Felgenbremsen (Magura HS11, HS22 oder HS33) oder Scheibenbremsen?

Felgenbremsen musste ich bei viel Schnee immer frei bremsen, d. h. immer mal wieder ziehen, damit der festgesetzte Schnee runterfällt. Macht man das nicht, bremsen sie auch nicht mehr. Müsste bei den Magura-Felgenbremsen genauso sein. In den Foren finde ich nichts über andere Schwächen im Winter bei Bremsen diesen Typs.

Dieses Frei-Bremsen-Müssen war für mich der Grund, dass ich auf Scheibenbremse umrüsten wollte. Schön hier und in den Foren zu finden, dass die auch Probleme im Winter haben. Es wird geraten, die Bremsflüssigkeit gegen WD-40 auszutauschen. Na Danke. Freue mich, dass ich bei meinen einfachen Bremsen geblieben bin.

Bleibt nur noch ein Nachteil der Felgenbremse. Im Schlamm können sich Steinchen im Bremsgummi festsetzen und damit die Bremse lahmlegen.

...zur Antwort
Lieber selber bauen weil...

...weil ich mir für 300 Euro ein Fahrrad bauen kann, dass wesentlich besser ist. Kaufe ich ein passendes Gebrauchtes, tausche nen paar Verschleißteile und pimpe es noch.

Für 300 € bekommt man aber schon ein Fixie/Singlespeed, dass ganz ok ist. Muss ja auch so sein bei einem einfachen Stahlrahmen und sonst nichts weiter dran. Kannst du bei Tretwerk gucken oder eins von Fixie Inc. nehmen.

Ob es sich lohnt? Na ja, es taugt gut für kürzere Strecken in der Stadt, aber nur im Hellen und bei schönem Wetter. Bisschen dünne Leistung.

...zur Antwort

Oh oh, der gefährliche Rechtsabbiegerunfall!

Wie hier schon erklärt wurde, hast du dir nach dem Unfall nichts vorzuwerfen.

Kam der Radfahrer von der Straße, vom Radweg oder vom Bürgersteig? Es spielt nicht so die Rolle. Er kam aus dem toten Winkel. Du musst ihn vorher überholt haben, ohne ihn zu speichern. Ein Glück, dass nicht mehr passiert ist. Solche Unfälle sind die tödlichsten überhaupt für Radfahrer nach der Statistik.

Schuld am eigentlichen Unfall bist du natürlich.

...zur Antwort

Solche Jobs übernehme ich öfter, allerdings privat im Freundeskreis. Die Teile dafür kosten im Internet gut gegoogelt selten mehr als 50 Euro. Dann kommt es drauf an. Ich kann alles in 3 Stunden erledigen oder mich tagelang damit beschäftigen, poliere, tausche Kleinteile aus, bis das Ding blitzt und blinkt. Im Radladen wird Reinigung selten nachgefragt, die machen nur die technischen Dinge und werden dir vielleicht 100 Euro dafür abziehen. Aber frage mal nach! Reinigung müssten einige auch drauf haben.

Mein Vorschlag: Mache es selber sauber! Dann werden auch die Reparaturen billiger. Deine Schuhe bringst du ja auch nicht dreckig zum Schuster.

...zur Antwort

Nein, nicht Zoll. Millimeter! Der neue Schlauch ist für 35 bis 47 mm Reifenbreite bei einem Innendurchmesser der Felge von 622 mm gedacht. (622 mm = Standardmaß heute für 28 Zoll -Räder, Innendurchmesser an der Felgenschulter)

Keine Ahnung, was deine 28 auf dem Reifen bedeuten. 28 Zoll Reifenaußendurchmesser höchstwahrscheinlich, was mehr eine Typbezeichnung als ein genaues Maß ist.

Auf deinen Reifen sollte auch irgendetwas wie 40-622 stehen. Die 40 wäre dann die Reifenbreite.

28 mm Breite haben Rennradreifen, sind zwar die dicksten für Rennräder, sind aber immer noch sehr schmal. Du kannst auch einfach messen, wie dick dein Reifen ungefähr ist.

...zur Antwort

Die Planetengetriebe, die ich kenne, Sachs/SRAM 3-, 5-, 7- und 9-Gang untersetzen nur die unteren Gänge. Beim mittleren wird die Kraft 1:1 durchgeleitet, die drüber übersetzen.

http://www.bromptonauten.de/technisches/uebersetzung.html

Planetengetriebe haben schon einen höheren Widerstand als Kettenschaltungen. Stabil sind sie aber. Es gibt auch Versionen für besonderes hohe Belastung, die SRAM P5 cargo z. B.

