Letztendlich sind wahrscheinlich alle Lebewesen miteinander verwandt.

Alle drei von dir genannten Tiere gehören zur Klasse der Säugetiere. Seehunde und Hunde (egal, ob du jetzt die Haushunde meinst, die eine Zuchtform des Wolfes sind, oder die Raubtierfamilie, zu der auch der Wolf gehört) gehören aber beide zur Ordnung der Raubtiere, Präriehunde dagegen zu den Nagetieren.

Präriehunde heißen so, weil ihre Warnrufe wie das Bellen eines Haushundes klingen, und bei Seehunden ist es schlicht Zufall.

...zur Antwort
Habe ich was verpasst?

Ja, nämlich offenbar, dass bei Zeitreisen die normale zeitliche Abfolge nicht gilt.

Er ist halt durch einen Unfall per Zeitreise ins Jahr 1885 gelangt und wurde nicht in dieser Zeit geboren, sondern Jahrzehnte später (aber irgendwann vor 1955).

Und es ist außerdem sein älteres Ich aus dem Jahr 1985 in den Wilden Westen geraten, nachdem es nochmal per Zeitreise im Jahr 1955 war. Docs Ich aus dem Jahr 1955 hat überhaupt nie eine Zeitreise gemacht und erst recht keines von vor 1955 Eine Version von Doc von vor 1955 war noch nicht einmal in den Filmen zu sehen.

...zur Antwort

Von den eigentlichen Harvest-Moon-Spielen für den 3DS, die jetzt Story of Seasons genannt werden, kenne ich nur Trio of Towns, aber das ist richtig gut und schön umfangreich. Da gibt es eine Menge Farmtiere, Fische und Pflanzen und Möglichkeiten, die Tier- und Pflanzenprodukte zu verarbeiten.

Die verschiedenen Stadtbewohner rmag ich auch, jede der drei Städte hat eine eigene Kultur und eigene Feste und es gibt auch einige Wettbewerbe. Wenn man mit den Städten immer mehr Handel treibt und Aufgaben für die Bewohner erledigt, kann man irgendwann auch mithelfen, die Städte mit verschiedenen Gebäuden zu verschönern (man muss die Rohstoffe für den Bau liefern).

Das ist zwar kein Spiel der ursprünglichen Spielreihe, aber Das verlorene Tal ist auch ganz gut. Da gibt es zwar nicht viele Tiere (nur Kühe, Schafe und Hühner), keine betretbare Stadt (die Bewohner einer Stadt kommen stattdessen in die Berge zur Farm des Spielers).

Aber dafür ziemlich viele Pflanzen, aus dehnen je nach Jahreszeit, Feuchtigkeitsgrad und Anbauhöhe diverse neue Sorten entstehen und teilweise aus diesen Sorten auf die gleiche Weise wiederum andere Sorten. Zum Beispiel gibt es Killertomaten und Weißbeeren (eine Mutation der Erdbeere, die im Winter entsteht).

Das DS-Spiel (ein 3DS kann auch alle DS-Spiele abspielen, der 2DS ist übrigens nochmal was anderes, nämlich eine Variante des 3DS ohne die Technik für de 3D-Darstellung, gesonderte 2DS-Spiele gibt es daher nicht, nur DS-Spiele, also welche für den Vorgänger des 3DS, der nur DS heißt) Geschichten zweier Städte ist aber auch sehr gut.

Es ist eigentlich in vielem Trio of Towns ähnlich, die Grafik ist aber nicht dreidimensional und das Angebot an Tieren, Pflanzen und Möglichkeiten, die Tier- und Pflanzenprodukte zu verarbeiten, ist nicht ganz so hoch.

...zur Antwort

CRISPR/Cas, wie es richtig heißt, ist erst einmal nur eine Methode zur gezielten Veränderung von DNA. Wenn man keine Ahnung hat, wie man de DNA eines Lebewesens verändern muss, damit es gewünschte Eigenschaften hat, nützt diese Methode auch nichts.

Vielleicht werden mal irgendwann in der Zukunft solche umfangreichen DNA-Modifikationen möglich sein, wie sie sicher nötig sind, um im Weltraum ohne Schutzanzug überleben zu können. Aber bis dahin ist wahrscheinlich noch eine Menge Forschung zur Funktionsweise der DNA nötig, um eben erst einmal herauszufinden, wie man das überhaupt anstellen kann.

