Warum sind die westliche Frauen nicht mehr Jungfrau wenn sie 18 J. sind?

63 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frauen haben sich entschieden, wie uebrigens die Maenner auch, Geschlechtsverkehr zu haben bevor sie 18 sind. Das ist ihr gutes Recht. Fuer die Maenner ist das insofern ein Problem, weil die Frau jetzt einen Vergleich hat, was die Maenner wie die Pest hassen. das geht tief ins Selbstbewusstsein der Maenner. Es ist also primaer kein Problem der Frauen, sondern ein Problem der Maenner, aber sie haben es mit Hilfe der Religioesitaet geschafft, dass es ein Makel der Frauen ist. Ist es aber nicht. Alles Gute!

Sie verstehen mich sehr gut. Danke für die Antwort.

Heutzutage haben die Frauen mehr sexuelle Erfahrung als die Männer egal ob Muslime (Europa), Christ oder Atheist.

2
@Sikoko

huch, wo sind denn die gelöschten Kommentare hin? Im Himmel der nicht kritikfähigen und stätig beleidigten Wut-User?

6
@Abahatchi

Es ist empörend, wie hier Antworten gelöscht wurden, die eine machistische Ambition des Fragestellers kritisieren.

7
@Sikoko

zu: "Heutzutage haben die Frauen mehr sexuelle Erfahrung als die Männer egal ob Muslime (Europa), Christ oder Atheist. "

Wenn wir homosexuelle Kontakte, Sodomie, Nekrophilie und Selbstbefriedigung (hab ich noch was vergessen?) mal rausrechnen, dann müssen - zwingend logisch - Frauen durchschnittlich genauso viel sexuelle Erfahrung haben wie Männer. In allen Kontinenten. In allen Kulturen. In allen Religionen. In ALLEM. Und übrigens auch SCHON IMMER.

Und wenn Du der Meinung bist, als Mann Erfahrung mitbringen zu müssen in die Ehe, dann frage ich mich, wen Du zu diesem Zweck entehren willst. Andere verheiratete Frauen oder andere Jungfrauen, die dann keine mehr sind?

2

Die Werte, die du hier vertrittst, sind das Ergebnis davon, dass Männer darüber bestimmen, wie Frauen sich zu verhalten haben. Das gab es bei uns bis vor 100 Jahren auch. Inzwischen dürfen Frauen aber über sich selber bestimmen und wenn sie Sex haben wollen, ist das ihr gutes Recht. Ihr gutes Recht ist allerdings auch, keinen Sex zu haben, wenn sie nicht wollen.

Und hier liegt das große Problem. Da es traditionell im Islam keine Erziehung zum Umgang mit Sexualität gibt und auch keine Erziehung dazu, Frauen immer zu respektieren, ist für junge islamische Männer ein unverkrampfter Umgang mit dem anderen Geschlecht gar nicht möglich. Nicht die deutschen Frauen haben ein Problem, islamische Männer haben eines. Und wozu die islamische Erziehung von Männern führt, hat man ja in Köln gesehen. Und das soll vorbildlich sein? Da ist mir eine deutsche Frau, die Sex hat lieber als ein islamischer Mann, der kriminell wird und Frauen als Opfer ihrer Lust sehen.

Besser hätte ich es nicht sagen können.

5

Gut geschrieben aber mach mal bitte eine Reise durch die Anatolien. Es gibt da türkische Dörfer mit glückliche Familien und die Frauen haben eine anderen Wert als in Europa. Sogar in Russland, total weiblich erzogen und dennoch glücklich sind.

Die Männer in Köln sind Araber die zurückgeblieben sind oder ehemalige daesh sind, die hat die Merkel hierher geholt. Wir Muslime wüssten dass es sowas passieren könnte.

0
@Sikoko

Das sind genau solche Männer, die das gleiche Frauenbild haben wie Du, Sikoko.

Ja, die Frauen haben einen anderen Wert als in Europa - denn für solche Männer sind sie nur von Wert, wenn sie ihre eigene Sexualität von dem einen Mann abhängig machen, der ihr Ehemann wird/ist.

