Was meint das Sprichwort: Ein Prophet gilt nichts im eigenen Vaterland?

5 Antworten

Man nimmt lieber einen Rat von jemanden Fremden an, als von jemandem, den man gut kennt. Oft traut man Leuten, die man kennt nicht zu oder weiß nicht, was sie sonst so alles auf dem Kasten haben.

Meint auch, dass z.B. jemand innerhalb der Firma nichts ändern kann, aber wenn das Gleiche dann ein Unternehmensberater sagt, dann wird es ernst genommen.

Oder, wenn ein Mitarbeiter aufsteigen will, dann muss er erst in andere Firmen, dort aufsteigen, dann zurückkommen...

Lass den Vater weg, dann stimmt es.

Das heißt z.B., dass Erfinder mit ihren Erfindungen im eigenen Land verlacht werden, aber dann im Ausland großen Erfolg haben.

Der Vater gehört dazu! Siehe in der Luther-Bibel im Matthäusevangelium. Dort spricht Jesus mit seinen Jüngern: Mt 13,57 Und sie ärgerten sich an ihm. Jesus aber sprach zu ihnen: Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland und in seinem Hause.

glbt-news.israel-live.de/Religion/tanakh.htm

zum Thema SOHN DAVIDS war kein Gespenst oder zauberer sondern sex. MESCH !

0

Das stammt von Jesus. Er wurde in seiner Heimatstadt Nazareth abgelehnt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Einst mal war ich ein Atheist und bin seit 1977 gläubig.

Was möchtest Du wissen?