...zur Antwort
  • Supernatural
  • Falling Skies
  • 4400
  • Terra Nova
  • FlashForward
  • Stargate SG-1
  • Stargate Atlantis
  • Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
  • Raumschiff Voyager
  • Deep Space 9
  • Enterprise
  • Heroes
  • Doctor Who
  • Torchwood
  • Firefly
  • Eureka
  • Fringe
  • Akte X (nur Staffel 1 - 9)
  • The Strain
  • Warehouse 13
  • Sanctuary
  • The Gifted
  • Agents of S.H.I.E.L.D.
  • Agent Carter
  • Taken (die von 2002)
  • Runaways
  • Primeval
  • Farscape
  • Legend of the Seeker
  • Sliders
  • Killjoys
  • Dark Matter
  • Andromeda
  • The Last Ship
  • Dr. House
  • Babylon 5
  • Person of Interest
  • Mission Erde
  • Vikings
...zur Antwort

Nein, ein Ion ist ein elektrisch positiv oder negativ geladenes Atom oder Molekül. Elektronen sind aber Teilchen, die Bestandteile von Atomen und immer elektrisch negativ geladen sind.

Ein Atom besteht aus Protonen (immer elektrisch positiv geladene Teilchen) im Atomkern und Elektronen in der Atomhülle darum herum (außerdem sind in den Atomkernen vieler Atome auch elektrisch neutrale Neutronen). Ein Molekül besteht aus mehreren mteinander verbundenen Atomen.

Ein Atom ist dann ein Ion, wenn es mehr oder weniger Elektronen als Protonen hat. Hat es mehr Elektronen, ist es insgesamt elektrisch negativ geladen, hat es weniger Elektronen als Protonen, st es insgesamt elektrisch positiv geladen.

Ansonsten, also wenn die Anzahl der Protonen und Elektronen genau gleich ist, heben sich deren Ladungen gegenseitig auf und das Atom ist insgesamt eleltrisch neutral. Bei Molekülen git das gleiche Prinzip.

Elektronen haben außerdem (wie Protonen) immer nur genau eine Elementarladung, Ione können auch ein Vielfaches davon haben.

...zur Antwort

In Star Trek gibt es eine ganze Menge verschiedene Außerirdische.

Ein paar davon sind aber in den Filmen und Serien häufiger zu sehen, wenn auch teilweise nur durch wenige Personen vertreten und/oder nur in einer der Serien (dann aber mindestens in ein paar Staffeln regelmäßig). Neben den Vulkaniern und den Klingonen sind das zum Besipiel:

  • Ferengi (vor allem in Deep Space Nine)
  • Cardassianer (vor allem in Deep Space Nine)
  • Romulaner
  • Trill (vor allem in Deep Space Nine)
  • Q
  • Bajoraner (vor allem in Deep Space Nine)
  • Okampa (nur in Raumschiff Voyager)
  • Talaxianer (nur in Raumschiff Voyager)
  • Kazon (nur in Raumschiff Voyager)
  • Vidiianer (nur in Raumschiff Voyager)
  • Wechselbälger (nur in Deep Space Nine)
  • Xindi (nur in Enterprise)
  • Suliban (nur in Enterprise)
  • Andorianer (vor allem in Enterprise)
  • Borg (vor allem in Raumschiff Voyager)

Wenn du mehr wissen willst, guck mal auf http://de.memory-alpha.wikia.com.

...zur Antwort
Fantasy

Ich mag besonders Fantasy.

Am liebsten lese ich klassische Fantasy mit einer mittelalterähnlichen Welt wie Der Hobbit, Herr der Ringe und Die Sturmlicht-Chroniken (bin gerade bei Band 3, Die Worte des Lichts). Ich mag aber auch Harry Potter sehr, davon lese ich gerade wieder Band 7, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes.

...zur Antwort

Schwarze Löcher sind das Endstadium von Sternen, deren Zentralbereich mehr als die dreifache Masse der ganzen Sonne hat.

Wenn so einem Stern der "Brennstoff" ausgeht und somit die Kernfusion in seinem Inneren aufhört, erzeugt er auch keine Strahlung mehr. Der Strahlungsdruck hat den Stern bis dahin aber stabil gehalten, weil er der Gravitation des Sterns entgegengewirkt hat. Nach dem Ende der Kernfusion kollabiert der Stern daher durch seine eigene Gravitation.

Bei genügend massereichen Sternen gibt es nichts Bekanntes, was diesen Kollaps aufhalten kann. So ein Stern kollabiert also immer weiter, wobei auch die Gravitation in seiner unmittelbaren Umgebung immer mehr anwächst.

In größerer Entfernung bleibt sie aber gleich. Wenn man die Sonne durch ein Schwarzes Loch mit gleicher Masse ersetzen würde, würden die Planeten inklusive der Erde sich um das genauso drehen wie jetzt um die Sonne. Es wäre nur ständig Nacht und saukalt.