22
@Sikoko

Nein, Sikoko, die übergriffigen Nordafrikaner waren nachweislich schon da.

Du solltest hier a) bei der Wahrheit bleiben und b) nicht polemisieren.

16
@Sikoko

mach mal bitte eine Reise durch die Anatolien. Es gibt da türkische Dörfer mit glückliche Familien und die Frauen haben eine anderen Wert als in Europa.

Weil es dort eben wenig Zwangsheiraten gibt. Auf den Dörfern in Anatolien geht es fast allen mehr oder weniger gleich gut. Darum kann man durch Zwangsheiraten nicht wirklich was im Sinne der "Familie" bewegen. Viele (nicht alle) Heiraten sind dort Liebesheiraten und wer wirklicht meint, dasz da nichts vor der Ehe läuft, der scheint eine der wenigen Ausnahmen in Anatolien zu sein, die nichts vor der Ehe hatte. Die anderen wissen halt, wie im Stillen und Geheimen seine Sexualität ausleben kann. 

Vermutlich bist Du einer der wenigen Ahnungslosen, die wirklich tuen, was die Allgemeinheit vorgibt zu leben, Enthaltsamkeit. Während Du es selbst tust und glaubst, lachen sich die anderen Muslime eins in Fäustchen, wahren den heiligen Schein und machen einfach weiter mit Sex, auch vor der Ehe.

5
@earnest

die übergriffigen Nordafrikaner waren nachweislich schon da.

Allem Anschein nach, waren die sexuellen Übergriffe auch nur Mittel zum Zweck, um damit ab zu lenken und ausrauben zu können. Jedoch wird es dadurch nicht weniger dramatisch, denn es wird gegen Recht verstoszen, um im Schatten dieses Unrechts anderes Unrecht begehen zu können. 

Doch irgendwie finde ich es unverständlich, wie es dort zu solchen Geschehnissen kommen konnte. Es gibt ein paar Punkte, die ich nicht nachvollziehen kann. Natürlich gehen auch Frauen alleine oder in Gruppen herum. Es gibt aber ebenso viele "normale" Männer, die dort umher gehen oder mit Frauen zusammen. Mir scheint, dasz eben nicht nur die Polizei nicht "optimal" agierte, sondern die meiszten Kölner nicht reagierten. Hätten alle Kölner, die vor Ort waren, diesem Treiben Einhalt geboten, hätte es auch nicht so weit kommen können. 

Ich bin allgemein freundlich und würde sagen: Lassen sie bitte mein Frau in Ruhe, ich würde es auch ein zweites und je nach Sachlage auch 3. Mal sagen doch.....ich will es mal so sagen, hätte jemand versucht, meine Frau dort unsittlich zu berühren oder mit Griffen in die Scheide zu vergewaltigen, ich wäre aus jeder Art von Rollstuhl auf den Täter losgegangen und hätte ohne Rücksicht auf meine eigene "Gesundheit" mich in allem dieser Täter verbissen. Mit allem meine ich alles. 

Köln hätte bei meiner Anwesenheit vermutlich ein paar Kastraten mehr im Programm und einen toten Rollstuhlfahrer zu beklagen. Wo waren allen die Anderen, es können ja nicht nur Täter und weibliche Opfer vor Ort gewesen sein. So viele Frauen Opfer wurden, so viele andere kölner Männer hätte dort sein müssen. 

Ich komme da einfach gedanklich nicht mit. 

13
@Abahatchi

Kann deine Gedankengänge bestens nachvollziehen, da wären wir dann schon zu zweit gewesen.

3
@Abahatchi

Eine Eselin wird auch nicht gefragt ob sie wann, wo oder überhaupt Sex möchte

0
@3plus2

Vergleichst du jetzt allen ernstes Esel mit Frauen?

0
@3plus2

Mag sein, dasz die eine oder andere Eselin auch gegen ihren Willen miszbraucht wird. Ich hatte keine Esel aber Schafe und die wurden von mir zu nichts gezwungen und trotzdem hatten sie viele Lämmer. Es steht Dir natürlich frei, Dich nicht nur für die Rechte von Frauen stark zu machen, sondern auch für Tiere. 

