „Strahlungsfenster“ zwischen 7 µm und 13µm in den Weltraum abgestrahlt werden und wir haben hier den Beweis, dass CO2 gar kein Treibhausgas ist, wie immer behauptet. Egal wie hoch der Anteil von CO2 in der Atmosphäre ist und selbst, wenn wir eine Atmosphäre von 100% CO2 hätten, würde das noch immer nicht verhindern, dass Wärme ungehindert in den Weltraum abstrahlen kann. So haben wir hier bereits den Beweis, dass der behauptete atmosphärische Treibhauseffekt eine physikalische Unmöglichkeit darstellt. 

Methan wird sogar als noch stärker wirksames Treibhausgas behauptet. Wenn Methan in die Atmosphäre kommt, wird es von der UV-Strahlung auch gleich wieder zerschlagen. Darum ist der Methangehalt der Atmosphäre übrigens so gering (1,7 Teile pro Million). Also schon gar nicht Methan kann ein Treibhausgas sein mit seiner geringen Dichte. Es gibt keine Treibhausgase!

Und so können wir uns die Frage beantworten, die „Treibhauseffekt“-Gläubige nicht beantworten können, nämlich, wie es vor 4 Milliarden Jahren der von Wasserdampf und CO2 zu 100% umschlossenen und einige hundert Grad heißen Erde gelingen konnte, sich trotz Treibhauseffekt, der ja angeblich für Erwärmung sorgen soll, auf die heutigen moderaten Temperaturen abzukühlen. .

Die Theorie eines menschengemachten Klimawandels und atmosphärischen Treibhauseffektes aufrechtzuerhalten ist also eine physikalische Unmöglichkeit, wie jedem sich an physikalischen Fakten orientierendem Wissenschaftler klar sein müsste.

Dann kann man sich weiter durch diesen sehr gut recherchierten wissenschaftlichen Bericht darüber informieren, wie der natürliche Klimawandel mit seinen Temperaturschwankungen seit Milliarden von Jahren abläuft: "Warum und wie ändert sich das Erdklima?":

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/06/22/warum-und-wie-aendert-sich-das-erdklima/

Da sieht man mal wieder, dass wir da in Wirklichkeit u. a. auf EIKE und anderen mit unabhängigen Wissenschaftlern arbeitenden Plattformen seriöse wissenschaftliche Arbeiten finden und es genau umgekehrt ist, wie Gläubige eines menschengemachten Klimawandels glauben und diese Seiten als unseriös beschimpfen. Wenn bestimmte Quellen oder Personen, die u. a. in Wikipedia als böse dargestellt werden, angegeben werden, wird es ignoriert. Gleichzeitig herrscht eine Art blindes Vertrauen gegenüber den Mainstreammedien und deren Protagonisten.

Wenn ich mir dann die offiziellen Daten von der WMO, Genf anschaue, dann werden da an globalen Absoluttemperaturen für die letzten Jahre Werte von 14,57°C (2014), 14,76°C (2015), 14,83°C (2016), (und dann fällt sogar die Temperatur wieder) 14,76 (2017), 14,68°C (2018) angegeben. Wo ist da die von den Tausenden Wissenschaftlern behauptete Erhöhung der Temperatur. Wir bewegen uns sogar, wenn wir die ominöse Durchschnittstemperatur von 15°C annehmen, immer unter diesen 15°C:

Dass das Weltklima jetzt wärmer ist, ist ganz normal (aber, wie wir sehen haben wir evtl. sogar ein Temperaturplateu bereits überschritten und es wird in Wirklichkeit nun wieder kälter), denn, wie wir aus obigen Bericht über die Aufdeckung des Schwindels mit der Hockeystickkurve ersehen können, befinden wir uns jetzt nicht mehr in der historisch gut belegten kleinen Eiszeit:

Schlusszitat aus obigem Bericht „Warum und wie ändert sich das Erdklima?“:

 Zitat: "Die Addition der simultan ablaufenden Zyklen ( rote Kurve Abb.1 ) gibt die über 31 Jahre gemittelte Erdtemperatur ( blau in Abb. 1 ) mit einer Pearson-Korrelation von 0,85 erstaunlich gut wieder. Sie zeigt die Dominanz dieser drei Hauptzyklen über das Erdklima auch im Zeitbereich. Bemerkenswerterweise gibt die Gesamtwirkung der drei Hauptzyklen auch den Temperaturanstieg 1870 bis 2000 wieder. Da dieser Anstieg den Zyklen zugeschrieben werden kann, ist er natürlichen Ursprungs. Womit die behauptete gefährliche Klimawirkung des anthropogenen CO2 widerlegt ist.

