Welche Chancen hat man in der heutigen Zeit als junger Mensch der Null Computerkenntnisse besitzt?

16 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

In dem Bereich, den sie dort anstrebt, wird sie ohne PC-Kenntnisse wohl (auf Dauer) null Chancen haben.

Hier sollte allerdings mal die Frage an die Eltern gestellt werden, ob sie ihrer Tochter derart ihre Zukunftschancen verbauen wollen. Wenn sich die Eltern bereits für eine Tochter (oder überhaupt für Kinder) entscheiden, sollten sie ihr auch eine Zukunftsperspektive ermöglichen. Wer heute seinen Kindern den Umgang mit dem PC daheim verbietet, lebt irgendwo an der Realität vorbei.

@Roky320,

aus eigener Erfahrung weiß ich, solche Menschen gibt es tatsächlich.

Es ist aber in der heutigen Zeit so, dass ein Rechner zum normalen Arbeitsleben dazu gehört. Wer sich, wider besseren Wissens, dem verschließt, muss wohl mit den Konsequenzen leben, die sich aus dieser Verweigerung ergeben.

Freundliche Grüße

Delveng


Roky320 
Beitragsersteller
 16.01.2014, 21:35

Vielen Dank, das weiß ich durchaus. Ich kann es auch gut verstehen, bei älteren menschen aber mit 20 wirds hart.

1

wenn sie 20 ist, sollte sie sich von den Eltern nix verbieten lassen. Wenn sie noch daheim wohnt, kann sie vielleicht bei dir deinen Computer benutzen, um Bewerbungen zu schreiben und zu drucken und die einfachsten Dinge (Computer hochfahren, Word öffnen, Datei speichern), kann sie ja von dir lernen.

Als MTA oder PTA wird sie aber bestimmt viel am Computer arbeiten. Da würde ich mir an ihrer Stelle überlegen, was ihr wichtiger ist: Leben ohne Computer -> und dann in einem anderen Beruf, z. B. als Serviererin, Kraftfahrerin oder Altenpflegerin oder in einem Beruf, der auch Daten verarbeitet oder ausliest, z. B. Sationsschwester, MTA, Apothekerin,...


Roky320 
Beitragsersteller
 18.01.2014, 03:51

bewerbungen schriebt sie mit der schreibmaschine. ich will ihr ja was beibringen aber da blockt sie ab.

0

Hi Roky,

eine andere Antwort kann auch ich dir kaum geben. Es mag zwar einige Tätigkeiten geben, wo man ohne auskommt, aber nicht in dem Bereich.

Vielleicht bist du ja in der Lage, ihre Sichtweise zu ändern. Vor 100+X Jahren kam man mit dem Auto nicht weit, wenn man nicht gleichzeitig Mechaniker war. Heute setzt man sich rein und fährt los, bringt ihn 1mal im Jahr zur Inspektion und ruft irgendwo an, falls man doch mal liegenbleibt. Mit PCs ist es nicht anders. Vor 20 Jahren war das Fummelkram. Heute muss man nichts davon wissen, als wie man die Programme bedient, oder Druckerpapier nachlegt.

Denn im Grunde hat deine Freundin so unrecht nicht. Viele haben in ihrem Leben so viel Zeit und Ärger investiert, dass sie es im Leben nicht wieder rauskriegen können. Im privaten Bereich "lohnen" sich die Dinger nicht.

Frag sie doch mal, warum sie sich in Auto/Bus/Zug/Flugzeug setzt, obwohl sie sich nicht für Motoren interessiert. Falls sie sich nicht gerade dafür doch interessiert, und nicht zu denen gehört. die nur mit Kutsche fahren. Und schärfe ihr ein, dass sie die Dinger weder lieben noch bezitzen muss, nur als Instrument verwenden. Zuhause hat man ja auch all die anderen Geräte nicht, die man während der Arbeit braucht.

Eine andere Chance sehe ich nicht. Sie muss ihren Trotz überwinden, sich nur für die Arbeit mal überwinden.

Viel Glück euch beiden, Zoelomat


Roky320 
Beitragsersteller
 21.01.2014, 18:19

Danke, das mit der Kutsche würde sie noch bringen..

0

Computer sind wie sie es wohl sind keine neumodische Spielerei sondern extrem wichtige und unverzichtbare Geräte,grade in diesen Bereich.

Wenn sie das nicht einsehen will,wird sie es spätestens wenn sie keinen Job bekommt,und sich aus Langeweile mal damit befasst.

Sie sollte sich schleunigst zumindest mit den Grundkenntnissen (Hochfahren,Texte schreiben,Email schreiben) befassen,sonst hat sie schlicht und einfach wie Stivitybobo schon sagst keine Chance.

Sie kann entweder diesem vorsintflutlichen Hippiedasein den Rücken zuwenden oder sie wird maximal beim Bäcker hinter de Theke stehen.