Frag Deinen Freund, ob er schon einmal Lippenherpes hatte. Herpes Simplex Viren sind dort und auch nach Oralsex im Bereich der Scheide vermehren sie sich gern dort.

Ich halte eher das für möglich. Es entstehen nach 24- 48 Stunden zuerst juckende Rötungen, danach Bläschen, nur kein Ausfluss.

Hier hilft nur Aciclovir, die Tabletten sind aber verschreibungspflichtig.

...zur Antwort

Eine Analfissur ist sehr schmerzhaft.

Eine Analfistel macht braune Streifen in der Unterhose.

Eine sprachliche Verwechslung?

...zur Antwort

Die Genitalverstümmelung ist älter als das Christentum. Im christlich geprägten Äthiopien wird sie bei Mädchen immer noch angewendet.

Es ist ein grausames Verhalten, weil die Frauen das selbst erlebt haben und Bescheid wissen, trotzdem es ihren Mädchen antun. Selbst wenn die Beschneidung verboten wird und unter Strafe steht.

...zur Antwort

Wie soll ich das mit ihr weiterführen?

Ich habe vorgestern ganz zufällig nach dem Feiern jemanden kennengelernt. Ein ein bisschen verrücktes Mädel, mit dem ich mich dann die ganze Nacht bei mir unterhalten habe - über alle möglichen Themen. Auch über solche, die ich sonst bei niemandem ansprechen kann.

Bei ihr hatte ich irgendwie das Gefühl, dass ich es konnte. Aber nicht nur das. Wir haben uns von Anfang an echt super verstanden - auf sämtlichen Ebenen. Irgendwie ist sie für mich ziemlich interessant und ich würde gerne schauen, wohin es führen kann, aber irgendwie ist sie ein ganz anderer Mensch, als alle, mit denen ich bisher zutun hatte oder habe. Sie ist - wie soll ich sagen? - lockerer, entspannter...hat eine andere Sicht auf die Dinge und allgemein eine andere Lebenseinstellung. Sie scheint für alles offen zu sein, aber auch zu wissen, was sie will - frei sein, leben, lieben und das Leben genießen. Das hat sie auch schon zu großen Teilen geschafft und das beeindruckt mich irgendwo an ihr, denn so oder so ähnlich wäre ich auch gern. Es ist jedenfalls so, dass ich am liebsten noch öfter mehrere Stunden mit ihr reden - eigentlich schon philosophieren möchte, aber nicht nur das. Ich hatte die Nacht öfter das "Verlangen" sie zu küssen und ich glaube auch, dass sie dazu offen gewesen wäre. Mag daran liegen, dass wir ziemlich angetrunken waren und bisschen was geraucht haben.

Es steht für mich außer Frage, dass ich gerne mehr mit ihr machen würde, da wir auch sehr viele gleiche Interessen haben, aber in der Vergangenheit war es oft so, dass ich mich schnell zu einem guten Freund entwickelt habe und sich dadurch viele Türen geschlossen haben.

Dieses mal würde ich das gern vermeiden wollen, einfach weil ich glaube, dass mir das gerade bei ihr so viel mehr geben kann, als es das bei anderen Frauen tun würde. Ich habe das Gefühl, mit ihr Dinge erleben zu können, die ich aktuell mit keinem Menschen sonst erleben kann. Aber ich weiß nicht, wie ich dieses Freundschafts-Ding am besten umgehen kann.

Eigentlich würde ich jetzt schon wieder ewig viel mit ihr hin und her schreiben wollen (obwohl wir uns die Tage treffen wollen), denn ich kann es irgendwie bis wir uns wiedersehen, nicht so wirklich abwarten. Das ist das, was ich sonst immer getan habe, aber ihr würde ich damit wahrscheinlich die Freiheit nehmen und sie eher wieder abstoßen, was nicht mein Ziel ist. Ich weiß momentan nicht mal, was und ob ich ihr überhaupt schreiben soll, oder ob ich mich damit zufrieden geben soll, dass sie sich die Tage spontan melden will, wenn sie Zeit hat.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich, wie ich damit umgehen soll und wie man sich vielleicht auf Dinge einlassen kann, von denen man nicht weiß, ob sie funktionieren werden oder können, aufgrund der eigenen bisherigen Lebens- und Denkweise? Ich weiß einfach nicht, ob ich ihr, wenn sich was entwickeln sollte, die Freiheit, die sie zu brauchen scheint, geben kann...

...zur Frage

Tu erst mal nichts, lass sie den nächsten Schritt machen.

Das erhöht die Spannung oder sie ebbt völlig ab.

Sei geduldig!

...zur Antwort
Gering - Kein Einfluss

Keine der von Dir aufgezählten möglichen Beeinflussung hat mich je interessiert.

...zur Antwort

Das ist normal. Für Prüfungen lernen, heißt, dass das neu Gelernte aus dem Kurzzeitgedächtnis abgerufen werden kann.

Unser Langzeitgedächtnis speichert nur das Wesentliche, was Du dann lebenslänglich nutzt.

...zur Antwort

Du kannst ihn nicht ändern, wenn er sich von Dir abwendet. Die muslimischen Eltern haben jetzt das Sagen.

Mach einfach Schluss!

...zur Antwort

Rede mit ihm, frag ihn nach vielen Ereignissen von früher, wie Kindheit, Schule und Beruf. Die Gelegenheiten für solche Berichte werden seltener. Nutze sie und sei nicht ungeduldig, wenn es ihm nicht mehr gut geht. Es tut Dir später sonst leid.

...zur Antwort

Der Pakt ist nicht bindend, aber die anschließend geforderte nationale Umsetzung der "freiwilligen Verpflichtungen" des Pakts.

...zur Antwort

Das Wort "Liebe" kommt im Koran fast gar nicht vor. Die Verneinung schon eher.

Als ein gegenüber Sündern strafender und verzeihender Gott ist er höchstens barmherzig.

Also will er geliebt werden, und seine Gläubigen tun alles dafür.

...zur Antwort

Deine Frage berührt das Problem von sich selbst ausschließenden Parallelgesellschaften, die sich trotz hervorragender gesellschaftlicher und sozialer Bedingungen immer wieder bei uns bilden.

Die Konversion zum Islam setzt eine völlig andere Vorstellung vom Zusammenleben in unserer Gesellschaft voraus. Die Umma, das sind die Geschwister im Glauben, lehnt Freundschaft mit allen Nicht-Muslimen ab.

Somit schließt die Umma sich selbst aus der deutschen Gesellschaft aus. Sie befindet sich, weil eine Minderheit, in einer Parallelgesellschaft.

Wenn eine deutsche Konvertitin fragt, wohin sie gehört, so ist sie ein gläubiges Mitglied der Umma in Deutschland.

Damit ist Deine Frage beantwortet.

...zur Antwort

Es wäre die Verweigerung einer medizinisch indizierten Behandlung bei bestehender Schulpflicht.

Das sollte Dein Papa besser nicht tun.

...zur Antwort