Sowas kann man nicht pauschal beantworten. Manche kommen mit einem kleinen Bildschirm zurecht, Andere nicht. Das hängt von deinem Multitasking- und Nutzungsverhalten ab. Versuche einfach mal, ausschließlich mit einem so großen (kleinen) Browser-Fenster auf deinem jetzigen Bildschirm zu arbeiten und siehe, ob dir das passt.

...zur Antwort

Pauschale Rap-Gesetz für Polizisten gibt es nicht.

Allgemein: wenn ein Beamter keine charakterliche Eignung für seinen Job hat, kann er diesen nicht weiter ausüben. Wenn er privat künstlerisch aktiv ist, darf er auch Kriminalität als Stilmittel thematisieren. Das Ganze muss nur im harmlosen Kontext bleiben, z.B. Comedy. Wenn es den Eindruck macht, dass das seine persönlichen Überzeugungen sind, besteht das Risiko, dass er das im Dienst duldet oder er daran gar teilnimmt (z.B. Drogenhandel). Je nach Einzelfall kann das disziplinarische Maßnahmen nach sich ziehen, wie eine Suspendierung bis hin zum Ausschluss vom Polizeidienst.

...zur Antwort

Unseriöses Geschäft, diese Abwicklung macht einen betrügerischen Eindruck, eBay Kleinanzeigen ist für persönlichen Handel und keinen Blindversand! Das ist fahrlässig und widerspricht aus gutem Grund deren AGB.

Es wurde ja anscheinend nicht einmal Geld entrichtet. Auf keiner Grundlage hat irgendeiner von euch Ansprüche auf bestimmte Versandarten, sofern diese nicht ausdrücklich vereinbart wurden.

Was soll die Polizei jetzt wegen der Versandart machen? Noch ist nicht zwingend etwas betrügerisches vorgefallen. Trotzdem habt ihr beide die Katze im Sack "gekauft".

...zur Antwort

Die Stelle ist dir wichtig und selbst in drei Tagen konntest du das Anschreiben nicht einmal selber aus Infos im Netz verfassen? Sei ehrlich. Wenn dir das wichtig ist, kannst du dich auch persönlich vorstellen, wenn es nicht anders geht. Aber ein Anschreiben ist individuell, das kann niemand für dich schreiben, ohne dass es fremd wirkt.

...zur Antwort

Die Meldung bestätigt (einmalig), dass der SMS-Dienst arbeitet, was theoretisch auch kostenpflichtig sein kann. Diese SMS, die du da sendest, ist ohnehin kostenlos.

...zur Antwort

Unmöglich zu beantworten, jeder Provider hat andere Verträge in denen das anders geregelt ist. Dazu gibt es keine pauschale Regel, die in jedem Fall gilt. Außerdem kann man sich, erst recht wenn man bereits Kunde ist, den nächsten Vertrag oder die Verlängerung persönlich im Laden aushandeln. Da kriegst du im schlimmsten Fall den normalen öffentlich angebotenen Vertrag, kannst aber meistens noch deutlich mehr rausholen.

Ich bin seit Jahren mit DSL, Mobil usw. bei o2 und habe Verträge, die man so gar nicht online aussuchen kann. Verträge, besonders Mobilfunk, IMMER persönlich im Laden aushandeln - der Mitarbeiter gegenüber will den Vertrag machen und kann meist Konditionen biegen. Im Gespräch Skepsis zeigen und schon werden z.B. 3GB Daten draufgelegt oder 5€ monatlich gehen runter. Sowas kannst du bei einer Bestellung nicht einfach anklicken, schön wärs.

Auch früher kündigen, außerhalb der Frist umsteigen usw. alles schon gehabt, man muss sich nur einen Befugten ins persönliche Gespräch holen und mit diesem einen Vertrag basteln.

Also: Hingehen, nachfragen. Falls es nicht geht, besprechen und Lösung finden.

...zur Antwort

Wann hast du dich zuletzt angemeldet? Ich nehme an, du hast dich eine Weile nicht eingeloggt. Viele Accounts wurden aufgrund von mangelnden Häkchen deaktiviert. Das Problem trat schon öfter auf, auch hier z.B:

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe--mein-yahoo-account-ist-seit-gestern-nicht-mehr-bekannt---koennt-ihr-mir-helfen

Laut Netzwelt-Störungscheck können sich derzeit über 80% der Leute nicht anmelden. Die Server sind aber erreichbar, daran liegt es nicht.

Am Besten den Yahoo-Kundenservice kontaktieren, nur die haben den nötigen Zugriff, um deinen Account wiederherzustellen.

...zur Antwort

Nach "Zur Kasse gehen" kannst du dich für einen Komplettversand entscheiden. Das geht dann nach Möglichkeit. Alles, was direkt von Amazon verkauft wurde, wird dann in einer einzigen Sendung zusammengefasst.

...zur Antwort

Such dir einen Zeugen und geht zur Polizei. Erstatte konsequent Anzeige bei solchen Vorfällen!

Auch ohne nachgewiesene Straftaten könnt ihr eine Gefährderansprache erwirken, wenn ihr die Ereignisse glaubhaft präsentiert.

...zur Antwort

Welches Budget? Welcher Platzbedarf? Welche Ansprüche an Funktionen und Tonqualität?

So kann ich dir von 10€ Mono-Plastikbüchse bis hin zum 7.1 Soundsystem mit externem Receiver für 5.000€ alles empfehlen.

Bluetooth vorhanden/gewünscht? Akku oder Netzbetrieb?

...zur Antwort

Du hast dich bereits in dieser Frage mehr gerechtfertigt, als du das musst. Das ist deine Freizeit und deine persönliche Aktivität, keine Verpflichtung oder dergleiches.