Vielleicht auch eine nützliche Seite:

https://velophil.berlin/service/umrechner-schaltungen/

I

...zur Antwort

Das wird weder ein einfacher noch ein kurzer Vortrag. Einerseits kann man ohne weiteres Chinesen, Ghanaer und Schweden drei verschiedenen Menschentypen zuordnen, andererseits haben wir kein Wort dafür, weil 'Rasse' aus Gründen der political correctness Tabu ist. Ethnie trifft es nicht, obwohl viele das meinen. Alle drei könnten zur Ethnie der Deutschen gehören, wenn sie hier aufgewachsen und zur Schule gegangen wären. Im Alltag bleibt einem nichts anderes übrig, als dieses Thema zu umschiffen. Das ist nicht schwer. Die Angehörigkeit zu einer dieser Gruppen sagt ja nichts über den einzelnen Menschen aus.

Du musst also auf die Biologie eingehen, die kennt keine Rassen, auf die Tierzucht, da gibt es welche und auf den geschichtlichen Hintergrund, der dazu geführt hat, dass es im deutschsprachigen Raum das Wort für Menschen nicht mehr gibt.

...zur Antwort

Was bedeuten diese Diagnosen, müssen die stimmen?

Also ich war in der Jugendpsychiatrie, weil ich Panikattacken habe und das abklären wollte.

Ich bekam folgende Diagnosen:

Was ist eine Anpassungsstörung?

Es stimmt, dass ich meine Panikattacken während einer Prüfungsphase entwickelt habe und sie durch schulischen Stress allgemein sehr verstärkt wurden, aber chronische schulische Überforderung finde ich lächerlich.

Ich habe mir zwar immer Druck gemacht, aber der war unbegründet. Ich war immer Klassenbeste und hatte gute Noten. Leider hatte ich immer Angst zu versagen und dadurch Panikattacken. Schulische Überforderung würde ich das aber nicht nennen.

Ich verstehe auch nicht warum ich angeblich Grenzbegabt sein soll. Ich meine ich weiß, dass ich nicht super intelligent bin, aber ich würde schon sagen ich bin recht durchschnittlich. Ich war immer genauso wie meine Mitschüler, wenn nicht sogar besser. Klar hatte ich auch Probleme, Mathe lag mir nie so gut. Mittlerweile stehe ich aber auf einer stabilen 3, was für die 11 Klasse ganz gut ist.

Ich muss zugeben, dass ich schon mehr Probleme habe mit logischen Aufgaben bzw räumlicher Wahrnehmung als andere, aber Lernbehinderung würde ich das alles nicht nennen. Es beeinträchtigt mich nicht wirklich.

Dyskalkulie habe ich nicht.

Tremor, Skoliose und Kurzsichtigkeit habe ich schon lange.

Was sollen diese anderen Diagnosen, ich bin doch nicht dumm. Meine Panikattacken hängen nicht nur mit der Schule zusammen und ich bin auch nicht überfordert.

Meine Eltern meinen, die müssen das so schreiben, damit die Krankenkassen Therapien etc. genehmigen.

Was meint ihr, kann das sein?

Es macht mich irgendwie traurig..

...zur Frage

Anpassungsstörung heißt hier, dass du dich an den Leistungsdruck, den die Schule auf dich ausübt, nicht anpassen kannst, (sagen die), und dass das Folgen hat, nämlich deine Panikattacken.

Begabung im Grenzbereich des untersten Durchschnitts. Das hört sich an, als ob du so dumm wärst, dass du Schwierigkeiten hättest, überhaupt einen Schulabschluss zu bekommen. Sehr merkwürdig für jemanden, der es in die 11 geschafft hat. Allerdings haben die anscheinend einen IQ-Test mit dir gemacht und den hast du gründlich verhauen.

Was mich aber wirklich an diesen Diagnosen zweifeln lässt, ist deine Selbsteinschätzung. Man braucht schon etwas Intelligenz, um seine eigenen Schwächen zu erkennen.

Vielleicht warst du falsch in der Psychiatrie. Panikattacken können auch durch Kreislaufprobleme ausgelöst werden, die wieder durch Unterzuckerung, Bewegungsmangel oder, speziell bei dir, durch Entwicklungsschübe.