Wenn ich nicht schon andere Kommentare und Antworten von Dir hier gelesen hätte, würde ich jetzt denken, wie Esel oder Eselinnen es schaffen einen Computer zu bedienen und sich bei gutefrage.net ein zu loggen. 

Dein Kommentar kommt so rüber, als würde die Miszbrauchung von Eselinnen auch die Miszbrauchung von Frauen rechtfertigen. Es wäre nett, wenn Du Dein Kommentar etwas erläutern würdest, denn es könnte sein, dasz Du damit falsch verstanden wirst. 

4
@Abahatchi

Das ist tatsächlich ein Aspekt, den ich in keiner bisherigen Betrachtung gehört habe. Die Vorgänge von Köln sind auch ein Versagen der Zivilgesellschaft.

Ich habe gerade noch Verständnis, wenn jemand sich nicht in einen körperlichen Konflikt reinschmeisst, der ihn erstmal nicht persönlich betrifft. Sollte aber jemand meine Frau angehen, würde ich ihm meine geballten 120 Kilo entgegen werfen. Ohne Waffe käme da keiner an mir vorbei.

7
@3plus2

So so. In Anatolien reagieren sich brünstige Männer also an Eselinnen ab. Oder auch mal gern das eine oder andere Schaf, nicht wahr?

Ganz dünnes Eis. So viele Smilies kann man einem solchen Post gar nicht beistellen, dass das nicht rassistisch wirkt.

6
@realsausi2

Samstag abend war ich noch schnell bei LIDL, da hat einer in einer unglaublichen Lautstärke und einer "Machalla-Sprache" die ganze Zeit telefoniert. Das hat man durch den ganzen Laden gehört. Einige haben sich aufgeregt, aber keiner hat was gesagt. Nach etwa 15 Minuten hat mich das selber genervt und ich bin ganz ruhig und höflich zu ihm gegangen und habe gesagt "Verzeihung, können Sie bitte etwas leiser telefonieren? Das hört man durch den ganzen Laden und das ist echt lästig". Er : "Was erlaubst du dir, so mit mir zu sprechen?" und hat mich körperlich bedrängt und sich dann auch noch beschwert, als ich ihn mit den Händen von mir fernhalten wollte "Fasst du mich an?". Habe mich dann umgedreht und bin weitergegangen. Er wutschnaubend hinterher und wenn ihn nicht ein Türkenpapa "Bruder, beruhige dich!" gebremst hätte, hätte es wohl eine Prügelei gegeben. War innerlich schon darauf vorbereitet, ihn platt zu machen, falls er mich angegriffen hätte. Der war zwar gefühlt doppelt so schwer wie ich, aber meine Geschwindigkeit und Nahkampfausbildung sollte man nicht unterschätzen.

5
@Hamburger02

Aber das ist doch ein schönes Beispiel, wie es laufen kann. Natürlich hätte der Ruhestörer auf Dich anders reagieren müssen, aber Du hattest die Eier, ihn anzusprechen und der "Türkenpapa" ist Dir zur Hilfe gekommen. Finde ich ermutigend.

Nahkampfausbildung sollte man nicht unterschätzen.

Ja, mit Pinkelpötte schleppen hätte ich den wohl nicht beeindrucken können. Immer gut, wenn man was Ordentliches gelernt hat.

6
@realsausi2

Blonde dt. Frauen sind meine Favoriten.

0
@Sikoko

@ Sikoko

Blonde dt. Frauen sind meine Favoriten.

Ja, dies sieht Dir ähnlich. 

Doch nun mal etwas ernster Sikoko.

