Wieso haben sich bei Delfinen mit der Zeit die Kiemen zurück entwickelt?

8 Antworten

Delfine, die auch mit zur Gruppe der Zahnwale gehören, hatten niemals Kiemen. Delfine sind Säugetiere und stammen von an Land lebenden Lungenatmern ab. Die nächsten an Land lebenden Verwandten der Delfine sind Flusspferde und Huftiere. Ihre Entwicklungslinien trennten sich erst vor etwa 60 Millionen Jahren, seit etwa 50 Millionen Jahren gibt es Wale, die ausschließlich im Meer lebten und gar nicht mehr an Land gehen konnten.

Die Kiemen haben sich schon bei den frühesten ausschließlich an Land lebenden Reptilien im oberen Karbon vollständig zurückgebildet, das war vor etwa 320 Millionen Jahren - also eine gute Ewigkeit vor dem ersten Auftreten der Säugetiere und erst Recht der Wale und Delfine.

Du musst mit deiner Frage also sehr viel früher ansetzen und kannst sie vielleicht eher mit folgendem Wortlaut stellen: wieso haben sich bei den frühesten Reptilien die Kiemen zurückgebildet?

Dies geschah bei den weitentwickelte Fischen des Oberdevons zugunsten eines besseren Atmungsapparates, der das aktive Ein- und Ausatmen von Luft ermöglichte. Dieses Zusammenspiel von der Schwimmblase, die sich zu einer primitiven Lunge umfunktionierte, und den Atemmuskeln entwickelte sich schon bei den ersten Amphibien vor spätestens 380 Millionen Jahren, sodass sie längere Zeit das Wasser als ihren eigentlichen Lebensraum verlassen konnten, z.B. um Raubfischen zu entkommen. In ihrer subadulten Phase verbrachten die Amphibien jedoch noch die gesamte Zeit im Wasser und atmeten mit Kiemen - genau wie bei heutigen Fröschen und Molchen.

Als dann einige dieser Amphibien auch Nahrungsangebote an Land für sich erschlossen, entwickelten einige von ihnen die Möglichkeit, ihre Eier mit einer lederartigen Kalkhülle zu ummanteln. Diese Eier konnten zuerst in schlammigem Terrain, nicht viel später sogar ganz an Land abgelegt werden. Die Embryonen machten ihr Larvenstadium nun direkt im Ei durch und schlüpften dann direkt als Lungenatmer - sie waren die ersten Reptilien.

Da alle Nachfahren dieser Reptilien also auch in Zukunft ohne Kiemen geboren wurden, konnten auch alle Tiere, die danach wieder ins Wasser zurückkehrten, wie zum Beispiel Ichthyosaurier, Plesiosaurier, Mosasauriee, Wale und auch die Robben und Seehundenicht nicht an ihre alten Fisch-Vorfahren anknüpfen und zur Kiemenatmung zurückkehren. Dieses Merkmal hatten sie nun verloren, und die Natur kennt nunmal keinen Rückwärtsgang.

Die Kiemen gingen verloren und wurden durch Lungen ersetzt als die ersten Fische zu den ersten vierbeinigen Landtieren wurden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Landgang_(Biologie)#Wirbeltiere

Als dann Nachfahren von diesen Landtieren, Huftiere die in Ufernähe wohnten sich immer besser ans Wasser angepaßt haben war es wohl einfacher und mit weniger Mutationen möglich, Lungen ans tauschen anzupassen statt den ganzen Körper wieder umzubauen auf Kiemen.

Delphine selbst - und auch deren direkte Vorgängerarten - hatten keine Kiemen, es waren Landtiere mit Lungen.

Wenn Du mehr Details brauchst:

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie/artikel/delfin-entwicklungsgeschichte

Delfine (und andere Wale) hatten nie Kiemen, sie haben sich aus landlebenden Säugetieren entwickelt. Diese hatten schon seit zig Millionen Jahren keine Kiemen mehr, sondern waren durch Lungenatmung eben an das Landleben angepasst.

Wieso dreht unser Gehirn das wahrgenommene Bild?

Wir hätten uns bestimmt nach einer Zeit auch mit der verkehrten Sicht abgefunden. Wieso soll unsere jetzige Sicht also die richtige sein?

Genau betrachtet ist das ja noch nicht einmal ein Vorteil, da wir uns mit der anderen Sicht genauso gut Entwickelt hätten.

Wie hat die Evolution es geschafft, eine sinnlose Fähigkeit ins Gehirn zu bringen?

...zur Frage

Kennt ihr Delfin-Filme?

Hallo, ich bin ein absoluter Delfin-Fan und deshalb auch Fan von jeglichen Filmen, die über Delfine gehen oder in denen sie eine wesentliche Rolle spielen. ;)

Ich kenne auch schon ziemlich viele, aber vielleicht kennt ihr ja noch welche, die ich noch nicht gesehen habe. Ich bin auf jeden Fall auf der Suche nach allerlei Filmen mit Delfinen.

Danke im Voraus!

choca

...zur Frage

Gibts beim Menschen anatomisch was, was auf Kiemen hindeutet?

Hab mal was gelesen, daß der Mensch sich eigentlich aus dem Wasser stammt.

...zur Frage

Film mit Delfin

Hallo,

ich erinnere mich an meine Jugendzeit, da gab es einen Film mit Delfinen.

Es ging darum dass ein Mädchen von Jugendlichen unter Wasser gedrückt wird und dadurch ein Trauma erleidet. Nur die Therapie mit Delfinen hilft ihr schließlich ins Leben zurück.

...zur Frage

Fisch spuckt das Futter über die KIEMEN aus!?

Ich habe keine Ahnung wieso... :'(

Bitte helft mir!

...zur Frage

Wieso hat sich der Mensch entwickelt und andere Affen nicht?

Ich weiß ja, die Evolution war unvermeidbar aber es gibt immernoch viele andere Affenarten. Ist ja selbstverständlich, dass sich nicht alle entwickeln können aber es wird doch langsam mal Zeit. Menschen gibt es schon länger aber warum hängen Schimpansen usw. nach? Ist es einfach ein unvermeidbarer Zufall in der Geschichte der Mensch- bzw. Affenheit? Wir haben uns ja vom Neandertaler, Homo Erectus, Homo Sapiens. usw langsam entwickelt aber ich kenne keine Vorform der Gorillas oder Schimpansen.Gibt es da eine Parallele die von der Zeit und Ort abhängt? Ich verstehe es nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?