Bin kein Arzt, und wenn ich einer wäre, würde ich keine Ferndiagnosen abgeben. Doch hier stimmt etwas nicht. Auch dein Text ist nahezu fehlerfrei, gut gegliedert und strukturiert. Keinerlei Anzeichen für Minderbegabung. Die 3 in Mathe zeugt von einer ganz normalen Intelligenz, mindestens.

...zur Antwort

In Lehrer verliebt. Soll ich es sagen?

Also... Nun mal zu mir. Ich bin 13; weiblich gehe auf eine Realschule und bin glücklich seitdem ich mit dem ritzen aufgehört habe.

Zum Lehrer... Er wird bald 37 ist hübsch; groß und hat mich ein halbes Jahr lang in Geo und Englisch gehabt. Er war bei allen beliebt und hat im Unterricht viel mit seinen Schülern gelacht.

Zum Proplem... Als er mich unterrichtet hat, mochte ich ihn nur. Aber seit diesem Schuljahr werde ich rot wenn ich ihn sehe bekomme Bauchkribbeln; muss lachen... Usw. Meine Freunde haben es bemerkt und ziehen mich halt ein bisschen auf. Ich habe es immer abgestritten aber seit ein paar Wochen ist mir klar dass es mehr wie nur Schwärmerei für ihn ist. Mir ist der Altersunterschied bewusst und ich kann selber nicht ganz verstehen warum gerade er. Aber Gefühle kann man sich glaub ich nicht aussuchen. Habe schon ein paar mal wegen ihm geweint. Ich denke; das er nichts von meinen Gefühlen weiß. Nun habe ich gestern einen Brief verfasst. Er ist genau 2 Seiten lang. Der Inhalt: Begrüßung; ein bisschen um den heißen brei Gerede; Entschuldigung das ich nicht auf den Punkt komme und mein Anliegen. Ausgedrückt mit: "ich mag;respektiere und schätze sie. Seit ein paar Wochen bemerke ich aber das ich Siee mehr als nur mag"

In den letzten Zeilen habe ich geschrieben das ich weiß das es untersagt ist und seinen Job im schlimmsten Fall gefährden kann. Auch das mir klar ist das ich eine Abfuhr bekomme und das er es bitte niemanden sagen soll. Kurz gesagt: ich habe ihm klar gemacht das ich mir allen verboten und rusiken bewusst bin.

Nun bin ich bin und her gerissen ob ich ihn denn Brief geben soll. Wird er mich danach nicht mehr mögen? Oder wird er sich abweisen? Er mag mich und das zeigt er mir auch deutlich er grüßt mich fröhlicher wie andere und lacht mich vom linken bis zum rechten Ohr an. ( Wenn er mich im Gang oder so sieht ich habe ihn ja nicht mehr im Unterricht)

Hat jemand Erfahrungen? Sind Lehrer unter euch die wissen wie er reagieren kann oder wird?

Bitte keine Antworten wie: spinnst du? Usw... Ich weiß das es bescheuert ist. 😭

Danke für Antworten. Bitte helft mir weiter...

...zur Frage

Ja, ich bin Lehrer. Nicht abschicken! Er könnte, müsste, dir aus dem Weg gehen und eben nicht mehr nett zu dir sein.

Tut mir leid für dich. So etwas ist nicht gewollt und nicht geplant, aber es passiert eben manchmal doch. Versuche dich über dich selbst lustig zu machen. So völlig verzweifelt scheinst du ja noch nicht zu sein.

Mir ist es auch schon mal passiert, d. h., ich habe auch schon Herzen gebrochen. Das hat bei mir nur Schuldgefühle ausgelöst. Was habe ich falsch gemacht? Wie konnte das passieren? Mit dem Mädchen bin ich dann, ich hatte noch ein paar Monate Unterricht mit ihr, sehr nüchtern und sachlich umgegangen. Sie hat mir leid getan, doch was hätte ich sonst machen sollen?

...zur Antwort

Ab in die Tonne damit. Wer heute access lernen oder benutzen will, wird den Teufel tun aber sich nicht mit einer 23 Jahre alten Anleitung abgeben. Ich hatte damals in den 90ern mal ein bisschen mit dem access rumgespielt. Ich meine, da wäre ein Lernprogramm sowie umfangreiche Hilfefunktionen schon dabei gewesen. Heute auf jeden Fall.