Die Komplimentfunktion auf gutefrage.net ist nicht dazu gedacht, fern der Öffentlichkeit Deine Ansichten oder kranken Gedanken an den Mann zu bringen, darum werde ich nun Dein an mich gerichtetes "Kompliment" hier mal als Zitat einstellen:

Aber bitte wie kannst du als mann sowas schreiben? Ein Mann sollte mehr Erfahrung haben als die Frau im Bett. Ob das christlich ist bin ich mir nicht sicher, keine christ würde so eine frau heiraten.

Wie ich es schreiben kann? Ganz einfach, in dem ich es schreibe! Wie könnte ein Mann mehr Erfahrung im Bett haben als Frauen, wenn alle Frauen vor der Ehe keinen Sex haben dürfen? Schläfst Du dann mit anderen verheirateten Frauen? Also mit der Frau Deines Bruders, Deines Onkels oder der Frau Deines besten Freundes? Wo soll denn bitteschön Deine sexuelle Erfahrung herkommen, wenn Frauen vor der Ehe keine Sex haben dürfen? Gehe ich also richtig in der Annahme, dasz Du Dir ein paar schlüpfrige Magazine kaufst und dann vor der Ehe allein im Badezimmer vor der Toilettenschüssel Deine sexuellen Erfahrungen sammelst? 

Es gibt eine goldene Regel bei Männern. Jene, die am meiszten von Sex und Frauen reden, sind jede, die am wenigsten mit Frauen zusammen kommen und wenn man einen Mann fragt, mit wie vielen er schon im Bett war, dann musz man bei Angaben von 10 bis 100 den Wert durch 10 Teilen und bei Angaben ab 100 mit 0 gleich setzen. 

Schönen Abend noch, und solltest Du die Komplimentfunktion noch einmal miszbrauchen, werden wir Dich sperren. 

Grusz Abahatchi

13
@Sikoko

Wenn es noch eines Beitrages bedurft hätte, Dich völlig zum Affen zu machen, wäre das hiermit auch erledigt

5
@Hamburger02

Und wenn du Pech hast, ist der Kerl nicht nur brutal, sondern auch gerissen.

Dann erledigt die Justiz das, zu dem er alleine nicht den Mut hatte.

Eine flasche Beschuldigung und einige Falschaussagen vor Gericht reichen, dazu Staatsanwälte und Richter, die einen Fall nur abhaken wollen, ohne Rücksicht auf Tatsachen.

0
@Hamburger02

Ja, so ne plattgedrückte Frikadelle in Brötchen soll man nicht unterschätzen *zwinker*

1

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum (Ehren-)Mord... .


Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Warum regen sich alle über sich liebende Teenager auf?

Hallo Community,

Mir ist aufgefallen, dass so ziemlich JEDER, vom Teenager bis zum Greis, sich aufregt, wenn 12 jährige ihre erste Beziehung haben oder sich küssen. Auch Sex bei 14 jährigen wird schwerstens verurteilt.

Warum aber ist das so? Warum regen sich die Leute auf, dass die Leute glücklich und verliebt sind? Was ist daran so schlimm, eine Beziehung aufzubauen und zu erhalten? Ganz banal gesprochen, was ist so schlimm an Liebe, besonders in dem Alter?

...zur Frage

Salam Aleykum liebe Shisha Freunde Ich wollte fragen ob ihr eine Shisha Bar in Berlin kennt die auch unter 18-Jährige reinlässt?

...zur Frage

Geeignete Ausbildungsberufe für muslimische Frauen?

Guten Tag allerseits!

Salam aleykum

Was würdet ihr sagen, wo eine muslimische Frau mit einem Realschulabschluss arbeiten könnte?

oder wo arbeitet ihr als Muslima?

Danke!

...zur Frage

Läuft die "Bezness"-Masche und die "Loverboy"-Masche nach dem gleichen Muster ab?

