Hi, das ist eine Europäish Kurzhaar (EKH) Katze.

So nennr man ganz normale Hauskatzen ohne einen Stammbaum.

Wobei deine Katze wirklich sehr hübsch ist! Eine echte Glückskatze.

...zur Antwort
Ja

Ein guter Tietpsychologe kann durch Beobachtung deiner Katze und durch Fragen an dich vielleicht erkennen, wo die Probleme liegen und dir gute Tipps geben.

Der Rest liegt dann an dir, denn es word Geduld und viel Atbeit brauchen um das unerwünschte Verhalten deiner Katze zu verändern

Mache einen grossen Bogen um Telekommunikation, das ist wirklich eine üble Betrugsmasche.

October

...zur Antwort

Hi,

die Mutterkatze ist eine Europäisch Kurzhaar (EKH), so nennt man ganz normale Hauskatzen ohne einen Stammbaum.

Der Deckkater ist ein Rassemix ohne erkennbare Rassemerkmale.

Diese Verpaarung ist absolut unterirdisch und unethisch, ich hoffe, du kaufst dir von dort kein Kitten!

Diese Verpaarung verstösst gegen den Qualzuchtparagraphen 11b des Tierschutzgesetzes. In Hessen ist eine solche Verpaarung ganz verboten.

Die Mutterkatze ist über das W Gen rein-weiß und hätte niemals mit einem Deckkater mit Scheckungsweiß verpaart werden dürfen.

Eine rein-weiße Katze sollte man nur mit einem Deckkater verpaaren, der Vollfarben ist um das Taubheitsrisiko möglichst gering zu halten.

Das ist richtig üble Vermehrung auf Kosten der Gesundheit!

October

...zur Antwort

Hi,

Mindestens 12 Wochen.

Wenn ihr den Onkel dazu überreden könnt die Kitten 14 - 16 Wochen bei der Mutter zu lassen währe das besser.

October

...zur Antwort

Ein oder zwei Kartons mit ein paar Lagen Bettlaken reichen völlig aus.

Nach der Geburt kannst du dann vorsichtig die verschmutzen Laken von oben herausnehmen.

Es sollten Bettlaken sein oder ein Stoff, an dem die Welpen nicht mit ihren Krallen hängen bleiben können.

Selbstgebaltelten Schnickschnack braucht deine Katze nun wirklich nicht.

Wichtig wäre eine geeignete Waage um die Welpen wiegen zu können und Aufzuchtmilch, falls es zu einer Handaufzucht kommt.

Du brauchst die Notfallnummer deines Tierarztes falls etwas bei der Geburt schief läuft - oder du gehst dann in eine Tierklinik mit 24h Notfalldienst.

Acht Wochen nach der Geburt kannst du einen Kastrationstermin ausmachen, damit es nicht zu noch einem Wurf kommen muss.

October

...zur Antwort

Das beste Geschenk wäre:

mit 8 und 12 Wochen gegen Schnupfen / Seuche impfen lassen

Chippen lassen

mindestens 12 Wochen bei der Mutterkatze lassen, besser währen alerdings 14-16 Wochen

zu zweit oder zu einem in etwa gleichaltrigem Kitten verkaufen

und Frühkastrieren lassen, damit es nicht zu weiteren Würfen kommen muss. Die Mutterkatze sollte auch kastriert werden,.

Das währe um einiges wichtiger als ein Stück Stoff oder ein Spielzeug.

October

...zur Antwort

Konflikte entstehen eher, wenn zwei Katze vom Alter oder dem Charakter her nicht zueinder passen.

Ein in etwa gleichaltriger Kater währe für euren Kater passender als ein Jungtier.

October

...zur Antwort

Du solltest dringend einen Genetikkurs für Katzenzüchter belegen!

Du verpaarst da völlig wahllos zwei Katzen, um dann in einem allgemeinem Forum danach zu fragen, welche Farben fallen könnten?

Dein Ernst?

Was hat das denn noch mit einer seriösen Katzenzucht mit Herz und Verstand zu tun? Wenn noch nicht einmal die Grundlagen der Farbgenetik richtig sitzen.

October

...zur Antwort

Ja, ist es.

Bei dem Preis zählt die "Züchterin" drauf, vorausgesetzt, der Wurf wird mit Herz und Verstand aufgezogen.

Wie alt ist das Kitten wenn es bei dir einziehen soll?

Ist es dann zweifach gegen Seuche/ Schnupfen geimpft und gechippt?

Bekommt das Kitten einen Stammbaum von einem seriösem Verein?

October

...zur Antwort

Hi,

Seit wann pinkelt er denn? In welchem Alter wurde er kastriert?