(…)

Das Hauptergebnis unserer Arbeit ist der Befund, dass das Erdklima Zyklen enthält, und dass die drei Hauptzyklen im Wesentlichen alleine die Temperaturvariationen der Erde bewirken. Danach lässt sich die Globaltemperatur sowohl für die Vergangenheit ( wie gezeigt in Abb.1 ) als eben auch für die nahe Zukunft berechnen. Somit ist eigentlich über den aktuellen Klimawandel keine wesentliche Frage mehr offen. Natürlich sollten weitere unabhängige Arbeiten unsere Ergebnisse überprüfen. Erst nach solcher Überprüfung wird bekanntlich ein unerwartetes Ergebnis in der Wissenschaft als zuverlässig akzeptiert.

Und natürlich gibt es außerdem sicher noch interessante Detailfragen. Die Fortsetzung der drei Hauptzyklen ergibt einen Temperaturabfall bis etwa 2070, siehe Abb. 1 ( rote Kurve ). Eine solche Voraussage erhalten auch andere Arbeiten. Auf die kommende Abkühlung weist ja auch schon das jetzige Temperaturplateau hin, welches etwa seit 2000 gemessen wird. Wir merken an, dass unser Ergebnis die Behauptungen über einen gefährlichen Klimaeinfluss des anthropogenen CO2 definitiv widerlegt." (Zitat Ende)

Somit können wir realisieren, dass es einen natürlichen Klimawandel gibt, vor dem wir aber keine Angst zu haben brauchen und wir können nun realisieren, dass es einen menschengemachten Klimawandel nicht gibt und somit auch nicht die von Menschen starke Temperaturerhöhung des Klimas, sondern hier massiv Daten gefälscht wurden, um dieses Bild den Menschen vorzugaukeln.

 Wo wir allerdings Angst vor haben dürfen sind die Maßnahmen, die dann aufgrund dieser Fata-Morgana -Klimahysterie geplant und durchgeführt werden und die gewaltig die Menschheit knechten können. Das werden wohl die Menschen erst realisieren, wenn es zu spät ist.

Was allerdings katastrophale Zustände bringen kann, ist nicht der nicht existierende menschengemachte Klimawandel, sondern die enorme menschengemachte Umweltzerstörung überall auf der Erde bis zum es geht nicht mehr. Dass das Naturkatastrophen mit sich bringen kann, sollte klar sein. Und wenn jetzt noch 5G dazu kommt, dann wird es mit Sicherheit wirklich heftig (siehe hierzu auf YouTube die Doku: „5G - Apokalypse - Das Ende der Zivilisation - Die kompl. Dokumentation auf Deutsch“ . Und wenn sie dann noch mit Haarp u. a. da umeinanderspielen (was sie dann auf den Klimawandel zur Ablenkung schieben), dann gute Nacht.

Wir dürfen auch realisieren, dass es ist kaum möglich ist, eine globale Durschnittstemperatur zu ermitteln. Selbst wenn es möglich wäre, hätte diese Temperatur keinen Aussagewert. Die Anhänger der Treibhaushypothese ignorieren diesen gut dokumentierten Berechnungsfehler des Svante Arrhenius bis heute. Sämtliche Folgerungen aus dieser fehlerhaften Berechnung sind natürlich ebenfalls fehlerhaft: alle Modelle, Hochrechnungen und Temperaturprognosen aus den teuren, aber wertlosen Computersimulationen der Treibhausverfechter sind falsch und physikalisch unsinnig. (siehe hierzu die ganz oben angegebene  PDF ab Seite 4, wo genau ausgeführt wird wie man völlig unwissenschaftlich auf die -18°C (Planet ohne Atmosphäre) und die +15°C (Planet mit Treibhauseffekt) gekommen ist)

 

...zur Antwort