Unerlaubte Kastration

16 Antworten

übernehmen musst du gar nix. er war gechippt und dass er entlaufen war war dem heim bekannt. wenn nach dem chip gesucht und nix gefunden wurde wird das aber vermutlich unter "dumm gelaufen" abgebucht. es kommt in sehr seltenen fällen auch vor dass die dinger den geist aufgeben

ein unkastrierter kater im freigang ist allerdings ein no-go. aus mehreren gründen, einige haben mit dem tierschutz zu tun, andere mit der sicherheit des katers: auch katzen kennen aids. nennt sich fiv bei ihnen. dass der tierschutz ihm kastriert hat war zu seinem besten.

Allerdings. Einglück haben sie ihn da kastriert, da die Besitzerin anscheinend gegen Kastration ist.

0

müssen nicht solche Chips auch reg. werden??sowie beim Tattoo im Ohr??evtl ist das nie gemacht worden..!!!

0
@hexenbaby74

ja müssen sie. NUR ein chip nutzt gar nichts wenn die chipnummer nicht bei tasso oder dem haustierverzeichnis angemeldet ist. das ist dann nur ne nummer ohne bezug.

allerdings hätte das heim nicht neu gechippt wenn der alte chip zu finden gewesen wäre

0

Hallo,

bitte bedenke, du hast zwar angerufen, aber als der Kater ins Tierheim gebracht wurde, nach deinem Anruf, hat man ihn vermutlich nicht mit deinem Anruf in Verbindung gebracht.

Das er kastriert wurde, ist üblich, sonst würde die Katzenstation aus allen Nähten platzen. Das mit dem chippen finde ich nicht so gut. Man hätte feststellen können, das er bereits geschippt ist, und somit auch dem Besitzer zuführen.

Ergo : hätte man in gleich nach einem Chipp untersucht, hätte man sich alles andere sparen können.

Somit würde ich nicht bezahlen. Denn der Sinn des Chipp wurde ja umgangen.

Gruß

ja aber Sinn des Chips ist doch die Ermittlung der Halter und nicht der Fortpflanzung ..also.. da das Tierheim nicht noch mehr Katzen bekommt, die nicht gewollt sind ..machen sie halt schnipp schnapp bei gesunden Tieren..und die Kosten sind meißt geringer als beim TA..

0

Ich mach mir jetzt sicher keine Freunde, aber ich bin hier auf der Seite des Tierheims ;)

Ich gehe mal davon aus, dass der Chip nicht lesbar war, denn das Tierheim untersucht ein Fundtier ja routinemässig auf einen Chip, um den Besitzer wiederzufinden (die Tierheime sind nicht daran interessiert, dass die Tiere dort länger als nötig bleiben und Futterkosten verursachen).

Warum das solange gedauert hat....wer weiss. Vielleicht passte sein Aussehen auch noch zu einer anderen Suchmeldung und sie haben erst dort angefragt...oder...oder.... hattet ihr ein Foto im Tierheim abgegeben?

Was die Kastration angeht..... wenn ein erwachsenes Tier unkastriert draussen aufgefunden wird , dann ist es entweder ein Streuner, oder der Besitzer WILL es nicht kastrieren lassen. Da kann ich irgendwie nachvollziehen, wenn der Tierschutz erst kastriert und dann fragt.....

Der gesetzestreue Bürger in mir sträubt sich durchaus auch gegen diese etwas zweifelhafte Aktion.....aber der Tierschützer grinst sich eins.....kastriert ist kastriert ;)

Katzen die nicht gechipt oder tätowiert sind dürfen als Fundkatze "gekennzeichnet"(also gechippt) und kastriert werden. Evtl war der Chip nicht lesbar, da das durch Tierarzt gemacht wird war der alte Chip wohl nicht erkennbar (aus welchem Gründen auch immer). Das sie aber nicht gleich reagiert haben finde ich etwas merkwürdig, ich denke mal du hast eine genaue Katerbeschreibung dort gelassen falls er gefunden wird. Wobei es im Interesse aller ist wenn frei laufende Katzen kastriert/sterilisiert sind um unkontrollierte Vermehrung zu vermeiden. Zusammenfassend: Ja die dürfen das, und können dem Besitzer/Abnehmer der Katze das ganze auch noch in Rechnung stellen.

normalerweise wartet das TH damit aber ein, zwei wochen falls der Besitzer sich meldet

0

Wenn er nochmal gechipt wurde ,dann war der bereits vorhandene Chip nicht lesbar . Es gehört zum ganz normalen Prozedere dass ein Fundtier zuerst nach einem Chip abgesucht wird . Denn normal registriert man sein Tier ja und dann kann es zurück gegeben werden .

Wenn der Chip nicht lesbar war , konnte der Kater euch gar nicht zugeordnet werden ,denn ihr werdet wohl angegeben haben dass er gechippt ist .

Da ist es normal dass gechipt und kastriert wird ,denn jede unkastrierte Katze bzw Kater kann das Tierleid verschlimmern was durch die Massen an ungewollten Kitten entsteht . Wer weiss wieviele Rollige Katzen der Kater in den 2 Tagen gedeckt hat? Da ist eine Kastration nur sinnvoll und wie gesagt ,wenn der Chip nicht lesbar war , konnte er euch nicht zugeordnet werden .

LG

Was möchtest Du wissen?