Was genau wurde denn beim Tierarzt untersucht?

Bekommt er Freigang? Falls Nein, währe das möglich bei deinen Eltern?

Wie stehen denn deine Eltern zu dem Kater?

Wenn es gar nicht anders geht solltest du ihn im örtlichem Tierheim abgeben und dort genau erklären, warum er abgegeben wird und dem Tierheim alle Tierarztunterlagen mitgeben ( wenn du die nicht hast frag deinen Tierarzt danach). Du wirst eine Abgabegebühr bezahlen müssen, weisst dann aber wenigstens, dass er noch eine Chance bekommt.

October

...zur Antwort

Die Kitten sollten jeden Tag gewogen werden und jeden Tag ungefähr 10g zunehmen.

Nimmt ein Kitten an zwei aufeinander folgenden Tagen nicht zu oder gar ab, dann stimmt etwas nicht und das Kitten muss dringend von einem Tierarzt untersucht werden.

Du solltest dir jetzt schon Aufzuchtfmilch kaufen ( das ist ein Pulver, dass mit Wasser angerührt wird).

Die Mutterkatze kann ca. 8 Wochen nach der Geburt kastriert werden, damit es nicht zu noch mehr Würfen kommen muss.

Vom vermehren halte ich übrigends auch nichts. Schade, dass die Katze nicht im ihrer selbst willen geliebt wurde sondern einen Wurf bekommen musste.

October

...zur Antwort

Na, sie ist rollig geworden, damit sie gedeckt werden kann und der nächste Wurf kommt.

So funktioniert nun mal die Natur.

Sie ist auch rollig geworden, weil ihr euch nicht um ihre Kastration gekümmert habt.

October

...zur Antwort

Der angegebene Vater stimmt auf gar keinen Fall.

Währe er der Vater deiner Katze müsste sie dreifarbig sein. Und hätte verdünnte Farben.

Es sind bestenfalls BKH- Mixe.

October

...zur Antwort

Meistens Ja, wobei man das die Katzen "fragen" muss.

Es gibt pingelig Katzen, die nicht auf ein schon benutztes Klo gehen.

Und solche, die gerne Urin und Kot getrennt abgeben.

Dabei ist es vielen Katzen wichtig, dass die Klos getrennt voneinander stehen, da zwei neben einander stehende Klos oftmals als ein großes angesehen werden.

Bei mehreren Katzen kann es sein, dass ein dominantes Tier das andere daran hindert, dass Klo zu benutzen. Da ist es dann sinnvoll mehrere Klos an unterschiedlichen Stellen aufzustellen, damit das dominante Tier nicht alle klos gleichzeitig "überwachen" kann und das unterdrückte Tier ein freies Klo finden kann.

Und dann gibt es Katzen denen das egal ist und problemlos ihr Klo teilen.

October

...zur Antwort

Schaut euch doch mal im Auslandstierschutz nach einer erwachsenen Pointkatze um.

Diese haben oftmals kaum orientalen- Gene in sich, sind aber trotzdem schönec Point- Tiere.

Bei einer Erwachsenen Katze wird man euch den Charakter besser beschreiben können.

Vielleicht findet ihr so eine Katze, die gut zu euch passt.

October

...zur Antwort

Ein Deckkater sollte zwischen zwei Deckungen mindestens 2 Wochen pausieren. In dieser Zeit sollte der Katerbesitzer auf Krankheitsanzeichen seines Katers achten, da die zu deckenden Kätzinnen Krankheiten einschleppen können.

VOR jeder Deckung braucht ein Deckkater einen negativen Penisabstrich damit man sicher sein kann, dass er auch sauber deckt.

Ein Deckkater sollte alle 2-3 Jahre (bis zum Alter von 8 Jahren) von einem Tierkardiologen untersucht werden. Dazu kommen noch Tests auf Erbkrankheiten, die Rassespezifisch sind.

Ein Deckkater sollte nicht alleine leben müssen sondern wenigstens einen kastrierten Kater als Kumpel haben. Oftmals leben Deckkater ein eher trauriges Leben, weil sie Harnmarkieren und deshalb kaum Familienanschluss haben.

Die Deckkaterhaltung gilt als mit das schwierigste an der Katzenzucht. Wenn ich sehe, wie viele in den Ebay-Kleinanzeigen versuchen mit ihrem Kater als Deckkater nebenher etwas Geld zu verdienen gruselts mich. Leider schaut da niemand so genau hin ....

October

...zur Antwort

Du solltest dir lieber die Blumen genauer ansehen, die zum Teil sehr giftig sein können.

Z.b Lilien, Tulpen, Narzissen, Maiglöckchen,

October

...zur Antwort