BKH Kater kastrieren?

7 Antworten

Alle Katzen, auch Mädels und reine Wohnungskatzen müssen kastriert werden.

Dann solltest Du noch wissen, dass Katzen keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere sind, die gerne einen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen. Vor allem  Babykatzen sollten niemals alleine gross werden müssen, sondern immer einen kätzischen Kumpel haben. Denk da mal drüber nach.

Es geht bei der Kastra von Wohnungskatzen nicht nur darum, dass sie anfangen zu markieren, sondern auch darum, dass Dein Kater ja ausbüxen könnte und dann natürlich für ungewollten Nachwuchs sorgt oder sich sogar mit Krankheiten, auch tödlichen anstecken kann.

Es muss in Deiner Umgebung nur eine rollige Katze sein und Dein Kater ist weg, so schnell kannst Du nicht reagieren. Also lass den Kerl kastrieren.

Und nein, es gibt nichts, mit dem man dem Markieren vorbeugen kann.

Hallo,

Alle Katzen, ob nun Männlein oder Weiblein, müssen kastriert werden.

Mal ganz von dem unangenehmen Markieren abgesehen, leidet ein unkastrierter Kater auch sehr unter seinem Vermehrungstrieb.

Woher kommt der Kater denn? Ganz offensichtlich nicht von einem seriösem Züchter, denn

  1. geben seriöse Züchter die Kitten frühestens mit einem Alter von zwölf Wochen ab, die meisten eher später ( http://www.bkh-von-axmadie.de/Katzenbabys/Allgemeine-Infos ),
  2. geben seriöse Züchter keine Kitten in Einzelhaltung ( http://www.bkh-von-axmadie.de/Infoseite/Thema-Einzelkatze ) ab und
  3. ist die Kastration ihrer Kitten für seriöse Züchter Pflicht, einige geben ihre Kitten auch frühkastriert ab ( http://www.bkh-von-axmadie.de/Infoseite/Kastration ).

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selbst Hunde- & Katzenbesitzerin & arbeite im Tierheim.

Kann ich nicht bestätigen. Meine Emmy kommt von einer ,eingetragen' Züchterin. Ich habe nur eine Katze gekauft (mit Stammbaum).

1

Hallo , 1. habe ich geschrieben das wir ihn erst mit der 13. Woche abholen 

2. ist sie eine seriöse Züchterin und keiner hat gesagt das er in Einzelhaltung geht 

3. war nichts davon eine Antwort auf meine Frage ;-) 

0
@vonni12345

1. Tut mir leid, ich habe mich verlesen. Ich dachte, ihr hättet euch vor drei Wochen einen BKH-Kater geholt (und dieser ist jetzt 13 Wochen alt).

2. Hat sich so angehört. Habt ihr denn noch eine Katze?

3. Doch, deine Frage war, ob ihr den Kater kastrieren lassen müsst, und meine Antwort war, dass ihr das tun müsst, zumal seriöse Züchter das auch voraussetzen.

Für den ersten (und zweiten) Punkt entschuldige ich mich. Manchmal bin ich etwas schusselig und dann vertausche ich die eben gelesenen Worte. Sorry!

Aber bitte lasse deinen Kater doch kastrieren, noch hat das ja Zeit, aber in ein paar Wochen/Monaten dann.

1
@BrightSunrise

Ah okay :-) 

Noch nicht , aber es kommt bald eine Katze nach ..

Naja wollte eher darauf hinaus ob es Möglichkeiten geben würde Markieren vorzubeugen 

1
@vonni12345

...vermutlich kommt das davon, dass ich gefühlt fast nur Katzenfragen beantworte, bei denen man nicht anders kann, als den Kopf zu schütteln... da gehe ich wohl schon davon aus, dass jemand einen Fehler macht. :x Ich hoffe, du verzeihst mir...

Wird die Katze denn kastriert? Da finde ich die Kastration fast noch wichtiger.

Möglichkeiten dafür gibt es nicht wirklich. Es gibt solche Kastrationschips, allerdings würde ich eine richtige Kastration diesen immer vorziehen. Ansonsten markieren Katzen nicht nur durch das Spritzen von Urin und Analdrüsensekret, sondern auch durch das Kratzen. Eventuell könnten ausreichend Kratzmöglichkeiten helfen. Und Beschäftigung natürlich.

Ich bin aber dennoch der Meinung, dass alle Katzen kastriert werden sollten, möglichst vor Eintritt der Geschlechtsreife, spätestens mit Eintritt der Geschlechtsreife.

Handelt es sich denn um einen Vereinszüchter? Wenn ja, darf ich die Homepage mal sehen...

1

Hi,

lass' ihn bitte mit ca. 6 Monaten kastrieren.

Das hat auch andere Vorteile, denn unkastrierte Kater sind oftmals gegenüber ihren Mitkatzen sehr unleidlich weil sich ihre Gedanken um die Fortpflanzung dreht und sie dann aus sexueller Frust die anderen Katzen im Haushalt mobben können.

Und nein, es gibt keinen Weg einem potentem Kater das Markieren "auszureden". 

Ich würde ihn auch niemals als Deckkater anbieten, denn dazu müsste er ständig Gesundheitstests über sich ergehen lassen (z.B. ein frischer Penisabstrich vor jeder Deckung). Und du hast den Stress einer fremden, rolligen (!) Katzen Zuhause, was deine Katzengruppe ebenfalls stressen wird und zu Unfriede führt. 

Wenn du erst einmal Streit in deiner Katzengruppe hast kann dir das keine Deckgebühr der Welt wieder wettmachen.

October

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?