Warum regen sich so viele User hier über die Rechtschreibung andere auf?

33 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ernsthaft, wie jemand mit einer Sache umgeht, so ernsthaft muss er auch bezüglich dieser Sache genommen werden. Erscheint ein Anlagenberater in einem zerrissenen Anzug, wird ihn niemand als seriös und als Fachmann bezeichnen wollen. Geht ein Lehrer mit seinen Arbeitsblättern um wie mit einem Stück Müll, zeigt er den Schülern indirekt, wie er selbst zu diesen Blättern und den darauf beschriebenen Themen steht.

Also: Übersichtlichkeit, Ordnung und das Einhalten von sinnvollen Regeln sind wichtig - all das zeugt von Niveau und von der eigenen Einstellung zu einem Sachverhalt, die sehr wichtig ist, wenn man andere Menschen von etwas überzeugen möchte.

.

Ein noch wichtigerer Aspekt ist aber der, dass man durch das Einhalten meines ersten Absatzes möglichst viele Leute positiv ansprechen wird. Mit einem gelungenen Auftreten wird der Anlagenberater erfolgreicher sein, mit ordentlichem Arbeitsmaterial wird der Lehrer die Schüler leichter zum Lernen animieren können.

.

Und auf GF? Wenn jemand meint, absichtlich eine schlechte Rechtschreibung anwenden zu müssen, ok. Ist sie zu schlecht und deshalb unverständlich, wird der Beitrag gelöscht werden. Ist sie schlecht und bleibt der Beitrag stehen, straft sich der Verfasser selbst, weil korrektes Anwenden der Sprache von Respekt gegenüber den Lesern zeugt: Großschreibung vereinfacht das Lesen, gelungene Texte erfreuen den Leser. Fehlen diese Komponenten, wird ein Beitrag nicht viele User ansprechen und deshalb könnte z.B. gerade die Antwort, die ein Fragesteller benötigt hätte, ausfallen, weil es dem Antwortenden zu blöd war, auf eine offensichtlich dümmlich gestellte Frage zu antworten.

.

Genau das halte nämlich ich für das richtige Vorgehen: Ist es ersichtlich, dass ein Fragesteller nur zu faul war, eine anständige Frage zu formulieren, sollte man diese übergehen. Ignorieren ist Strafe genug für einen User, der aus Faulheit oder meinetwegen auch aus Spaß dümmliche Beiträge verfasst.

Das ständige Verbessern anderer User ist allerdings ein mindestens genau so großes Unding - denn es kann sein, dass es sich um nicht ersichtliche Ausnahmefälle handelt, z.B. ein Kind, eine Person in einer Extremsituation oder eine Person, die die deutsche Sprache einfach nicht gut beherrscht. Deshalb ist es verwerflich, wenn man andere User lediglich auf ihre schlechte Rechtschreibung hinweist, aber ansonsten überhaupt keinen sinnvollen Rat gibt - hier scheinen Geltungssucht und der Drang, andere User zurechtweisen zu müssen, zu überwiegen. Vielleicht fehlt den Usern auch die Möglichkeit, sich im realen Leben irgendwie auszeichnen zu können, oder sie geben im Internet das weiter, was sie im realen Leben erleben: Ständige negative Kritik an ihrer Person.

Drascho: Ich lese Deine Antworten einfach immer wieder gerne! DH

0
@ursula39

Wie heißt es so schön: "Ich schließe mich dieser Antwort vollinhaltlich an" (und erspare dem werten User mein eigenes Geschreibsel) Einfach eine ganz tolle Antwort, der es nichts- aber auch gar nichts mehr hinzuzufügen gibt.... außer vielleicht: Wenn ich sehe, dass der User wirklich ernste psychische Probleme hat, würde ich mich schämen, ihn auch noch auf seine schlechte Rechtschreibung hinzuweisen- das kann man sich dann wirklich schenken

0

Danke das sehe ich genauso.

0

wow, also erst dachte ich: hey, da scheint einer mal wirklich was cooles zu schreiben. Super. also las ich, und las, und las, und las dann hab ich einmal runtergescrollt und dachte als nächstes: ZU VIEL ZU LESEN.

also, versteh mich nicht falsch, echt super antwort, jedenfalls den teil den ich gelesen hab;DD

und da dachte ich: ich mach dir die 37!!

0

na ja, "aufregen": viele fragen liessen sich durch schlichtes googeln klären, wenn sie einfach nur  korrekt geschrieben würden. computer sind nun mal doof und können nicht zwischen Bohr und Borsche unterscheiden, wenn jmd. das atommodell nach Bohr erklärt haben möchte. deshalb ist in vielen fällen einfach nur die katastrophale rechtschreibung daran schuld, dass jmd. keine erklärung für etwas findet, was er gern verstehen möchte. in obigem "fall" fragte jmd. nach borsches atommodell. da aber herr borsche schauspieler war, hat er kein atommodell entwickelt.