...zur Antwort

Es ist das Gemüse. Du isst große Mengen davon. Bauchmuskeltraining hilft. Musst du mal bei youtube gucken.

...zur Antwort

In deiner langen Tag-Liste fehlt 'schüchtern', 'Jungen' und 'Mädchen'. Bilde mal nen paar Sätze damit! Sagen muss ich dann nichts weiter.

...zur Antwort

Das Design finde ich nur auf den ersten Blick gut. Auf den zweiten stört mich doch die rote Gabel, zu viele Farben sind nicht mein Fall, und das schlecht montierte hintere Schutzblech. Das hat hinten mehr Platz zum Rad als vorn.

Zur Ausstattung: Durchwachsen. Ein billiger Nabendynamo, eine 30 Lux Funzel, die billigsten Bremsen. Dazu keine Angaben zum Gewicht.

Also nein, 1000 Euro sind zu viel.

...zur Antwort

Rennräder werden nicht in Damen und Herren unterschieden. Du meinst wohl eher so eine Art Sportrad. Du könntest nach Fitnessbike googeln. Da sollte es welche geben, mit einem tieferen Durchstieg.

Einsteiger-Rennräder haben heute einen Alurahmen und eine Carbongabel. Kosten schätze ich auf 700 - 900 Euro, wenn das Ding neu, leicht und schnell sein soll.

An so etwas hätte ich gedacht:

https://www.tretwerk.net/fahrraeder/Fuji-Silhouette-1-1-2018-S.html

Wie ich gerade sehe, werden doch auch echte Rennräder für Damen angeboten. (Ist da der Sattel etwas kürzer und breiter? Ich weiß es nicht.)

Dann ist Decathlon eine gute Adresse. Sehr gutes Preisleistungsverhältnis, lebenslange Garantie auf Rahmen, Gabel, Vorbau und Lenker.

https://www.decathlon.de/p/rennrad-triban-520-damen/_/R-p-151299

PS. Ja, es ist der Sattel.

...zur Antwort

Ok, ich auch noch.

Ja, 38 cm sind zu wenig. Ok, man kann alles ausgleichen. Die Höhe mit der Sattelstütze, die Länge mit einem anderen Vorbau, die Lenkerhöhe durch einen anderen Lenker - aber was soll das? Ein Fahrrad kaufen, das man zuerst komplett umbauen muss. Das bringt's doch nicht.

Hier noch mal ein Rahmengrößenrechner mit Schrittlänge und verschiedenen Fahrradtypen:

https://www.fahrrad-xxl.de/beratung/fahrrad/welche-rahmengroesse/

Das von dir ausgesuchte Rad, sorry, danach hattest du nicht gefragt, aber trotzdem: das Rad passt nun überhaupt nicht zu deinem Fahrprofil.

  • Ein gutes (!) Rad für dich sollte nicht mehr als 700 Euro kosten. Bin sicher, ich könnte auch eins für 350 - 400 € für dich finden
  • das ausgesuchte Rad hat keine Zulademöglichkeiten für Gebäck :-)
  • Geländereifen bremsen auf der Straße. Das Rad ist superleicht (muss es auch sein bei dem Preis). Doch diesen Vorteil verschenkst du mit den Reifen
  • das Rad ist in keiner Weise verkehrssicher. Pass auf, dass du auf dem Weg zum Einkaufen keinen Ärger bekommst.
  • die Kettenschaltung wird viel zu oft verkauft an Leute, die gar nicht wissen wollen, wie sie funktioniert. In diesem Fall ist der Verschleiß ziemlich hoch, die Schaltung laut und die Kette springt bald ab.
  • nicht nur das Rad ist teuer, sondern auch die Wartung und die Ersatzteile. Ist halt ziemlich komplizierte Technik.

Also überlege dir das bitte noch einmal.

...zur Antwort

Warum sollten die Räder blockieren? Tun sie doch bei deinem Fahrrad auch nicht. Bei trockenen Verhältnissen wird der Bremsweg eben von der Leistung der Bremse abhängen, das ABS spielt keine große Rolle. Für Glätte hatte ich die Stotterbremse geübt. Die kann das ABS natürlich besser.

Die Antwort wäre also 34 m, vorausgesetzt, du machst keine Schlitterversuche.

Ich vermute, dass die Scheibenbremsen seit damals besser geworden sind.

...zur Antwort