Wenn der Stern sich komplett innerhalb des sogenannten Schwarzschildradius befindet, dessen Größe von seiner ursprünglichen Masse (oder jedes anderen Objekts mit einer Masse (auch die Erde und die Sonne haben zum Beispiel einen Schwarzschildradius, obwohl die unter natürlichen Bedingungen nie Schwarze Löcher werden) abhängt, bildet sich um ihn herum ein Ereignishorizont.

Das bedeuter einfach, dass man nicht in den vom Ereignishorizont umschlossenen Bereich blicken kann, da von dort kein Licht (und auch nichts anders) entkommen kann, wenn es einmal den Ereignishorizont überquert hat. Deshalb ist ein Schwarzes Loch schwarz.

In welchem Zustand die Materie des ursprünglichen Sterns nach dem Kollaps innerhalb des Ereignishorizontes ist, weiß man daher auch nicht.

...zur Antwort

Klingt nach Torchwood.

Der Chef der gleichnamigen Organisation, deren Hauptquartier in der walisischen Stadt Cardiff liegt, ist Jack Harkness und stirbt seit einem Vorfall in der Serie Doctor Who, die im selben Universum spielt, nicht mehr endgültig.

https://www.youtube.com/watch?v=HehXywNUp6E

...zur Antwort

Die Amplitude ist die größte Auslenkung.

Die Auslenkung eines schwingenden Pendels ist die momentane Abweichung von seiner Ruhelage. Bei einem schwingenden Federpendel ist es also die Abweichung von der Länge der Feder ohne ein daran hängendes Gewicht, sowohl nach oben als auch nach unten (denn wenn es schwingt, dehnt und staucht es sich ja abwechselnd).

...zur Antwort

Wikipedia zufolge soll der Film erst nach Avengers: Endgame in die Kinos kommen. Letzterer soll ab 25. April ausgestrahlt werden, Spider-Man: Far from Home aber erst am 4. Juli.

Also wird wohl in Avengers: Endgame mindestens Spider-Man wiederbelebt, so dass er dann in Far from Home auftauchen kann. Und übrigens wohl auch Nick Fury, denn auch der stirbt in der Post-Credit-Szene von Infinity War und soll in Far from Home zu sehen sein.

...zur Antwort

Könntest du bitte ein Beispiel dafür nennen, was du mit Fremdwort meinst? Meinst du damit für das Buch vom Autor erfundene Wörter wie Animagus oder ähnliches? Oder was anderes?

...zur Antwort
  • Game of Thrones
  • Supernatural
  • Falling Skies
  • 4400
  • Terra Nova
  • FlashForward
  • Stargate SG-1
  • Stargate Atlantis
  • Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
  • Raumschiff Voyager
  • Deep Space 9
  • Enterprise
  • Heroes
  • Doctor Who
  • Torchwood
  • Firefly
  • Eureka
  • Fringe
  • Akte X (nur Staffel 1 - 9)
  • The Strain
  • Warehouse 13
  • Sanctuary
  • The Gifted
  • Agents of S.H.I.E.L.D.
  • Agent Carter
  • Taken (die von 2002)
  • Runaways
  • Primeval
  • Farscape
  • Legend of the Seeker
  • Sliders
  • Killjoys
  • Dark Matter
  • Andromeda
  • The Last Ship
  • Dr. House
  • Babylon 5
  • Person of Interest
  • Mission Erde
  • Vikings
...zur Antwort

Die hier passen zu einigen der von dir genannten Themen:

  • Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien
  • Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson

In allen gibt es Kriege und Magie, in Das Lied von Eis und Feuer (der Buchvorlage der Serie Game of Thrones) auch Drachen. Sich heldenhaft verhaltende Charaktere gibt es zumindest in Herr der Ringe und Die Sturmlicht-Chroniken.

Deiner Schwester könnte eventuell Lautlos von Wolfgang Hohlbein gefallen. Darin geht es um ein geplantes Attentat auf Bill Clinton in den 90ern während eines Aufenthaltes in Köln. Da gibt es zumindest Morde.

...zur Antwort
  • Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien (je nach Ausgabe 1 - 6 Bände)
  • Harry Potter von J. K. Rowling (7 Bände, mit dem Drehbuch zum Theaterstück hatte Rowling so gut wier nichts zu tun)
  • Horus von Wolfgang Hohlbein
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson (auf Deutsch momentan 6 Bände, geplant sind 20)
...zur Antwort

In der Prophase, also zu Beginn der Mitose, befindet sich in der Mutterzelle ein diploider Chromosomensatz aus bei uns Menschen 46 Zwei-Chromatid-Chromosomen.

Schwesterchromatiden sind die beiden identischen Chromatiden eines Zwei-Chromatid-Chromosoms, homolog sind die beiden Chromosomen und damit die vier Chromatden eines Chromosomenpaares, da sie die gleiche Gensequenz haben.

...zur Antwort