Kürzlich lief im Ersten (ARD) der Spielfilm "Ich gehöre ihm" über sogenannte Loverboys, anschließend die Doku "Verliebt, Verführt, Verkauft":

https://www.youtube.com/watch?v=dMWb-d7kngQ

Kurz gesagt: Ein Loverboy, i.d.R. ein junger Mann zwischen 18 und 25, meist aus dem islamischen Kulturkreis (Araber, Türke, Kurde, Pakistaner, Afrikaner usw.) macht sich ein junges (bio)-deutsches bzw. europäisches Mädchen, i. d. R. deutlich jünger als 20, gefügig, indem er sie verliebt in sie macht und dann zur Prostituierten "abrichtet". Das junge Mädchen ist dann emotional so abhängig von ihrem Loverboy, dass sie durch ihre Liebe zu ihm quasi "hypnotisiert", "willenlos" bzw. "gehirngewaschen" ist, und alles tut, was er von ihr verlangt, sogar sich für ihn zu prostituieren und ihm das aus der Prostitution stammende Geld zu geben. So war das wohl auch beim Missbrauchsskandal von Rotherham in England.

Andererseits gibt es schon seit Jahrzehnten das Phänomen des sogenannten "Bezness" (so geschrieben, also mit "B" "e" z" am Anfang). Beim Bezness macht sich ein junger bzw. immer noch junger Mann von 20-35 in einem islamischen oder afrikanischen Land (Tunesien, Türkei, Ägypten, Marokko usw.) an eine bio-deutsche bzw. europäische Urlauberin ran, macht sie verliebt in sich und bringt sie so um ihr Vermögen, nachdem er außerdem oftmals auch noch durch seine "Bezness"-Urlaubsbekanntschaft eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland/Europa erlangt hat. Anders als bei den "Loverboys" ist die Frau hier i.d.R. älter, meist schon über 40. (Man darf ja nur einen Link in der Eingangsfrage einfügen, also bitte googeln: "Bezness". Oder googeln: "1001 Geschichte".)

Aber: In beiden Fällen, "Beznes"s und "Loverboy", schafft es ein orientalischer Mann, eine westliche, deutsche bzw. europäische Frau bzw. ein westliches, deutsches bzw. europäisches Mädchen "blind vor Liebe" zu machen, um sie so, auf die eine oder andere Weise, finanziell ausbeuten zu können, in beiden Fällen, "Bezness" und "Loverboy", erscheint die westliche Frau bzw. das westliche Mädchen wie "willenlos", "hypnotisiert", "gehirngewaschen". Wie gesagt: In dem einen Fall, beim Loverboy, ist das Mädchen meist noch blutjung, unter 20. In dem anderen Fall, beim Bezness, ist sie i.d.R. schon in fortgeschrittenen Alter, also so ab 40.

Folgt also die "Loverboy"- und das "Bezness"-Masche dem gleichen Prinzip?

Und sind deutsche bzw. europäische oder überhaupt westliche Mädchen und Frauen, egal in welchem Alter, wirklich so leicht zu manipulieren, sei es im Sinne der "Loverboys", sei es im Sinne des "Bezness"?

Und: Könnte man sich vorstellen, dass diese orientalischen Männer ihre "Bezness" bzw. "Loverboy"-Masche mit einer Frau ihres eigenen Kulturkreises durchziehen?

Wäre es denkbar, dass eine ("bio"-)deutscher Mann das mit einer Araberin oder Türkin macht? Loverboy? Oder Bezness, also dass z.B. eine reiche Araberin in Sylt Urlaub macht und dort auf einen jungen, blonden deutschen "Bezness"-Mann reinfällt?

...zur Frage

Wollen die Männer immer Jungfrauen haben?

Meine bf meinte letztens zu einer Freundin von mir ( beide sind 17,fast 18), dass es sich nicht lohnt traurig darüber zu sein, dass man noch Jungfrau ist, weil Männer immer Jungfrauen im Bett haben möchten, als welche die es schon mit anderen Männern "getrieben" haben. Sie hatte das zwar als Scherz gemeint, aber irgenwie hat es mich zum Nachdenken gebracht. Stimmt das wirklich? Oder will man doch erfahrene Frauen? oder spielt das überhaupt keine Rolle?

...zur Frage

Stimmt es das Sex mit Jungfrauen besser ist?

Also wenn die Frau Jungfrau ist? Ich bedanke mich für alle Antworten. Schönes wochende

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?