...zur Antwort

Nein. Der Lehrer hat keine Befugnis seinem persönlichen Ermessen nach.

Hier wird wahrscheinlich gemeint sein, was an Kosten für Druck, Material und Exkursionen vom Lehrer eingesammelt wird. Jene Kosten müssen verhältnismäßig sein und sich rechtfertigen lassen.

Natürlich müssen alle Schüler das gleichermaßen bezahlen.

...zur Antwort

Ob das berechtigt oder "Geldschäberei" ist, ist nicht offensichtlich. Den genauen Sachverhalt kann man hier nicht nachvollziehen. Ich glaube deiner Frage, aber weise darauf hin, dass ich hier nur einen persönlichen Tipp geben kann. Rechtsberatung bitte beim Anwalt einholen!

"Ich will die Anzeigen und verlange eine hohe Geld-Bußgeldstrafe oder eine Entschädigung im wertlichem Sinne"

Schadensersatz könntest du in Form von zivilrechtlichen Ansprüchen geltend machen. Hättest du also eine unberechtigte Forderung bezahlt, könntest du eben diesen finanziellen Schaden einfordern.

Eine "Geld-Bußgeldstrafe" (?) kannst du nicht verlangen. Welches Strafmaß da zur Ahndung angesetzt wird, entscheidet der Richter.

Ich gehe mal davon aus, dass es sich tatsächlich um wiederholte Mahnungen handelt und es nachweisbar ist, dass die Zahlungen erfolgt sind, sprich die Mahnung ist gegenstandslos.

Das Ausstellen unberechtigter Rechnungsschreiben ist somit eine Täuschungshandlung im Sinne des § 263 StGB. Sowas könnte man durchaus zur Anzeige bringen und wenn man auch entsprechende Nachweise vorlegen kann, ist das sinnvoll und Erfolgversprechend. Weiteren Einfluss auf die möglichen Konsequenzen kann man selbst aber nicht nehmen.

...zur Antwort

Dieser Mauszeiger hängt vermutlich in einer Scroll-Geste fest. Diese Tastenkombinationen können unterschiedlich sein. Neustart versucht?

...zur Antwort

Wonach soll das nicht erlaubt sein? Die Schule kann im Einzelfall jeden als Schüler aufnehmen, den sie für geeignet befinden. Solche Regelungen können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden und auch von Schule zu Schule. Die Qualifikation ist auch nur ein Vorschlag.

...zur Antwort

Welches Handy? Wie alt? Manche Modelle mit Amoled-Display haben nach gewisser Zeit Probleme mit Einbrennen im Display.

Ist das auch nach einem Neustart noch da?

...zur Antwort

Funktionieren wird der Chromecast auf jeden Fall. Meinst du mit schlechter Verbindung den Empfang oder die Geschwindigkeit? Bei niedriger Geschwindigkeit wird die Qualität des Streams sinken und des kann zu längerer Ladezeit kommen. Bei schlechtem Empfang solltest du erst einen Repeater besorgen, da der Chromecast sonst nicht zuverlässig im Netzwerk bleibt.

https://support.google.com/chromecast/answer/7022492?hl=de

Ob es sich lohnt, hängt von deinem Anwendungsszenario und den realen WLAN-Bedingungen ab, die du genauer wissen musst.

...zur Antwort

Das Szenario ist nahezu unmöglich zu konstruieren. Meinst du mit einem gewonnen Krieg oder ohne Krieg? Ich denke mal ersteres. Dazu hätten die Deutschen zunächst länger die Seewege halten müssen, um den Nachschub der Briten abzuschneiden. Außerdem hätte man deutlich mehr Flugzeuge gebraucht um den Luftraum zu sichern, ohne die Fertigungsstätten für die "Vergeltungswaffen" sowie Schutzhafen für U-Boote usw., hat man keine Chance. Die deutsche Industrie hätte deutlich zulegen müssen, dazu müsste man den Holocaust abbrechen oder vielleicht erst gar nicht starten.

Einen Krieg an mindestens zwei Fronten gegen die Alliierten zu führen und parallel die massive Logistik und den Personalaufwand für örtliche Massenvernichtung aufrecht zu erhalten ist quasi nicht möglich.

Er klügerer Hitler sollte erstmal keine Massentötungen veranstalten, das ist aufwendig und teuer, und die ganzen Leute braucht er doch als Soldaten, Arbeiter etc. um überhaupt weiter zu kommen. Aber ohne Gräuel wie den Holocaust hätte vielleicht erst keiner Motivation gehabt, das deutsche Reich zu stoppen. Eine gesamte zeitliche Verschiebung wäre nötig, sodass eine erfolgreiche Ardennenoffensive ca. 1 Jahr früher möglich ist. Andernfalls ist spätestens Mitte 1944 klar, dass ein Sieg Hitlers ausgeschlossen ist.

Hätten die Achsenmächte tatsächlich gewonnen, hätte es wahrscheinlich nie eine Teilung Deutschlands gegeben und keinen Atomwaffeneinsatz in Japan. Die Mentalität der UdSSR hätte den Fall den Sovietunion nicht bis in die frühen 90er rauszögern können, es käme vielleicht erst gar nicht zum kalten Krieg.

Das sind so viele Variablen, alleine in dieser kurzen Zeitspanne, das auf unser heutiges Leben zu rechnen ist also fast nicht möglich. Die Ereignisse des zweiten Weltkriegs haben statistisch gesehen die Geburt und das Leben von jedem Menschen nach 1945 beeinflusst. Von daher wäre die Spekulation seriös nicht möglich, es hätte immer noch andere militärische Konflikte mit völlig anderen Ergebnissen gegen können.

...zur Antwort