Ist dir auch aufgefallen, dass die User, die Rechtschreibefehler kritisieren, meist keine guten Antworten geben? Aber irgendwie müssen sie an ihre Punkte kommen. ;)

Es geht ja nicht um mal einen Tippfehler, den man mal schnell macht. Passiert mir ja auch ständig, meistens merke ich es erst, wenn ich dein Betrag nicht mehr editieren kann. Und es mag auch sein, daß es vereinzelt Leute gibt, die die Rechtschreibung nicht beherrschen. Aber bei den meisten ist es es einfach nur eine Frechheit. Die geben sich keine Mühe, die schreiben einfach irgendwie. Zum Teil vermutlich sogar mit absicht falsch, weil das eben kuhl wirkt. (Das kursiv geschriebene Wort habe ich eben mal zur Verdeutlichung mit absicht falsch geschrieben.) Und es ist einfach unhöflich. Die Leute wollen eine Frage beantwortet kriegen und geben sich nicht einmal die Mühe ordentlich zu schreiben.

Und wenn du nun meinst, daß es vielleicht ein 8jähriges Kind sein könnte. Nun das kann sein, aber auch da ist es doch schade, wenn die sich nicht die Mühe geben, richtig zu schreiben. Zu meiner Zeit hat man als Kind dann die Eltern gefragt "Du wie schreibt man denn..." und hat es sich buchstabieren lassen.

Aber du, ich möchte dich noch darauf hinweisen, daß dies Thema sicher sehr interesannt ist und ich auch gern meinen Senf dazu gegeben habe. Aber so etwas gehört eigentlich ins Forum. Achte bitte zukünftig darauf. Wäre lieb von dir.

Lieber Usermoderator, Ein Mensch, der psychisch labil ist und an Selbstmord denkt oder jemand, der fragt, wie man Nasenbluten verhindert, ruft nicht zuerst Mama an, um zu fragen, wie man "Empathie" schreibt und er hat auch keine Zeit in den Wahrig zu schauen. Ernstnehmen hört sich gut an - ich wäre dafür: Jede Frage ernstnehmen, wie sie dasteht. Geht es einem besser, kann man dann auch auf Satzkonstruktionen zurückgreifen - nicht jeden Satz gleich beginnen, Wortabwechslung usw. - aber das ist sekundär.

0
@lichtschatten

Du hast da ja nicht unrecht, aber das sind Einzelfälle. Es gibt hier viele Leute, die schreiben einfach wirklich grundlos so wie es denen halt gerade paßt. Und eigentlich sind nur diese Fälle jene, worüber man sich auch aufregt. Gut es gibt immer einzelne User, die meckern wirklich immer, wenn mal irgendwo ein Komma vergessen wurde. Das muß nun auch nicht sein, und klar, wenn einer ernsthafte Probleme hat, wird er auch nicht lang über die Rechtschreibung nachdenken. Aber ich denke, diese Fälle hat wesermensch sicher nicht gemeint.

0
@lichtschatten

Sorry, aber akute Hilfe bei Selbstmordgedanken und Nasenbluten gehören für mich eher nicht hierrein. Darüber wundere ich mich ohnehin immer wieder.

Also dann adieu liebe Gesellschaft, wenn man bei so einem Problem hier Rat sucht.
Nichts für ungut, aber hier eiern eben mächtig viele Unwissende herum, die meinen überall ihren Senf abgeben zu müssen und das weiß jeder User, der hier mehr als vier Fragen verfolgt hat.
Wenn ich an Selbstmord denke und weiß, dass ich grad einen Augenblick der Vernunft hab, ruf ich jemanden an, den ich kenne und frag nicht irgendwen im Internet, auch wenn dort welche sind, die Ahnung haben.

 

0

Weil es manchmal echt krank ist, was hier an Fehlern fabriziert wird.
Aber ich würde nie eine Antwort schreiben, nur um auf Fehler hinzuweisen. Das tue ich nur, wenn ich auch gleichzeitig die Frage beantworten kann. Diese Hinweise dürfen allerdings nicht beschimpfend und beleidigend oder bloßstellend sein.
Ein guter Grund, solche Hinweise zu geben ist ja - so geht es mir zumindest - dass man auf dieser Seite ist um anderen zu helfen. Und das tut man ja auch, indem man andere auf ihre Fehler hinweist - schließlich hilft ihnen das fürs Leben!
Ich habe gerade einen interessanten Tipp dazu gegeben: http://www.gutefrage.net/tipp/die-haeufigsten-rechtschreibfehler-auf-gf---vermeiden

Was möchtest Du wissen?